1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sonys Minidisc: Das letzte…

guter Artikel... Danke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. guter Artikel... Danke!

    Autor: Anonymer Nutzer 22.02.13 - 12:47

    guter Artikel... Danke! Viele Sachen wusste ich mit meinem relativ jungem Alter nicht... sehr viele ;)

  2. Re: guter Artikel... Danke!

    Autor: win.ini 22.02.13 - 12:52

    Dem kann ich zustimmen.
    Man lernt halt nie aus!

  3. Re: guter Artikel... Danke!

    Autor: thps 22.02.13 - 13:31

    Kann ich nur zustimmen, selten so einen guten Artikel hier auf Golem gelesen, auch wenn in letzter Zeit viele nah ran kommen.

  4. Re: guter Artikel... Danke!

    Autor: NIKB 22.02.13 - 18:38

    Ich muss mich anschließen! Danke für diesen Artikel. Solche Artikel sind der Grund, warum ich hier bin :D

  5. Re: guter Artikel... Danke!

    Autor: nie (Golem.de) 22.02.13 - 19:21

    Vielen Dank für die Blumen, vor allem Kollege Sebayang hat sie verdient, das war seine Idee - und die Fotorecherche.

    Schön zu sehen, dass solcher Mehrtages-Projekte auch bei Euch ankommen ;)

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  6. Re: guter Artikel... Danke!

    Autor: EvilSheep 22.02.13 - 19:21

    Guter, angenehm zu lesender Artikel. Das ein oder andere habe ich auch noch dazu lernen können, bitte öfter solche Artikel.

    Muss schon sagen, ist schade, dass die MiniDisc nie wirklich populär wurde, war ein sehr praktisches Medium, handlicher als CD, erst USB-Sticks mit ordentlicher Speicherkapazität bezahlbar wurden haben meiner Meinung nach der MiniDisc wirklich Konkurrenz gemacht.
    Aber so handlich und praktisch die MiniDisc als Medium an sich war, so untauglich war vieles was die großen Firmen ihr aufgezwungen haben machte sie doch für die breite Masse untauglich.
    sonst hätte es wohl anders ausgesehen, denn teuer und langsam waren die erfolgreichen Medien anfangs auch.

  7. Re: guter Artikel... Danke!

    Autor: dependent 22.02.13 - 20:46

    Schließe mich an, danke für den Artikel

  8. Re: guter Artikel... Danke!

    Autor: meyerkonstanz 22.02.13 - 21:36

    Auch ich möchte mich für den sehr guten Artikel bedanken!

  9. Re: guter Artikel... Danke!

    Autor: Akenahr 22.02.13 - 22:00

    Super Artikel, gerne mehr in der Art.

  10. Re: guter Artikel... Danke!

    Autor: u-nik 22.02.13 - 22:35

    Von mir auch ein großes Lob. Ich lese selten so lange Artikel konsequent von vorne bis hinten durch. Aber dieser war toll geschrieben und sehr interessant. Gerne mehr davon.

  11. Re: guter Artikel... Danke!

    Autor: mushroomer 23.02.13 - 03:57

    Von mir auch vielen Dank.
    Der Artikel ist wirklich gut geschrieben. Der geschichtliche Hintergrund ist klasse beschrieben und kommt gut rüber. Man merkt wie viel Arbeit hinter dem Artikel steckt. Schreibt bitte öfter mal sowas :)

  12. Re: guter Artikel... Danke!

    Autor: bimini 23.02.13 - 13:49

    Ich kann mich den vorpostern anschließen.
    Sehr schöner Artikel.
    Das ist auch wirklich mal journaliste Arbeit und nicht nur Pressemitteilungen wiedergegeben.

    Hat dem Redakteur sicher auch Spaß gemacht.
    Gerne in zukunft mehr davon.

  13. Re: guter Artikel... Danke!

    Autor: Anonymer Nutzer 25.02.13 - 09:11

    Auch ein dickes Lob von mir.

    So ein Artikel kostet Zeit für Recherche und Bildmaterial.
    Das ist in der heutigen Zeit nicht mehr selsbtverständlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSI Systeme GmbH, Mönchengladbach
  2. Swabian Instruments GmbH, Stuttgart
  3. TU Dresden, Dresden
  4. itsc GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
    Definitive Editon angespielt
    Das Age of Empires 2 für Könige

    Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

    1. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

    1. FTTH: Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau
      FTTH
      Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau

      Der gemeinsame Ausbau von Deutsche Glasfaser und Htp ließ sich verkaufen. Auch die Anwohner haben sich an der Vorvermarktung beteiligt.

    2. Workstation-Grafikkarte: AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
      Workstation-Grafikkarte
      AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss

      Bisher gab es die RDNA-Technik alias Navi nur für Spieler-Grafikkarten, das ändert sich mit der Radeon Pro W5700: Die ist Workstations gedacht und hat viele Displayports, darunter eine USB-C-Buchse.

    3. Modehändler: Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab
      Modehändler
      Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab

      Mit einer Zalando-Personalsoftware sollen sich Beschäftigte gegenseitig bewerten. "Eigentlich sind es Stasi-Methoden", meint ein Mitarbeiter. Doch die Firma verteidigt die Software.


    1. 18:54

    2. 18:52

    3. 18:23

    4. 18:21

    5. 16:54

    6. 16:17

    7. 16:02

    8. 15:38