Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart-TVs verglichen: Tizen und…

Gut so..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut so..

    Autor: awgher 08.01.15 - 12:29

    Für den Verbraucher hat es langfristig nur Nachteile wenn ein Hersteller (Google oder wer auch immer) so ziemlich jeden Markt kontrolliert.

  2. Re: Gut so..

    Autor: Sven68 08.01.15 - 12:38

    Sehe ich genauso. Nur ist der Verbraucher auch schnell der Gelackmeierte, wenn sich gute Konzepte am Markt nicht durchsetzen, die Hersteller sie nach 1-2 Jahren wieder fallenlassen und gleichzeitig den Support einstellen. Hoffen wir also mal, dass WebOS und Co. vom Markt angenommen werden!

  3. Re: Gut so..

    Autor: dabbes 08.01.15 - 12:38

    das Problem ist halt, das die Hersteller sehr träge sind.

    Selbst wenn die "jetzt" endlich mal was neues bringen, das bleibt dann die nächsten 15 Jahre so.

    Die TV-Hersteller bringen schon viele Jahre Smart-TV und eines schlechter als das andere, da muss erst so ein google mit Chromecast kommen, damit die sich bewegen.

  4. Re: Gut so..

    Autor: g0r3 08.01.15 - 12:54

    awgher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für den Verbraucher hat es langfristig nur Nachteile wenn ein Hersteller
    > (Google oder wer auch immer) so ziemlich jeden Markt kontrolliert.

    Lieber kontrolliert und pflegt eine Software-Firma alles, als dass dutzende eigene Süppchen kochende Hardware-Hersteller ihre Software auf den Geräten verrotten lassen.

    Konnte man ja schon gut auf dem Smartphone-Markt beobachten. Mit Tizen, WebOS usw. wird es nicht anders laufen.

  5. Re: Gut so..

    Autor: MFGSparka 08.01.15 - 12:56

    Nunja, Chromecast hat mit einem Smart Tv relativ wenig gemein.

    Habe mir erst kürzlich einen neuen Fernseher (Samsung) zugelegt und bin eigentlich sehr zufrieden.
    Youtube-Videos vom Handy auf den Fernseher schieben geht wie mit Chromecast.

    Die Apps für den Fernseher, die ich ausprobiert habe (RedBull, Youtube), haben mich auch weitestgehend überzeugt.

    Theoretisch kann ich mit dem Fernseher auch auf mein NAS zugreifen. Hab ich aber noch nicht ausprobiert.

  6. Re: Gut so..

    Autor: violator 08.01.15 - 13:05

    Dann heisst das Allheilmittel mal wieder Android und es darf keine Alternative geduldet werden?

  7. Re: Gut so..

    Autor: violator 08.01.15 - 13:06

    Sonst heisst es immer man braucht Alternativen und Vielfalt ist notwendig und wichtig...

  8. Re: Gut so..

    Autor: g0r3 08.01.15 - 14:05

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sonst heisst es immer man braucht Alternativen und Vielfalt ist notwendig
    > und wichtig...

    Oh, Violator ist mal wieder am rumpesten. Bist du von Natur aus so eine Frohnatur oder haben dich Schicksalsschläge zu dieser Borderline-Persönlichkeit gemacht?

    Stand hier irgendwas, dass nur einer die Software machen soll? Nein, nur dass nicht jeder Hersteller sein eigenes Süppchen kochen muss und man die Softwareentwicklung doch bitte jenen überlassen sollen, die Ahnung davon haben. Ob die Software dann von Google, Apple oder sonstwem kommt, ist mir dann egal. Hauptsache, nicht vom Hardwarehersteller.

  9. Re: Gut so..

    Autor: Bouncy 08.01.15 - 15:27

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann heisst das Allheilmittel mal wieder Android und es darf keine
    > Alternative geduldet werden?
    Das Allheilmittel heißt wie eigentlich immer "Standards" (oder zumindest Quasi-Standards), wenn etwas nicht geduldet werden darf dann Abweichungen davon. Die können gerne einen neuen, besseren Standard durchdrücken, aber nicht proprietäre Ideen, die dann nach 2 Jahren im Papierkorb landen. Was will man mit Firefox oder Tizen, wenn der Store tot ist, kein Streaming-Anbieter das offiziell unterstützt, und die übernächste TV-Generation (die sich ja mittlerweile in Jahreszahlen bemißt) schon wieder auf was anderes setzt? Nutzlos für alle, dann doch lieber Android...

  10. Re: Gut so..

    Autor: Thaodan 09.01.15 - 20:22

    mit Android meint ihr wohl Google , Google ersetzt doch immer asop.

    dumm das Samsung einen alleingang machen muss und nicht sailfish bzw mer mit nutz.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg
  3. Gemeinde Burgkirchen a.d.Alz, Burgkirchen a.d. Alz
  4. Zech Management GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Inno3D Geforce RTX 2070 X2 OC für 399,00€, Zotac Gaming Geforce RTX 2080 AMP Extreme...
  2. 199,90€ (Bestpreis!)
  3. ab 794,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  4. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

  1. Orchestrierung: Kubernetes 1.16 vereinfacht API-Erweiterung
    Orchestrierung
    Kubernetes 1.16 vereinfacht API-Erweiterung

    Die Container-Orchestrierung Kubernetes stabilisiert in Version 1.16 die Custom Resources, die als Basis für API-Erweiterungen dienen. Ein Topology-Manager-Kubelet verteilt Hardware-Ressourcen feingranularer und der Cluster-Overhead wird reduziert.

  2. Handelskrieg: Cisco gegen weltweite Zersplitterung der Technologiebranche
    Handelskrieg
    Cisco gegen weltweite Zersplitterung der Technologiebranche

    Trump hatte die US-Konzerne aufgefordert, alle Verbindung mit China abzubrechen. Der Cisco-Chef will diese Spaltung nicht und muss sie wirklich fürchten.

  3. Machine Learning: Software maskiert Gesichter mit anderen Gesichtern
    Machine Learning
    Software maskiert Gesichter mit anderen Gesichtern

    Forscher arbeiten an einer Software, die die eigene Privatsphäre schützen soll. Deepprivacy maskiert das eigene Gesicht mit zufälligen anderen Gesichtern. Noch sieht das sehr surreal aus.


  1. 14:45

  2. 14:04

  3. 13:13

  4. 12:30

  5. 12:03

  6. 12:02

  7. 11:17

  8. 11:05