1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Seagate Ironwolf und WD Red Plus…

Frage:Tempo in 10GbE Netzwerk

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frage:Tempo in 10GbE Netzwerk

    Autor: mojocaliente 10.05.21 - 13:43

    Da kommt mir eine konkrete Frage auf: Ich betreibe meinen NAS in einem 10Gb Netzwerk und alle Geräte sind natürlich auch mit 10GbE angebunden und ich kann keinen unterschied zu internen Platten ausmachen (von der SSD abgesehen). Weil das Tempo bisher so gut war, arbeite ich auch mit großen Files direkt darauf (Video Postproduktion mit Files in zweistelligen GB-Größen usw.). Nun zur Frage: Verschenke ich hier Performance, nur weil ich den Flaschenhals subjektiv nicht merke?

  2. Re: Frage:Tempo in 10GbE Netzwerk

    Autor: Flexy 10.05.21 - 14:27

    Wenn du ein 10GbE Netz hast sollte da eigentlich schon einiges an Durchsatz möglich sein. Also so um die 1GB/s oder so, je nach Komponenten auch mal 1,2GB/s. Damit sollten z.B. die 400MB/s bis 600MB/s, die mit den NAS-Platten und den meisten NAS oft maximal drin sind, eigentlich gar kein Problem sein.

    Das Problem ist da vermutlich eher das NAS, das die Daten schnell genug liefern muss oder der Client/PC, der die Daten schnell genug entgegen nehmen muss. D.h. in letzterem muss dann wohl schon eine schnelle PCIE-SSD oder so was verbaut sein.

  3. Re: Frage:Tempo in 10GbE Netzwerk

    Autor: mojocaliente 10.05.21 - 14:59

    Danke!

  4. Re: Frage:Tempo in 10GbE Netzwerk

    Autor: Sil53r Surf3r 10.05.21 - 15:04

    Magst du sagen, welche(n) Switch(es) du verwendest?

  5. Re: Frage:Tempo in 10GbE Netzwerk

    Autor: ldlx 10.05.21 - 20:34

    Ich kann dir nicht sagen was der TO benutzt, aber für unsere Virtualisierungsserver und eine handvoll Glasfaserleitungen zwischen den Gebäuden ist ein Netgear M4300 im Einsatz - 2 Stück mit je 24 SFP+ (je halbe Breite von 19", gibts auch mit Kupfer usw.), managed inkl. SSH (GUI ist ähnlich allen anderen Netgears), kein Zwang zu Cloud-Verwaltung (wie einige Desktop-Switches von Netgear) und der Preis war okay. Die GUI ist... "übersichtlich und funktional" :-) Routing am Switch brauchen wir nicht (wozu soll ich Pakete routen wenn ich sie nicht mit einer Firewall dazwischen filtern kann? Dann kann ich mir die Segmentierung auch gleich schenken).
    Für die Versorgung von Büros mit 1GBit und PoE am 10 GBit/s-Uplink die S3300, aber die sind "nur" GUI-managed.

  6. Re: Frage:Tempo in 10GbE Netzwerk

    Autor: Flobo.org 10.05.21 - 21:44

    Kann man doch alles testen.
    Wie schnell sind die SSDs lokal, wieviel kann das 10Gbit theoretisch...

    Meins macht ~800Mb/s von SSD zu SSD was zwar nicht die vollen 10GBit sind, aber halt das Maximum der SSDs -> reicht für mich. Ist mit Samba Windows <> Debian, ohne weitere Tweaks, auch keine Jumbo Frames.

  7. Re: Frage:Tempo in 10GbE Netzwerk

    Autor: Sil53r Surf3r 11.05.21 - 08:09

    ldlx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    [...]
    > und der Preis war okay.

    Stimmt, sieht in Ordnung aus; zumindest war ich in der Größenordnung auch unterwegs. Danke dir - für deine gesamte Antwort!

  8. Re: Frage:Tempo in 10GbE Netzwerk

    Autor: Schnarchnase 11.05.21 - 09:06

    Flobo.org schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist mit Samba Windows <> Debian, ohne weitere Tweaks, auch keine Jumbo Frames.

    Jumbo-Frames bringen eh mehr Probleme als Performancesteigerung, das sollte man wenn dann nur in einem separaten Storage-Netz nutzen.

  9. Re: Frage:Tempo in 10GbE Netzwerk

    Autor: mojocaliente 11.05.21 - 09:42

    Sil53r Surf3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Magst du sagen, welche(n) Switch(es) du verwendest?

    Falls noch von Interesse: Netgear XS508M

  10. Re: Frage:Tempo in 10GbE Netzwerk

    Autor: Sil53r Surf3r 11.05.21 - 12:16

    mojocaliente schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Magst du sagen, welche(n) Switch(es) du verwendest?
    >
    > Falls noch von Interesse: Netgear XS508M

    Klar, immer! Danke dir!

  11. Re: Frage:Tempo in 10GbE Netzwerk

    Autor: Sil53r Surf3r 11.05.21 - 12:18

    Würde ich unterschreiben; ist imho den Aufwand nicht wert, vor allem nicht in heterogenen Netzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Einkäuferin / Einkäufer (w/m/d) für den Bereich Zentrale Beschaffung und IT-Vertragsmanagement
    Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  2. Softwareentwickler Android, Navigation und Map (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
  3. Projektleiter Digitalisierung (m/w/d)
    Renfert GmbH, Hilzingen
  4. Go-to-Market Experte "New Work Produkte" (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, Sankt Gallen (Schweiz)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt
  2. Microsoft Windows 10 Ist die "nächste Generation von Windows" ein Windows 11?
  3. Windows 10 Microsoft stellt "die Zukunft von Windows" am 24. Juni vor

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Akkutechnologie: Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape
    Akkutechnologie
    Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape

    Lückenhafte technische Daten, schräge Kostenvergleiche, verschwiegene Nachteile - aber Solid Power ist immer noch ehrlicher als Quantumscape.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Scorpion Capital Quantumscape zeigt unter Druck noch mehr Schwächen
    2. 2030 BMW will Festkörperakku in Autos verbauen
    3. Festkörperakku VW investiert weitere 100 Millionen Dollar in Quantumscape