1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Server: IBM stellt Komplettsystem…

Virtuelle Maschinen auf PPC?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Virtuelle Maschinen auf PPC?

    Autor: 1st1 23.02.17 - 13:48

    Was soll das für einen Sinn machen? VMWare lüppt auf dem Ding nicht. Virtuelle Windowse und Standard-Linuxe auch nicht. Nichtmal Docker-Container lassen sich da ausrollen, weil auch die x86 vorraussetzen. Qemu und dann ne X86 Maschine emulieren kanns ja wohl auch nicht sein...

    ...

    bleibt...

    MAC OS 9
    Amiga OS 4

    So ein PPC-Server wird nur für sehr spezielle Anwendungen angeschafft, für alles andere tut es eine X86-64 Maschine, die garantiert auch billiger ist als dieses Vieh. Und das soll dann ein Klein-Unternehmen einsetzen? Irgendwie passt das nicht.

  2. Re: Virtuelle Maschinen auf PPC?

    Autor: SYS1 23.02.17 - 13:52

    PowerVM kennst? PowerKVM kennst? Linux auf POWER (Debian/Ubuntu/RHEL/SLES) kennst? Gibts alles, kein Problem.

    Im Übrigen läuft auch alle wichtige Software (Fileserver, Mailserver, Datenbanken, Anwendungsserver, …) auf Linux auf POWER, also auch da: kein Problem.

    Und nicht vergessen: POWER ≠ PowerPC wie bei Amiga/MAC OS!

    Hier ging es aber eh um AIX sowie IBM i. Das eine Unix, das andere ein System, das dafür gedacht ist, dass man sich nicht darum kümmern muss. Und auch für die beiden gibt es natürlich alles, was man so an Software braucht.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.17 14:07 durch SYS1.

  3. Re: Virtuelle Maschinen auf PPC?

    Autor: itse 24.02.17 - 08:20

    Naja, der Preis entscheidet, da Virtualisierung zur Standardkost geworden ist.

    MfG

  4. Re: Virtuelle Maschinen auf PPC?

    Autor: autarch princeps 24.02.17 - 11:45

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll das für einen Sinn machen? VMWare lüppt auf dem Ding nicht.
    > Virtuelle Windowse und Standard-Linuxe auch nicht. Nichtmal
    > Docker-Container lassen sich da ausrollen, weil auch die x86 vorraussetzen.
    > Qemu und dann ne X86 Maschine emulieren kanns ja wohl auch nicht sein...
    VM auf Power: Ja (Faktisch sogar schon länger als auf x86), entweder mit LPARs oder unter Linux mit Qemu/KVM, Xen glaub ich auch.
    Windows: Nein, nicht mehr
    Linux: Ja, RedHat, Suse, Ubuntu, Debian, ...
    Docker: Nein, noch nicht. Theoretisch (ähnlich wie bei ARM) möglich, aber man müsste spezielle Power-Container bauen. Container an sich gibt es aber, selbst unter AIX (da heißt es dann WPAR)

    > So ein PPC-Server wird nur für sehr spezielle Anwendungen angeschafft, für
    > alles andere tut es eine X86-64 Maschine, die garantiert auch billiger ist
    > als dieses Vieh. Und das soll dann ein Klein-Unternehmen einsetzen?
    > Irgendwie passt das nicht.
    Der Preisrahmen ist vergleichbar. Was wirklich ein besseres Preis/Leistungs-Verhältnis hat muss sich zeigen, aber eng wird es so oder so. Ich glaube da verwechselst du Power mit Mainframes.
    Was Anwendungen angeht: Alles was unter einem Standard-Linux läuft, Java EE, SQL (DB2 oder Oracle unter AIX, Postgres, MySQL/MariaDB, ...), Domino, ...
    Abgesehen von Microsoft Anwendungen auf Windows gibt es fast alles.

    Ich bin nicht bei IBM angestellt, aber ich bin auch nicht bei Intel oder Microsoft angestellt. Wenn ich eine Lösung für ein Problem brauche, analysiere ich die Optionen die sich mir bieten, und für viele ist Power zumindest in der Betrachtung. Wenn du im IT-Bereich arbeitest und Entscheidungen treffen sollst, solltest du besser objektiver werden. Wichtig ist welche Anforderungen du hast, und wenn das System sie erfüllen kann, könnte es es wert sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Android, Navigation und Map (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
  2. DevOps Engineer Schwerpunkt Microsoft Azure DevOps (m/w/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. IT-Mitarbeiter:in Technischer Support
    Vereinigte Stadtwerke Media GmbH, Nusse
  4. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d Abteilung Warenwirtschaft
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Gears 5 für 9,99€, Forza Horizon 4 für 29,99€)
  2. 33,99€
  3. (u. a. Nintendo Switch Lite für 174,99€, Miitopia für 37,99€, Roccat Kone Aimo für 47,50€,


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power Automate Desktop: Was wir alles in Windows 10 automatisieren können
Power Automate Desktop
Was wir alles in Windows 10 automatisieren können

Werkzeugkasten Microsofts Power Automate Desktop ist ein tolles kostenloses Script-Tool. Wir zeigen an einem simplen Beispiel, wie wir damit Zeit sparen.
Eine Anleitung von Oliver Nickel

  1. Fotosammlung einscannen Buenos Dias aus dem Homeoffice
  2. Remapper App-Tasten der neuen Fire-TV-Fernbedienung ändern
  3. Zoom Escaper Sich einfach mal aus dem Meeting stören

Realme GT im Test: Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis
Realme GT im Test
Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis

Das Realme GT mit Snapdragon 888, schnellem AMOLED-Display und guter Kamera kostet anfangs nur 370 Euro - aber auch zum Normalpreis lohnt es sich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Realme 8 und 8 5G Realme bringt 5G-Smartphone für 200 Euro
  2. Realme 8 Pro im Test Viel Hauptkamera für wenig Geld
  3. Android Realme bringt 5G-Smartphone für 230 Euro nach Deutschland

Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring