1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SATAgate: Intel liefert anfällige…

Sinvoll

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinvoll

    Autor: liquidsky 08.02.11 - 10:18

    Besser als tonnenweise die Mainboards zu verschrotten. So können Sie noch ein paar Jahres sinnvoll verwendet werden.

  2. Re: Sinvoll

    Autor: flow77 08.02.11 - 10:33

    ja, find ich auch.

    liquidsky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Besser als tonnenweise die Mainboards zu verschrotten. So können Sie noch
    > ein paar Jahres sinnvoll verwendet werden.

  3. Re: Sinvoll

    Autor: Dirksen 08.02.11 - 11:00

    Solange man die Ansteuerung seiner Laufwerke über den Marvell 6G Chip macht, gibt es auch überhaupt keine Probleme.Gute Idee!

    With me is not good cherry eating

  4. Sinnvoll, solange ich sie mir nicht kaufen werde

    Autor: Raketen angetriebene Granate 08.02.11 - 11:04

    Für einige Leute mögen solche Mainboards attraktiv sein (halber Preis?), aber ich werde um diese Chipsätze einen weiten Bogen machen, man kann sich jetzt nicht sicher sein, ob man nicht einen mit B2-Stepping erwischt.

    Naja, noch ein Grund lieber erstmal AMDs neue CPUs abzuwarten.

  5. Re: Sinvoll

    Autor: Paule 08.02.11 - 11:35

    Beim Kauf eines Marken Mainboards wird unter Garantie auf dem Board die neue Revision mit dem neuen Chip vermerkt sein. Somit wird man da als Käufer auch keinerlei Risiko eingehen.

    Wenn man hingegen Komplett PCs mit unbekannter noname Ausstattung kauft, dann sollte man entweder vom eigenhändigem Aufrüsten mit Festplatten die Finger lassen, oder mit geeigneten Tools überprüfen, ob die neue Chipsatz Revision drin ist.

    Eventuell werden aber bei solchen Boards nun einfach die SATA Buchsen der 4 betroffenen Ports nicht aufs Board gelötet. Dann kann man halt nur die 2x 6 Gbit SATA Ports und ggf. weitere Ports von Zusatzchips verwenden.

    Auf AMD warten?
    Naja, mal sehen ob die was rausbringen bevor die korrigierten Mainboards auf den Markt kommen und ob die Benchmarks dann auch schneller als bei einem auf mindestens 4,4 GHz übertakteten i7-2600k sind.

  6. Re: Sinvoll

    Autor: Dirksen 08.02.11 - 11:51

    Paule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Auf AMD warten?
    > Naja, mal sehen ob die was rausbringen bevor die korrigierten Mainboards
    > auf den Markt kommen und ob die Benchmarks dann auch schneller als bei
    > einem auf mindestens 4,4 GHz übertakteten i7-2600k sind.


    hahahaha.sehe ich ähnlich. AMD wird vielleicht auf die gleiche Leistung zielen wie Intel,aber nicht bei gleichem Stromverbrauch.Auf kurz oder lang heißt die Devise:

    Warten bis Intel die neue Revision frei gibt

    With me is not good cherry eating

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evotec SE, Hamburg
  2. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Würzburg
  3. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  4. Bundeskartellamt, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Bestpreis)
  2. 44,99€
  3. (u. a. Corsair Vengeance DIMM 32GB DDR4-2666 Kit für 169,90€, Deepcool TF 120S 120x120x25...
  4. 849€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme