1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony läutet des Ende des…

FehlFormat

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. FehlFormat

    Autor: FehlFormat 07.01.10 - 10:34

    Betamax, UMD, Memoristick

    Die Reihe kann man doch bestimmt fortführen.
    Was hat Sony noch so für Formate in den Sand gesetzt?

  2. Re: FehlFormat

    Autor: Eggbert 07.01.10 - 10:38

    MiniDisc

  3. Re: FehlFormat

    Autor: Crass Spektakel 07.01.10 - 10:48

    Betamax gleichauf mit Memorystick aufzuzählen ist unfair gegenüber Betamax.

    Betamax hatte immerhin unbestrittene Vorteile, Memorysticks nur Nachteile.

  4. Re: FehlFormat

    Autor: blaustrophobiker 07.01.10 - 10:49

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Betamax gleichauf mit Memorystick aufzuzählen ist unfair gegenüber
    > Betamax.
    >
    > Betamax hatte immerhin unbestrittene Vorteile, Memorysticks nur Nachteile.


    Also ich würde, technisch gesehen, den Memory Stick in etwa gleichauf mit der SD-Karte sehen. Mich hat nur der deutlich überteuerte Preis immer genervt.

  5. Re: FehlFormat

    Autor: nobbel 07.01.10 - 10:51

    Nicht in den Sand gesetzt, denn schlecht waren die Formate eigentlich ja nicht. Aber wegen der Patente darauf hatten die Formate von vornherein keine Chance, sich breit durchzusetzen. Wer kauft schon eine vergleichbare Leistung zum mehrfachen Preis?

    Totpatentiert, würde ich das eher nennen.

  6. Re: FehlFormat

    Autor: Ainer v. Fielen 07.01.10 - 11:06

    Naja, wie schon nobbel weiter oben sagte: "Totpatentiert!"

    Würde Sony seine Formate und Produkte offen gestalten hätten die sich sicher eher am Markt durchgesetzt, zumal die durchaus gut waren (sind). Aber offen (und ohne Rootkits etc.) wären sie sicher auch erfolgreich...

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  7. Re: FehlFormat

    Autor: Dolin 07.01.10 - 11:08

    nobbel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht in den Sand gesetzt, denn schlecht waren die Formate eigentlich ja
    > nicht. Aber wegen der Patente darauf hatten die Formate von vornherein
    > keine Chance, sich breit durchzusetzen. Wer kauft schon eine vergleichbare
    > Leistung zum mehrfachen Preis?

    Das kann ich nur unterstreichen.
    Im Gegenteil zu schlecht die Formate waren meistens ziemlich gut. Wurden aber von Sony selbst gegen die Wand gefahren.

    Hätten sie die z.B die Memory Sticks billiger Lizenziert. Hätten sie den Vorsprung zu SD nutzen können um einen Quasistandard einzuführen. Der größte Faul war jedoch Minidisc.

    Es gab eigentlich keinen konkurenten. Flash Speicher war zu teuer/klein und die Discs waren ziemlich zuverlässig.

    Die Probleme ATRAC zwang und nicht als Datenträger nutzbar. Verhinderten das sich das System durchsetzt. Sony hat natürlich (wie schon so oft) erst reagiert als es zu spät war.

    Eigentlich war es immer das Problem

  8. Re: FehlFormat

    Autor: nundenn 07.01.10 - 12:00

    Sony ist eben auch ein Inhaltehersteller, und da probieren sie halt zuerst, ob sie den Kunden irgendwie gängeln können, bevor sie merken daß das nicht geht. Dann ist der Zug aber schon anderswo abgefahren.

  9. Re: FehlFormat

    Autor: antares 07.01.10 - 12:13

    grml, minidisc war eine der tödlichsten erfahrungen die ich mit sony je gemacht habe - klar, qualität und laufzeit des players waren gut, aber nach einer woche war das teil wegen mangelhafter verarbeitung im eimer, und der support von sony hat mich abgewimmelt - dazu störte es mich enorm, dass das überspielen selbstaufgenommener Titel an den PC so nicht möglich war - Unverschämt!

    Die memory sticks fand ich immer recht unpraktisch. zu der zeit als ich mir eine Sony-Kompaktkamera kaufte, die übrigens von der bildqualität der billigeren Fuji A900 weit unterlegen war, hatte ich fast nur MMC/SD Speicher. und dann diese klobigen memorysticks, die ncoh nicht mal in mein notebook passten, obwohl der leseslot angeblich dafür geeignet ist(das memorystick logo ist auch auf der abdeckung drauf.

    Kurzum, produkte von sony kaufe ich nicht mehr. Da bin ich ein gebranntes kind. leider - denn von der qualität des ausgangs waren die meistens sogar gar nicht mal schlecht. meistens!

  10. Re: FehlFormat

    Autor: nepumuk 07.01.10 - 12:17

    Ich fand's schade mit Minidisk.
    Hatte selbst einen mobilen Player und eine 19 Zoll CD / MiniDisk Kopierstation. Und das zu einer Zeit, wo alle mit ihren Diskmans rumgerannt sind und es noch keine MP3 Player gab.

    Hätte Sony damals ein MiniDisk Laufwerk für den PC zum Preis vergleichbar mit einer Diskette rausgebracht, wäre vieles besser geworden.

    Heute ist das egal, da man für einen Appel und ein Ei einen USB-Stick mit 16GB kriegt, aber die letzten 10 Jahre wäre das super gewesen.
    - Günstige Medien
    - 120 (oder 160?) MB für Daten oder Bootfähige Systeme (Linux oder XPE)
    - Günstige Medien
    - Stabil / geschützt
    - Wiederbeschreibbar (im Gegensatz zu den heutigen Live-CDs hätte man ein mobiles Linux, das Einstellungen speichert)


    Eigentlich schade, aber ihr habt schon recht. Sony fährt die eigenen Formate immer gegen die Wand.

  11. Re: FehlFormat

    Autor: Darioo 07.01.10 - 15:18

    nobbel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Wer kauft schon eine vergleichbare
    > Leistung zum mehrfachen Preis?



    Appleuser ! :))

  12. Re: FehlFormat

    Autor: Ein alter Bastard 07.01.10 - 15:18

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Betamax gleichauf mit Memorystick aufzuzählen ist unfair gegenüber
    > Betamax.

    Aber genau das gleiche Problem: Patente. VHS war schlicht und ergreifend BILLIGER (nicht preiswerter), aber genau wegen eben diesem Preisgefälle hat es sich letztendlich durchgesetzt. Es ist halt ein Unterschied, ob man von >20 Firmen einen Videorekorder kaufen kann oder nur von <10 (weil den anderen die Lizenz zu teuer war). Für die Kasetten gilt das Gleiche.

    > Betamax hatte immerhin unbestrittene Vorteile, Memorysticks nur Nachteile.

    Von der Technik her ist der Memory-Stick auch nicht schlechter als eine SD-Karte, wohingegen Betamax wirklich technisch fortschrittlicher war als VHS (ich habe mir erst vor gut einer Woche nochmal knapp 25 Jahre alte "Formel Eins" Musikvideos auf Beta angesehen, die die letzten 10 Jahre zusammen mit dem fast genau so alten Player noch bei mir im Keller rumstanden - die Qualität war eigentlich immer noch ganz in Ordnung, zumindest besser als die meisten U-tuben *grin*).

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker :in als Softwareentwickler :in/3rd Level Supporter :in (m/w/d)
    ARTS Holding SE, Darmstadt
  2. Key User SAP SD/SAP S4 HANA (m/w/d)
    DEKRA Automobil GmbH, Stuttgart
  3. Frontend Entwickler:in
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  4. Leiterin / Leiter (w/m/d) Inhouse Consulting HR
    Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 619,99€
  2. (u. a. Galaxy Z Flip 4 128GB -30%, Neo QLED TV 65 Zoll -34%, Galaxy Tab S6 Lite -36%)
  3. 389€ (Bestpreis, UVP 549€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DIY Katzentracker: Wir stalken unsere Freigängerkatzen
DIY Katzentracker
Wir stalken unsere Freigängerkatzen

Nachdem unser Kater tagelang verschwunden war, kam mir die Idee für einen selbst gebauten Tracker - er ist klein, leicht, günstig und funktioniert ohne Mobilfunk.
Eine Anleitung von Thomas Ell

  1. Retro Bastler baut Turbo-Button für moderne PCs
  2. Lochstreifenleser selbst gebaut Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
  3. Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico Mich küsst die künstliche Sonne wach

Hardware auf dem Schreibtisch: Der Tastaturen-Leitfaden
Hardware auf dem Schreibtisch
Der Tastaturen-Leitfaden

Was für Tastaturen, welche Größen und welche Layouts gibt es? Und was ist eine 40-Prozent-Tastatur? Wir geben Antworten auf Tastaturfragen.
Von Oliver Nickel

  1. Azio Cascade Slim Flache, kompakte Tastatur hat austauschbare Switches

USB & DIY: Crashkurs für Entwickler und Maker
USB & DIY
Crashkurs für Entwickler und Maker

Viele Mikrocontroller können vollwertige USB-Geräte sein. Damit sind ganz neue Projekte möglich, aber zuerst muss man das USB-Protokoll verstehen.
Von Johannes Hiltscher

  1. DIY & Raspberry Pi Pico Den Pico mit programmierbarem IO und NES-Gamepad steuern
  2. Smart Home für Tüftler Heimautomatisierung mit Home Assistant und ESP
  3. Retrosounds mit Raspberry Pi Pico Auf dem Weg zur Pico-Konsole