Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schon kleinster Core i3…

Bei dem über 5 Jahre alten Schrott ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei dem über 5 Jahre alten Schrott ...

    Autor: gandalf 30.11.09 - 17:41

    ... ist das keine wirkliche news, dass die neue CPU die alte schlägt.

  2. Re: Bei dem über 5 Jahre alten Schrott ...

    Autor: spackenbrot 30.11.09 - 21:04

    ...wenn es nicht so wäre, dass die neue nur ne Lowcost-CPU ist und trotzdem ne alte Highend-CPU schlägt...

  3. Re: Bei dem über 5 Jahre alten Schrott ...

    Autor: ichbinich 30.11.09 - 21:18

    Genau das schafft die neue ja eben NICHT!
    Wenn man den Artikel mal lesen würde, würde man bemerken, dass Sie es nur in den Benchmarks schafft die nicht gut auf mehrere Kerne skalieren, oder gar nur auf einem laufen die alten Quads abzuhängen. Also da, wo es im Prinzip nur auf Cachegröße, Takt , und Takte/Instruktion geht. Na toll, da hat die Welt drauf gewartet.

    Also, gegen einen Q9550 bei einer gut scalierenden SW keine Chance...

    Aber mit 32nm lassen sich wahrscheinlich deutlich mehr Dies auf einen Wafer pappen, und damit mehr Geld verdienen.

    Grüße

  4. Re: Bei dem über 5 Jahre alten Schrott ...

    Autor: gandalf 30.11.09 - 22:09

    Ich glaube du hast den Sinn des Posts nicht kapiert. Und dabei ist es recht easy formuliert. Es geht hier darum, dass die Duals, Quads mit ihren 5/6 Jahren so ein alter Schrott sind, dass es keinen großen Aufwand macht, bestimmte oder alle Eigenschaften mit einer lowcost, neuen CPU zu übertreffen. Computertechnik entwickelt sich so schnell, dass in diesen 5-6 Jahren schon 1-3 weitere Generationen veraltet sein könnten...

  5. Re: Bei dem über 5 Jahre alten Schrott ...

    Autor: usr 01.12.09 - 00:09

    gandalf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Computertechnik entwickelt sich so schnell, dass in diesen 5-6
    > Jahren schon 1-3 weitere Generationen veraltet sein könnten...


    Das stimmt natürlich zu 100%,

    Nichts desto trotz sollte man (IMHO) daran festhalten, dass gut geschriebener Programmcode wesentlich besser skaliert als ein "Shrink" auf 32 NanoMeter !

  6. Re: Bei dem über 5 Jahre alten Schrott ...

    Autor: sumisu 01.12.09 - 01:40

    > Nichts desto trotz sollte man (IMHO) daran festhalten, dass gut
    > geschriebener Programmcode wesentlich besser skaliert als ein "Shrink" auf
    > 32 NanoMeter !

    Das ist so natürlich richtig - aber da es absehbar ist, dass man außerhalb des Profibereichs (Rendering etc.) und der aktuellsten Spiele wohl auf Multithreading und 64Bit noch lange warten kann, ist für den Officebereich so ein i3 attraktiv genug. Mag sein dass das in 5 Jahren anders aussieht, aber heute läuft Software in der Regel nur auf 1-2 Kernen, wie ich mit meinem neuen Quadcore leider feststellen muss.

  7. Re: Bei dem über 5 Jahre alten Schrott ...

    Autor: Senior 01.12.09 - 09:05

    usr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gandalf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Computertechnik entwickelt sich so schnell, dass in diesen 5-6
    > > Jahren schon 1-3 weitere Generationen veraltet sein könnten...
    >
    > Das stimmt natürlich zu 100%,
    >
    > Nichts desto trotz sollte man (IMHO) daran festhalten, dass gut
    > geschriebener Programmcode wesentlich besser skaliert als ein "Shrink" auf
    > 32 NanoMeter !


    Sicherlich ein guter Ansatz. Aber welches JAVA-Kiddie
    hat noch ein Gefühl für Ressourcen und elegante Programmierung?
    RAM kostet nix, CPUs werden immer schneller.. da programmieren
    wir besser ohne Hirn und kurbeln die Hardwareindustrie an.

  8. Re: Bei dem über 5 Jahre alten Schrott ...

    Autor: superduper 01.12.09 - 10:03

    ich finds super

    kurbelt doch nur die wirtschaft an
    der kleine deutsche händler lebt doch auch davon!

    man muss es ja nicht kaufen
    aber man kann sich doch freuen das anderes es kaufen somit wird immerhin in deutschland porto und mwst gezahlt ;)

    viel mehr bleibt ja nicht in deutschland :(

  9. Re: Bei dem über 5 Jahre alten Schrott ...

    Autor: Phil.41 01.12.09 - 10:56

    gandalf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube du hast den Sinn des Posts nicht kapiert. Und dabei ist es recht
    > easy formuliert. Es geht hier darum, dass die Duals, Quads mit ihren 5/6
    > Jahren so ein alter Schrott sind, dass es keinen großen Aufwand macht,
    > bestimmte oder alle Eigenschaften mit einer lowcost, neuen CPU zu
    > übertreffen. Computertechnik entwickelt sich so schnell, dass in diesen 5-6
    > Jahren schon 1-3 weitere Generationen veraltet sein könnten...

    Tschuldigung, aber die Kerne sind nicht 5-6 Jahre alt, da hat sich was an der Architektur geändert...
    Ach ja, ganz davon abgesehen, dass es den "Core2Duo" erst seit 2006 überhaupt gibt...interessant also, wie die Technik des aktuellen C2D 5-6 Jahre alt sein kann.
    Vor 5-6 Jahren gab es den Centrino in Notebooks, da war im Desktop noch der P4 aktuell!

  10. Re: Bei dem über 5 Jahre alten Schrott ...

    Autor: ......................................... 01.12.09 - 13:32

    Senior schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicherlich ein guter Ansatz. Aber welches JAVA-Kiddie
    > hat noch ein Gefühl für Ressourcen und elegante Programmierung?
    > RAM kostet nix, CPUs werden immer schneller.. da programmieren
    > wir besser ohne Hirn und kurbeln die Hardwareindustrie an.

    Lustigerweise ist es meist umgekehrt: Je mehr sich ein Java-Entwickler gedanken macht umso langsamer läuft das Programm. Allerdings skaliert es oft super.

    Man muss eben abwiegen was einem wichtiger ist. Meistens bedeuted "elegantes" Programmieren aber schlechtere Performance und höherer RAM-Verbrauch als dreckiges Programmieren.

  11. Re: Bei dem über 5 Jahre alten Schrott ...

    Autor: gandalf 01.12.09 - 17:21

    Es hat sich an der Technik nichts geändert. Man hat bei dem Quad einfach zwei weitere kerne hinzugefügt unter verwendung von der alten Technik. Deswegen kann man bei nem quad system defaultmäßig nur max DDR2 verwenden. Das gesamte System ist überholt. Gibt zwar MBs, die extra um den Leuten, die es unbedingt brauchen DDR3 zu ermöglichen erweitert wurden, aber ist technisch totaler Bullshit, da sie nicht wirklich ausgenutzt werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über SCHLAGHECK + RADTKE Executive Consultants GmbH, Ravensburg, Biberach, Sigmaringen, Pfullendorf
  2. medavis GmbH, Karlsruhe
  3. awinta GmbH, Region Süd-West
  4. RFT kabel Brandenburg GmbH, Brandenburg an der Havel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 659,00€
  2. 227,74€ (Bestpreis!)
  3. 69,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. Akkubetrieb: BMW Plug-ins bekommen Geofencing für Motorabschaltung
      Akkubetrieb
      BMW Plug-ins bekommen Geofencing für Motorabschaltung

      Wer künftig mit seinem BMW in eine emissionsfreie Zone fährt, ist automatisch elektrisch unterwegs - sofern er einen Plug-in-Hybrid fährt. BMW nutzt Geofencing zur Aktivierung der Funktion und belohnt Fahrer für Elektrofahrten.

    2. Vision DC Roadster: BMW will den Boxer elektrifizieren
      Vision DC Roadster
      BMW will den Boxer elektrifizieren

      Der Zweizylinder-Boxermotor von BMW ist ein markenbildendes Element der Motorräder des Unternehmens. Doch was passiert, wenn die Elektrifizierung den Verbrenner verdrängt? Die Antwort ist der BMW Vision DC Roadster.

    3. Vorwurf von Reparaturbetrieben: Google schadet Klimaschutz durch Werbeblockade
      Vorwurf von Reparaturbetrieben
      Google schadet Klimaschutz durch Werbeblockade

      Seit mehreren Wochen blockiert Google die Werbeanzeigen freier Reparaturbetriebe. Der "Runde Tisch Reparatur" erwartet von der EU-Kommission, aus Gründen des Wettbewerbs und Klimaschutzes gegen das US-Unternehmen vorzugehen.


    1. 08:01

    2. 07:17

    3. 07:00

    4. 19:45

    5. 19:10

    6. 18:40

    7. 18:00

    8. 17:25