1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Shuttle DS77U: Lüfterlose 1,3…

Klär' mich mal einer auf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klär' mich mal einer auf

    Autor: Anonymer Nutzer 08.06.17 - 12:29

    Klär' mich mal einer auf, bitte. Was mache ich 2017 mit 2 - in Worten "zwei" - seriellen Anschlüssen an der Gehäusefront? Selbst die kleinste 270-Euro-Version ist doch als Raspi-Ersatz etwas dicke. Was wäre also der klassische Einsatzzweck / -Ort für das Gerät?

  2. Re: Klär' mich mal einer auf

    Autor: Anonymer Nutzer 08.06.17 - 13:15

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klär' mich mal einer auf, bitte. Was mache ich 2017 mit 2 - in Worten
    > "zwei" - seriellen Anschlüssen an der Gehäusefront? Selbst die kleinste
    > 270-Euro-Version ist doch als Raspi-Ersatz etwas dicke. Was wäre also der
    > klassische Einsatzzweck / -Ort für das Gerät?

    Zum Beispiel kann man das Gerät als Datalogger für Industrieanlagen oder Messgeräte nutzen.
    Es gibt ein kleines Testgerät welches sich PetroOxy nennt - der Anschluss ist Seriell. Regulär wird es deshalb mit einem USB-auf-Seriell-Apdapter ausgeliefert. Bei so einem PC könnte man das direkt anschließen - was weniger Storanfällig ist.
    Dazu die Verschraubung welche ein versehentliches Lösen verhindert, ist doch perfekt?

  3. Re: Klär' mich mal einer auf

    Autor: HubertHans 08.06.17 - 13:29

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klär' mich mal einer auf, bitte. Was mache ich 2017 mit 2 - in Worten
    > "zwei" - seriellen Anschlüssen an der Gehäusefront? Selbst die kleinste
    > 270-Euro-Version ist doch als Raspi-Ersatz etwas dicke. Was wäre also der
    > klassische Einsatzzweck / -Ort für das Gerät?
    Für zu Hause sicher nichts. Aber als Administrator oder fuer Industrie & Co regelmäßig notwendig. Server, Switch, SPS, Kleinkomputer usw. Praktisch alle haben serielle Schnittstellen, die sich bei Shuttle PCs direkt nutzen lassen. Zumal sich der COM Port per USB-Adapter auf Grund von Jitter und fehlendem IRQ nur schwer stabil und sicher umsetzen laesst. Die meisten Adapter sind Schrott oder funktionieren nur gerade so mit ein paar Geräten. Selbst deine Festplatte bietet eine Konsole via RS232.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.06.17 13:30 durch HubertHans.

  4. Re: Klär' mich mal einer auf

    Autor: chefin 08.06.17 - 14:20

    Kann mich nur anschliessen. Nutze diese Geräte auch. Genau deswegen weil die seriellen Schnittstellen immer noch viel weiter verbreitet sind als man gemeinhin animmt.

    Die Alternative es mit USB-Seriell Wandlern zu machen, wenn es nötig ist, funktioniert zuhause, aber nicht in der Industrie. Viel zu viel EMV-Störungen, die mir die Wandler immer mal abschiessen und je nach Fehlertoleranz der Anwendung diese auch zum Neustart zwingen. Wenn dann Stückzähler dabei genullt werden ist das mehr als ärgerlich.

    Mag man jetzt auf die schlechte Software schieben. Nur als diese geschrieben wurde gabs keine solchen Probleme, das man dafür spezielle Fehleroutinen eingebaut hätte.

    Lüfterlos bedeutet wartungsfrei. 2 Kleinstrechner mit Lüfter haben sich schon verabschiedet in diversen Maschinen, weil der Lüfter gestanden ist ohne das man es mitbekommt. Ich bin um jeden Lüfter froh, den ich nicht beobachten muss.

  5. Re: Klär' mich mal einer auf

    Autor: Anonymer Nutzer 08.06.17 - 14:27

    Ah, ok. Danke. Dass die USB-Adapter störanfällig sind oder manchmal direkt nicht funktionieren, habe ich auch schon leidlich erfahren. Nur sind bei uns fast alle Geräte mit RS schon ausgestorben. Das letzte Mal ernsthaft habe ich damit Ende der Neunziger eine Nullmodem-Verbindung mit dem alten DOS-Totalcommander aufgebaut, weil kein "Cross"-Cat-Kabel zur Hand war.

  6. Re: Klär' mich mal einer auf

    Autor: h0m3uSerAMT 08.06.17 - 15:30

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Selbst die kleinste
    > 270-Euro-Version ist doch als Raspi-Ersatz etwas dicke. Was wäre also der
    > klassische Einsatzzweck / -Ort für das Gerät?

    Ich habe einen Shuttle DS67U5 (Vorgänger, Core i5) hier als Firewall mit pfSense im Einsatz. Darauf laufen zwei OpenVPN-Server und zusätzlich vier OpenVPN-Clients, deswegen habe ich eine etwas potentere CPU als den Celeron gewählt. Klar...die Com-Ports benötige ich nicht. Aber für meine Bedürfnisse ist (war) das Teil einfach Klasse!

    Leider benötige ich in Zukunft mehr Netzwerkschnittstellen, deswegen werde ich ihn wohl demnächst an einen befreundeten Kollegen weitergeben. Der hat noch einen alten Schneidplotter der ausschließlich Seriell anzusteuern ist. Der freut sich wie bolle, wenn ich ihm seinen 12 Jahre alten frickel-Computer gegen einen halbwegs modernen austausche.

  7. Re: Klär' mich mal einer auf

    Autor: derats 09.06.17 - 12:38

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klär' mich mal einer auf, bitte. Was mache ich 2017 mit 2 - in Worten
    > "zwei" - seriellen Anschlüssen an der Gehäusefront? Selbst die kleinste
    > 270-Euro-Version ist doch als Raspi-Ersatz etwas dicke. Was wäre also der
    > klassische Einsatzzweck / -Ort für das Gerät?

    Für PoS (Point of Sale ~ Kasse, aber z.B. auch der Beraterarbeitsplatz in der Bank) Anwendungen gibt es von Fujitsu und einigen anderen Motherboards mit 4-8 RS232 on-board und klassischem Powered-USB. Denkbar, dass Shuttle hier das untere Ende angreifen möchte. Evtl. wollen sie hier auch Richtung low-cost top-of-the-rack PC gehen, die werden häufig per RS232 an Switches etc. angebunden.

    Bei beiden Anwendungen wäre es aber eher untypisch einfach "irgendwelche" PCs zu nehmen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. HiScout GmbH, Berlin
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-30%) 41,99€
  2. 15,00€
  3. 24,00€
  4. 37,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

  1. Quartalszahlen: Intel macht Rekord bei Umsatz und Gewinn
    Quartalszahlen
    Intel macht Rekord bei Umsatz und Gewinn

    Allen Lieferschwierigkeiten und Sicherheitslücken zum Trotz: Intel setzte im vierten Quartal 2019 über 20 Milliarden US-Dollar bei fast 7 Milliarden US-Dollar Gewinn um, gerade die Xeons waren stark.

  2. Satellit: SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr
    Satellit
    SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr

    Obwohl kein Geld mehr dafür bewilligt ist, will die ARD die SD-Abschaltung im Jahr 2020 nicht vollziehen. Sie wird wohl auf das zweite Halbjahr 2021 verschoben.

  3. Disney+: Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück
    Disney+
    Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück

    Die siebte und letzte Staffel der Animationsserie Star Wars: The Clone Wars kommt im Februar. Fans können sich auf Mace Windu, Obi Wan Kenobi, Anakin Skywalker und andere Charaktere freuen. Ein Highlight: das Duell zwischen Ahsoka Taano und Darth Maul.


  1. 22:45

  2. 17:52

  3. 17:30

  4. 17:15

  5. 17:00

  6. 16:50

  7. 16:18

  8. 15:00