1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SATAgate: Lieferstopp bei…

Eigentlich ja lobenswert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eigentlich ja lobenswert

    Autor: Der schwarze Ritter 02.02.11 - 12:22

    Dass Intel gleich von vornherein sagt, dass sie dafür grade stehen. Nicht erst etwas warten, bis die Fehler zu Tausenden beim Endnutzer auftreten und dann bestimmt sagen: "Äh, das kann nicht bei uns liegen, die MB-Hersteller haben Mist gebaut!". Finde ich eigentlich sehr lobenswert, dass man gleich auch den Umtausch anbietet. Allerdings wirft es kein gutes Licht auf die Produkte selbst bzw. das Testcenter... hoffentlich passiert beim Bulldozer nicht auch so ein Mist. Wenn der raus ist, wollte ich mich eigentlich zwischen SB und Bully entscheiden.

  2. Re: Eigentlich ja lobenswert

    Autor: cuthbert 02.02.11 - 14:10

    So wie ich das verstanden habe wurde der Chipsatz 3 Jahre lang getestet und bei 5% der Boards trat dieser Fehler auf. Allerdings war dieser wohl recht schwer zu lokalisieren.

    Andere Hersteller hätten wegen so was sicher nicht so eine umfangreiche Aktion gestartet. Ob z.B. nach 3 Jahren immer noch 95% der G8x oder G9x Desktop-Grafikkarten laufen, das wage ich doch irgendwie anzuzweifeln (Die Laptop-Derivate mussten sie zum Teil ja gezwungenermaßen zurücknehmen).

    Das ärgerlichste dürfte wohl sowohl für Privatkunden als auch Händler sein, dass durch diese Aktion die nächsten Monate (bis April) wohl erst mal kaum neuen Systeme auf Sandy-Bridge Basis verkauft werden können, obwohl sie eine ordentliche Leistung für ihren Preis an den Tag legen.

  3. Re: Eigentlich ja lobenswert

    Autor: Anonymster Benutzer 02.02.11 - 14:15

    Irgendwas ist immmer !

    Intel hat wenigstens die Mittel, den Fehler einzugestehen. Wäre AMD diese Panne passiert, hätte AMD den Fehler verständlicherweise verschwiegen. Den meisten Usern wäre das Problem sowieso nie untergekommen und selbst dann hätte man einfach dem Board im allgemeinen die Schuld gegeben. Es ist ja nicht so, dass Motherboards nie ausfallen.

    Frag mich aber, was Apple jetzt macht. Die neuen iMacs können ja jetzt nicht mehr vorgestellt werden. Da wird das Gejohle auf der Keynote diesmal wohl ausfallen.

    AB

  4. Re: Eigentlich ja lobenswert

    Autor: cuthbert 02.02.11 - 14:38

    Für die Präsentation von neuen Produkten eines großen Partners wie Apple würde Intel sicher schnell ein paar "neue" Boards bereitstellen können. Bzw selbst die alten sollten ja wohl ausreichen zu Präsentationszwecken.

    Dass es so lange dauert bis die Boards wieder im Geschäft landen ist wohl mehr oder weniger ein logistischen Problem. Die Auslieferung soll ja immerhin schon Ende Februar anlaufen.

  5. Re: Eigentlich ja lobenswert

    Autor: ahja 02.02.11 - 15:02

    Ja, die Auslieferung der Chips. Die müssen aber noch auf neue Mainboards gepackt werden ;-)

    So on...

  6. Re: Eigentlich ja lobenswert

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 02.02.11 - 15:06

    Anonymster Benutzer schrieb:
    -------------------------------------------------------------
    > Intel hat wenigstens die Mittel, den Fehler einzugestehen.
    > Wäre AMD diese Panne passiert, hätte AMD den Fehler
    > verständlicherweise verschwiegen.

    Das wäre These 1.

    Wenn man jedoch zurück denkt, hat sich AMD tatsächlich (noch) keine so massiven Fehler geleistet wie Intel, was mich zu These 2 bringt: AMD ist womöglich von vornherein peinlicher darauf bedacht, gravierende Fehler zu vermeiden, weil sie wissen, dass sie diese nur schwer verkraften würden.

    Weitere Vorschläge und Spekulationen?

  7. Re: Eigentlich ja lobenswert

    Autor: kralynx 02.02.11 - 15:17

    Als Theorie 3: AMD ist einfahc besser?

    Die Frage ist, in wie weit Intel wirklich Schaden nimmt. 700 Milionnen sind für Intel keine Unsummen und das was sie jetzt für einen Kundenfreundlichen Ruf haben ist auch einiges wert.

    Peinlich ist es, dass solche Fehler überhaupt erst passieren bei Teilen, die als Massenware verkauft werden sollen. Intern müssen ja offensichtlich einige Kontrollen unzureichend gewesen sein.

  8. Re: Eigentlich ja lobenswert

    Autor: cuthbert 02.02.11 - 15:36

    ahja schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >Ja, die Auslieferung der Chips. Die müssen aber noch auf neue Mainboards gepackt >werden ;-)
    >
    > So on...

    Naja gut, aber Steve Jobs wird sicher nicht um seine Präsentationsstücke bangen müssen deswegen

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn man jedoch zurück denkt, hat sich AMD tatsächlich (noch) keine so
    > massiven Fehler geleistet wie Intel, was mich zu These 2 bringt: AMD ist
    > womöglich von vornherein peinlicher darauf bedacht, gravierende Fehler zu
    > vermeiden, weil sie wissen, dass sie diese nur schwer verkraften würden.

    Hm wie war das mit dem Phenom I und dem TLB-Bug nochmal? Ok das konnte man per BIOS mehr oder weniger gut noch rauspatchen, aber der Fehler dürfte im Prinzip doch wohl ähnlich gravierend gewesen sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.02.11 15:36 durch cuthbert.

  9. Re: Eigentlich ja lobenswert

    Autor: antares 02.02.11 - 20:23

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass Intel gleich von vornherein sagt, dass sie dafür grade stehen. Nicht
    > erst etwas warten, bis die Fehler zu Tausenden beim Endnutzer auftreten und
    > dann bestimmt sagen: "Äh, das kann nicht bei uns liegen, die MB-Hersteller
    > haben Mist gebaut!". Finde ich eigentlich sehr lobenswert, dass man gleich
    > auch den Umtausch anbietet. Allerdings wirft es kein gutes Licht auf die
    > Produkte selbst bzw. das Testcenter... hoffentlich passiert beim Bulldozer
    > nicht auch so ein Mist. Wenn der raus ist, wollte ich mich eigentlich
    > zwischen SB und Bully entscheiden.


    Intel hat aus dem Pentium Bug(FDIV) gelernt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Düsseldorf
  2. BARMER, Wuppertal
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de