Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Siri-Lautsprecher: Apple setzt auf…

Erinnert sich noch jemand an den "1984"-Werbespot von Apple?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erinnert sich noch jemand an den "1984"-Werbespot von Apple?

    Autor: kernpanik 30.05.16 - 13:20

    Ist ja schon irgendwie ironisch, dass derartige Produkte ausgerechnet von einer Firma kommen, die einstmals ihre Konkurrenz mit dem "Big Brother" aus "1984" verglich und die ihrer Kundschaft versprach, selbst ganz anders zu sein.

  2. +I

    Autor: derNichtGlaubt 30.05.16 - 13:23

    k.T.

  3. Re: Erinnert sich noch jemand an den "1984"-Werbespot von Apple?

    Autor: Peter Brülls 30.05.16 - 13:30

    kernpanik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ja schon irgendwie ironisch, dass derartige Produkte ausgerechnet von
    > einer Firma kommen, die einstmals ihre Konkurrenz mit dem "Big Brother" aus
    > "1984" verglich und die ihrer Kundschaft versprach, selbst ganz anders zu
    > sein.


    you either die a hero or you live long enough to see yourself become the villian

  4. Re: Erinnert sich noch jemand an den "1984"-Werbespot von Apple?

    Autor: Nikolai 30.05.16 - 13:34

    > (...) und die ihrer Kundschaft versprach, selbst ganz anders zu
    > sein.

    Das machen die doch immer noch so!

  5. +II

    Autor: unbuntu 30.05.16 - 13:37

    E.T.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  6. Re: Erinnert sich noch jemand an den "1984"-Werbespot von Apple?

    Autor: Dwalinn 30.05.16 - 14:09

    Listigerweise habe ich erst neulich Kritik an Apple gelesen da sie nicht mehr mit ihren Kundendaten anfangen im vergleich zu Google.

  7. Re: Erinnert sich noch jemand an den "1984"-Werbespot von Apple?

    Autor: Pjörn 30.05.16 - 17:24

    Die finanziell lukrativsten Daten die Google von den Nutzern übermittelt bekommt,sind die Videos, die in Form von Uploads auf die Server von Youtube LLC gespeichert werden.

    http://www.apple.com/de/researchkit/

    Die Qualität der personenbezogenen Daten dürfte angesichts der bisherigen Apple Health Partner,besser als bei Google sein. Über die Quantität lässt sich hingegen nur mutmaßen. Übrigens sitzt Larry Page im Aufsichtsrat bei einem von den aufgelisteten Partnern. So schließt sich wohl der Kreis. (+_+)

    Ave Arvato!

  8. Re: Erinnert sich noch jemand an den "1984"-Werbespot von Apple?

    Autor: gast22 30.05.16 - 17:32

    Schon mal was von Geschäftsmodellen gehört. Mir ist nur bekannt, dass Apple Geld mit Hard- und Software verdient. Siehe die Weigerung dem FBI zu helfen.

  9. Re: Erinnert sich noch jemand an den "1984"-Werbespot von Apple?

    Autor: Nikolai 30.05.16 - 17:51

    > Schon mal was von Geschäftsmodellen gehört. Mir ist nur bekannt, dass Apple
    > Geld mit Hard- und Software verdient. Siehe die Weigerung dem FBI zu
    > helfen.

    Wenn Apple mit den gesammelten Daten keinen Gewinn macht ist das eher ein Fehler von Apple. Gesammelt und Ausgewertet werden die Daten nämlich auch hier.

    > http://advertising.apple.com/

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. Universität Potsdam, Potsdam
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,00€
  2. (-76%) 5,99€
  3. 2,40€
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

  1. Asus Zenscreen Touch: Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen
    Asus Zenscreen Touch
    Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen

    Computex 2019 Asus wird 30 Jahre alt und zeigt auf einer Pressekonferenz den Zenscreen Touch. Das ist ein tragbarer zweiter Bildschirm, an den per USB Typ-C ein Smartphone oder ein Notebook angeschlossen werden kann. Ein integrierter Akku soll deren Energiereserven schonen.

  2. Netzausbau: Telekom nimmt 300 neue LTE-Mobilfunkstandorte in Betrieb
    Netzausbau
    Telekom nimmt 300 neue LTE-Mobilfunkstandorte in Betrieb

    Die Telekom verdichtet ihr LTE-Netz. Die Bundesnetzagentur macht sich dennoch Sorgen um das Tempo des Mobilfunkausbaus in Deutschland.

  3. Mastercard: Apple-Card-System wird auch anderen angeboten
    Mastercard
    Apple-Card-System wird auch anderen angeboten

    Das von Mastercard zusammen mit Goldman Sachs entwickelte digitale Kartenschema für die Apple Card wird nach einer Frist auch anderen Anbietern zur Verfügung stehen. Damit sind weitere Kreditkarten ohne CVC-Nummer möglich.


  1. 14:45

  2. 14:30

  3. 14:15

  4. 14:00

  5. 13:45

  6. 13:30

  7. 13:15

  8. 13:00