Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Slate 21 als All-in-One: HPs 21,5…

Mobilität?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mobilität?

    Autor: Dagonasti 25.06.13 - 11:34

    Ist einer der großen Vorteile der Tablets nicht die Mobilität?
    Wer klemmt sich denn bitte 21,5" unter den Arm und geht damit spazieren?

    Und wenn das Ding nur für Zuhause gedacht ist... wieso ein Tablet und nicht direkt ordentliches Standgerät?!

  2. Re: Mobilität?

    Autor: wmayer 25.06.13 - 11:40

    Weil du das Teil dann auch mit auf's Klo , in's Bett oder auf die Couch nehmen kannst.
    Aufstellen kannst es ja auch oder sogar an die Wand hängen oder auf einen Standfuß packen dank VESA.

    Ein 10 Zoll Tablet ist in meinen Augen auch nicht wirklich handlich.

  3. Re: Mobilität?

    Autor: MarioWario 25.06.13 - 11:41

    1+ - hier noch das HP Video zur Verdeutlichung der Funktionsweise:
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=IZrnquRZijE



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.06.13 11:50 durch MarioWario.

  4. Re: Mobilität?

    Autor: wmayer 25.06.13 - 12:17

    Interessant wäre natürlich die Akkulaufzeit.

  5. Re: Mobilität?

    Autor: elgooG 25.06.13 - 12:53

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1+ - hier noch das HP Video zur Verdeutlichung der Funktionsweise:
    > www.youtube.com

    Wäre der Blickwinkel des Displays etwas besser und gäbe es eine noch größere Variante wäre das Ding sicher nicht einmal so übel für Vertriebler die interaktive Demos zeigen möchten.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  6. Re: Mobilität?

    Autor: Redbull0329 25.06.13 - 13:39

    Mir fällt direkt ein Anwendungsgebiet ein: Bei uns auf der Arbeit haben wir etliche PCs 24 Stunden, 7 Tage die Woche laufen. Aus einem einzigen Grund: Eine Diashow anzuzeigen. Ohne Witz. Diese Tablets hätten nen besseren Bildschirm, weniger Stromverbrauch und wären viel einfacher zu handhaben. Dann kann man die Diashow überall aufstellen wo sie gerade gebraucht wird.

  7. Re: Mobilität?

    Autor: Anonymer Nutzer 26.06.13 - 15:01

    gibt duzende Android Mini PCs für 30-50 Euro. HDMI Kabel ran, an Monitor angeschlossen, fertig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KVV Kassel, Kassel
  2. caplog-x GmbH, Leipzig
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin-Kreuzberg,Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 239,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Neuzulassungen: Renault im ersten Halbjahr Spitzenreiter bei E-Autos
    Neuzulassungen
    Renault im ersten Halbjahr Spitzenreiter bei E-Autos

    Renault hat Deutschlands meistverkauftes Elektroauto im Sortiment. Im ersten Halbjahr sind 5.551 Renault Zoe zugelassen worden, was im Jahresvergleich einem Zuwachs von 106 Prozent entspricht.

  2. Streaming: Netflix' Kundenwachstum geht zurück
    Streaming
    Netflix' Kundenwachstum geht zurück

    Netflix hat im zweiten Quartal die eigenen Erwartungen verfehlt. Auch der Gewinn ist niedriger ausgefallen als im Vorjahresquartal.

  3. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.


  1. 07:19

  2. 23:00

  3. 19:06

  4. 16:52

  5. 15:49

  6. 14:30

  7. 14:10

  8. 13:40