Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sculpt Ergonomic Desktop im…

Notebooktasten *speib*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Notebooktasten *speib*

    Autor: YoungManKlaus 16.12.13 - 15:56

    Das ist doch kein Tippgefühl das ist ja ein Zustand!
    Blaue Cherries Forever!

  2. Re: Notebooktasten *speib*

    Autor: redwolf 16.12.13 - 16:04

    Flache Tasten haben einen kurzen Druckpunkt, darum sind sie IMO für langes, schnelleres Maschineschreiben besser geeignet.

    Diese ergonomischen Tastaturen hingegen sind IMO das Geld nicht wert. Diese werden vor allem wegen des Anspruchs an gefühlter Ergonomie produziert und bringen keinen nachweislichen ergonomischen Nutzen, außer dass Microsoft nicht so tief in die Tasche greiben muss um die Dollars rauszuholen.

    http://www.healthytyping.com/articles/why-you-should-not-use-ergonomic-keyboards/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.12.13 16:07 durch redwolf.

  3. Re: Notebooktasten *speib*

    Autor: Anonymer Nutzer 16.12.13 - 16:59

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flache Tasten haben einen kurzen Druckpunkt, darum sind sie IMO für langes,
    > schnelleres Maschineschreiben besser geeignet.

    Und hohe Tasten haben einen langen Druckpunkt?



    > Diese ergonomischen Tastaturen hingegen sind IMO das Geld nicht wert. Diese
    > werden vor allem wegen des Anspruchs an gefühlter Ergonomie produziert und
    > bringen keinen nachweislichen ergonomischen Nutzen, außer dass Microsoft
    > nicht so tief in die Tasche greiben muss um die Dollars rauszuholen.
    >
    > www.healthytyping.com

  4. Re: Notebooktasten *speib*

    Autor: Fairy Tail 16.12.13 - 17:36

    Bei hohen Tasten musst du die Hand viel mehr anwinkeln.

  5. Chiclettasten sind unergonomisch

    Autor: FaLLoC 16.12.13 - 18:12

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flache Tasten haben einen kurzen Druckpunkt, darum sind sie IMO für langes,
    > schnelleres Maschineschreiben besser geeignet.

    Du meinst wohl einen frühen Druckpunkt. Haben sie eben nicht.
    Sie haben einen kurzen Hub von ca 2 mm und Druckpunkt/Auslösung kommen ganz am Ende des Wegs. Das bedeutet, dass man die Tasten bis zum Anschlag durchprügelt. "Bottoming out" nennt man das Problem.

    Langhubtasten haben einen Hub von 4 mm, lösen aber erheblich früher aus. Meist so auf der Hälfte nach 2 mm. Der Druckpunkt ist bei Langhubtasten meist prägnanter, kommt ähnlich früh wie bei Kurzhub-Tasten, aber nach dem Auslösen prügelt man seine Gelenke nicht auf den Tastaturboden sondern hat noch genügend Auslauf um vor dem Einschlag umzukehren oder wenigstens abzubremsen.

    Bei Langhubtasten gibt es solche mit unterschiedlichen Druckpunktprofilen, denn je nach Verwendung sind unterschiedliche Verhalten vorteilhafter (z.B. Cherry MX Blue oder IBM buckling spring sind hervorragend zum Schreiben aber schlecht für Spiele, für letztere lieber Cherry MX Red oder Brown).

    Für Flachhubtasten gibt es soetwas mangels Realisierbarkeit schlicht nicht.

    Ich bin Tastaturfetischist. Ich hatte so ziemlich jede Chicklet-Tastatur mal unter den Fingern. Nagut, zumindest verdammt viele, wenn nicht die meisten. Aber an meine Cherry MX brown-Langhubtasten kam keine auch nur in die Nähe.

    > www.healthytyping.com

    Ein paar der Probleme bestehen tatsächlich. Die meisten Probleme bei radikaleren Ergo-Ansätzen auch nicht mehr. Aber mit dem Standardlayout gibt es deutlich mehr Probleme.

    --
    FaLLoC

  6. Re: Chiclettasten sind unergonomisch

    Autor: renegade334 16.12.13 - 19:42

    FaLLoC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Langhubtasten haben einen Hub von 4 mm, lösen aber erheblich früher aus.
    > Meist so auf der Hälfte nach 2 mm. Der Druckpunkt ist bei Langhubtasten
    > meist prägnanter, kommt ähnlich früh wie bei Kurzhub-Tasten, aber nach dem
    > Auslösen prügelt man seine Gelenke nicht auf den Tastaturboden sondern hat
    > noch genügend Auslauf um vor dem Einschlag umzukehren oder wenigstens
    > abzubremsen.
    Mh. Ich nutze seit 2006 nur noch Notebooktastaturähnliche Tasten. Ich stelle fest, dass ich irgendwie härter in Langhubtasten reinhaue und auffällig lauter tippen. Ich habe sogaar vor dem Monitor eine Notebooktastentastatur.
    Ich kenne einen, der dickkere Finer hat. Er meint, dass er mit Notebooktasten einfach leichter mehrere Tasten auf einmal erwischen kann.


    > Ich bin Tastaturfetischist. Ich hatte so ziemlich jede Chicklet-Tastatur
    > mal unter den Fingern. Nagut, zumindest verdammt viele, wenn nicht die
    > meisten. Aber an meine Cherry MX brown-Langhubtasten kam keine auch nur in
    > die Nähe.
    Mein Notebook aht Chiclet-Tasten. Die gehen praktisch gar nciht mehr nach, wenn sie gedrückt sind. Das Tastaturbrett höre ich beim Tippen nur noch so. Höre mich vielleicht wie ein Freak an.


    Kurz herum: Über Tastaturgeschmack kann man sich sehr streiten.

  7. Re: Notebooktasten *speib*

    Autor: Combo 16.12.13 - 22:53

    Ich hab mir die Seite jetzt mal angesehen und finde nicht das die Informationen dort korrekt dargestellt werden. Die Bewegungen wie sie der ergonomischen Tastatur zugeordnet werden doch weit hergeholt. Ich bewege mich jedenfalls nicht so. Ich habe vielmehr das Gefühl man möchte dort nur seine eigenen Kurse verkaufen und ergonomische Tastaturen schlecht reden damit sie potentiellen Kunden nicht als Lösung erscheinen.

    Ich verweise mal auf die Seite hier: http://www.ergo-online.de/site.aspx?url=html/arbeitsplatz/hardware/tastatur.htm

    -----------
    Erklärung
    Kommentare zur Rechtschreibung werden ignoriert.
    Satire und Ironie sind vom Benutzer selber zu finden und werden nicht weitergehend kenntlich gemacht.

  8. Re: Notebooktasten *speib*

    Autor: YoungManKlaus 18.12.13 - 12:53

    das liegt aber nur daran dass du keine passende handballenunterlage hast

  9. Re: Notebooktasten *speib*

    Autor: FaLLoC 18.12.13 - 15:11

    YoungManKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das liegt aber nur daran dass du keine passende handballenunterlage hast

    Der Königsweg ist eigentlich schwebende Handballen.
    Zur entlastung der Schultern dafür Ellbogenauflage am Stul.

    --
    FaLLoC

  10. Re: Notebooktasten *speib*

    Autor: Sharkuu 18.12.13 - 16:01

    die form hat vor und nachteile, ganz klar. egal wie die tastatur gebaut wird, es wird auch nie ganz gesund sein. ok vielleicht in ein paar 100 jahren, wenn sich die evolution an diese arbeiten angepasst hat, aber es ist einfach eine arbeit die nicht vorgesehen ist.

    jedoch MUSS die tastatur weiß sein. warum erwähnt das nur niemand? monitor = positivdarstellung und zur entlastung der augen muss die tastatur auch eine positivdarstellung, also weiß mit schwarzer schrift, haben. ansonsten muss der monitor eine negativdarstellung haben, aber das wird wohl eher geschmacklich ziemlich scheiße aussehen :D

  11. Re: Notebooktasten *speib*

    Autor: Eintagsfliege1234 19.12.13 - 11:48

    Eine einzige Variante des Schreibens als die einzig gesunde zu betiteln ist ja schon an sich falsch.
    Wer mit RSI* zu kämpfen hat, der weiß, dass dauernd die gleiche Haltung immer zu Problemen führen wird.
    Die Haltung auf der Seite im Video führt dazu, dass man dauerhaft seine Schultermuskulatur anspannt, um seine Arme so schwebend zu halten. Das ist eben auch dauerhaft nicht gesund.
    Genausowenig ist es gesund, immer nur so aufrecht zu sitzen. Immer die gleiche Haltung wird auf dauer zu schmerzen führen.

    Ich sitze mit meinem MS Ergonomic sowieso ganz anders am Tisch.

    *http://www.repetitive-strain-injury.de/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.13 11:49 durch Eintagsfliege1234.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz BNP Paribas, München
  2. Compana Software GmbH, Feucht
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. über experteer GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 139,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55