1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Space im Test: Platz auf…

Multimonitor betrieb.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Multimonitor betrieb.

    Autor: Micha_T 22.07.19 - 09:43

    "Diese stellen wir normalerweise etwas angeschrägt auf, so dass sie einen guten Blick ermöglichen. "


    .... tja. Curved ist das zauberwort.


    Seit mein erster (flacher) bildschirm ersetzt wurde, wurde er auch gleich der zweite screen. Seit dem immer zwei monitore.

    22" 20" -> 22" 22" -> 24" 24" -> 27" 27"

    Die neuen sind curved.
    Habe nun auch seit ein paar jahren nicht mehr dieses ziehen im nacken wenn man von links unten nach rechts oben sieht.

    Bildschrime anschrägen. Evtl noch den rahmen überlappen lassen. Das ist nicht schön und ist anstrengend ab einer gewissen größe.

    Mit meinem nächsten setup update werd ich nicht nur teile des pcs und der peripherie ersetzen sondern bewusst darauf achten
    Das ich tripple fähig werde.

    Den passenden monitor muss ich dann noch suchen.
    Aber pc... nie wieder ohne curved.



    .... bei tv geräten war das natürlich totaler Blödsinn oder extrem anwender spezifisch.

  2. Re: Multimonitor betrieb.

    Autor: superdachs 22.07.19 - 09:56

    Bei drei Monitoren lohnt sich der Mehrpreis für curved IMHO nicht. Ich nutze auf Arbeit einen 32" 21:9 curved Display und zuhause drei 32" 16:9 und muss sagen dass mir das mit drei flachen besser gefällt. Die Krümmung ist irgendwie bei dem curved zu wenig. Bei drei Monitoren kann man die so stellen dass man auf alle drei gerade drauf blickt wenn man den Kopf dreht.

  3. Re: Multimonitor betrieb.

    Autor: Anonymer Nutzer 22.07.19 - 10:11

    Schade, Du hast den Kritikpunkt in keinster Weise verstanden. Auch bei curved Monitoren möchte man die beiden etwas schräg zueinander stellen. Generell sollte jeder Office Monitor sich drehen, neigen und in der Höhe verstellen lassen.

    Somit ist der Monitor eine komplette Fehlkonstruktion.

  4. Re: Multimonitor betrieb.

    Autor: neocron 22.07.19 - 10:15

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Diese stellen wir normalerweise etwas angeschrägt auf, so dass sie einen
    > guten Blick ermöglichen. "
    >
    > .... tja. Curved ist das zauberwort.
    nein, ist es nicht ...
    auch bei einem curved hat man genau das gleiche Problem, was der Autor hier schildert ...
    einziger Unterschied ist, dann haettest du nicht deine Liebeserklaerung an die curved monitore loslassen koennen.

  5. Re: Multimonitor betrieb.

    Autor: Tantalus 22.07.19 - 10:28

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nein, ist es nicht ...
    > auch bei einem curved hat man genau das gleiche Problem, was der Autor hier
    > schildert ...

    Bei Curved dürfte es IMHO sogar noch etwas unschöner sein, als bei herkömmlichen flachen Bildschirmen, da sich bei Curved der rechte Rand des linken und der linke Rand des rechten Bildschirms in die "falsche" richtung biegen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  6. Re: Multimonitor betrieb.

    Autor: AltStrunk 22.07.19 - 10:33

    kommt darauf an. Es gibt ja mittlerweile auch das 32:9 Format. Und das kann ich ehrlich gesagt nur curved vorstellen. Und im Produktivbetrieb bin ich Gegner von 4k weil man meist immer noch 1 Tool hat, welches häufig benutzt wird, das sich nicht ordentlich skalieren lässt.

  7. Re: Multimonitor betrieb.

    Autor: sambache 22.07.19 - 11:08

    AltStrunk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und im Produktivbetrieb bin ich
    > Gegner von 4k weil man meist immer noch 1 Tool hat, welches häufig benutzt
    > wird, das sich nicht ordentlich skalieren lässt.

    Windows kann immer noch nicht zuverlässig skalieren ?

  8. Re: Multimonitor betrieb.

    Autor: sambache 22.07.19 - 11:09

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Diese stellen wir normalerweise etwas angeschrägt auf, so dass sie einen
    > guten Blick ermöglichen. "
    >
    > .... tja. Curved ist das zauberwort.

    Nein.

    Außer der Curve Radius wäre 60 cm ;-)

  9. Re: Multimonitor betrieb.

    Autor: Michael H. 22.07.19 - 12:02

    sambache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AltStrunk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und im Produktivbetrieb bin ich
    > > Gegner von 4k weil man meist immer noch 1 Tool hat, welches häufig
    > benutzt
    > > wird, das sich nicht ordentlich skalieren lässt.
    >
    > Windows kann immer noch nicht zuverlässig skalieren ?

    Windows schon. Nur die Programme nicht. Es gibt tatsächlich so einige Programme, die Fix skaliert sind. Beim Wechsel von 800x600 auf 1080p mag das noch gehen, da dann die Schrift so normalgröße hat wie man sie heute kennt... bei 4K haste dann aber nochmals ein viel kleineres Bild und die Schrift ist so klein, dass sogar gesunde Augen probleme bekommen.

    Das sind dann lustigerweise so manche Ausläufer, die seit XP oder Win 7 nicht mehr geupdatet wurden. Vom Hersteller oder vom Endnutzer sei mal dahingestellt...

  10. Re: Multimonitor betrieb.

    Autor: AltStrunk 22.07.19 - 13:23

    Meist sind es irgendwelche Programmierumgebungen die auf Rechnern laufen die sowieso nur im Intranet hängen und bei denen der Hersteller schon vor Jahren das zeitliche gesegnet hat aber den Prozess umstellen würde eben eine richtige Stange Geld kosten und so gibt es einen work around um einen work around in der Hoffnung das ganze noch rauszuschieben bis die Abteilung restrukturiert wird, was eigentlich meint das sie endlich outgesourced wird.

  11. Re: Multimonitor betrieb.

    Autor: Schnarchnase 22.07.19 - 14:55

    Solange curved immer scheiße aussieht, wenn man nicht nahezu mittig davorsitzt, kann ich darauf sehr gut verzichten. Aktuell halte ich es für den gleichen Müll wie spiegelnde Panel. Jahrelang haben die Hersteller versucht ein Maximum and Blickwinkel hinzubekommen, jetzt wird das mit curved wieder schön alles eingerissen. Hauptsache mal was neues vermarkten.

  12. Re: Multimonitor betrieb.

    Autor: FreiGeistler 22.07.19 - 23:54

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Mit meinem nächsten setup update werd ich nicht nur teile des pcs und der peripherie ersetzen sondern bewusst darauf
    > achten dass ich tripple fähig werde.
    > Den passenden monitor muss ich dann noch suchen.
    > Aber pc... nie wieder ohne curved.

    1x Ultrawide Curved?

  13. Re: Multimonitor betrieb.

    Autor: FreiGeistler 23.07.19 - 00:01

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange curved immer scheiße aussieht, wenn man nicht nahezu mittig
    > davorsitzt, kann ich darauf sehr gut verzichten. Aktuell halte ich es für
    > den gleichen Müll wie spiegelnde Panel. Jahrelang haben die Hersteller
    > versucht ein Maximum and Blickwinkel hinzubekommen, jetzt wird das mit
    > curved wieder schön alles eingerissen. Hauptsache mal was neues vermarkten.

    Also bei Ultrawide-Bildschirmen macht curved durchaus Sinn.
    Und so scharf ist die Kurve nicht, dass die Sitzposition gross einen Unterschied machen würde.

  14. Re: Multimonitor betrieb.

    Autor: renegade334 25.07.19 - 11:24

    Ich habe einen 42,5" 4K-Monitor. Nicht höhenverstellbar aber schwenkbar. Pivot-Funktion ist auch Blödsinn, die keiner braucht. Der Preis des ganzen war, den Tisch wegen meiner Körpergröße auf 65cm runterzusägen. Ich halte multi-monitor-Setups für Blödsinn. Besonders fällt ins Auge, wenn ich eine Full-Screen-Application starten möchte. 32:9 würde ich nie kaufen. Mal ein 16:9-Video. PC-Spiele sind für sowas auch nicht optimiert. Schwarze Ränder des Grauens. Viel Spaß damit. Mit 2 Monitoren PC spielen - bestimmt schafft man es dann nicht, einen Monitor in die Mitte zu rücken. Dann wie ein Dummer den Hals blöd drehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.07.19 11:26 durch renegade334.

  15. Re: Multimonitor betrieb.

    Autor: VHau 25.01.21 - 10:57

    renegade334 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe einen *monströsen Monitor*...
    > Pivot-Funktion ist auch Blödsinn...
    > Der Preis des ganzen war, den Tisch wegen meiner Körpergröße auf 65cm runterzusägen...
    > Ich halte multi-monitor-Setups für Blödsinn...
    > 32:9 würde ich nie kaufen...
    > PC-Spiele sind für sowas auch nicht optimiert...
    > Mit 2 Monitoren spielen - bestimmt schafft man es dann nicht, einen Monitor in die Mitte zu rücken.
    > Dann wie ein Dummer den Hals blöd drehen...

    Warum formulierst du es nicht gleich viel kürzer so:

    Ich setze für alle die Standards fest, jeder der andere Ansprüche hat und meint diese passend
    für sich umsetzen zu können, ist in Wirklichkeit ein ahnungsloser unfähiger Nichts-Checker...

    Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst... ;-)

  16. Re: Multimonitor betrieb.

    Autor: neocron 26.01.21 - 14:07

    du Rebell du ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Project Manager Retail (m/w/d)
    GK Software SE, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)
  2. IT-Sicherheitsbeauftragte/r (m/w/d)
    Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, Berlin
  3. Product Manager Cloud / PaaS / IaaS (m/w/d)
    iWelt GmbH + Co. KG, Eibelstadt
  4. Anwenderbetreuer (m/w/d) 1st-Level Support/B2B / Branchenlösungen
    SENSIS GmbH, Viersen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test: Wir missachten die Abstandsregel
Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test
Wir missachten die Abstandsregel

Unser Test von drei 4K-Laserprojektoren zeigt: Das Heimkino war selten so einfach aufzuwerten.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Beamer PH510PG LGs mobiler Reiseprojektor projiziert auf 100 Zoll

Free-to-Play: Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen
Free-to-Play
Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen

Eine riesige Fantasywelt in Bless Online, Ballerspaß mit Rogue Company: Golem.de stellt gelungene Free-to-Play-Computerspiele vor.
Von Rainer Sigl


    IT-Weiterbildung: Notwendige Modernisierung
    IT-Weiterbildung
    Notwendige Modernisierung

    Nach den IT-Ausbildungsberufen sollen nun die Weiterbildungen reformiert werden. Das ist auch dringend nötig, weil bislang nur wenige ITler sie machen.
    Von Peter Ilg

    1. Branchenwechsel in der IT Zu spezialisiert, um mal was anderes zu machen?
    2. AWS Neues Entwicklungszentrum von Amazon in Dresden
    3. Zertifikatskurse in der IT "Hauptsache, die Bewerbungsmappe ist dick"