1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Online spielen auf der…
  6. Thema

Hab ich nie verstanden...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Hab ich nie verstanden...

    Autor: xxsblack 29.07.17 - 14:04

    rakanitzu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja dann spiel doch PC, oder zwingt dich Sony ein PS+ Abo zu nutzen?
    > ...

    Ja Sony zwingt einem im Grunde genommen schon. Will man zum Beispiel Battlefield/CoD auch mal Online spielen, dann muss man einfach PS+ kaufen, sonst gibts nur Splitscreen-/Botspiele. Das gleiche Spiel bei Microsoft!
    Es gibt genug Singleplayerspiele, aber auch genauso viel Multiplayer und für die Multiplayer ist man einfach zu nem Abokauf gezwungen!

  2. Re: Hab ich nie verstanden...

    Autor: violator 29.07.17 - 14:55

    rakanitzu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du verstehst den Punkt nicht oder?
    > Man wird doch gar nicht gezwungen PS+ zu kaufen, es ist eben nur Teil des
    > Geschäftsmodells.

    Ja, wenn man nur Singleplayer spielen will. Die Kritik geht ja eben darauf, dass man sehr wohl gezwungen ist ein Abo abzuschließen, bloß damit man online Spielen kann, obwohl das auf anderen Plattformen gar nicht notwendig ist und man auch gar nicht die Wahl hat, einfach ohne die ach so tollen Communityextras von Sony online zu spielen, so wie am PC.

  3. Re: Hab ich nie verstanden...

    Autor: violator 29.07.17 - 15:00

    Was für Werbung soll das sein?

  4. Re: Hab ich nie verstanden...

    Autor: derKlaus 29.07.17 - 15:35

    brainslayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > derKlaus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...Leistung abgreifen, ohne dafür bezahlen zu wollen. Muss so eine
    > > Eigenheit der PC Masta Race sein. Was bei gratis rauskommen kann, können
    > > gerade PSN-Nutzer schön erklären
    >
    > konkret falsche aussage. sony lässt sich für leistung bezahlen die sie gar
    > nicht erbringen. thema online spiele. das läuft über server der spiele
    > hersteller, richtig? wieso verlangt sony also kohle dafür das man online
    > spielen kann. man gibt sony schlichtweg geld dafür das man global ein
    > featuer verwenden kann was mit ihrer eigenen infrastruktur (die übrigens
    > ziemlich lahm ist) überhaupt nichts zu tun hat.
    Konkret falsch verstanden, bzw. anders interpretiert als ich es angedacht hatte.
    Ich habe violators Aussage generell verstanden, bei MS rentiert sich das Gold-Abo durchaus m.M.n, zumal hier die Infrastruktur bis auf die prominenten Ausnahmen EA und Co tatsächlich von MS kommen.

    Wobei man das fürs Online Spielen zahlen ja der PC-Masta Race zu verdanken hat. So, endlich mal das Gegenargument schlechthin für Konsolen, besser als das Performance-Geflenne gegen Konsolen von der selbsternannten Zockerelite, die Schnappatmung bekommt, wenn keine Maus als Eingabegerät zur Verfügung steht. ;)
    Sorry, da konnte ich nicht widerstehen.

  5. Re: Hab ich nie verstanden...

    Autor: derKlaus 29.07.17 - 15:39

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > derKlaus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...Leistung abgreifen, ohne dafür bezahlen zu wollen.
    >
    > Wieso? Für das Spiel bezahlt man doch. Und PC-Nutzer brauchen auch keine
    > monatliche Gebühr zum Spielen.
    Ehrlich gesagt ist ja der PCs die Wurzel des fürs online Spielen bezahlen zu müssen.
    Und nein, du bezahlst nicht für das Spiel, sondern dafür dass du es benutzen darfst. Das ist ein Unterschied, auch wenn das wahrscheinlich kaum ein Spieler versteht.

  6. Re: Hab ich nie verstanden...

    Autor: Dennisb456 29.07.17 - 15:53

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rakanitzu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sony ist im Jahresabo einen Cent gieriger als Microsoft und bietet im
    > > Gegensatz zu Nintendo das Jahresabo nicht nur für eine Geräteklasse,
    > > sondern für ps4,3,psp und vita.
    >
    > PSP? Inwiefern soll die was mit PS+ zu tun haben?

    Die gratis Spiele für die PSP?

  7. Re: Hab ich nie verstanden...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.07.17 - 18:47

    Man ist insofern gezwungen, dass man für eine Angebotene Leistung, wenn man die denn nutzen möchte, Geld bezahlen muss.

    Das steht so auch aber auf den Verpackungen der Spiele wenn man die im Laden kauft, sollte also nicht so überraschend sein.

    Und wie schon an anderer Stelle geschrieben, im PC Sektor gibt es am Ende auch eine Monetarisierung fürs Online Spielen, die kann ebenfalls ein Abo sein, oder ein Item Shop der von den Cash Wales bespielt wird, oder Ingame Werbung, oder der Verkauf der Nutzungsdaten, oder als Prozentuale Abgabe von den Verkäufen an den Plattformbetreiber (siehe Steam).

    Woher kommt denn eigentlich der Irrglaube, dass man im Internet irgendwas Umsonst gibt? Als würde das Internet aus lauter netten Firmen bestehen die das aus reiner Nächstenliebe anbieten, und selbst die, die soetwas nicht Kommerziell machen, leben dann eben von Spenden aber IRGENDWER zahlt dafür immer.

  8. Re: Hab ich nie verstanden...

    Autor: nachgefragt 29.07.17 - 19:07

    rakanitzu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Woher kommt denn eigentlich der Irrglaube, dass man im Internet irgendwas
    > Umsonst gibt?

    Tja, das hat interessanterweise die ersten zwei Jahrzehnte nach Erfindung des Internets geklappt. Seit dem geht es steil bergab, was ja auch schon Tim Berners-Lee mit Trauer festgestellen musste.

    Früher hat es gereicht durch den Verkauf der Spiele genug zu monetarisieren und die Online-Dienste zu pflegen. ZB Blizzards Battle.net hat ein Jahrzehnt spitzenmäßig ohne zusätzliche Unkosten für die Kunden funktioniert. Bei anderen Spielen mussten die Kunden halt selber die Server für ein paar Mark fufzig aufsetzen. Aber dann kam WoW und DLC; ab dem Moment wollte jeder ein möglichst großes Stück vom Kuchen abhaben. Auch Dedicated Server in Kundenhand sind daher heute eher unerwünscht.
    Trotz 30 Millionen verkaufter Einheiten von Overwatch hat Blizzard schon jetzt mehr mit Skins und Co verdient.

    Penetrante Werbung hast du als Monetarisierungsquelle noch vergessen.



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.17 19:18 durch nachgefragt.

  9. Re: Hab ich nie verstanden...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.07.17 - 19:25

    2 Jahrzehnte? Also mit Verlaub aber ich bin in der Zeit groß geworden und da war bereits um die Jahrtausendwende mit Dark Age of Camelot ein Abolastiges Modell aktiv.

    Und wenn man sich mal ganz genau zurück erinnert, gab es gerade zu den Anfangszeiten noch richtig viel Geld für Seitenaufrufe und Klicks, denn das war der eigentliche Grund das "Internet" für alle zugänglich zu machen, das liebe Geld.

    Die Leute haben Geld für den Internetanschluss gezahlt, Geld für die eigenen Webseiten, Geld für die DNS Registrierungen, Geld für die eigenen Root Server, für alles im Internet konnte irgendwo Geld gelassen werden.

    Und wenn man so richtig ehrlich ist, dann sind die Konsolen eigentlich die Systeme gewesen, die am längsten ohne irgendwelche Zusatzkosten ausgekommen sind.

    Nur hat es sich eben in der PC Master Race etabliert, Geld für Dinge zu zahlen die vor dem "world wide web" tatsächlich gratis waren. Und wo jetzt an jeder Stelle für Traffic gezahlt werden muss, müssen sich das halt andere auch irgendwo bezahlen lassen, vor allem wenn es eben nicht um eine txt datei auf einem Server handelt, sondern um richtige dicken Traffic für Millionen Kunden die sich Gigabyteweise Daten über die Leitung ziehen.

    Und letztendlich haben doch die Konsolenspieler auch genau das gewollt, online mit anderen zusammen Spielen zu können wie die PC Fraktion das so lebt, nur hat man bei Sony halt einfach alles unter einen Hut gepackt, nebst Chat und Voice.

    Was gab es denn im PC Umfeld als Voice Plattform (bis es z.b. Discord gab)? Das war Teamspeak, und irgendwer hat für den Teamspeak Server am Ende Geld auf den Tisch gelegt, wenn sich dort mehr als 16 bzw 32 Leute versammeln wollten. Da haben sich natürlich die meisten sehr sozial davor gedrückt und das lieber andere bezahlen lassen, aber die Kosten waren da und die gibt es bei Sony nun einmal auch.
    Und genauso drücken sich dort auch einige um die Beteiligung an den Kosten, also muss, wenn die Quartalsrechnung nicht mehr passt und ein Mißverhältnis zwischen Nutzern und Zahlern besteht, das Modell überarbeitet werden.
    Im schlimmsten Fall wird es eben teurer.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.17 19:37 durch rakanitzu.

  10. Re: Hab ich nie verstanden...

    Autor: nachgefragt 29.07.17 - 19:35

    Mit verlaub DaoK war ein Nieschenprodukt (mit wohlbemerkt richtig geilem RvRvR), genau sogut könnte man auf Ultima Online verweisen. Die Abo zahlen waren ein Witz im Vergleich zu WoW und vielem was danach kam.

    Zeitgleich konnten sich im Battle.net Starcraftspieler mit Diablo- und Warcraftspielern unterhalten ohne dafür irgendwas zusätzlich zu zahlen. Nicht Mal EA wollte zu derzeit irgendwas zusätzlich. Natürlich gab es auch schon in den 90ern erste Zusatzinhalte und Abomodelle, vor allem im asiatischen Bereich.

    Abos wurden aber mit erst mit WoW richtig populär. Und die Welle der DLCs kam von den Konsolen rübergeschwappt.

    Ich habe auch gar nichts gegen Ingame-Käufe wie zB beim angesprochenen Overwatch, solang es sich im Rahmen hält. Ich wollte nur aufzeigen dass es augenscheintlich mal funktioniert hat.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.17 19:37 durch nachgefragt.

  11. Re: Hab ich nie verstanden...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.07.17 - 19:53

    Natürlich hat es früher funktioniert.
    Da wurde eine Technologie mit Verlust entwickelt um auf absehbare Zeit Millionen Menschen zu vernetzen.

    Google mal nach NSF and the Birth of Internet, da war von Anfang an klar, dass man damit später mal unheimlich viele Menschen erreichen wird, das hat man nicht aus Nächstenliebe entwickelt, sondern um einen Wirtschaftssektor zu etablieren.

    Der wurde am Anfang eben auch auf Verlust gefahren um die Leute erstmal dahin zu locken, da gingen natürlich auch keine Gigabyte Traffic über das Netz, sondern nur kleiner Krempel, da waren die Leute mit dem 56k Modem ja schon mitunter "schnell" unterwegs. Jetzt stehen da ganz andere Kapazitäten dahinter, die "Services" haben sich weiterentwickelt, ist klar das irgendwann die Unternehmen anfangen möchten Geld damit zu verdienen, vor allem wenn sie laufende Kosten haben.

    Das hat eigentlich wenig damit zu tun, dass früher alles besser war, sondern eher damit, dass das was wir heute über das Internet konsumieren, einen ganz anderen Stellenwert hat (sowohl von der Menge an Daten, als auch an "Bedeutung" - ob man die heutigen Nutzungsgewohnheiten gut heißen möchte oder nicht, sei mal dahin gestellt xD).

    Am Ende ist doch, wenn man nicht für Microsoft, Nintendo und Playstation gleichzeitig ein Abo abschließt und sich tatsächlich auch nur auf die Systeme konzentriert, die man konsumieren kann, der Jahresbeitrag bei einem der Anbieter so hoch, wie das was man sonst monatlich seinem Internetprovider in den Rachen wirft xD

    Da fragt auch keiner "warum ist das Internet nicht kostenlos, die machen doch nix außer mein Geld abzubuchen", obwohl die Kosten dort um den Faktor 10 höher sind. Wenn man dann noch davon ausgeht, dass man auf "seiner" Seite die ganze Hardware auch schon selber zahlt -> PC / Server, Router, Firewall, Powerline / Mesh Systeme, wofür will der ISP da überhaupt Geld? War doch vor dem WWW auch Gratis zwischen den Universitäten?

    Und wenn ich auf meinem Server zuhause Services bereitstelle die andere Menschen nutzen, ja dann werden die eben auch monetarisiert, sei es über entwickelte Kostenpflichtige Apps, oder über Werbebanner in der Homepage, oder Affiliate Programme beim Streamen, denn irgendwo möchte ich ja meine Infrastruktur Kosten (Strom, ISP Kosten, Redundanz / Backup, laufende Hardware / Reparatur Kosten) auch wieder rein holen.

    Das wird sich die nächsten Jahre / Jahrzehnte auch sicherlich noch weiter zuspitzen, wo es früher keine Zusatzkosten Verursacht hat sich Webseiten anzusehen, stehen heute schon einige hinter Paywalls (hallo Golem xD), gerade jetzt, schaut mich trotz AdBlock auch ein "Golem Pur Abo abschliessen" - Banner an.

    Das Internet wird noch größer und noch schneller und noch teurer.
    Bis man dann pro Webseiten Besuch Microtransaktionen abgebucht bekommt und den Leuten es dann entweder zu blöd wird, oder schon alle so verblödet sind, dass es nicht mehr weh tut xD



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.17 20:03 durch rakanitzu.

  12. Re: Hab ich nie verstanden...

    Autor: nachgefragt 29.07.17 - 20:11

    Ich würde behaupten, dass man heute einfach für andere Dienste/Dinge mehr Geld verlangen kann als früher; da die potentiellen Kunden früher eher drauf verzichtet hätten. Umgekehrt sind heute andere Dinge/Dienste selbstverständlich (Flatrate etc), für die man früher viel tiefer in die Tasche greifen musste.
    Das hat mit "früher war alles besser" eigentlich nicht viel zu tun.

    Nochmal, auch damals war das Spielen Online natürlich nicht "kostenlos". Die Publisher haben einfach anders kalkuliert. Die Serverhaltungskosten (für darmals natürlich einen wesendlich kleineren Kundenkreis als heute) waren auf diverse Jahre beim OVP mit einkalkuliert. Spiele mit "Online-Funktion" waren selten unter 90 Mark zu haben (das wäre heute mit eingerechneter Inflation und Euro-Umstellung für viele Kunden grade zu Wucher). Heute gibt es Spiele für 20-30 Euro die sich dann quasi ausschließlich durch DLC finanzieren. Das wäre vor 2000 völlig unmöglich gewesen.

    Aber lass es uns dabei belassen. Ich glaube du denkst ich wollte dich in irgend einer Form angreifen, was meinerseits in keinster Weise beabsichtigt war. Der Markt war ein völlig anderer, ich denke in diesem Punkt sind wir grundsätzlich kongruent.



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.17 20:17 durch nachgefragt.

  13. Re: Hab ich nie verstanden...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.07.17 - 20:16

    Oh keine Sorge, ich habe das nicht als Angriff verstanden.
    Ich bin nur auch gern etwas lebhafter beim Diskutieren :)

    Lass uns einfach mal abwarten was die Zeit bringt, ich warte ja zum Beispiel tatsächlich darauf, dass Google mal mit seiner Durchdringung anfängt Cent Beträge für die Suchfunktion zu nehmen.

    Vermutlich lachen da jetzt einige lauthals, aber sehen wir wie es in 10 Jahren ist, ob man die Seite hier dann tatsächlich noch ohne Kosten aufrufen kann, oder ob man dann dazu übergeht in jedem Haushalt eine eigene Suchmaschine aufzubauen mit Enorm großen Listen und Datenbanken damit man sich diesen einen Cent bei einer Online Suche spart. Wenn jeder zuhause, statt der Brockhaus Enzyklopädie, einen Wikipedia Mirror stehen hat, weil die Online Version mit dem aktuellsten Content pro Seitenaufruf ebenfalls einen Cent kostet.

  14. Re: Hab ich nie verstanden...

    Autor: nachgefragt 29.07.17 - 20:19

    Wir rufen Golem nicht kostenlos auf ;) auch hier gibt es Werbung, auch hier gibt es ein Abo, auch hier werden wir getrackt :p

    Wie du schon sagtest: "Umsonst" ist im Internet schon lange Geschichte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.17 20:20 durch nachgefragt.

  15. Re: Hab ich nie verstanden...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.07.17 - 20:20

    Ich nicht, ich mach für jeden Kommentar eine neue frische Virtuelle Maschine auf, die vorher randomisierte Browserkonfigurationen hat, ich bin unsichtbar xD

    Und gescriptet wird jedesmal mein Router neu gestartet, damit ich eine neue IP bekomme, die dann natürlich aus Sicherheitsgründen noch per VPN nach Timbuktu umleitet.

    Timbuktu hat mir auch versprochen nix davon zu verraten :P



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.17 20:21 durch rakanitzu.

  16. Re: Hab ich nie verstanden...

    Autor: nachgefragt 29.07.17 - 20:22

    Du bist aber ja nicht der allgemeine Kundenstamm ;) In den Augen von Golem bist du eher ein Dieb ;)

    Blizzard geht aus ähnlichen Gründen gegen Private WoW Server und HotS Farmbots vor (wobei das wohl auch zum großen Teil am US-Recht liegt, welches sie dazu zwingt)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.17 20:24 durch nachgefragt.

  17. Re: Hab ich nie verstanden...

    Autor: Börek 29.07.17 - 23:50

    man kaut einem solch eine ansicht nur lange genug vor und am ende glaubt man es auch noch.

    klar kosten server und klar will jeder geld verdienen. aber es geht auch anders.
    oder besser gesagt ging.
    man schafft aus den dümmsten gründen dedicated server ab und wird gezwungen bezahlserver zu nutzen (bf3 usw).
    matchmaking quatsch wird als das non plus ultra angepriesen aber mit freunden direkt zusammen ins spiel einsteigen geht nicht.

    und dann soll man dafür bezahlen?

    Ich nutze keine spiele aus solchen abos. meist habe ich genau die spiele eh schon physisch gekauft. da brauche ich keine x titel um mich daran hoch zu ziehen.

    auch die server selbst sind micht mehr so lange online wie früher.
    kommt bei fifa ein nachfolger raus, sind die älteren titel schnell offline.
    danke das es keine dedicatet server mehr gibt. somit zwingt man leute zum neukauf.

    da lobe ich mir den pc.
    siehe Diablo 1-3, Starcraft1, Half-Life1-2, Counterstrike .........

    Leider werden diese positiven Titel auch hier weniger. Weil die Leute immer mehr vergessen was einmal alles ging und heute plötzlich nicht mehr.

    Das sind die mit die Gründe, warum mich Konsolen nicht mehr interesieren.

    Stellt euch mal vor ihr möchtet ein titel antesten. Singelplayer ist durch und dann mal ab in den multiplayer. und dann merkt man eventuell schnell, dass es einem kein spass macht. oder man nur 1 mal die woche für 1-2h zeit dazu hat.
    mhhhh welch lohnende anschaffung.

  18. Re: Hab ich nie verstanden...

    Autor: Anonymer Nutzer 30.07.17 - 08:36

    Für mich hat sich (abgesehen davon, dass Diablo1 ein schlechtes Beispiel für Multiplayer ist xD) dieser ganze Online Mist durch diesen Competitiven Quatsch nach einiger Zeit sowieso erledigt.

    In der Regel trifft man da am Feierabend auf Leute die den lieben langen Tag zocken und sich so sehr mit ihrem Charakter identifizieren, dass einem Angst und Bange wird.
    Da geht es um Ränge und Achievements, die man nur bekommt wenn man entweder massig Geld reinpumpt, oder eben alles andere (Familie, Job) links liegen lässt.

    Und solche Gestalten sehen sich dann auch noch als die größten und tollsten an, weil irgend ein Pixelbrei sagt, dass sie etwas besseres sind.

    Das die von Ihrem Pixelbrei aber keine Rentenpunkte erwirtschaften und dann irgendwann mal hart in der Realität aufschlagen, verstehen sie nicht.

    Mir fallen auch gar keine Multiplayerspiele auf die Schnelle ein, bei denen man tatsächlich zusammen spielt, ein gemeinsames Ziel verfolgt und es nicht darum geht irgendwo an die Spitze zu klettern und in Konkurrenz zu allen anderen Spielern zu stehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.17 08:37 durch rakanitzu.

  19. Re: Hab ich nie verstanden...

    Autor: Hotohori 31.07.17 - 17:45

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rakanitzu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sony ist im Jahresabo einen Cent gieriger als Microsoft und bietet im
    > > Gegensatz zu Nintendo das Jahresabo nicht nur für eine Geräteklasse,
    > > sondern für ps4,3,psp und vita.
    >
    > PSP? Inwiefern soll die was mit PS+ zu tun haben?
    >
    > Und wer bei der PS Vita Geld sparen will, gibt lieber nichts für PS+ aus,
    > sonst muss man auch noch in die sündteuren Speicherkarten investieren deren
    > Handhabung durchs DRM auch noch der reinste Krampf ist.

    Man muss nicht immer alle Spiele installiert haben.

  20. Re: Hab ich nie verstanden...

    Autor: igor37 05.08.17 - 13:42

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss nicht immer alle Spiele installiert haben.

    Nicht jeder hat die immense Geduld, die man für wiederholte Downloads vom PSN aufbringen muss.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleiter (w/m/d) in der Logistik
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Dortmund
  2. Head of Customer Segment Management (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Krefeld
  3. Trainer (m/w/d) für Software-Qualitätssicherung
    imbus AG, Möhrendorf bei Erlangen, bundes­weiter Einsatz
  4. Requirements Engineer (w/m/d) Softwareentwicklung
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Dortmund, Giebelstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 15,99€, Xbox Game Pass Ultimate - 1 Monat für...
  2. 69,99€ (Bestpreis)
  3. 79,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de