1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ShowWX - Laserprojektor für die…

Bitte um Erklärung! :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte um Erklärung! :)

    Autor: spanther 06.01.10 - 10:34

    Zitat: "Der Spiegel des ShowWX bewegt sich 30 Millionen Mal in der Sekunde, schnellere Spiegel sind laut Microvision bereits in der Entwicklung, sie sind eine Voraussetzung für höhere Auflösungen."

    Der Spiegel bewegt sich? Wie bitte geht sowas und wenn überhaupt dann, wie bitte 30 Mio Mal pro Sekunde? O.o

    Und ist das dann nicht extrem Fehleranfällig durch "diese" Komponente also dem Spiegel?

  2. Re: Bitte um Erklärung! :)

    Autor: Hauptschüler 06.01.10 - 10:55

    Cool wenn wann davon ausgeht das der Spiegel sich bei der Bewegung ca. 1 mm bewegt sind wir bei einem 10tel der Lichtgeschwindigkeit.

    Der Spiegel lenkt den Strahl an jedes Pixel und das 3 mal für jede Farbe, im Text wird ja erklärt das es im Zeilenverfahren wie eine Röhrenmonitor funktioniert (da wird der Elektronenstrahl über ein Magnetfeld abgelenkt).

    Ich gehe aber davon aus das keine Vollbilder generiert werden sondern Halbbilder ...

    Für FullHD Auflösung müsste er sich ca. 100 Millionen mal in der Sekunde bewegen.

  3. Re: Bitte um Erklärung! :)

    Autor: golfy 06.01.10 - 11:08

    Die Farbe wird afaik durch Mischung und Modulation der drei Grundfarben in einem einzigen Strahl erzeugt, also fällt der Faktor 3 weg.

    Hoffentlich ist das wirklich so, sonst haben wir bald wieder die Konvergenzprobleme und Farbsäume der 90er.

  4. Re: Bitte um Erklärung! :)

    Autor: spanther 06.01.10 - 11:14

    golfy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Farbe wird afaik durch Mischung und Modulation der drei Grundfarben in
    > einem einzigen Strahl erzeugt, also fällt der Faktor 3 weg.
    >
    > Hoffentlich ist das wirklich so, sonst haben wir bald wieder die
    > Konvergenzprobleme und Farbsäume der 90er.

    Aber dann wenigstens in 3D und Lasertechnik! :D
    Das moderne rückständige Mittelalter halt! xD

    Wenn wir uns qualitativ wieder zurückbewegen, dafür aber bessere Techniken benutzen welche Zukunft versprechen! :D

    Ich hasse diese halben Rückschritte in der Technikwelt *g*

  5. Re: Bitte um Erklärung! :)

    Autor: Plain_Text 06.01.10 - 11:17

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ich hasse diese halben Rückschritte in der Technikwelt *g*
    >

    Manchmal musst Du einen Umweg gehen um ans Ziel zu kommen. Und wenn die Entwicklung in einer Sackgasse steckt ist die Rückkehr das einzige Mittel weiterzukommen.

    Hab ich aus nem Glückskeks.

  6. Re: Bitte um Erklärung! :)

    Autor: spanther 06.01.10 - 11:33

    Plain_Text schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manchmal musst Du einen Umweg gehen um ans Ziel zu kommen. Und wenn die
    > Entwicklung in einer Sackgasse steckt ist die Rückkehr das einzige Mittel
    > weiterzukommen.

    Wenn man dies aber auf HDTV und LCD Technik münzt, würde ich meinen, dort ist es keine Sackgasse sondern eine Bereicherung für uns geworden! :)

    Früher hätte ich mich dämlich bezahlen müssen für einen großen Fernseher. Heute habe ich einen 1meter Diagonale Brocken auf meinem PC Schreibtisch stehen und am PC über HDMI zu DVI-D verbunden! :D

    Ein vergleichbarer 1meter Monitor, hätte mich weit über 1000€ gekostet! Der HDTV nur 599€ *fg*

    Endlich mal schönes Bild und Platz habe ich auch noch gespart, weil ohne Röhre keine Meter zur Wand nötig! xD

    > Hab ich aus nem Glückskeks.

    Ich mag asiatische Kultur! :D

  7. Re: Bitte um Erklärung! :)

    Autor: salvat 06.01.10 - 12:11

    hm.. wäre die horizontale auflösung nicht ganz einfach zu erhöhehen? der laser bewegt sich von links nach rechts und während dessen hängt es doch nur von der modulationsgeschwindigkeit ab mit welcher auflösung geschrieben wird oder?
    der begrenzende faktor kann doch nur die zeit sein wo der spiegel zu einer neuen zeile positioniert wird?

    oder bleibt etwa der spiegel bei jedem pixel kurz stehen?
    -> wäre ja echt bescheuert, weil beine CD bleibt beim abtasten ja auch nicht bei jedem Bit(Pit) stehen *lol*
    -> Röhren-TV arbeitet ja auch ähnlich

  8. Re: Bitte um Erklärung! :)

    Autor: erklärbärfreund 06.01.10 - 12:36

    848*480 bildpunkte*3farben*25bilder pro sekunde=30,5 mio pro sek.

  9. Re: Bitte um Erklärung! :)

    Autor: .............................x................... 06.01.10 - 12:40

    aber bei den 848 Punkten in der Horizontalen wird der Spiegel nicht stoppen und ausserdem stimmt das *farben auch nicht..

    480 Zeilen * 25 Bilder = 12000

    ?

    --
    "seit nichtmal 1! stunde registriert und schon so nervig --.--"

  10. was für rückschritte???????????

    Autor: puffbesitzer 06.01.10 - 12:51

    also ich weiss ja nicht, ob man wirklich von einem rückschritt reden kann, wenn man einen ganzen projektor in die hosentasche stecken kann... auch wenn das bild noch nicht dem aktuellen standard von standgeräten entspricht...

  11. Re: Bitte um Erklärung! :)

    Autor: dsfsdfasdfasdf 06.01.10 - 14:16

    laut spezifikationen http://www.microvision.com/showwx/specs.html
    60 Hz

  12. Re: was für rückschritte???????????

    Autor: Plain_Text 06.01.10 - 14:44

    Nen Taschenbeamer gab's m.E. vor einiger Zeit schon mal. Allerdings auch eher mit unbefriedigendem Ergebnis.

    Wird schon werden, irgendwann kann ich auf die U-Bahn warten und mir nebenbei James Bond in FullHD auf einer x-beliebigen Mauer anschauen.

  13. Re: was für rückschritte???????????

    Autor: .............................x................... 06.01.10 - 16:53

    nein, dann gibts ne Anklage wegen Missachtung des DRMs.. :-/

    --
    "seit nichtmal 1! stunde registriert und schon so nervig --.--"

  14. Re: was für rückschritte???????????

    Autor: 127.0.0.1 06.01.10 - 16:57

    Auch nicht ganz... Müsste öffentliche Vorführung sein und damit GEMA-pflichtig ;-)

  15. Re: was für rückschritte???????????

    Autor: spanther 06.01.10 - 17:21

    .............................x................... schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nein, dann gibts ne Anklage wegen Missachtung des DRMs.. :-/

    Wo missachtet man denn das DRM? ^^

  16. Re: was für rückschritte???????????

    Autor: spanther 06.01.10 - 17:22

    127.0.0.1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch nicht ganz... Müsste öffentliche Vorführung sein und damit
    > GEMA-pflichtig ;-)

    Und ich dachte immer GEMA wäre nur für Musik zuständig. Wieder was dazugelernt! :)

  17. Re: was für rückschritte???????????

    Autor: Replay 06.01.10 - 17:47

    Wenn sich jemand mit einer Videokamera danebenstellt und abfilmt ;)

    Das stelle ich mir besonders schön vor, wenn der Beamer den Film auf eine Wand der U-Bahn Haltestelle mit den für die 70er Jahre typischen kotzgrünen Fliesen wirft... o.O

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  18. Re: Bitte um Erklärung! :)

    Autor: Lalaaaaaa 06.01.10 - 18:03

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ein vergleichbarer 1meter Monitor, hätte mich weit über 1000€ gekostet! Der
    > HDTV nur 599€ *fg*

    Abgesehen davon, daß ich keine 1m Monitore für den PC-Nutzer kenne (kenne nur welche zu Präsentationszwecken), haben selbst Monitore mit geringere Diagonale weit höhere Auflosung als deine HDTV-Krücke. Der Vergleich hinkt also. Und selbst ein HDTV-Fernseher, der FullHD hat kostet bei akzeptabler Qualität mehr als nur 600 EUR. Alles unter ca. 1000 EUR ist Billigschrott.

  19. Re: was für rückschritte???????????

    Autor: spanther 06.01.10 - 18:04

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn sich jemand mit einer Videokamera danebenstellt und abfilmt ;)

    löl xD

    > Das stelle ich mir besonders schön vor, wenn der Beamer den Film auf eine
    > Wand der U-Bahn Haltestelle mit den für die 70er Jahre typischen kotzgrünen
    > Fliesen wirft... o.O

    IIIIIIIIH xD

  20. Re: Bitte um Erklärung! :)

    Autor: spanther 06.01.10 - 18:27

    Lalaaaaaa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon, daß ich keine 1m Monitore für den PC-Nutzer kenne (kenne
    > nur welche zu Präsentationszwecken), haben selbst Monitore mit geringere
    > Diagonale weit höhere Auflosung als deine HDTV-Krücke. Der Vergleich hinkt
    > also. Und selbst ein HDTV-Fernseher, der FullHD hat kostet bei akzeptabler
    > Qualität mehr als nur 600 EUR. Alles unter ca. 1000 EUR ist Billigschrott.

    Jaja schon klar, Preis macht Qualität blaaa blaaa blaaa! :)
    Immer die selbe Leier...
    "Was nix kostet is auch nix" schon klar, wir habens verstanden...

    Und die höhere Auflösung ist mir wayne, weil FullHD mehr als ausreicht und höhere Auflösungen absolut unbrauchbar wären für Videospiele zu daddeln damit! xD

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede
  2. Haufe Group, Berlin
  3. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  4. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Borderlands 3 38,99€, The Outer Worlds 44,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15