1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SG1000: Synology plant Security…

Konkurrenz für Ubiquiti

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Konkurrenz für Ubiquiti

    Autor: crossblade 01.06.17 - 09:54

    Endlich ein hoffentlich ausgereifter Konkurrent für das Security gateway von UbiQuiti

    Klar braucht man so ein Security gateway nicht unbedingt im Heimeinsatz, wobe sich ja mit Amazon Echo zahllosen Handys Laptops PCs usw die geräte ganz schön tummeln.

    Ich hoffe das Security Gateway Kann dann auch wie die Konkurrenz von UbiQuity Traffic shapen - also Bandbreite Garantieren. Und natürlich auch Analysiren - mich interessiert schon welches device Wieviel verbraucht und für was ungefähr (Facebook, Youtube, Amazon Streaming usw.)

    Und mir wäre es auch ganz wichtig endlich einen Proxy (ProxyStation) auf den Security Gateway oder Router laufen zu haben, der zwangsweise dazwischen geschalten werden kann..

  2. Re: Konkurrenz für Ubiquiti

    Autor: Kristian.Kuhn 01.06.17 - 10:57

    Die Oberfläche ist zwar nicht so schön wie bei Ubiquiti. Aber ich finde die Geräte von Mikrotik sehr gut. Dafür braucht man aber schon wissen und muss sich einarbeiten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist aber kaum zu schlagen.

  3. Re: Konkurrenz für Ubiquiti

    Autor: Genie 01.06.17 - 11:28

    Kristian.Kuhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Oberfläche ist zwar nicht so schön wie bei Ubiquiti. Aber ich finde die
    > Geräte von Mikrotik sehr gut. Dafür braucht man aber schon wissen und muss
    > sich einarbeiten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist aber kaum zu schlagen.

    Warum für etwas bezahlen, was es kostenlos gibt? IPCOP, IPFire und wie sie alle heißen. Hardware je nach Bedarf selber bauen und installieren und wirklich einen Überblick und Zugriff auf das System haben und nicht nur bunte Buttons und glauben man wäre "sicher".

  4. Re: Konkurrenz für Ubiquiti

    Autor: HeroFeat 01.06.17 - 11:35

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kristian.Kuhn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Warum für etwas bezahlen, was es kostenlos gibt? IPCOP, IPFire und wie sie
    > alle heißen. Hardware je nach Bedarf selber bauen und installieren und
    > wirklich einen Überblick und Zugriff auf das System haben und nicht nur
    > bunte Buttons und glauben man wäre "sicher".

    Der Vorteil beim Kauf eines fertigen Produkts ist ja schon ein deutlich gesteigerter Komfort wie ich finde. Und die Routerboards von Mikrotik sind so günstig, das ich mir nicht vorstellen kann, dass man das mit einem ähnlichen Stromverbrauch und ähnlich vielen Anschlüssen zu einem besseren Preis bauen könnte. Zudem bekommt man die Software mit sehr sehr vielen Einstellmöglichkeiten. Also ich werde sowas weiter fertig kaufen. Aber natürlich kann das jeder so machen wie er möchte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARYZTA, Berlin
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Universität Osnabrück, Osnabrück-Westerberg
  4. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,49€
  2. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€, Planet Zoo für 21,99€, Planet...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de