1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Routeranbieter Viprinet: "Telekom…

Vor kurzem sendete ich dem Vorstand der Telekom eine Mail...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vor kurzem sendete ich dem Vorstand der Telekom eine Mail...

    Autor: Anonymer Nutzer 25.04.13 - 19:44

    Hier mein Anschreiben:
    ================================================

    Ich bin seit über 10 Jahren treuer Kunde der Telekom. Warum? Weil ich Wert auf Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Serviceleistungen lege. Andere Anbieter hinken hier noch Meilenweit hinterher. Jedoch ist eines in Deutschland sicher. Das Kupfernetz muss weg! Die Zukunft heißt Glasfaser.

    In meinem beschaulichen Dörfchen XXXXXXX, in der Eifel, ist derzeit maximal DSL 3000 möglich. Das ein Ausbau richtig ins Geld geht, ist vollkommen normal. Und dass eine AG nicht blind Milliarden versenken kann, um mal eben eine neue Infrastruktur in die Erde zu bekommen, ist auch vollkommen klar.

    Aber wie wäre es mit einer Tarif-Erweiterung? Einen neuen Posten auf der Telefonrechnung, für jeden, der sich beteiligen möchte? Ich wäre bereit, 10 Euro im Monat mehr zu zahlen, für einen spürbaren Ausbau.


    Mit freundlichen Grüßen



    Die Antwort eines Vorstandmitglieds bzw. dessen Sekretär:
    ================================================

    vielen Dank für die Zeit, die Sie sich genommen haben, an unseren Vorstand zu schreiben. Ich wurde gebeten, Ihnen zu antworten.

    Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Premiumprodukte interessieren.
    Die Deutsche Telekom möchte das Bundesgebiet flächendeckend mit Highspeed DSL versorgen. Wie Sie selbst bereits festgestellt haben, ist dieser Ausbau mit erheblichen Kosten verbunden. Wir setzen daher mit unserem Projekt "Mehr Breitband für Deutschland" auf die Zusammenarbeit mit den Kommunen und Gemeinden, um den Ausbau auch in ländlichen Gebieten zu realisieren. Nutzen Sie die Möglichkeit und sprechen Sie einen Gemeindevertreter auf unsere Initiative an.
    Ihren Wunsch, einen höheren Grundpreis zu zahlen, um damit einen schnelleren Ausbau voranzutreiben, können wir leider nicht erfüllen.

    Mit freundlichen Grüßen
    ********
    Serviceteam Vorstand


    ================================================

    Tja, da will man mal eine Idee bringen, um den Ausbau voran zu bringen, und dann sowas! Die wollen ja gar nicht mehr Geld für den Ausbau haben! Und ich wette, ich bin nicht alleine, der einen sogenannten "Solidaritäts-Zuschlag" zahlen würde, um endlich in den Genuss von schnellem Internet zu kommen.

    Tja ja... Die Telekom. Was hat man dem Vorstand nicht schon alles an den Hals gewünscht... ;o)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.13 19:52 durch ap (Golem.de).

  2. Re: Vor kurzem sendete ich dem Vorstand der Telekom eine Mail...

    Autor: Anonymer Nutzer 25.04.13 - 20:09

    Ich habe eben noch gleich die Antwort verfasst und möchte Euch diese hier auch zukommen lassen.

    ================================================

    aber sie wollen doch die Drosselung der DSL-Tarife, da der Traffic so teuer sei.
    Also irgend etwas stimmt da jetzt nicht. Entweder, die Telekom braucht Geld, um den Ausbau voran zu treiben, oder aber die Telekom versucht nur die Kosten zu senken um im Sinne der Aktionäre mehr Geld auszahlen zu können. Ich bin gespannt, wie dies alles unter einen Hut zu bekommen ist.

    1. Sie erhöhen die Bandbreite durch Vektoring in Ballungsgebieten, die eh bereits mehr als genug Bandbreite zur Verfügung haben, um dadurch ein Quasimonopol zu etablieren und aus lauter Angst, die Kabelanbieter würden alle Kunden weg schnappen.

    2. Sie möchten aus Flat-Tarifen die sogenannten Volumen-Tarife machen, damit die total überlasteten Backbones zur Ruhe kommen, prügeln aber alle etablierten Dienste wie Fernsehen und Telefonie ins Internet, obwohl es dafür bereits eine sehr sinnvolle Möglichkeit gibt. ISDN/Analog und SAT.

    3. Für den Ausbau zusätzliches Geld möchten Sie nicht annehmen, wobei zahlreiche Kunden diese 10 Euro bereit wären zu zahlen, sofern man dann deutlich sieht, dass etwas passiert.


    Können Sie mir dafür Gründe nennen, die das Verhalten des Vorstandes, das Querstellen und die Zusammenhänge erklären?


    Mit freundlichen Grüßen

  3. Re: Vor kurzem sendete ich dem Vorstand der Telekom eine Mail...

    Autor: Martin F. 25.04.13 - 21:51

    Bitte auf dem Laufenden halten :-) Danke.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  4. Du hörst Dich gerne schreiben, oder?

    Autor: Eurit 25.04.13 - 22:15

    Vor lauter schreiben fällt es dann schwer den Text zu verstehen, der Dir zum Lesen gegeben wurde.

    Die Telekom sagt, sie will DEINE 10 Euro nicht, das ist keine Aussage über die Idee an sich.

    Sie hat Dir aber die Antwort gegeben, die Initiative, mach dich darüber halt mal schlau und versuche deinen Bürgermeister davon zu überzeugen, das es für Euch gescheiter ist, dort mitzumachen, als die 10.000 Euro für einen neuen Blumenkübel auf dem Marktplatz.

    Der Logik verpflichtet :)

  5. Re: Du hörst Dich gerne schreiben, oder?

    Autor: Anonymer Nutzer 26.04.13 - 05:20

    Eurit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Telekom sagt, sie will DEINE 10 Euro nicht, das ist keine Aussage über
    > die Idee an sich.

    Ihren Wunsch, einen höheren Grundpreis zu zahlen, um damit einen schnelleren Ausbau voranzutreiben, können wir leider nicht erfüllen.

    Da steht nichts davon, dass die MEINE 10 Euro nicht wollen, sondern dass sie generell keine 10 Euro mehr pro Anschluss wollen, sofern der Anschlussinhaber damit einverstanden wäre.

    > Sie hat Dir aber die Antwort gegeben, die Initiative, mach dich darüber
    > halt mal schlau und versuche deinen Bürgermeister davon zu überzeugen, das
    > es für Euch gescheiter ist, dort mitzumachen, als die 10.000 Euro für einen
    > neuen Blumenkübel auf dem Marktplatz.

    Sie hat mir EINE Antwort gegeben. Es sollte nicht am Bürgermeister liegen, sondern an dem Unternehmen, dass mit der Infrastruktur Geld macht, den Ausbau voran zu treiben.

  6. Re: Du hörst Dich gerne schreiben, oder?

    Autor: Eurit 26.04.13 - 10:52

    Wenn du weiterhin hier zeit verschwendest, statt dem Bürgermeister Druck zu machen, wirst du in 5 Jahren noch mit Prostata Geschwindigkeit Surfen willst.

    Ich freue mich derweil an meinem VDSL Leitung mit 50 mbit.

    Der Logik verpflichtet :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. BEHG HOLDING AG, Berlin
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 159€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 233,94€)
  2. 159€ (Bestpreis mit MediaMarkt. Vergleichspreis 233,94€)
  3. ab 412,99€ Bestpreis auf Geizhals
  4. (u. a. Mafia - Definitive Edition für 35,99€, Take Two Promo (u. a. The Outer Worlds für 27...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Todesfall: Citrix-Sicherheitslücke ermöglichte Angriff auf Krankenhaus
Todesfall
Citrix-Sicherheitslücke ermöglichte Angriff auf Krankenhaus

Ein Ransomware-Angriff auf die Uniklinik Düsseldorf, der zu einem Todesfall führte, erfolgte über die "Shitrix" genannte Lücke in Citrix-Geräten

  1. Datenleck Citrix informiert Betroffene über einen Hack vor einem Jahr
  2. Shitrix Das Citrix-Desaster
  3. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Geforce RTX 3080 im Test: Doppelte Leistung zum gleichen Preis
Geforce RTX 3080 im Test
Doppelte Leistung zum gleichen Preis

Nvidia hat mit der Geforce RTX 3080 die (Raytracing)-Grafikkarte abgeliefert, wie sie sich viele schon vor zwei Jahren erhofft hatten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia Ampere Roadmap zeigt Geforce RTX 3080 mit 20 GByte
  2. Nvidia zur Geforce RTX 3080 "Unser bester und frustrierendster Launch"
  3. Geforce RTX 3080 Wir legen die Karten offen

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner