Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sound Core3D: Multicore-Audiochip…

Der Sound Core3D vereint einen Audio-Codec mit mehreren DSPs.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Sound Core3D vereint einen Audio-Codec mit mehreren DSPs.

    Autor: muh3 31.05.11 - 18:16

    welcher isn des? mp3 oder wma?

    egal, einer ist etwas wenig.
    Da kann ja mein Handy mehr Codecs

  2. Re: Der Sound Core3D vereint einen Audio-Codec mit mehreren DSPs.

    Autor: ThorJH 31.05.11 - 18:31

    Moin,

    ein Codec ist auf Hardwareebene ein bisschen was anderes als die Softwarecodec die du hier meinst.

  3. Re: Der Sound Core3D vereint einen Audio-Codec mit mehreren DSPs.

    Autor: Lokster2k 31.05.11 - 18:53

    Uuuh...wie ich solche Eigentore liebe ;-)
    thx...

  4. Re: Der Sound Core3D vereint einen Audio-Codec mit mehreren DSPs.

    Autor: muh3 31.05.11 - 22:58

    ja der erste Post war mehr als Provokation gedacht.

    erklärts mir doch bitte ;)

  5. Re: Der Sound Core3D vereint einen Audio-Codec mit mehreren DSPs.

    Autor: Lokster2k 31.05.11 - 23:45

    Hierbei brauch man sich auch garnicht schämen, da die Verwendung der Bezeichnung Codec sich geändert hat. Dennoch hätt Dich ein bisl logisches Denken vll auf den Trichter bringen können, dass es sich wohl um etwas anderes als die Format-Kodierer handeln muss...schwups, ein wenig Recherche und schon ist man etwas schlauer...anscheinend ham wir doch alle Inet und können lesen und schreiben...weiß garnich warum das so schwer ist...statt dessen lieber etwas rumkrakelt und den gleichen Aufwand investiert, aber höchstens ein wenig den Profilierungstrieb befriedigt, jedoch kein Stück weiter im Thema...

    Umgangssprachlich ist ein Codec heute ein Programm, besser ein Algorithmus zu Kompression und Dekompression von Daten, meist Audio/Video.
    Ursprünglich wurden damit Hardware-Komponenten bezeichnet, die analoge Signale in PCM(Rawformat) und zurück codieren konnten, Was heute eigentlich als DAC oder umgekehrt ADC läuft.
    Bin da jetzt auch kein Audiokartenexperte, aber denke, dass das Besondere darin liegt, dass gleich vier Cores an einem DAC/ADC Kanal-Set rumwerkeln können...bisher gab es vll nur Karten mit zwar mehreren Kanal Sets, jedoch mit jeweils nur einem DSP-Core...

  6. Re: Der Sound Core3D vereint einen Audio-Codec mit mehreren DSPs.

    Autor: tilmank 01.06.11 - 01:03

    muh3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > erklärts mir doch bitte ;)

    Kurz gesagt: Codec steht ursprünglich für enCOer-DECoder, wird neuerdings aber meistens synonym auch für die Software verwendet, welche das jeweilige Format in Software decodiert.
    Nun kann man die Daten wie gesagt entweder in Software vom Hauptprozessor oder in Hardware berechnen lassen. Bei letzterem existiert ein Chip, der kaum mehr tut, als die kodierten Daten auf der einen Seite angeliftert zu bekommen und auf der anderen Seite dekodiert auszuspucken, häufig analog.


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heinlein Support GmbH, Berlin
  2. Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt
  3. KION Group IT, Hamburg, Aschaffenburg
  4. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. 4,99€
  3. (-50%) 14,99€
  4. 22,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57