1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen: AMD erläutert X370-Chipsatz…

ECC

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ECC

    Autor: barforbarfoo 06.01.17 - 07:59

    Wie ist die Lage beim ECC-Support?

  2. Re: ECC

    Autor: ms (Golem.de) 06.01.17 - 08:08

    Allerhöchstwahrscheinlich.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: ECC

    Autor: Sinnfrei 06.01.17 - 12:08

    Nicht. Vergessen?

    Kabini unterstützt theoretisch auch ECC, aber kein einziges AM1-Board. Ich würde sagen es ist unwahrscheinlich, dass es AM4-Boards mit ECC geben wird.

    __________________
    ...

  4. Re: ECC

    Autor: Anonymer Nutzer 06.01.17 - 14:35

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht. Vergessen?
    >
    > Kabini unterstützt theoretisch auch ECC, aber kein einziges AM1-Board. Ich
    > würde sagen es ist unwahrscheinlich, dass es AM4-Boards mit ECC geben wird.

    mein 50 EUR Asus FX-Board mit USB 3.0 Zusatzchip unterstützte ECC. Da der FX 6300 eben solches hergab hatte ich für 200 EUR ein MB, FX, 8 GB ECC System zusammengestellt.
    Aber wie Du schriebst, es liegt am Mainboardhersteller. Wobei AM1 ja in einer preislich niedrigen Kategorie spielt.
    Vielleicht gab es ja auch wieder Druck von Intel auf die Mainboardhersteller, nicht dass ein zweistelliges AM1 Board Intels halbe Servereinnahmen pulverisiert......

  5. Re: ECC

    Autor: DooMMasteR 06.01.17 - 14:59

    oehm also mein ASUS Board sieht das anders und spricht brav ECC :) alle viertel Jahre gibt es auch mal einen Fehler korrigiert :P

  6. Re: ECC

    Autor: TobiVH 06.01.17 - 15:19

    Inwiefern tut sich denn bei einem ganz normalem Heim PC Vorteile durch ECC auf?

    Diese Computer laufen ja nicht 24/7 unter Vollast wie Server.

  7. Re: ECC

    Autor: George99 06.01.17 - 15:23

    DooMMasteR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oehm also mein ASUS Board sieht das anders und spricht brav ECC :) alle
    > viertel Jahre gibt es auch mal einen Fehler korrigiert :P

    Ich bin der Meinung, dass bei den älteren AM2/AM3 Boards ASUS aber auch die einzigen waren, die ECC unterstützten, da aber durchgehend selbst bei den günstigsten Boards.

    Ich hab noch einen BigTower eingelagert mit Athlon 4850e und ASUS-Board, der konnte ECC, obwohl Board und CPU zusammen nur ca. 100 EUR gekostet hatten.

  8. Re: ECC

    Autor: George99 06.01.17 - 15:33

    TobiVH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Inwiefern tut sich denn bei einem ganz normalem Heim PC Vorteile durch ECC
    > auf?
    >
    > Diese Computer laufen ja nicht 24/7 unter Vollast wie Server.

    Naja, wenn du nur zockst und im Internet surfst, brauchst du ECC sicher nicht. Anders sieht es aus, wenn du z.B. "irgendwas mit Mathe" zuhause machst. Wenn dein Beweis, dass 1 gleich 2 ist, auf einem gekippten Bit beruht, wär das schon peinlich. ;-)

  9. Re: ECC

    Autor: SkyBeam 06.01.17 - 15:36

    TobiVH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Inwiefern tut sich denn bei einem ganz normalem Heim PC Vorteile durch ECC
    > auf?
    >
    > Diese Computer laufen ja nicht 24/7 unter Vollast wie Server.

    Weil man es kann!

    Nein ernsthaft. Warum nicht wenn man ECC-Speicher schon zu minimalstem Aufpreis bekommen kann. Je grösser die Speichermengen werden umso wahrscheinlicher sind Bitfehler. Hinzu kommt, dass Rechner heute längere Uptimes haben als früher. Auch die Betriebssysteme sind stabiler und müssen nicht alle Nase lang eh neu gestartet werden.
    Bei Windows ab 8 wissen es zwar die meisten nicht aber durch "Fast startup" wird Windows beim herunterfahren nicht mehr komplett heruntergefahren. Es wird nur der Benutzer abgemeldet und Session 0 dann per Hibernate schlafen gelegt. Beim nächsten einschalten wird dann ein Resume gemacht. Die Uptime im Task-Manager zeigt das auch. Also findet bei den meisten Leuten nur noch ungefähr einmal im Monat ein echter Neustart statt (nach dem Patch-Day).
    Bitfehler können sich also auch sehr lange halten und abgestürzte Dienste bleiben abgestürzt.

    Also warum nicht Fehlerkorrektur einsetzen wenn es zum fast gleichen Preis geht?
    Ausserdem gibt es Fehlererkennung und Korrektur auf praktisch allen internen Bus-Systemen nur nicht auf dem Speicher selber. Es wird schon Zeit, dass dies nicht nur in Servern zum Standard wird.

    Wer einen kleinen Home-Server betreibt bekommt bei AMD dann auch gleich ECC in billiger Desktop-Hardware. Ausserdem kostet die Implementierung im CPU wohl nur absolut minimalsten Aufwand. Es ist also eine rein politische Entscheidung von Intel ECC im Consumber-Bereich nicht anzubieten bzw. zu deaktivieren damit man die Komponenten nicht sinnvoll ohne horrende Aufpreise professionell einsetzen kann. Bei AMD wird halt meistens schlicht auch aktiviert was eh schon vorhanden ist.

    Wer es unnötig findet kann sich ja die 5¤ beim Memory-Kauf auch sparen.

  10. Re: ECC

    Autor: Cd-Labs: Radon Project 06.01.17 - 15:51

    Es gibt aber immer noch nur ECC-Module mit sehr miserablen Timings zu kaufen, will man bessere haben dann muss man Riegel-Lotto spielen und das Tuning dann zwangsläufig selber übernehmen.

  11. Re: ECC

    Autor: DooMMasteR 06.01.17 - 15:54

    also unbuffered unregistered gab es damals quasi 0 unterschied, und alles andere ist uninterssant fuer consumer boards, ECC ram ist ja nicht spezieller ram, es ist einfach nur mehr :P

  12. Re: ECC

    Autor: SkyBeam 06.01.17 - 16:25

    Cd-Labs: Radon Project schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt aber immer noch nur ECC-Module mit sehr miserablen Timings zu
    > kaufen, will man bessere haben dann muss man Riegel-Lotto spielen und das
    > Tuning dann zwangsläufig selber übernehmen.

    Wie schon erwähnt geht es hier eigentlich nur um unregistered, unbuffered Module. Da kann ich mich nicht an gross unterschiedliche Timings erinnern.

    Und selbst wenn: Man kann als Käufer einfach selber entscheiden ob man ECC oder non-ECC Speicher benutzen will weil der Memory-Controller schlicht BEIDES unterstützt. Wer ECC kauft kann also von der Fehlererkennung und Fehlerkorrektur profitieren, wer es nicht will halt nicht.

    Es geht hier nicht einmal darum ob ECC sinnvoll oder den kleinen Aufpreis wert ist. Es geht darum, dass AMD ECC vermutlich sowieso im Speichercontroller eingebaut hat und sofern die EFI-Implementierungen es anbieten auch ECC genutzt werden kann. Das ist eine kostenlose Dreingabe (sofern denn wirklich vorhanden) und kann ein Plus gegenüber Intel sein wo dieses Feature nur gegen einen hohen Aufpreis zu kaufen ist. Ob man es nutzt ist jedem selber überlassen.

  13. Re: ECC

    Autor: barforbarfoo 06.01.17 - 16:31

    Cd-Labs: Radon Project schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt aber immer noch nur ECC-Module mit sehr miserablen Timings zu
    > kaufen, will man bessere haben dann muss man Riegel-Lotto spielen und das
    > Tuning dann zwangsläufig selber übernehmen.

    Richtige Daten sind mit lieber als schnelle falsche Daten, und die Zeit die man bei der Fehlersuche spart holen keine Timings wieder raus.

  14. Re: ECC

    Autor: nille02 06.01.17 - 21:43

    TobiVH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Inwiefern tut sich denn bei einem ganz normalem Heim PC Vorteile durch ECC
    > auf?

    Rowhammer kann durch ECC Speicher erheblich erschwert bis verhindert werden.

  15. Re: ECC

    Autor: Sinnfrei 06.01.17 - 21:54

    Das ist kein AM1-Board und ist vermutlich >=5 Jahre alt. AMD will aus irgendeinem Grund nicht, dass die Desktop-Platformen ECC unterstützen.

    __________________
    ...

  16. Re: ECC

    Autor: Cd-Labs: Radon Project 06.01.17 - 22:24

    SkyBeam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cd-Labs: Radon Project schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt aber immer noch nur ECC-Module mit sehr miserablen Timings zu
    > > kaufen, will man bessere haben dann muss man Riegel-Lotto spielen und
    > das
    > > Tuning dann zwangsläufig selber übernehmen.
    >
    > Wie schon erwähnt geht es hier eigentlich nur um unregistered, unbuffered
    > Module. Da kann ich mich nicht an gross unterschiedliche Timings erinnern.
    >
    > Und selbst wenn: Man kann als Käufer einfach selber entscheiden ob man ECC
    > oder non-ECC Speicher benutzen will weil der Memory-Controller schlicht
    > BEIDES unterstützt. Wer ECC kauft kann also von der Fehlererkennung und
    > Fehlerkorrektur profitieren, wer es nicht will halt nicht.
    >
    > Es geht hier nicht einmal darum ob ECC sinnvoll oder den kleinen Aufpreis
    > wert ist. Es geht darum, dass AMD ECC vermutlich sowieso im
    > Speichercontroller eingebaut hat und sofern die EFI-Implementierungen es
    > anbieten auch ECC genutzt werden kann. Das ist eine kostenlose Dreingabe
    > (sofern denn wirklich vorhanden) und kann ein Plus gegenüber Intel sein wo
    > dieses Feature nur gegen einen hohen Aufpreis zu kaufen ist. Ob man es
    > nutzt ist jedem selber überlassen.
    Schau es doch einfach nach, wofür gibt es Geizhals?

    https://geizhals.de/?cat=ramddr3&sort=p&xf=1454_16384~5828_DDR4~5830_UDIMM1~5831_DIMM

    https://geizhals.de/?cat=ramddr3&sort=p&xf=1454_16384~5828_DDR4~5830_unbuffered+ECC+(UDIMM)~5831_DIMM


    Aber ja, prinzipiell kann ich euch allen nur Recht geben, ECC-Support für AMD-Plattformen wäre ein weiterer Punkt für diese. Und wenn ECC sich Richtung Standard bewegen würde, dann würden die Latenzen (ich spreche hier übrigens immer von effektiven Latenzen) sicher auch besser.

  17. Re: ECC

    Autor: ELKINATOR 07.01.17 - 17:09

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kabini unterstützt theoretisch auch ECC, aber kein einziges AM1-Board.
    Bei AM1 fehlen im Package die Pins dazu, ein Mianboardhersteller kann es also nicht unterstützen.
    Da hat AMD beim Sockel einfach einige Pins dafür eingespart um die Kosten zu minimieren:\

  18. Re: ECC

    Autor: derstef 02.02.17 - 22:28

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerhöchstwahrscheinlich.

    Danke Marc, ich nehme an euer Test ist bereits zu 80% fertig aber dank NDA würdest du dich maximal zu einem "vielleicht" hinreissen lassen? ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg
  2. DAVID Systems GmbH, München
  3. Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, Potsdam
  4. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Ingelheim am Rhein

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. ORAN Open-Source-Mobilfunk ist nicht umweltfreundlich
  2. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  3. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

  1. Unix: NetBSD 9.0 unterstützt ARMv8 und ARM-Server
    Unix
    NetBSD 9.0 unterstützt ARMv8 und ARM-Server

    Mit der neuen Version 9.0 von NetBSD haben die Entwickler des freien Betriebssystems den Hardware-Support nach eigenen Angaben signifikant verbessert. Dazu gehören unter anderem die Unterstützung für ARM-Server und viele SoC aus Bastelplatinen. Das Team integriert zudem viele Sicherheitsfunktionen.

  2. Netcologne: Lokaler Netzbetreiber klagt gegen Vodafone-Unitymedia
    Netcologne
    Lokaler Netzbetreiber klagt gegen Vodafone-Unitymedia

    Netcologne will sich mit dem bundesweiten Kabelnetz von Vodafone nicht abfinden und kämpft beim Gericht der Europäischen Union dagegen. Der Glasfaserausbau werde durch deren Marktmacht behindert, sagte der Firmenchef.

  3. Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
    Generationenübergreifend arbeiten
    Bloß nicht streiten

    Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.


  1. 13:05

  2. 12:23

  3. 12:02

  4. 11:32

  5. 11:15

  6. 11:00

  7. 10:19

  8. 09:20