Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung-SSD: Firmware für 840 Evo…

Die Wahrheit: MinRead&Co

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Wahrheit: MinRead&Co

    Autor: Crass Spektakel 25.09.14 - 07:35

    Meine Vermutung, Samsung kümmert sich einfach nicht um MinRead&Co. Denn praktisch alle mir bekannten Laufwerke haben solche oder ähnliche Fehler, nur weniger ausgeprägt.

    Zur Info, bei Flash gibt es viele, viele ineinander verschachtelte Zugriffsgrössen. Die MinRead welche die minimale atomare Leseoperation darstellt. MinWrite, die kleinste schreibbare Grösse, Blocksize, Cellsize, CellSpan uva... ich glaube das müssen fast 30 verschiedene Grössen in komplexeren Szenarien sein. Eine Festplatte hat da eigentlich nur die Blocksize und Track, sonst nichts.

    Und genau damit kommen aktuelle Filesysteme nicht gut zurecht. Bei Ext/BTR kann man mit Stride/Stripe ein wenig drumrummogeln, darum sausen die auf Flash wohl fünfmal flotter als NTFS. Richtig gut wäre JFFS1+2 wenn die nicht eher für embedded wären.

    Und jetzt kommt das absurde, durch das interne Umsortieren und Wear-Leveling kann es jetzt passieren dass eine Datei auf sehr viele einzelne MinRead-Sektoren verteilt wird und das erfolgt absolut ohne Kontrolle des OS und des Users und ist im allgemeinen eine Blackbox. Eine optimal geschriebene Datei liegt idealerweise in einer Cell-Line und kann aus acht oder mehr Flash-Chips mit einem Befehl in einem Rutsch ausgelesen werden - da sind dann je nach SSD 1000-2000MB/s drin. Aber wenn durch dummes Umsortieren die Datei in hunderte Stückchen mit MinRead-Grösse zerstückelt wird, noch dazu ungünstig auf die Flashchips verteilt, z.B. alles auf einem Chip, dann muss man auf einmal hunderte nicht parallelisierbare Zugriffe aneinanderreihen die nur aus einem Chip lesen.

    Linux ist davon nicht nur wegen effizienterem Filesystem nicht betroffen sondern auch weil es nicht dauernd einzelne Sektoren trimmt sondern nur einmal pro Tag/Woche/Monat ALLES was trimbar ist. Damit können Laufwerke effizienter umgehen.

    Absurderweise hilft hier gelegentlich "Defragmentieren" mit nachfolgendem Manual Trim. Das ist keine "perfekte" Lösung aber sortiert wenigstens die wichtigsten Minread-Problemfälle neu ein.
    Noch besser, Komplettimage erzeugen, d.h. auch leere Sektoren einlesen, SSD low-level-Formatieren, Image zurückschreiben und manuel trimmen.

    Ich freu mich schon wenn diese Blackbox-Alüren der SSDs mit NVMe endlich geschichte sind. Dann kümmert sich das OS um alles und das OS weis hoffentlich was es tut.

  2. Re: Die Wahrheit: MinRead&Co

    Autor: muhviehstarrr 25.09.14 - 09:16

    Weisst du ob sich hier F2FS besser schlägt?

  3. Re: Die Wahrheit: MinRead&Co

    Autor: Crass Spektakel 25.09.14 - 16:06

    Das ist wie auch JFFS eigentlich nicht für SSDs sondern rohe Flash-Laufwerke und damit leider für SSDs nutzlos bis kontraproduktiv. Ist auch nicht wirklich viel anders wie JFFS, denke mal das nimmt sich nicht viel.

    Imho wäre bei SSDs der vernünftigste Ansatz waschechtes Objekt-Storage. Aber naja, da sehe ich derzeit noch nichteinmal einen Tunnel an dessen Ende Licht sein könnte...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. Universität Passau, Passau
  3. HYDRO Systems KG, Biberach
  4. Die Haftpflichtkasse VVaG, Roßdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,95€
  2. 16,99€
  3. (-25%) 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  2. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.

  3. US-Sanktionen: Huawei soll weitere 90 Tage Aufschub bekommen
    US-Sanktionen
    Huawei soll weitere 90 Tage Aufschub bekommen

    Der chinesische IT-Konzern Huawei bekommt wohl einen weiteren kurzfristigen Aufschub der US-Sanktionen, um weiter bei Zulieferern einkaufen zu können. Damit sollen Kunden von Huawei bedient werden können.


  1. 13:28

  2. 12:27

  3. 11:33

  4. 09:01

  5. 14:28

  6. 13:20

  7. 12:29

  8. 11:36