Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sky-C: Bastelrechner zum Linux…

Pi zero

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pi zero

    Autor: tommihommi1 12.11.18 - 16:22

    der pi zero ist da 100x besser bezüglich Preis/Leistungs-Verhältnis, was denken die sich bei dem Produkt?

  2. Re: Pi zero

    Autor: ElMario 12.11.18 - 16:26

    tommihommi1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der pi zero ist da 100x besser bezüglich Preis/Leistungs-Verhältnis, was
    > denken die sich bei dem Produkt?


    Für Schulen..die doch alle kein Geld haben. ;D

    Wenns nicht gleich nach 1 Woche ohne Funktion ist...

  3. Re: Pi zero

    Autor: nixidee 12.11.18 - 16:30

    tommihommi1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der pi zero ist da 100x besser bezüglich Preis/Leistungs-Verhältnis, was
    > denken die sich bei dem Produkt?

    Hier vielleicht. In einem Land wie China macht es am Ende alleine der Preis.

  4. Re: Pi zero

    Autor: derdiedas 12.11.18 - 16:34

    Und Monitor, Tastaur und ggf. Maus kosten ein vielfaches.

  5. Re: Pi zero

    Autor: tommihommi1 12.11.18 - 16:36

    ElMario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tommihommi1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > der pi zero ist da 100x besser bezüglich Preis/Leistungs-Verhältnis, was
    > > denken die sich bei dem Produkt?
    >
    > Für Schulen..die doch alle kein Geld haben. ;D
    >
    > Wenns nicht gleich nach 1 Woche ohne Funktion ist...

    der Pi zero kostet aber nicht mehr, sondern genau so viel, das ist der Punkt

  6. Re: Pi zero

    Autor: jose.ramirez 12.11.18 - 16:55

    tommihommi1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ElMario schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tommihommi1 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > der pi zero ist da 100x besser bezüglich Preis/Leistungs-Verhältnis,
    > was
    > > > denken die sich bei dem Produkt?
    > >
    > >
    > > Für Schulen..die doch alle kein Geld haben. ;D
    > >
    > > Wenns nicht gleich nach 1 Woche ohne Funktion ist...
    >
    > der Pi zero kostet aber nicht mehr, sondern genau so viel, das ist der
    > Punkt

    Fragt sich nur wo man den für den Preis bekommt.

  7. Re: Pi zero

    Autor: Quantium40 12.11.18 - 17:03

    tommihommi1 schrieb:
    > der pi zero ist da 100x besser bezüglich Preis/Leistungs-Verhältnis, was
    > denken die sich bei dem Produkt?

    Da der Raspi Zero keinen Flash dabei hat, kommen zu den 5¤ für den Raspi aber noch ein paar Euro für die MicroSD dazu.
    Im Endeffekt ist der C-Sky wohl eher gegen Arduinos platziert als gegen den kleinen Raspi, den man einzeln ohne preisverdreifachendes Zubehörpaket allerdings eh nur in homöopatischen Dosen erhalten kann.

  8. Re: Pi zero

    Autor: ichbinsmalwieder 12.11.18 - 17:06

    jose.ramirez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tommihommi1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ElMario schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > tommihommi1 schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > der pi zero ist da 100x besser bezüglich Preis/Leistungs-Verhältnis,
    > > was
    > > > > denken die sich bei dem Produkt?
    > > >
    > > >
    > > > Für Schulen..die doch alle kein Geld haben. ;D
    > > >
    > > > Wenns nicht gleich nach 1 Woche ohne Funktion ist...
    > >
    > > der Pi zero kostet aber nicht mehr, sondern genau so viel, das ist der
    > > Punkt
    >
    > Fragt sich nur wo man den für den Preis bekommt.

    Ein Pi Zero kostet mindestens 16¤, weil man nirgendwo mehr als einen auf einmal bestellen kann und somit immer die Versandkosten mit draufkommen (also PRO STÜCK!)

  9. Re: Pi zero

    Autor: M.P. 12.11.18 - 17:26

    Ich würde ihn nicht mit dem Pi Zero vergleichen sondern mit ESP32 oder -8266 ...

  10. Re: Pi zero

    Autor: nixidee 12.11.18 - 19:27

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde ihn nicht mit dem Pi Zero vergleichen sondern mit ESP32 oder
    > -8266 ...
    Und worin? Völlig andere Baustellen, das ist weder die selbe Liga noch die selbe Sportart.

    tommihommi1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > der Pi zero kostet aber nicht mehr, sondern genau so viel, das ist der
    > Punkt
    Wo hast du schon mal einen Pi Zero für 5¤ bekommen? Hab eine Menge in W und klassisch. Dazu kauf dir mal für ein paar ¤ noch einen micro SD Karte. Vor allem kauf mal 30 Pi Zeros.

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Monitor, Tastaur und ggf. Maus kosten ein vielfaches.
    Dank HDMI werden sich wohl einige den Monitor sparen können, Tastatur und Maus kosten in China auch so gut wie nichts.

  11. Re: Pi zero

    Autor: renegade334 12.11.18 - 19:46

    Ich würde eher sagen, dass es egal ist, ob das Ding 5 oder 25¤ kostet. Vielleicht sogar in den armen Afrika-Regionen kann man sich einen Pi Zero leisten. Eine hochwertige 8 oder 16GB SD fällt auch nicht ins Gewicht. Ein grafikfähiger Realschultaschenrechner hat bei uns in Bayern 60¤ gekostet. Das 5¤ Gerät ist für einfache PC-Aufgaben nutzlos.

  12. Re: Pi zero

    Autor: nixidee 12.11.18 - 23:18

    renegade334 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde eher sagen, dass es egal ist, ob das Ding 5 oder 25¤ kostet.
    > Vielleicht sogar in den armen Afrika-Regionen kann man sich einen Pi Zero
    > leisten. Eine hochwertige 8 oder 16GB SD fällt auch nicht ins Gewicht. Ein
    > grafikfähiger Realschultaschenrechner hat bei uns in Bayern 60¤ gekostet.
    > Das 5¤ Gerät ist für einfache PC-Aufgaben nutzlos.

    Das würdest du sagen. Der Durschnittsverdienst in China liegt bei knapp über 600¤, wenn man mal die übliche Verteilung zu Grunde legt, liegen zwischen 5¤ und 25¤ Welten. Natürlich, hier in Deutschland ist nicht mal der normale Raspberry Pi irgend eine Alternative. Bei uns in der Stadt rennen Schüler mit Netbooks und iPads herum, welche sie von der Schule gestellt bekommen. Das erwähne Board ist für eine ganze andere Zielgruppe. Hier in Deutschland hat es m.E. keine Daseinsberechtigung, da nutzt man vermutlich entweder einen Mikrocontroller oder irgendwas ab Raspberry Pi.

  13. Re: Pi zero

    Autor: M.P. 13.11.18 - 07:47

    Was Rechenleistung und Speicherausbau angeht durchaus vergleichbar - jedenfalls eher in der gleichen Liga, wie der Pi Zero.

    ESP32 Prozessortakt 240 MHz, 512 kByte RAM + 0 ... 16 MByte pRAM + 2 ... 16 MByte Flash
    Sky C - Prozessortakt 574 MHz, 64 MByte RAM, 4 MByte SPI-Flash-Speicher
    Pi Zero Prozessortakt 1 GHz, 512 MByte RAM, Permanentspeicher über SD-Karte

    Da scheint mir der Abstand von ESP32 zu Sky C kleiner zu sein, als von Sky C zu Pi Zero ....

    Wie man auf den Sky C ohne extreme Verrenkungen Linux installieren will ist mir schleierhaft - um einen USB-Stick wird man wohl nicht herumkommen ...

  14. Re: Pi zero

    Autor: M.P. 13.11.18 - 08:34

    Auf die 4 MByte Flash bekommt man definitiv kein Linux...
    Auch die 64 MByte RAM sind schon arg knapp - was man alleine schon daran sieht, dass man den Framebuffer von möglichen 1080 auf 720 Zeilen reduziert hat.
    Ich habe eine Seagate Dockstar auf Linux umgerüstet.
    Die hat 128 MByte RAM, und 256 MByte Flash und man muss schon arg aufpassen, was man damit anstellt.
    Auf den Versuch, Linux in die 256 MByte Flash zu quetschen habe ich verzichtet, und einen USB Stick verwendet.
    Das Backup des Stick Inhaltes hat eine Größe von inzwischen fast 400 MByte (*.tar.bz Format).
    Die ersten Backups ohne Samba und ein paar andere Server hatten ca. 280 MByte (Debian Linux 4.18)....

  15. Re: Pi zero

    Autor: Ach 13.11.18 - 08:51

    An den 4MB Flashspeicher kann irgendwas nicht stimmen, man bedenke dass sich der aktuelle pro GB Preis von Flashspeicher um die 25cent bewegt. Die 4 MB müssten ja fast noch teuer sein in der Anschaffung als 4GB, wegen dem Seltenheitswert :]. Sind bestimmt 4GB mit gemeint, wäre damit genug für ein Linux, für ein sehr, sehr lahmes Linux :].

  16. Re: Pi zero

    Autor: M.P. 13.11.18 - 09:02

    Auch auf der verlinkten Webseite des Herstellers steht...

    SPI: 集成 4MB SPI Flash 用于存放 bootloader 和播放器程序

    Google Translate macht daraus

    "SPI: Integrierter 4MB SPI Flash für Bootloader- und Player-Programme"

    Also ist auch hier für Linux die Nutzung eines USB-Sticks o. Ä. vorgesehen ...

  17. Re: Pi zero

    Autor: M.P. 13.11.18 - 09:04

    4 MByte On-Board-Flash sollen für LINUX reichen?

    Ganz bestimmt ....

    Der Hersteller schreibt

    > SPI: 集成 4MB SPI Flash 用于存放 bootloader 和播放器程序

    > SPI: Integrierter 4MB SPI Flash für Bootloader- und Player-Programme

    Ich glaube, die haben auch gar nicht erst versucht, dort ein Linux hineinzuquetschen ...

    Ein U-Boot Bootloader wird man wohl hineinbekommen ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.18 09:08 durch M.P..

  18. Re: Pi zero

    Autor: Ach 13.11.18 - 09:13

    Ok, das klingt überzeugend. Daumen für diese Recherche mit Richtigstellung.

  19. Re: Pi zero

    Autor: silentcreek 13.11.18 - 09:57

    Ich weiß nicht, warum hier alle überzeugt sind, dass man auf 4MB kein Linux bekommt.

    Natürlich geht das! Und im Bereich Bastel- und Entwicklerlösungen sowieso.

    Sicher, eine Distribution Debian/Ubuntu oder ähnliches passt da nicht drauf. Aber Linux ist erst mal nur der Kernel. Der passt da entsprechend konfiguriert locker drauf. Und es gibt spezielle Projekte für den Embedded-Bereich, die da auch noch entsprechende Userspace Software draufbekommen, OpenWrt zum Beispiel. Die empfehlen zwar auch keine Geräte mehr mit 4MB Flash, aber wenn man nicht alle Pakete der Standardinstallation braucht, klappt das durchaus. Ich nutze zum Beispiel Accesspoints mit Openwrt und schlanker Softwareauswahl - da hat das ganze Image gerade mal ~3,5MB. Da sind dann neben dem Kernel und Busybox auch noch Dinge wie ein SSH-Server oder hostapd mit dabei.

    Es kommt halt - wie immer - auf den Anwendungszweck an. Wenn man da jetzt Debian, Openmediavault oder irgendeinen Mediaplayer drauf machen will, klappt das mit 4MB natürlich hinten und vorne nicht. Aber dafür ist das Teil auch nicht gemacht.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.18 09:59 durch silentcreek.

  20. Re: Pi zero

    Autor: M.P. 13.11.18 - 10:43

    Quelle?

    Auf der anderen Seite passte das erste MS-DOS (zumindest der Teil zum Booten) auch auf eine 360 kByte Diskette ...

    Und mein erster Fli4l Router bootete auch von einer 1,44 MByte Diskette, das Festplattenlaufwerkt des alten 486 PC war aus Stromspargründen abgeklemmt ...
    Ob man aber einen 2.16er Kernel für diesen Prozessor kompiliert bekommt ....



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.18 10:56 durch M.P..

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Swyx Solutions GmbH, Linz, Wien, Salzburg (Österreich, Home-Office möglich)
  2. Hochschule Heilbronn, Heilbronn
  3. Universität des Saarlandes, Saarbrücken
  4. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 4,67€
  3. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)
  4. 42,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

  1. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
    Mobilfunk
    Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

    Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.

  2. Hybridkonsole: Nintendo hat 34,7 Millionen Switch verkauft
    Hybridkonsole
    Nintendo hat 34,7 Millionen Switch verkauft

    Die Switch läuft weiterhin gut. Nintendo hat nach eigenen Angaben bislang fast 35 Millionen Einheiten verkauft. Für weiteren Absatz sollen neue Spiele wie Super Mario Maker 2 sorgen. Eine neue Version der Hybridkonsole soll zumindest demnächst nicht erscheinen.

  3. Metropolregion Hamburg: 6.000 Kilometer Glasfaserleitung werden verlegt
    Metropolregion Hamburg
    6.000 Kilometer Glasfaserleitung werden verlegt

    Minister Scheuer hat am Donnerstag das "bislang größte Projekt im Rahmen des Bundesförderprogramms Breitbandausbau" gestartet. Es geht um Timmendorf auf der Insel Poel und rund 6.000 Kilometer Glasfaserleitungen.


  1. 18:30

  2. 17:39

  3. 16:27

  4. 15:57

  5. 15:41

  6. 15:25

  7. 15:18

  8. 14:20