1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Seagate Ironwolf und WD Red Plus…

Seagate IronWolf Pro fast unmöglich mit Garantie & Rescue zu bekommen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seagate IronWolf Pro fast unmöglich mit Garantie & Rescue zu bekommen

    Autor: skyynet 10.05.21 - 13:51

    Nach mehreren Jahren mit WD Red 4 TB Platten in meinem Synology NAS bin ich nun beim Upgrade auf Seagate gewechselt. Preis-/Leistung sowie die Integration des Seagate Health Management ins Synology DSM versprechen eine bessere Leistung.

    Leider werden die IronWolf Pro Festplatten als Variante mit 5 Jahren Herstellergarantie und Datenwiederherstellung im Schadensfall verkauft oder als OEM/Bulk Variante nur mit gesetzlicher Gewährleistung. Dies wäre auch nicht schlimm, würden nicht viele Händler die OEM Platten mit voller Garantie & Rescue verkaufen. Ich habe es nicht geschafft, bei seriösen Onlinehändlern nicht OEM Varianten zu kaufen, obwohl als solche ausgewiesen und bepreist. Dies fällt erst auf, wenn man bei Seagate die Seriennummer in das Garantieformular eingibt.

  2. Re: Seagate IronWolf Pro fast unmöglich mit Garantie & Rescue zu bekommen

    Autor: Lasse Bierstrom 11.05.21 - 09:58

    skyynet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach mehreren Jahren mit WD Red 4 TB Platten in meinem Synology NAS bin ich
    > nun beim Upgrade auf Seagate gewechselt. Preis-/Leistung sowie die
    > Integration des Seagate Health Management ins Synology DSM versprechen eine
    > bessere Leistung.
    >
    > Leider werden die IronWolf Pro Festplatten als Variante mit 5 Jahren
    > Herstellergarantie und Datenwiederherstellung im Schadensfall verkauft oder
    > als OEM/Bulk Variante nur mit gesetzlicher Gewährleistung. Dies wäre auch
    > nicht schlimm, würden nicht viele Händler die OEM Platten mit voller
    > Garantie & Rescue verkaufen. Ich habe es nicht geschafft, bei seriösen
    > Onlinehändlern nicht OEM Varianten zu kaufen, obwohl als solche ausgewiesen
    > und bepreist. Dies fällt erst auf, wenn man bei Seagate die Seriennummer in
    > das Garantieformular eingibt.

    Wäre schlicht und einfach Betrug?

  3. Re: Seagate IronWolf Pro fast unmöglich mit Garantie & Rescue zu bekommen

    Autor: Sil53r Surf3r 11.05.21 - 16:41

    Was bedeutet denn OEM? Und wenn der Händler für Garantie und Gewährleistung geradesteht, verliert man doch auch nichts. Es ist dann eben der Händler und nicht der Hersteller, der leistet.

  4. Re: Seagate IronWolf Pro fast unmöglich mit Garantie & Rescue zu bekommen

    Autor: eigs 11.05.21 - 18:08

    skyynet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dies wäre auch nicht schlimm, würden nicht viele Händler
    > die OEM Platten mit voller Garantie & Rescue verkaufen.

    Kommt darauf an was dir der Händler verkauft.
    Wenn der Händler nur Garantie & Rescue verkauft, dann ist der Händler dein Vertragspartner.
    Es gibt auch einen Händler für Staubsaugerroboter der 5 Jahre Garantie anbietet obwohl der Hersteller nur 2 Jahre Garantie anbietet.
    Es gilt immer noch die Vertragsfreiheit. Der Händler darf also mehr garantieren als ihm der Hersteller garantiert.

  5. Re: Seagate IronWolf Pro fast unmöglich mit Garantie & Rescue zu bekommen

    Autor: skyynet 11.05.21 - 20:24

    Sil53r Surf3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was bedeutet denn OEM? Und wenn der Händler für Garantie und Gewährleistung
    > geradesteht, verliert man doch auch nichts. Es ist dann eben der Händler
    > und nicht der Hersteller, der leistet.

    Laufwerke, die als OEM verkauft werden, haben nur die gesetzliche Gewährleistung von zwei Jahren. Seagate gibt auf seine IronWolf Pro 5 Jahre Garantie. Zusätzlich gibt es bei einer defekten Festplatte innerhalb der ersten zwei Jahre einen Wiederherstellungsservice (Rescue). Beides könnte der Händler natürlich bieten. Tatsächlich gibt es Händler, die zumindest die Garantie selbst übernehmen. Blöd ist halt nur, wenn man einen Vollpreisartikel mit vermeintlichem Rundum-Sorglos-Paket kauft und dann OEM Ware erhält.

  6. Re: Seagate IronWolf Pro fast unmöglich mit Garantie & Rescue zu bekommen

    Autor: Sil53r Surf3r 11.05.21 - 22:05

    skyynet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blöd ist halt nur, wenn man einen
    > Vollpreisartikel mit vermeintlichem Rundum-Sorglos-Paket kauft und dann OEM
    > Ware erhält.

    Ja. Dass das völlig inakzeptabel ist, hätte ich ergänzend anfügen sollen.

    Leider ist das anscheinend gängige Praxis bei allen Anbietern. Ich erinnere mich an meinen letzten Batch WD Reds 4 TB. Da gab es einen einzigen Händler, der, angeblich garantiert, Originalplatten zum Dumpingpreis anbot. Eigentlich viel zu gut, um wahr zu sein. (Bei allen übrigen fehlte schlicht die Kennzeichnung - ein Schuft, und so weiter.) Tatsächlich habe ich, nach zähen Mailwechseln mit dem Support und zweieinhalbfach überschrittener Lieferzeit, die bestellte Ware auch wirklich erhalten. Originale und CMR. Schieres Glück, anscheinend.

    $Kollege, der nur einen Tag später bestellte, erhielt, wie offenbar viele andere Kunden auch, Bulk-OEM SMRs. In eklatantem Widerspruch zum beworbenen Angebot. Gut, das Thema SMR vs. CMR war zu dem Zeitpunkt gerade frisch, aber Bulk-OEM vs. Original ist ja ebenfalls bereits inakzeptabel. Das war quasi ein Beschiss auf beiden Ebenen, sowohl seitens des Herstellers als auch des Händlers.

    Wenn ich das sehe, kann ich auch shucken. Das ist ebenso ein Lotteriespiel, aber da habe ich wenigstens eine gewisse Chance, Enterprise-LWs zu Consumer-Preisen zu schießen. - Nein, ich empfehle das nicht. Bzw. nur, wenn man weiß, was man (sich damit an)tut. Über Firmware-Unterschiede brauchen wir nicht zu reden.

    Es ist ein Trauerspiel. Dabei bin ich sicher, viele Abnehmer von mehr als Einzel-HDDs würden gut und gerne 5 ¤ mehr pro LW zahlen, wenn sie dafür wenigstens zugesicherte Eigenschaften erhielten und keine Knallchargen und Wundertüten ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior-Softwareentwickler m/w/d .NET, C#
    Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg
  2. IT-Techniker Jobautomatisierung (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth
  3. IT Manager Robotics Process Automation und Workflow Management (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. Consultant IT-Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. (u. a. LG OLED55CX3LA 55 Zoll OLED für 1.019,15€ inkl. Direktabzug, Seagate Expansion+ 5TB ext...
  3. (u. a. Squad für 33,74€, Out of Line für 9,17€, Predator: Hunting Grounds für 20€)
  4. (u. a. Day One Edition PC für 39,99€, PS4/PS5/Xbox Series X für 49,99€, Collector's Edition...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de