Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sakura: Echtes Floppy-Laufwerk für…

"Der Amiga selbst lebt noch, aber das Diskettenlaufwerk nicht mehr?"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Der Amiga selbst lebt noch, aber das Diskettenlaufwerk nicht mehr?"

    Autor: Yes!Yes!Yes! 16.01.15 - 08:19

    Echt? Es werden noch Amigas hergestellt? So "richtig echte"? Gibt's 'n Link dazu?
    Der AmigaOne X1000 ist ja nun schon 'ne Weile her. Da "lebt" doch nix mehr, oder?

  2. Re: "Der Amiga selbst lebt noch, aber das Diskettenlaufwerk nicht mehr?"

    Autor: Niriel 16.01.15 - 08:35

    Ich denke die meinen wohl eher das, dadurch das der Amiga selbst außer dem Laufwerk keine beweglichen Teile hat, gehen die nicht so schnell kaputt und sollten alle noch funktionieren.

    Aber es gab mal eine Zeit lang, Amigas für Leute die viel zu viel Geld hatten zu kaufen nachdem die Amiga Zeit eigentlich schon lange vorbei war.

  3. Re: "Der Amiga selbst lebt noch, aber das Diskettenlaufwerk nicht mehr?"

    Autor: DWolf 16.01.15 - 08:56

    Ganz genau das, der Amiga ist unverwüstlich.
    Das Einzige, was neben dem Laufwerk noch Probleme machen kann ist die Batterie auf der Speichererweiterung (Echtzeituhr), der nach der langen Zeit gerne mal ausläuft.
    Ablöten, durch austauschbare Lösung ersetzen, wie z.B. ein Stecker für 9V Blocks und das läuft wie geschmiert.
    Hab selbst noch 3 voll funktionfähige A500 am laufen (inkl. Diskettenlaufwerk + 3 externe Laufwerke). Schönes Gefühl nach einem stressigen Tag die Kiste anzuwerfen und sich ne gute Runde Bubble Bobble, James Pond2, Lemmings oder Giana Sisters zu geben :)

    Niriel schrieb:
    ---------------------------------------------------------
    >Aber es gab mal eine Zeit lang, Amigas für Leute die viel zu viel Geld hatten zu kaufen >nachdem die Amiga Zeit eigentlich schon lange vorbei war.
    Die Dinger konntest du leider vergessen, das war nur der Versuch Fans irgendwie das Geld aus der Tasche zu ziehen.
    Aber Amigas waren generell nie wirklich günstig. Jetzt über die Bucht ja, aber früher? 1200 DM waren schon ordentlich.

  4. Re: "Der Amiga selbst lebt noch, aber das Diskettenlaufwerk nicht mehr?"

    Autor: BPF 16.01.15 - 11:02

    Unverwüstlich?

    Sag das mal denen, die einen SMD-Amiga haben (1200, 4000, 600, CD32), denn die müssen mittlerweile die Kondensatoren austauschen. Da ist die ausgelaufene Batterie nur das kleinere Übel...

  5. Re: "Der Amiga selbst lebt noch, aber das Diskettenlaufwerk nicht mehr?"

    Autor: DWolf 16.01.15 - 11:52

    Gut da hast du recht, was allerdings nach über 2 Jahrzehnten logisch sein sollte.
    Die Elkos austauschen setz ich bei Fans von Retro-Geräten auch fast voraus. Das muss auch bei alten Ataris, Nintendos oder Segas irgendwann gemacht werden, allein der Sicherheit halber.
    Ist etwas Arbeit aber im Grunde sind das Centbeträge, eine neue gebrauchte Speichererweiterung ist da erheblich teurer und schwerer zu bekommen.

    Aber rein davon ist er unverwüstlich, soweit meine Erfahrungen. Mein Erster, den ich 88 bekommen hab läuft immer noch ohne Mucken.

  6. Re: "Der Amiga selbst lebt noch, aber das Diskettenlaufwerk nicht mehr?"

    Autor: gehtjanx 16.01.15 - 20:54

    Mit einer 9V Batterie wirst du den Amiga aber eher grillen, da der Originale Akkus mit 3,6V arbeitet

  7. Re: "Der Amiga selbst lebt noch, aber das Diskettenlaufwerk nicht mehr?"

    Autor: DWolf 17.01.15 - 01:21

    das war auch eher das Setup, das ein Ebay-Amiga hatte. Hab das ding mittlerweile abgelötet und die Ramerweiterung hat dann halt keine RTC mehr. Ist kein großer Verlust, find ich.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche Consulting GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  3. Clariant SE, Sulzbach (Taunus)
  4. K+G Konzeption und Gestaltung Agentur für Kommunikation GmbH & Co. KG, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 59,79€ inkl. Rabatt


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

  1. Nach Chemnitz-Äußerungen: Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen
    Nach Chemnitz-Äußerungen
    Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

    Nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen muss Verfassungsschutzpräsident Maaßen seinen Posten räumen und wird zum Staatssekretär befördert. Im NSA-Ausschuss war er durch unbelegte Vorwürfe gegen US-Whistleblower Edward Snowden aufgefallen.

  2. Videoportal: Youtube Gaming wird abgeschafft
    Videoportal
    Youtube Gaming wird abgeschafft

    Die Nutzer finden die Trennung zwischen Youtube und Youtube Gaming zu verwirrend, jetzt zieht das Videoportal die Konsequenzen: Spieleinhalte sind künftig im normalen Angebot zu finden - mit ein paar spannenden Extras.

  3. Glasfaser: Wohnungsbaugesellschaften machen selbst FTTH
    Glasfaser
    Wohnungsbaugesellschaften machen selbst FTTH

    Ohne Glasfaser anzubieten, brauchen sich Firmen bei Wohnungsbaukonzernen kaum noch bewerben. Als eigener Akteur beim Netzausbau ist deren Bundesverband deshalb auch gegen das Diginetz-Gesetz.


  1. 19:02

  2. 18:30

  3. 18:24

  4. 17:45

  5. 15:11

  6. 15:00

  7. 13:40

  8. 13:20