1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SSD 510: Intel-SSD mit 500 MByte/s

Das Video ist keine Werbung

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Video ist keine Werbung

    Autor: Fincut 28.02.11 - 19:14

    Ich spare weniger als 25% der Zeit, habe aber hundertfach höhere Kosten. Das Video hat mich überhaupt nicht davon überzeugt, dass eine SSD etwas sinnvolles in meinem Desktop PC ist.

  2. Re: Das Video ist keine Werbung

    Autor: Konni 28.02.11 - 19:39

    Ähm ... 44 Sekunden im Vergleich zu 66 sekunden ... das sind exakt 2/3 von den 66 Sekunden. Man spart also nicht weniger als 25%, sondern sogar satte 33%.

    Und meiner Meinung ist eine SSD das Sinnvollste, was man einem modernen PC antun kann, da es mit Abstand die langsamste Komponente in einem Rechner und somit meist auch der Flaschenhals ist. Subjektiv ist eine SSD sogar noch viel flotter. Das lohnt sich meiner Meinung nach schon.

    Also am besten nochmal die Mathebücher der 6. Klasse wälzen ... dann klappt's auch mit der Prozentrechnung.

  3. Re: Das Video ist keine Werbung

    Autor: irgendwersonst 28.02.11 - 19:41

    Fincut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich spare weniger als 25% der Zeit, habe aber hundertfach höhere Kosten.
    > Das Video hat mich überhaupt nicht davon überzeugt, dass eine SSD etwas
    > sinnvolles in meinem Desktop PC ist.

    naja, so ganz stimmt das nicht, das Video ist zwar nicht so überzeugend, aber die im Vergleich verwendete Velociraptor (600GB) kostet auch so ihre 220 Teuro.
    Gemessen an der Kapazität wären das etwa 5-6 fache Kosten bei der SSD gegenüber der Festplatte.
    Ob man bereit ist diesen Aufpreis zu zahlen muss jeder wohl für sich selbst entscheiden.
    Ich würde lieber 100 Euro für eine 60GB SSD mit Sandforce Chip fürs System + 100 Euro für 2 konventionelle 1TB Platten für Datenspeicherung ausgeben als die Velociraptor zu kaufen.

  4. Re: Das Video ist keine Werbung

    Autor: Sharra 28.02.11 - 20:56

    Zeit ist Geld, und Zeit ist in Geld nicht aufzuwiegen. Es gibt Einsatzgebiete, da rechnen sich auch 1/4 geringere Zugriffszeigen, egal was der Kram dafür kostet. Dann spielt der Preis einfach keine Rolle, oder man holt die Anschaffgunskosten, durch die eingesparte Wartezeit sehr schnell wieder raus. Ob allerdings die Platte so lange durchhält, also überlebt, bis sie sich gerechnet hat, kann man derzeit durchaus noch bezweifeln. Für massive Schreib/Lesevorgänge sind die Dinger ja leider nicht konzipiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München
  2. Dynamit Nobel Defence GmbH, Leipzig
  3. Henry Schein Dental Deutschland GmbH, Hamburg, Kiel
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Day 1 Edition PS4/Xbox One für 29,99€, Day 1 Edition PC für 49,99€)
  2. 219,99€ (Release 7.05.)
  3. (u. a. WD Blue SN550 1TB PCIe-SSD für 88€, Philips 65OLED855/12 65 Zoll OLED für 1.999€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme