1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryse: Der römische ESRAM-Trick

30 fps sind nicht NextGen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 30 fps sind nicht NextGen

    Autor: spyro2000 19.09.13 - 20:36

    Mir egal, wie schön die Bilder sind wenn jedes zweite einfach ausgelassen wird. Das 30 fps Geruckeln will ich nie wieder spielen, habe deshalb zum PC gewechselt. Hier kann ich wenigstens selbst an den Schrauben drehen und notfalls auf ein paar Effekte verzichten.

    spyro

  2. Re: 30 fps sind nicht NextGen

    Autor: androidfanboy1882 19.09.13 - 23:54

    +1


    40 Minimum. Besser gleich 60 für Konsole.

  3. Re: 30 fps sind nicht NextGen

    Autor: spyro2000 20.09.13 - 00:08

    40 lassen sich aber nur mit heftigsten Tearing auf einem 60 Hz Display darstellen (bei 120 Hz wär's ok).

    spyro

  4. Re: 30 fps sind nicht NextGen

    Autor: KTVStudio 20.09.13 - 07:56

    Ich dachte zuerst der Artikel handelt von der Xbox 360, aber bei einer Konsole des Jahres 2013 mit einer Auflösung von unter FullHD und so spärlich angesiedelten FPS anzukommen ist schon irgendwie arm.

  5. Re: 30 fps sind nicht NextGen

    Autor: darklord007 20.09.13 - 08:00

    liegt bestimmt nur daran das die jetzt quasi für nen standardrechner programmieren müssen, was sie bisher nur mit schlechten ports getan haben ;)

  6. Re: 30 fps sind nicht NextGen

    Autor: lock_vogell 20.09.13 - 08:20

    naja man könnte sich das spiel auch einfach mal angucken und dann rumsülzen...
    evtl. sieht man das ganze dann auch mal etwas realistischer... aber stimmt hier geht es um konsolen... ich vergas, da kann man echte argumente genauso vergessen wie bei einem kreationisten, dem man versucht die evolution näher zu bringen... O_o

  7. Re: 30 fps sind nicht NextGen

    Autor: VRzzz 20.09.13 - 08:36

    lock_vogell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja man könnte sich das spiel auch einfach mal angucken und dann
    > rumsülzen...
    > evtl. sieht man das ganze dann auch mal etwas realistischer... aber stimmt
    > hier geht es um konsolen... ich vergas, da kann man echte argumente genauso
    > vergessen wie bei einem kreationisten, dem man versucht die evolution näher
    > zu bringen... O_o

    30 FPS sind kein Argument?

    30 FPS sind 30 FPS, egal auf welcher Konsole oder PC, die Xbox One kann auch keine Naturgesetze ändern, nur weil sie so extrem "Next Gen" ist (mit 3 Jahre alter Graka Einheit). 30 FPS sieht auf PC schlimm aus und auf Xbox, PS, Nintendo und sonst was.
    Next gen mit 30 FPS sind einfach nur arm. Wenn ich schon im Artikel lese "In die gleiche Kerbe schlagen die 30 Bilder pro Sekunde, wodurch für einen Frame 33,3 Millisekunden Rechenzeit zur Verfügung stehen, die Crytek in eine schönere Grafik investieren kann." kommts mir hoch. Was anderes kann man den Konsoleros nicht mehr bieten als gute Grafik(und trotzdem schlechter als auf PC) und Quick Time Events?

    Der Threadersteller hat vollkommen mit recht mit seiner objektiven Ansicht zu der Sache. 30 FPS und dann noch damit angeben... ich glaubs nicht.

  8. Re: 30 fps sind nicht NextGen

    Autor: derKlaus 20.09.13 - 09:15

    VRzzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Threadersteller hat vollkommen mit recht mit seiner objektiven Ansicht
    > zu der Sache. 30 FPS und dann noch damit angeben... ich glaubs nicht.
    Mal eine Nebenbei-Frage: Seid Ihr beim Anschauen eines Filmes auch am abkotzen wegen des ruckeligen Bildes? Soweit ich weiß liegen Filme auf DVD und BluRay in der Regel mit maximal 30 FPS vor (ja, es gibt ausnahmen mit 50 oder 60 Bildern, die meist direkt fürs Fernsehen produziert wurden). Mir ist in der Regel nur bei einem 3:2 Pulldown ein Ruckeln bei Filmen am Auffallen.
    Das soll jezt übrigens keine Stichelei sein, das ist eine ernstgemeinte Frage.
    Ich bin der Meinung, dass man auch bei Spielen das nicht so pauschalisieren kann. Eine Bildfolge wird in der Regel bei 30 Hz als flüssig wahrgenommen. Was anderes ist es, wenn die Framerate unter die 25 Bilder pro Sekunde fällt. Da fällt es dann natürlich auf.

  9. Re: 30 fps sind nicht NextGen

    Autor: wmayer 20.09.13 - 09:19

    Im Kino und auf der BD sind es normalerweise 24 FPS. Den Hobbit gab es wahlweise mit 48FPS, nannte sich dann HFR. Komischerweise fanden das einige voll schlimm.

  10. Re: 30 fps sind nicht NextGen

    Autor: KTVStudio 20.09.13 - 10:00

    Ich merke den Unterschied vorallem am PC wenn ich auf der alten 100HZ Röhre alte Spiele ohne FPS Limit spiele, das ist ein ganz ungewohntes Gefühl, dass das Spiel aufeinmal so "übertrieben" flüssig läuft. Ist nur zu empfehlen.

  11. Re: 30 fps sind nicht NextGen

    Autor: derKlaus 20.09.13 - 10:22

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Kino und auf der BD sind es normalerweise 24 FPS.
    genau das meine ich, empfindet das jemand als ruckelig?
    > Den Hobbit gab es wahlweise mit 48FPS, nannte sich dann HFR.
    > Komischerweise fanden das einige voll schlimm.
    Das hab ich auch mitbekommen, scheit eine Gewohnheitssache zu sein. ich hab den Hobbit nicht gesehen, mir konnte kein Kino sagen, ob das die HFR Fassung ist (das hätte mich einfach interessiert, wie das wirkt).

  12. Re: 30 fps sind nicht NextGen

    Autor: derKlaus 20.09.13 - 10:25

    :)
    Das kenn ich auch. Ich hab keinen CRT mehr daheim rumstehen, keinen Platz dafür. Ich hab es aber auch noch so in Erinnerung, dass es zwischen Röhre und LCD einen signifikanten Unterschied bei der Bildwiederholfrequenz gibt, in Hinsicht auf die Wahrehmung.
    Und ältere Spiele sehen auf LCD meistens grässlich aus.

  13. Re: 30 fps sind nicht NextGen

    Autor: Khazmadu 20.09.13 - 10:46

    Bei Ryse sind 30FPS vollkommen ausreichent. Da der Fernseher eh mit 200-1000hz arbeitet und das ergebniss Interpoliert sieht es auch so Flüssig aus.

    Anders ist das natürlich bei schnellen und hecktischen spielen wie Forza oder Call of Duty aber die laufen ja auch mit 60Hz

  14. Re: 30 fps sind nicht NextGen

    Autor: dEEkAy 20.09.13 - 11:59

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VRzzz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Threadersteller hat vollkommen mit recht mit seiner objektiven
    > Ansicht
    > > zu der Sache. 30 FPS und dann noch damit angeben... ich glaubs nicht.
    > Mal eine Nebenbei-Frage: Seid Ihr beim Anschauen eines Filmes auch am
    > abkotzen wegen des ruckeligen Bildes? Soweit ich weiß liegen Filme auf DVD
    > und BluRay in der Regel mit maximal 30 FPS vor (ja, es gibt ausnahmen mit
    > 50 oder 60 Bildern, die meist direkt fürs Fernsehen produziert wurden). Mir
    > ist in der Regel nur bei einem 3:2 Pulldown ein Ruckeln bei Filmen am
    > Auffallen.
    > Das soll jezt übrigens keine Stichelei sein, das ist eine ernstgemeinte
    > Frage.
    > Ich bin der Meinung, dass man auch bei Spielen das nicht so pauschalisieren
    > kann. Eine Bildfolge wird in der Regel bei 30 Hz als flüssig wahrgenommen.
    > Was anderes ist es, wenn die Framerate unter die 25 Bilder pro Sekunde
    > fällt. Da fällt es dann natürlich auf.


    Ich hab mir den Hobbit im Kino angeguckt und egal ob der jetzt mit 24 oder 48 FPS lief, er hat leicht geruckelt und das Bild ist verschwommen. Landschaften sind bei Kamerafahrten etwas unscharf geworden und überall hatte man das Gefühl, der Film bräuchte mal etwas Antialiasing. Ich fand das schlimm.

    30 FPS auf einer Next Gen Konsole mit unter Full HD Auflösung. Das ist peinlich.

  15. Re: 30 fps sind nicht NextGen

    Autor: Esquilax 20.09.13 - 12:09

    Na ja, nicht gerade "am abkotzen", aber mich stört das Ruckeln von Filmen teilweise schon. Ich hab glaub ich "schnelle Augen". Mir fällt z.B. auch der Rainbow-Effect bei DLP-Beamern (extrem) oder das Flackern von LED-Rückleuchten auf.
    Den Hobbit in HFR fand ich gut. Von mir aus können sie jeden Film so drehen.
    Der "Soap-Opera-Effekt", der bei höherer Bildrate auftritt, liegt einfach auch an der Beleuchtung, etc. Man kann 48 FPS (oder 60 oder...) gut und schlecht machen.

    Grüße,
    Alex

  16. Re: 30 fps sind nicht NextGen

    Autor: HubertHans 20.09.13 - 12:13

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VRzzz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Threadersteller hat vollkommen mit recht mit seiner objektiven
    > Ansicht
    > > zu der Sache. 30 FPS und dann noch damit angeben... ich glaubs nicht.
    > Mal eine Nebenbei-Frage: Seid Ihr beim Anschauen eines Filmes auch am
    > abkotzen wegen des ruckeligen Bildes? Soweit ich weiß liegen Filme auf DVD
    > und BluRay in der Regel mit maximal 30 FPS vor (ja, es gibt ausnahmen mit
    > 50 oder 60 Bildern, die meist direkt fürs Fernsehen produziert wurden). Mir
    > ist in der Regel nur bei einem 3:2 Pulldown ein Ruckeln bei Filmen am
    > Auffallen.
    > Das soll jezt übrigens keine Stichelei sein, das ist eine ernstgemeinte
    > Frage.
    > Ich bin der Meinung, dass man auch bei Spielen das nicht so pauschalisieren
    > kann. Eine Bildfolge wird in der Regel bei 30 Hz als flüssig wahrgenommen.
    > Was anderes ist es, wenn die Framerate unter die 25 Bilder pro Sekunde
    > fällt. Da fällt es dann natürlich auf.

    Sagt dir Bewegungsunschaerfe etwas? Das ist was, was sich auf dem PC oder Bildschirm nicht ohne Lag realisieren laesst.

  17. Re: 30 fps sind nicht NextGen

    Autor: VRzzz 20.09.13 - 12:15

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VRzzz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Threadersteller hat vollkommen mit recht mit seiner objektiven
    > Ansicht
    > > zu der Sache. 30 FPS und dann noch damit angeben... ich glaubs nicht.
    > Mal eine Nebenbei-Frage: Seid Ihr beim Anschauen eines Filmes auch am
    > abkotzen wegen des ruckeligen Bildes?

    Wer ist Ihr? Nimmst du jetzt jeden, der den unterschied zwischen 30 und 60 FPS sieht unter einen Hut?

    > Soweit ich weiß liegen Filme auf DVD
    > und BluRay in der Regel mit maximal 30 FPS vor (ja, es gibt ausnahmen mit
    > 50 oder 60 Bildern, die meist direkt fürs Fernsehen produziert wurden). Mir
    > ist in der Regel nur bei einem 3:2 Pulldown ein Ruckeln bei Filmen am
    > Auffallen.
    > Das soll jezt übrigens keine Stichelei sein, das ist eine ernstgemeinte
    > Frage.

    Filme sind mit sehr viel Motion Blur aufgenommen. Keine Bewegung ist (und wirkt) richtig scharf. Einfach mal in irgendeiner Szene pausieren und dann siehst du schon, der Arm, der beim Ausstrecken für einen Schlag ist, ist total unscharf. Merkt man beim schauen nicht so extrem, aber aufmerksame Beobachter merken das. Bzw fällt einem so etwas schon gar nicht mehr auf, wenn man die letzten 20 Jahre damit "abgespeist" wurde, bis vor kurzem gab es ja kaum Alternativen.
    Erst mit Der Hobbit in HFR (48FPS, also doppelt) gab es den ersten kommerziellen Kinofilm mit mehr als 24 FPS. Da du ihn ja nicht gesehen hast, ist es, als würde ich einem Blinden Farben beschreiben. Bewegungen sind viel flüssiger, das Bild ist bei Bewegungen viel schärfer (auch wegen weniger Motion Blur). Leider ist auch die Aufnahme in 4K gemacht worden (Filme davor mit 3K Auflösung), womit natürlich das Bild noch schärfer ist und das den Unterschied stark verstärkt und man schlechter vergleichen kann.
    Viele haben gleich gemotzt und geredet von "Soap Opera Movie", aber solche Leute schauen auch gerne Michael Bay Filme mit 24Fps, mit schön verwaschenen Animationen und Explosionen, und spielen Konsolen mit 30FPS. Die kennen das nicht anders und es wird noch dauern, bis sich das ändert.
    Das ist genauso mit HD, da möchte auch keiner mehr darauf verzichten, jetzt nachdem es sich eingebürgert hat. Da wird schon gemotzt, wenn irgendeine Amateuraufnahme auf Youtube mit 480p hochgeladen ist.

    Kleine Seite zum Vergleich:

    http://frames-per-second.appspot.com/

    Kann man schön damit herumspielen, desto schneller der Ball bewegt wird, desto größer ist der Unterschied.

    > Ich bin der Meinung, dass man auch bei Spielen das nicht so pauschalisieren
    > kann. Eine Bildfolge wird in der Regel bei 30 Hz als flüssig wahrgenommen.
    > Was anderes ist es, wenn die Framerate unter die 25 Bilder pro Sekunde
    > fällt. Da fällt es dann natürlich auf.

    Point and Click Adventures kann man ruhig mit 30FPS spielen, kaum Bewegung, weniger Hektik, keine große Interaktion.
    Alles was in irgendeiner Weise große Bewegung vorweist, ist da gleich anders.
    Ich hab diese Schmerzhafte Erkenntnis mit Dark Souls auf PC gehabt. Ein miserabler Port, der anfangs nur mit 30FPS und 1280x720 lief. Im Spiel ist viel Bewegung (nötig), viel los, man muss schnell reagieren. Mit einem Fix ließ sich das ganze später beheben (30FPS lock war bei mir immer noch, nur Auflösung ging höher). Aber für mich war das Spielen einfach nur nervig, auch wenn das Spiel Top war. Es war Anstrengend zu spielen und anzuschauen, vor allem, wenn man besseres gewohnt ist.
    Einen guten Unterschied merke ich jetzt auch, nachdem ich in einen neuen Rechner investiert hab. BF3 davor: 25-55 FPS, jetzt 80-120. Klar ab 60 erkenne ich keinen Unterschied mehr, weil ich (noch) einen 60Hz Monitor hab, aber das Spielerlebnis ist etwas komplett anderes in so einem schnellen Spiel, indem immer viel los ist, mit 60FPS als mit davor 25-55. Jedesmal wenn es unter 45-50 gefallen ist, hab ich das gemerkt, dafür brauch ich keine FPS Anzeige.

  18. Re: 30 fps sind nicht NextGen

    Autor: mla.rue 20.09.13 - 12:54

    25FPS Video >>>>>>>>>> 30FPS Spiel
    Dazu gabs hier bei Golem schon ne Abhandlung und viele habens kommentiert, mal besser mal schlechter. Ein 25 FPS Film wirkt flüssig und mitunter auch besser als 48 FPS, da das Auge "Nur" 25 FPS wahrnimmt, bei einem Video Spiel das man nicht nur konsumiert, sondern wo man aktiv mitwirkt und "klicken" muss, ruckelt alles unter 60 FPS.
    Warum das so ist kann ich nicht sagen, dafür kenne ich mich damit zu wenig aus, ich weiss nur, dass es so ist (oder besser gesagt, trifft es so auf mich zu).

  19. Re: 30 fps sind nicht NextGen

    Autor: mla.rue 20.09.13 - 12:55

    Echtzeitkämpfe sind nicht hektisch und schnell?

  20. Re: 30 fps sind nicht NextGen

    Autor: derKlaus 20.09.13 - 15:34

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sagt dir Bewegungsunschaerfe etwas? Das ist was, was sich auf dem PC oder
    > Bildschirm nicht ohne Lag realisieren laesst.
    Das sagt mir was. soweit ich mich da erinnere, ist das etwas, das mit höheren Bildraten verloren geht und - zumindest beim Medium Film - eben genau mit einem physischen Film zu tun hat und dadurch bei digitaler Produktion quasi nicht mehr in der Form auftreten kann. Oder lieg ich da komplett falsch?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtreinigung Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg
  2. eQ-3 AG, deutschlandweit, idealerweise Mitteldeutschland
  3. Mentis International Human Resources GmbH, Raum westliches Nordrhein-Westfalen
  4. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 5,99€
  3. (u. a. Stellaris Galaxy Edition für 11,99€, Stellaris: Apocalypse für 9,50€)
  4. 17,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de