1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Skyera: Sandforce-Gründer…

100 = 10?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 100 = 10?

    Autor: Endwickler 25.06.12 - 10:52

    "eine 100-mal längere Lebensdauer der Flash-Chips, was im Vergleich zu heutigen Systemen eine Verzehnfachung wäre"

    Sind mit den heutigen Systemen Festplattensysteme gemeint? Danach ist von traditionellen Systemen mit SSD die Rede. Die wären aber in meinen Augen vergleichbar mit Flash und dann wäre es eine Verhundertfachung, oder?

  2. Re: 100 = 10?

    Autor: Seradest 25.06.12 - 11:05

    Hab ich auch nicht verstanden...

  3. @Golem: Re: 100 = 10?

    Autor: Tantalus 25.06.12 - 11:20

    Ich auch nicht. Wäre nett, wenn uns der Autor hierzu ein wenig aufklären könnte. Was für Lebenszeiten sind denn konkret für die neuen Chips angedacht?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Die Antwort am Ende

    Autor: Endwickler 25.06.12 - 11:30

    Falls da jemals was kommen wird, bin ich auch gespannt, wie sich das auflöst, so dass man dann innerlich "ah, so ist das also" sagt.

    Andere Seite, die die Meldung von Golem übernahm, schreibt mal eben rotzfrech von einer Verhundertfachung. .-)
    Die Seite:
    http://www.ad-hoc-news.de/skyera-will-ein-storage-system-fuer-unternehmen-entwickeln--/de/News/23701183

    Ok, die ursprünliche Meldung ist da wesentlich klarer und eindeutiger. Leider litt unter den Umformulierungen der Inhalt bei golem.
    Ursprungstext:
    "Dr. Danilak’s previous company, SandForce, offered a controller that improved the
    endurance of flash by 10x. Today, Skyera is developing enterprise solid-state storage
    systems based on their completely new flash controller built from the ground up that will
    extend flash endurance by 100x. Click here to see the Skyera Flash Memory Controller
    video: www.skyera.com/technology"



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 25.06.12 11:40 durch Endwickler.

  5. Re: Die Antwort am Ende

    Autor: Tantalus 25.06.12 - 11:58

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, die ursprünliche Meldung ist da wesentlich klarer und eindeutiger.
    > Leider litt unter den Umformulierungen der Inhalt bei golem.
    > Ursprungstext:
    > "Dr. Danilak’s previous company, SandForce, offered a controller that
    > improved the
    > endurance of flash by 10x. Today, Skyera is developing enterprise
    > solid-state storage
    > systems based on their completely new flash controller built from the
    > ground up that will
    > extend flash endurance by 100x. Click here to see the Skyera Flash Memory
    > Controller
    > video: www.skyera.com/technology"

    Ok, verstehe ich das also richtig: Sandforce hat die Lebensdauer der heutigen Flash-Chips um das 10-fache gesteigert, und Skyera will das *nochmal* um das 10-Fache (also gegenüber den ersten Chips um das 100-fache) steigern?
    Dann würde das sogar einen Sinn ergeben.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  6. Re: Die Antwort am Ende

    Autor: screamz@gmx.net 25.06.12 - 12:30

    > Tantalus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Ok, verstehe ich das also richtig: Sandforce hat die Lebensdauer der
    > heutigen Flash-Chips um das 10-fache gesteigert, und Skyera will das
    > *nochmal* um das 10-Fache (also gegenüber den ersten Chips um das
    > 100-fache) steigern?
    > Dann würde das sogar einen Sinn ergeben.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    genauso verstehe ich das auch!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.06.12 12:30 durch screamz@gmx.net.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Datenschutzkoordinator (m/w/d)
    S-Kreditpartner GmbH, Berlin
  2. IT Service Techniker (m/w/d)/IT Experte (m/w/d) IT-Trainings
    Fresenius Medical Care, Bad Homburg vor der Höhe
  3. Testingenieur (w/m/d) in der Automobilindustrie
    Vdynamics GmbH, München
  4. IT-Projektmanager Personaleinsatzplanung inhouse (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin, deutschlandweit

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Monitore und PC-Komponenten nach Marken sortiert und zu drastisch reduzierten Preisen)
  2. (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16 Zoll Ryzen 5 16GB 512GB SSD für 829€, LG gram 17 Zoll Ultralight...
  3. (u. a. Samsung Galaxy S20FE 128GB für 399€, LG OLED55A19LA 55 Zoll OLED für 777€)
  4. ab 379€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Satellitenkonstellationen: Iod statt Xenon ist eine kleine Raumfahrtrevolution
Satellitenkonstellationen
Iod statt Xenon ist eine kleine Raumfahrtrevolution

Ionentriebwerke mit Iod sollen keine Leistungsrekorde aufstellen, sondern eine einfache und günstige Lösung für Satellitenkonstellationen wie Starlink sein.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Skynet SpaceX soll britischen Militärsatelliten ins All bringen
  2. Patrick Drahi Eutelsat verhandelt über Verkauf an Telekom-Milliardär
  3. Von Cubesats zu Disksats Satelliten als fliegende Scheiben

Top500: China hat das Exaflops-Supercomputer-Rennen gewonnen
Top500
China hat das Exaflops-Supercomputer-Rennen gewonnen

Ohne US-Technik: China hat nicht nur einen, sondern gleich zwei Exaflops-Supercomputer. Doch die Regierung hält sich vorerst bedeckt.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Top500 Microsofts Azure-Supercomputer ist mit dabei
  2. Exascale Europa-Supercomputer nutzt ARM mit Intel-Beschleunigern
  3. Ocean Light & Tianhe-3 China hat offenbar bereits Exaflops-Supercomputer

Jurassic World Evolution 2 im Test: Selbst Ian Malcolm wäre stolz auf uns
Jurassic World Evolution 2 im Test
Selbst Ian Malcolm wäre stolz auf uns

Wer mit Frosch-DNA panscht, bekommt Baby-Velociraptoren. Und wer bei Jurassic World Evolution 2 nicht aufpasst, ist schnell bankrott.
Ein Test von Marc Sauter