1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SSD vs. HDD: Die Zeit der…

Und wenn die TBW der SSD erreicht ist....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wenn die TBW der SSD erreicht ist....

    Autor: Joker86 20.10.20 - 13:05

    ... was machen wir dann? WOW - einer der wichtigsten Punkte bleibt hier komplett unerwähnt. Gibt aj genügend Beispiele, wo SSDs eher früher al sspäter ausgestiegen sind.

  2. Re: Und wenn die TBW der SSD erreicht ist....

    Autor: D43 20.10.20 - 13:13

    Mir persönlich sind schon ein Haufen HDDs gestorben aber noch keine einzige SSD.

    Darum mache ich mir da eigentlich keine Sorgen.

  3. Re: Und wenn die TBW der SSD erreicht ist....

    Autor: ebivan 20.10.20 - 13:23

    TBW liegt meist im Bereich von 1x pro Tag vollschreiben für 5 Jahre. Privat schafft das niemand und im Businessbereich sind Systeme nach 5 Jahren schon lange abgeschrieben und werden ersetzt.

  4. Re: Und wenn die TBW der SSD erreicht ist....

    Autor: Drumma_XXL 20.10.20 - 13:24

    Bei einer vernünftigen ssd kann man täglich einige gb schreiben und erreicht die tbw trotzdem erst nach einigen Jahren. Wenn ich ähnlich viel auf eine HDD schreibe hab ich potentiell mechanische Fehler oder sonstige Defekte die mir die Platte abrauchen lassen. Wenns eine unlimitiert haltbare Platte hätte dann bräuchte ich mir über Raids ebenfalls keinerlei Gedanken machen aber die Realität ist eben eine andere.

  5. Re: Und wenn die TBW der SSD erreicht ist....

    Autor: Arkarit 20.10.20 - 13:25

    Joker86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... was machen wir dann? WOW - einer der wichtigsten Punkte bleibt hier
    > komplett unerwähnt. Gibt aj genügend Beispiele, wo SSDs eher früher al
    > sspäter ausgestiegen sind.

    Rechtzeitig wechseln? Wer zu der seltenen User-Gruppe gehört, die eine derartig hohe Schreibleistung haben, dass die TBW wirklich zum Problem werden kann, ist mit Sicherheit auch darüber informiert, wo die aktuelle Schreibleistung überprüft werden kann.

  6. Re: Und wenn die TBW der SSD erreicht ist....

    Autor: Tuxee 20.10.20 - 13:30

    Wenn deine SSD die TBW erreicht hat, ist eine HD mit der Schreibleistung auch schon in den ewigen Jagdgründen.

  7. Re: Und wenn die TBW der SSD erreicht ist....

    Autor: Gucky 20.10.20 - 13:40

    An meinem Privat Rechner liege ich bei ca 10TB Pro Jahr JEWEILS bei der Boot SSD als auch bei meiner HDD. Wenn ich alle Platten zusammen rechne komme ich auf ca. max 28TB im Jahr.

    Die Bootplatte eine 960 Pro 512GB zeigt nach 3,5 Jahren "nur" noch 97% Remeining Life an.
    Bis bei mir eine SSD ausfällt muss ich mir eher neue holen, da diese in 20 Jahren eher zu wenig Speicherplatz haben werden. Denn die Laufzeit der SSDs schätze ich auf 40-80 Jahre..von der reinen TBW her.

    HDDs sind bei mir in den letzten 17 Jahren vielleicht 2-3 kaputtgegangen. Ich musste die eher wegen der kleinen Größe (z.b. 160GB) ersetzen.
    SSD-Ausfälle gab es noch keine und meine erste SSD, eine FORCE GT 120GB, gabs vor ca. 10 Jahren, die läuft immernoch als Bootplatte.
    Die einzigen Ausfälle bei Flashspeicher bisher, waren USB-Sticks XD

    P.S. Die SSDs sind alle von Samsung außer meine erste Force GT...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.10.20 13:41 durch Gucky.

  8. Re: Und wenn die TBW der SSD erreicht ist....

    Autor: FreiGeistler 20.10.20 - 16:07

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An meinem Privat Rechner liege ich bei ca 10TB Pro Jahr JEWEILS bei der
    > Boot SSD als auch bei meiner HDD.

    CoD? Ark?

  9. Re: Und wenn die TBW der SSD erreicht ist....

    Autor: xoxox 20.10.20 - 16:15

    Dasselbe wie bei allen toten Datenträgern:
    - Ausbau alt
    - Einbau neu
    - Backup einspielen

    Problem ist jetzt wo?

  10. Re: Und wenn die TBW der SSD erreicht ist....

    Autor: Flobo.org 20.10.20 - 18:46

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gucky schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > An meinem Privat Rechner liege ich bei ca 10TB Pro Jahr JEWEILS bei der
    > > Boot SSD als auch bei meiner HDD.
    >
    > CoD? Ark?

    Browser.
    Als die ersten SSDs aufkamen war es noch der Geheimtrick 3b, im Browser das Chaching von alle 10sek auf etwas seltener zu stellen. Den der Browser sichert JEDEN Tab alle 10sek um beim Absturz genau da weiter machen zu können wo man vorher war.
    Ich bin nach 15Monaten auch bei 9TB written und 9,2TB read, wobei größere Datenmengen gar nicht erst auf der SSD landen ...
    Viele haben denke ich kaum Ahnung wv da wirklich passiert, bis man mal ein Tool nutzt um sowas auszulesen

  11. Re: Und wenn die TBW der SSD erreicht ist....

    Autor: Renegade3349 20.10.20 - 19:38

    Wenn die Schreibvorgänge fehlschlagen weichen SSDs aber auf Backupzellen aus und wenn die knapp werden schalten SSDs normal auf Schreibschutz um und man kann die Daten noch lesen. Möglicherweise sind einige Zellen dann fehlerhaft. Wenn ein Platter der HDD, ein Motor oder ein Kopf ausfällt ist es deutlich schwieriger noch an Daten zu kommen.

    Und Controller können bei beiden ausfallen, dann hat man eh ein Problem.

  12. Re: Und wenn die TBW der SSD erreicht ist....

    Autor: salvation 20.10.20 - 23:11

    Hatte angefangen SSDs für Videoschnitt zu verwenden als ich grad letzten Monat mit dem Tool Samsung Magican nachgeschaut hatte und bin erschrocken. Meine Schnitt-SSD hat jetzt 377 TBW hinter sich und laut Datenblatt gilt die Garantie nur bis 150TB! ... meine 256GB Systemplatte mit WIN10 hat momentan 59 TBW

  13. Re: Und wenn die TBW der SSD erreicht ist....

    Autor: wurstdings 21.10.20 - 15:21

    Joker86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... was machen wir dann?
    Ja was machen wir denn wenn die Festplatte stirbt? Einfach das Backup zurück spielen vieleicht?
    > WOW - einer der wichtigsten Punkte bleibt hier
    > komplett unerwähnt.
    Wichtigster Punkt? IT-News für Profis heißt es, nicht für Computerbildleser.

  14. Re: Und wenn die TBW der SSD erreicht ist....

    Autor: Joker86 22.10.20 - 11:29

    Da ist sie die gesammelte Elite ...

    https://www.youtube.com/watch?v=oYW0NUpIJo0

    Oha was ist denn da passiert?

  15. Re: Und wenn die TBW der SSD erreicht ist....

    Autor: Michael H. 22.10.20 - 14:57

    salvation schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hatte angefangen SSDs für Videoschnitt zu verwenden als ich grad letzten
    > Monat mit dem Tool Samsung Magican nachgeschaut hatte und bin erschrocken.
    > Meine Schnitt-SSD hat jetzt 377 TBW hinter sich und laut Datenblatt gilt
    > die Garantie nur bis 150TB! ... meine 256GB Systemplatte mit WIN10 hat
    > momentan 59 TBW

    Meine Samsung 970 Pro 1TB hat 1500TB TBW.
    Das ist aber in dem Fall wie beim Auto. Du hast 5 Jahre Garantie auf die Jahre gesehen, oder die Laufleistung. Heisst deine Garantie erlischt nach 1500TBW oder 5 Jahren Nutzung.

    Der TBW Wert ist auch, wie überall sonst auch, eine reine "Mindestlaufzeit" und hat daher 0 Aussagekraft.
    Heisst die Hersteller Messen wie lang das Zeug hält, nehmen davon nen Bruchteil, den auch das mieseste Montagsmodell theoretisch halten sollte und geben dann ne Garantie.

    https://www.ontrack.com/de-de/blog/how-long-do-ssds-really-last

    Wenn du nur 150TB hast, wird es sich bei dir um eine Samsung Evo 500/1000GB handeln. Was für deinen Verwendungszweck absolut die falsche Platte ist. Du wärst mit den Pro Modellen wesentlich besser beraten gewesen

    Garntiebedingungen Samsung Evo Modelle:
    5 Jahre oder TBW (250 GB: 75 TBW, 500 GB/1 TB: 150 TBW, 2/4 TB: 300 TBW), je nachdem, was zuerst eintritt.

    * Garantiebedingungen für die SSD 860 PRO: Fünf Jahre Herstellergarantie oder Erreichen der spezifizierten Gesamtdatenmenge von 300 TB TBW für das 256-GB-Modell, 600 TB TBW für das 512-GB-Modell, 1,2 PB TBW für das 1-TB-Modell, 2,4 PB TBW für das 2-TB-Modell sowie 4,8 PB TBW für das 4-TB-Modell.

    Bei den 970 Modellen sieht es ähnlich aus, wobei das die High Performance Variante mit 3500MB R/W via M2 ist
    Garantiebedingungen 970Pro : 600 TB TBW bei 512 GB, 1.200 TB TBW bei 1 TB Speicherkapazität. *** Es gelten 5 Jahre Garantie oder Überschreitung der Datenmengen nach TBW-Angaben – was immer zuerst eintrifft. Weitere Informationen zur Herstellergarantie liegen dem Produkt bei.(Quelle:

    https://www.samsung.com/semiconductor/minisite/ssd/product/consumer/860pro/ usw.

    377 TBW heisst in deinem Fall, dass die Platte, 377 mal komplett vollgeschrieben wurde, wenns eine 1TB Platte ist. Wenn du jeden Tag 500GB Daten darauf schreiben würdest, wären dass immer noch 2 Jahre und 2 Wochen JEDEN TAG 500GB an Daten drauf schreiben... ich weiss nicht, wenn ich Videoschnitt mache... habe ich zwar auch größere Dateien... 40-120GB Rohmaterial usw... aber das tausch ich nicht jeden Tag aus. Vor allem verschieb ich nicht jeden Tag 500GB an Daten...

    Das ist nicht ohne...

    Selbst wenn du im Filmschnitt bist, war diese SSD der absolute Fehlkauf für dich... das ist so als ob du Handwerker wärst und dir nen 8,99¤ Akkuschrauber bei Lidl kaufst um damit aufn Bau zu gehen.

    Selbst die vor vorgänger SSDs von Samsung, haben nach dem ersten Link den ich oben eingefügt habe, eine Schreibleistung von 9,1PB (PETABYTE) erreicht, bevor sie das zeitliche gesegnet haben.
    Das ist das 60 fache der 150TB in den Garantiebedingungen. Und das war die vor-Vorgängerserie (850er) mit noch schlechterer Technik.

    Die neuen Platten, vor allem die Pro Modelle, haben bei bei den 4TB Platten sogar schon ne Garantieleistung von 4800TB TBW.

    Im Endeffekt heisst das also für dich nur... sollte deine Platte noch innerhalb der 5 Jahre Garantie sein, haste jetzt halt keine mehr wenn se kaputt geht. Wobei das seltenst nachgeprüft wird. Die schickste ein, sagst, hier, kaputt... Garantie... und kriegst in der Regel ne neue. Auch wenn man dir eigentlich auf die Finger hauen will nachm Motto - da siehste was de von hast wenn de das billigste vom billigen kaufst...

    Die Evo Modelle sind für die 0815 User aka Gerlinde sonst was... da wo nicht viel gemacht wird... sobald du arbeiten willst, brauchste auch arbeitswerkzeug und nicht die Consumerschiene der Consumerschienen.

  16. Re: Und wenn die TBW der SSD erreicht ist....

    Autor: wurstdings 22.10.20 - 15:22

    Wobei man natürlich schauen muss, was man genau arbeitet. Bei Videoschnitt werden eben regelmäßig mehrere GB geschrieben, wer 3D-Modelle bastelt kommt mit ner ConsumerSSD dagegen super weg.

  17. Re: Und wenn die TBW der SSD erreicht ist....

    Autor: Frenko 22.10.20 - 15:44

    ebivan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TBW liegt meist im Bereich von 1x pro Tag vollschreiben für 5 Jahre. Privat
    > schafft das niemand und im Businessbereich sind Systeme nach 5 Jahren schon
    > lange abgeschrieben und werden ersetzt.

    Klar ist das machbar. Meine 480 GB SSD macht jeden Tag mindestens einen Schreibzyklus, weil ich NVIDIA Shadowplay dauerhaft laufen haben.

  18. Re: Und wenn die TBW der SSD erreicht ist....

    Autor: chewbacca0815 22.10.20 - 16:34

    Joker86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... was machen wir dann?

    Was wohl, sie machen einfach weiter. TBW, Terabytes Written, ist ein Wert zur Bestimmung und Festlegung der Garantie. Je nachdem, was früher eintritt (Garantie in Jahren oder Erreichen der TBW Grenze) ist dann Ende mit der Garantie. Das hat nichts mit der Standfestigkeit einer SSD zu tun. Wie gut die SSD noch ist, geben manche über die SMART Werte aus.

  19. Re: Und wenn die TBW der SSD erreicht ist....

    Autor: ebivan 22.10.20 - 22:42

    Frenko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ebivan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > TBW liegt meist im Bereich von 1x pro Tag vollschreiben für 5 Jahre.
    > Privat
    > > schafft das niemand und im Businessbereich sind Systeme nach 5 Jahren
    > schon
    > > lange abgeschrieben und werden ersetzt.
    >
    > Klar ist das machbar. Meine 480 GB SSD macht jeden Tag mindestens einen
    > Schreibzyklus, weil ich NVIDIA Shadowplay dauerhaft laufen haben.

    Und das schreibt unkomprimiertes Video oder warum ist das so viel?
    So ein Video in FullHD sollte doch in x265 nur max 3 oder 4 GB pro Stunde sein? Und vor allem wie viele Stunden zockst du so?

  20. Re: Und wenn die TBW der SSD erreicht ist....

    Autor: Frenko 27.10.20 - 08:49

    Shadowplay nimmt bei mir in 2560x1440 dauerhaft auf, auch den Desktop. Eine Minute hat in Spielen knapp 800 MB. Im Desktop-Betrieb etwas weniger.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RND RedaktionsNetzwerk Deutschland GmbH, Hannover
  2. STRABAG AG, Stuttgart
  3. Hays AG, Leipzig
  4. AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.174€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner