Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Eyecan+: Open-Source…

Sehr gut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr gut

    Autor: plutoniumsulfat 25.11.14 - 14:40

    Ein sehr gutes Projekt, was den PC noch mehr Leuten zugänglich macht. Dass es auch noch OpenSource werden soll, ist eine gute Aktion.

  2. Re: Sehr gut

    Autor: Himmerlarschundzwirn 25.11.14 - 14:52

    Ach, da finden sich schon Meckerfritzen, keine Sorge :-)

  3. Re: Sehr gut

    Autor: janoP 25.11.14 - 15:22

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach, da finden sich schon Meckerfritzen, keine Sorge :-)


    Wie beispielsweise mich: Eigentlich finde ich die Idee gut, aber nur für Windows? Hoffentlich wird der Quellcode bald veröffentlicht, vielleicht kann man sich das dann auch auf anderen Systemen kompilieren, und wenn nicht, findet sich vielleicht jemand, der das entsprechend umschreibt...

  4. Re: Sehr gut

    Autor: Himmerlarschundzwirn 25.11.14 - 15:28

    Es ist davon auszugehen (ich tue das zumindest), dass Samsung bei dieser Entwicklung sicherlich auch seine Handy- und Tabletsparte mit im Hinterkopf hat. Mit einer Portierung (oder zumindest der Möglichkeit dazu) darf also mMn gerechnet werden ;-)

  5. Re: Sehr gut

    Autor: ichbinsmalwieder 25.11.14 - 15:57

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein sehr gutes Projekt, was den PC noch mehr Leuten zugänglich macht. Dass
    > es auch noch OpenSource werden soll, ist eine gute Aktion.

    Warum?
    Nutzt doch niemandem.

    Ein Betroffener braucht ein Gerät, keine Bastelanleitung.

    Man darf davon ausgehen, dass Samsung ausgerechnet hat, dass der Markt zu klein ist und sich das nicht wirklich lohnt. Also macht man halt eine Charity-Aktion draus.

    Wie sonst ist zu erklären, dass sie die Dinger nicht einfach produzieren und ganz normal im Laden (und sei es als Medizinprodukt im Sanitätshaus) zu vernünftigen Preisen verkaufen?

  6. Re: Sehr gut

    Autor: plutoniumsulfat 25.11.14 - 16:45

    weil der Aufbau der Vertriebskette zu aufwendig ist für die im Vergleich dazu geringe Betroffenenzahl vermutlich?

    Aber jeder darf sie produzieren, z.B. das Medizinhaus.

  7. Re: Sehr gut

    Autor: ichbinsmalwieder 25.11.14 - 17:03

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weil der Aufbau der Vertriebskette zu aufwendig ist für die im Vergleich
    > dazu geringe Betroffenenzahl vermutlich?

    Sag ich doch!?

    > Aber jeder darf sie produzieren, z.B. das Medizinhaus.

    Na da bin ich ja mal gespannt, ob das Medizinhaus sowas herstellen kann.
    Falls ja, wird es jedenfalls mindestens das zehnfache von dem kosten, was Samsung in der (kleinen) Massenproduktion hätte realisieren können.

  8. Re: Sehr gut

    Autor: plutoniumsulfat 25.11.14 - 17:20

    Wenn Samsung noch einen Schritt weiter gedacht hat, wird das nicht allzu schwer zu bauen zu sein. Ich meinte eben nur lokale Gruppen.

  9. Re: Sehr gut

    Autor: Phteven 25.11.14 - 17:44

    Soll ja auch technikbegeisterte Angehörige geben die gerne versuchen würden dies zu bauen. Schon allein die Möglichkeit darauf, dass es sowas überhaupt gibt ist doch schon super.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach
  2. Smart InsurTech AG, Nonnweiler
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. Bosch Gruppe, Schwieberdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

  1. Zusatzbox: Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto
    Zusatzbox
    Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

    Amazon hat den Echo Auto angekündigt. Das Zubehör, mit dem Nutzer Alexa in ihr Auto integrieren können, verfügt über acht Mikrofone und soll trotz Fahrgeräuschen zuverlässig arbeiten.

  2. Marketo: Adobe Systems kauft für 4,75 Milliarden Dollar ein
    Marketo
    Adobe Systems kauft für 4,75 Milliarden Dollar ein

    Adobe hat die größte Übernahme in seiner langen Konzerngeschichte getätigt. Die Experience Cloud ist ein zunehmend wichtiges Geschäftsfeld.

  3. Sky Q im Test: Konkurrenzlos rückständig
    Sky Q im Test
    Konkurrenzlos rückständig

    Teuer, in der Regel nicht mit 4K und erst recht nicht mit Mehrkanalton oder HDR - so ist das Premiumangebot von Sky im Jahr 2018.


  1. 09:25

  2. 09:11

  3. 09:00

  4. 07:40

  5. 07:27

  6. 07:15

  7. 22:26

  8. 21:22