Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung: Winziger Laserdrucker mit…

Finger weg von Samsung!!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Finger weg von Samsung!!

    Autor: Chrissies_Freund 03.09.10 - 09:30

    Mittlerweile behaupte ich, sollte Samsung sich auf den Bau von Waschmaschinen oder Festplatten etc. konzentrieren, aber im Laserdruckerbereich haben die nix mehr verloren!

    Deren neuere Drucker inkl. aller Farblaserdrucker sind eine Katastrophe verglichen mit Kyocera, Epson oder Brother!

    Mal abgesehen vom Betrug mit den Tonerkartouchen, wo Samsung ganz besonders negativ aufgefallen ist!

  2. Re: Finger weg von Samsung!!

    Autor: Druckerfreund 03.09.10 - 09:41

    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die .... halten.

    Samsung macht hervorragende Businessdrucker und auch sehr gute Monolaser.. wer die billigste Kategorie kauft darf auch nicht mehr Leistung erwarten. Hast du dir mal einen Kyocera Farblaser bzw. dessen Drucke angesehen? Wohl nicht sonst würdest du keinen so unqualifizierten Käse schreiben. Epson druckt schön und die Geräte sind gut, aber auch eben nicht günstig.

    Bei dem vorgestellten Gerät handelt es sich um ein Produkt für die Heimanwender bzw. Gelegenheitsdrucker und dafür ist es gut.

  3. Re: Finger weg von Samsung!!

    Autor: Chrissies_Freund 03.09.10 - 12:33

    Unqualifizierter Käse? Samsung und Businessdrucker???

    Loool!
    Soll ich dir mal was aufzählen?
    CLP-310 Farblaser - 3000 Seiten gedruckt, Heizung kaputt. Reparatur lohnt nicht, weil schon hinbringen zu teuer ist im verhältnis zum neuen.
    Dazu dann die größte verarsche mit den Farbkartouchen:
    Bei der CLP Serie gabs n Serienfehler: Chips gingen kaputt, Drucker meldete "Keine Farbe installiert." Toner neukaufen, glaub mal nicht dass Samsung dir den ersetzt!!! Die rechnen ganz einfach: "Gewinn pro Kartouche - Beschwerden und Reklamation = Immer noch fettes Plus, also nicht drum kümmern!

    Wir hatten CLP-310/315, CLP600 CLP650, CLX6200 im Einsatz - alle nach paar Tausend Seiten Heizung defekt, Blätter verschmiert, miserable Druckqualität.

    Dann zu den Monolasern: ML-2010, ML-1610 im Einsatz gehabt: bisschen Staub im offenen Einzug - Papieraufnahme verschlissen, dran rumbasteln brauchste nicht, irgendwann knackt die Papieraufnahme nur noch und kannst den Drucker weg werfen.

    Dagegen Kyocera: Alle Kyoceras laufen 10.000de Seiten lang Wartungs und Fehlerfrei, der Druckerpreis ist hammermäßig günstig. Ne 6000 Seiten Kartouche für 120 EUR, dagegen ne max. 2000 Seiten Kartouche bei Samsung für 70 EUR. Da rechne mal los, was da wohl günstiger ist.

    Erzähl mir nix davon, dass Samsung Top-Business Drucker hätten!

  4. Re: Finger weg von Samsung!!

    Autor: prn 03.09.10 - 12:45

    Mein CLP-600N ist auch mein erstes und letztes Samsung-Gerät. Was mich das Ding bis jetzt schon Geld, Zeit und Nerven gekostet hat - Wahnsinn. Dagegen sind Lexmark Chorknaben.

  5. Re: Finger weg von Samsung!!

    Autor: Dorsai! 03.09.10 - 12:48

    Also ich hab den ML-2010 seit etwa 1,5 Jahren in einer keineswegs Staubfreien Umgebung im Einsatz und noch druckt er wie eine Eins.

    Mag Zufall sein. Vielleicht ist mein Gerät ein besonders glückliches Exemplar.

  6. Re: Finger weg von Samsung!!

    Autor: Druckerfreund 03.09.10 - 12:53

    muhahaha YMMD!

    Das nenne ich doch mal einen hervorragenden Beweis für meine oben genannte These - wenn man keine Ahnung hat und BILLIGSTEN Kram aus der unteren Schublade kauft...

    Und dann noch der Toner vergleich .. buh. Bei Samsung hast du in 9 von 10 Fällen Toner/Trommel Einheiten und bei Kyo hast du nur einen Toner, und wenn die Trommel selbst mal Schwierigkeiten macht kannst du deinen Drucker ebenfalls wegwerfen denn die kosten im Low-End Bereich meist so viel wie der Drucker.

    Der ML2010 war ein Gerät das deutlich unter 100 Euro gekostet hat - kauf dir doch mal einen Kyocera Drucker zu dem Preis .. und was stellen wir fest? Die sind ja wesentlich teurer .. oh
    Nun kaufen wir einen SAMSUNG zum gleichen Preis - und siehe da, die Druckkosten gehen deutlich nach unten und die Qualität steigt sprunghaft an.

    Wer Homeoffice bzw. Enduser Produkte im Büroalltag einsetzt muss sich nicht wundern dass die Geräte nicht den Anforderungen entsprechen bzw. so lange leben wie man es wünscht.

    also Chrissies_Freund ERST DENKEN dann DRUCKER Kaufen, und wenn man keine AHNUNG hat .. dann ;)

  7. Re: Finger weg von Samsung!!

    Autor: Druckeranwender 03.09.10 - 13:00

    Kannst dir ja gerne mal anschauen was n CLP600 oder n CLX6200 kostet, von den Kartouchen ganz zu schweigen!

    Das als billigster Kram zu bezeichnen.. ich weiß ja nicht... die sind eigentlich nicht für den Privatbereich ausgelegt.

  8. Re: Finger weg von Samsung!!

    Autor: Chrissies_Freund 03.09.10 - 13:10

    Druckerfreund schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > muhahaha YMMD!
    >
    > Das nenne ich doch mal einen hervorragenden Beweis für meine oben genannte
    > These - wenn man keine Ahnung hat und BILLIGSTEN Kram aus der unteren
    > Schublade kauft...
    >
    > Und dann noch der Toner vergleich .. buh. Bei Samsung hast du in 9 von 10
    > Fällen Toner/Trommel Einheiten und bei Kyo hast du nur einen Toner, und
    > wenn die Trommel selbst mal Schwierigkeiten macht kannst du deinen Drucker
    > ebenfalls wegwerfen denn die kosten im Low-End Bereich meist so viel wie
    > der Drucker.
    >
    > Der ML2010 war ein Gerät das deutlich unter 100 Euro gekostet hat - kauf
    > dir doch mal einen Kyocera Drucker zu dem Preis .. und was stellen wir
    > fest? Die sind ja wesentlich teurer .. oh
    > Nun kaufen wir einen SAMSUNG zum gleichen Preis - und siehe da, die
    > Druckkosten gehen deutlich nach unten und die Qualität steigt sprunghaft
    > an.
    >
    > Wer Homeoffice bzw. Enduser Produkte im Büroalltag einsetzt muss sich nicht
    > wundern dass die Geräte nicht den Anforderungen entsprechen bzw. so lange
    > leben wie man es wünscht.
    >
    > also Chrissies_Freund ERST DENKEN dann DRUCKER Kaufen, und wenn man keine
    > AHNUNG hat .. dann ;)



    Das die Kyos teurer in der Anschaffung sind weiß ich auch! So dumm bin ich nun auch wieder auch!

    Im Enddefekt fährt man mit Nicht-Samsung Druckern deutlich günstiger und besser!

    Und wenn der Kyo die Lichteinheit und Tonerkartouche getrennt hat: Trotzdem weniger Ärger mit (außerdem musste ich hier noch nicht einmal eine Lichteinheit tauschen, und an einigen Stellen wird wirklich seeehr viel gedruckt. An manchen Plätzen fast 100.000 Blatt pro Jahr. Kürzlich bei einem FS-4020 festgestellt: Meldete sich bei 300.000 gedruckten Seiten, es müsste ein Wartungskit bestellt werden. Ähh 300.000 Seiten. Der Drucker kostet 600 EUR. Wenn ich Kartouchen pro Stück 10.000 Seiten mit drucken kann und bezahle dafür 120/130 EUR... wieviel teurer kommt mir dann eine CLP Maschine von Samsung? ;-)

    Vergiss es! Samsung verarscht dich mit deren Preisen, Qualität und Reklamationsmanagement nach Strich und Faden!

  9. Re: Finger weg von Samsung!!

    Autor: Samsung_Freund 03.09.10 - 13:16

    Chrissies_Freund schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir hatten CLP-310/315, CLP600 CLP650, CLX6200 im Einsatz - alle nach paar
    > Tausend Seiten Heizung defekt, Blätter verschmiert, miserable
    > Druckqualität.
    >
    > Dann zu den Monolasern: ML-2010, ML-1610 im Einsatz gehabt:

    Wirklich lernfähig seid "ihr" (wer auch ihr seid) aber auch nicht, oder? Wie viele Geräte des gleichen Herstellers muss man denn verheizen, um dann zur Erkenntnis zu gelangen, diesen Hersteller künftig zu meiden?!

  10. Re: Finger weg von Samsung!!

    Autor: prn 03.09.10 - 13:19

    Ähm, Jungs: Das Wort heißt Kartusche.

    Ansonsten kann ich

    >Samsung verarscht dich mit deren Preisen, Qualität und Reklamationsmanagement

    nur unterschreiben. Die Dinger haben ein auf den ersten Blick interessantes Featureset zu einem scheinbar attraktiven Preis; zählt man aber letztlich die Druckkosten für ~ 100.000 Seiten, so ist man locker an vermeintlich wesentlich hochpreisigeren Geräten vorbeigezogen.

    Wenn der Samsung diese Druckleistung überhaupt erlebt, wohlgemerkt.

  11. Re: Finger weg von Samsung!!

    Autor: Chrissies_Freund 03.09.10 - 13:22

    Samsung_Freund schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chrissies_Freund schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wir hatten CLP-310/315, CLP600 CLP650, CLX6200 im Einsatz - alle nach
    > paar
    > > Tausend Seiten Heizung defekt, Blätter verschmiert, miserable
    > > Druckqualität.
    > >
    > > Dann zu den Monolasern: ML-2010, ML-1610 im Einsatz gehabt:
    >
    > Wirklich lernfähig seid "ihr" (wer auch ihr seid) aber auch nicht, oder?
    > Wie viele Geräte des gleichen Herstellers muss man denn verheizen, um dann
    > zur Erkenntnis zu gelangen, diesen Hersteller künftig zu meiden?!


    Viele dieser Geräte wurden innerhalb eines 3/4 Jahres gekauft, weil wir auf der Suche nach einem anderen Anbieter außer HP waren.

  12. Re: Finger weg von Samsung!!

    Autor: Picco 03.09.10 - 14:01

    habe noch meinen Brother HL1250 und nen 1280 privat in Betrieb und kann jetzt nix über das Seitenvolumen sagen aber paar Toner waren es schon. Laufen eigentlich gut und waren damals mit 500 Mark nicht sondeerlich

  13. Re: Finger weg von Samsung!!

    Autor: Druckerfreund 03.09.10 - 14:01

    > Viele dieser Geräte wurden innerhalb eines 3/4 Jahres gekauft, weil wir auf
    > der Suche nach einem anderen Anbieter außer HP waren.

    ... na dann ist ja wenigstens eine Kleinstmenge Menschenverstand vorhanden.

    ... wenn viel gedruckt wird kann ich die OKI Executive Serie (ES) empfehlen oder die Konica/Minolta bizhub Drucker...

  14. Halbprofis unter sich

    Autor: egal0815 03.09.10 - 14:26

    Wie kommt Ihr darauf, Business-Laser mit Home-Lasern zu vergleichen? Wenn Ihr mal ein wenig nachdenken würdet, könntet Ihr euch solch hitzige Diskussionen in Zukunft ersparen.

    Wenn ich den Artikel richtig gelesen habe, ist der Samsung für den Home-User konzipiert, der vielleicht gerade mal 100 Seiten pro Monat druckt. Bis der seine 100.000 Seiten voll hat, dauert es so seine Zeit :-)

    Für Großraumbüros macht es ja wohl wenig Sinn, einen Papierschacht für nur 150 Blatt anzubieten. Für kleine Büros und Heimanwender ist dieser Laser durchaus interessant.

  15. Re: Finger weg von Samsung!!

    Autor: Treadmill 03.09.10 - 15:56

    Wollte nur mal anmerken, entweder Kartusche oder Cartouche, aber bitte nicht Kartouche, da kriegt man ja Augenkrebs.

  16. Re: Halbprofis unter sich

    Autor: prn 03.09.10 - 16:03

    Es ist doch ganz gleichgültig, für welche Nutzungsintensität ein Laserdrucker vorgesehen ist - als Benutzer kann ich in jedem Falle erwarten, daß er standfester ist als ein niedrigpreisiger Tintenstrahldrucker. Wenn ein Laserdrucker aber nach wenigen 1000 Druckseiten die Fühler streckt und wahlweise weggeworfen oder für mehrere 100 Euro reanimiert werden muß, so taugt er schlicht und einfach nicht die Bohne - gewerblich hin, privat her. Samsung-Laserdrucker offenbaren da regelmäßig äußerste qualitative Mängel, die Geschädigte schon allein in die offenen Arme der Konkurrenz treiben. Vom Samsung-Support sei ganz geschwiegen.

    Samsung verfolgt die klassische Sell-and-forget-Strategie mit technisch wie marketingseitig äußerst kurzlebigen Produkten zum Kampfpreis. Auch für sowas gibt es (leider) einen Markt aus vielen Erstkäufern. Auch nicht schlecht, spätestens nach einer persönlichen Samsung-Erfahrung legen die gerne ein paar mehr Euro für ein zuverlässiges Wettbewerbsprodukt auf den Tisch. Das Nachsehen hat letztlich nur Samsung.

  17. Re: Oh Herr. Laß Hirn regnen.......

    Autor: Stefannn 03.09.10 - 17:38

    Ich bin erschüttert über die Geiz ist Dumm Mentalität die hier von den Kaufhäuser verbreitet wird und von Schlaubergern aufgesogen wird.

    @prn, wattweißich_fürFreunde.....

    Ihr kauft euch auf ein Skateboard um damit Möbel zu transportieren oder? Und dann noch beschweren, das dieses Fun-Gerät ja zerbricht unter der Last einer Marmox Arbeitsplatte?

    Ihr gehört wohl auch zu denen, die als professionelles Bauunternehmen Aldi Akkuschrauber einstzen?

    Ich drucke im Jahr vielleicht 100 Seiten. Da ist der Samsung hervorragend für geeignet.

    Das kann doch nicht euer ernst sein, ein Drucker für 80 oder 150 Euro zu kaufen und dann noch zu erwarten das das Ding 300.000 Seiten druckt? Hahaaa... Und dann wundern, daß die Heizung defekt ist... :rolleyes:

    Alleine auf die Idee zu kommen, das ein Gerät für 600 Euro von Hersteller X ja wohl Baugleich zu einem 80 Euro Gerät von Hersteller Y ist.
    Wie kommt man auf sowas? Meint ihr Hersteller Y sind Menschenfreunde, die der Menscheit was gutes tun wollen?

    Die Hersteller geben im Regalfall auch das Druckvolumen an, für das ein Produkt ausgelegt ist!
    Und dann steht da auch bei für welchen Einsatzbereich!
    Das ist doch nicht so schwer zu lesen oder?

  18. Re: Oh Herr. Laß Hirn regnen.......

    Autor: Jim Beam 05.09.10 - 00:28

    > Ich drucke im Jahr vielleicht 100 Seiten. Da ist der Samsung hervorragend für geeignet.

    Umfasst Deine Diplomarbeit nur 10 Seiten oder nimmst Du dafür die Schreibmaschine, um Deine Printer Quota nicht zu überschreiten ?

    Bei meinem Samsung CLP-2160N gibt es sogar eine Tonerauffangbehälter, den man zwar nicht leeren, aber dafür nachkaufen kann... Bah !

    Ich habe meinen Samsung gleich zweimal gekauft: Zum ersten und zum letzen Mal !

  19. Re: Finger weg von Samsung!!

    Autor: SqulMen 05.09.10 - 19:14

    Kann ich so nur unterschreiben. Auch wir haben höllische Probleme mit den Samsung Druckern, egal ob SW/COL oder MuFus.

    OPC-Einheit defekt/verbraucht, Waste Container voll/defekt, PU Roller ausgeranzt (sogar bei Geräten die seit 2 Jahren als Ersatz im Lager stehen), Transferband defekt / gerissen oder Fuser defekt.

    Also was die am Anschaffungspreis einsparen haben die locker durch die Reperatur- und Wartungskosten wieder drin.

    Wir sind Samsung Premium Partner, aber typisch GF, mal wieder nur auf den Preis und nicht auf die Qualität geschaut. Echt zum kotzen.

  20. Re: Finger weg von Samsung!!

    Autor: Chrissie 05.09.10 - 19:56

    Kleiner Tipp von nem Händler:

    Wenn die Geräte auf Lager stehen, die Klappe zur Heizung auflassung (bei den CLP Geräten). Die Walze bekommt vom rumstehen in kalten Räumen dellen.

    Also klare Qualitätsmängel.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AUGUST STORCK KG, Halle (Westf.)
  2. get it live GmbH, Karben
  3. H&D Business Services GmbH, Ingolstadt, München, deutschlandweit
  4. Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 15,99€
  3. 0,49€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

  1. Internet Archive: Datenbank bietet Contra, Elite und 2.500 weitere DOS-Titel
    Internet Archive
    Datenbank bietet Contra, Elite und 2.500 weitere DOS-Titel

    Die Onlinebibliothek Internet Archive hat 2.500 weitere DOS-Spiele seiner bisher recht kleinen Datenbank hinzugefügt. Nutzer können im Browser Titel wie Elite, Siedler 2, Ultima, Zork oder Commander Keen spielen.

  2. Framework: Microsoft will API-Portierung auf .Net Core abschließen
    Framework
    Microsoft will API-Portierung auf .Net Core abschließen

    Dem Framework .Net Core gehört laut Hersteller Microsoft die Zukunft. Die Portierung alter APIs des .Net Frameworks auf das neue Projekt will das Unternehmen nun auch offiziell beenden. Für fehlende Schnittstellen soll die Community einspringen.

  3. E9560 & E9390: AMD bringt PCIe-Karten für 4K-Spieleautomaten
    E9560 & E9390
    AMD bringt PCIe-Karten für 4K-Spieleautomaten

    Mit der Embedded Radeon E9560/E9390 aktualisiert AMD sein Portfolio für Arcade-Hallen, Digital Signage und bildgebende Verfahren in der Medizin: Beide Modelle sind schnellere PCIe-Karten statt verlötete Chips.


  1. 15:03

  2. 14:24

  3. 14:00

  4. 14:00

  5. 12:25

  6. 12:20

  7. 12:02

  8. 11:56