Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Standfuß-Videos: Apple stört sich…

Golem.de kennt die Zukunft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Golem.de kennt die Zukunft

    Autor: autores09 06.06.19 - 19:06

    „dafür möchte offenbar niemand 1.000 US-Dollar extra zahlen“

    Die Artikel hier werden immer abstruser. Ich kann als Journalist doch keine solchen statements ohne Basis/ Belege abliefern.

    Mal sauber justieren: im Publikum sitzen Programmierer, Journalisten und Apple Jünger. Die beklatschen grundsätzlich jeden Mist. Diesmal nicht. Nur für kaum jemanden da drin ist die workstation offensichtlich gedacht, das richtet sich an größere Studios. Also ist deren Reaktion sicherlich bemerkenswert, lässt aber doch überhaupt keine Rückschlüsse auf den Erfolg des Produktes am Markt Rückschlüsse zu.

    Was anderes wäre es wenn es hier um ein neues MacBook oder iPad gehen würde, da hier vermutlich die Zielgruppe tatsächlich im Publikum sitzt.

    Jetzt warten wir mal bis Anfang 2020 und dann schauen wir mal wer das zahlen will oder nicht.

  2. Re: Golem.de kennt die Zukunft

    Autor: Ford Prefect 06.06.19 - 19:16

    Der Satz (siehe Kontext: der gesamte Absatz) beschreibt die Reaktion des Publikums auf der Veranstaltung und nicht den Markt. Dass der Redakteur nicht jeden dort gefragt hat, um zu wissen ob gar "niemand" das Geld bezahlen möchte, ist wohl offensichtlich. Das ist einfach lockerer Schreibstil.

  3. Re: Golem.de kennt die Zukunft

    Autor: Eheran 06.06.19 - 19:28

    >Die beklatschen grundsätzlich jeden Mist.
    Finde ich sehr befremdlich, wie die da alles mögliche brüllend und klatschend "hinnehmen".
    WOOOOHHH! JEAH!

  4. Re: Golem.de kennt die Zukunft

    Autor: franzropen 06.06.19 - 20:25

    autores09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > „dafür möchte offenbar niemand 1.000 US-Dollar extra zahlen“
    >
    "möchte offenbar" gibt doch klar wieder, dass es sich um eine Vermutung des Autors handelt.
    Und das Raunen des Publikums ist die Basis dieser Vermutung.
    Journalisten dürfen durchaus Vermutungen in Artikeln unterbringen, solange sie als solche erkennbar sind.

  5. Re: Golem.de kennt die Zukunft

    Autor: Unix_Linux 06.06.19 - 20:35

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Die beklatschen grundsätzlich jeden Mist.
    > Finde ich sehr befremdlich, wie die da alles mögliche brüllend und
    > klatschend "hinnehmen".
    > WOOOOHHH! JEAH!


    wenn du nicht klatscht und jubelst wirst du beim nächsten Mal nicht eingeladen. ganz einfache Geschichte.

    Ähnlich wie in Nordkorea. Jubel Journalisten werden per buss eingefahren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.06.19 20:36 durch Unix_Linux.

  6. Re: Golem.de kennt die Zukunft

    Autor: Eheran 06.06.19 - 20:38

    Naja, da wäre ich ohnehin nicht gerne. Ich bin kein aktiver Werbekonsument und lasse mir irgendwelche Produkte vorstellen. Also andere Zielgruppe.
    Ich bin eher jemand, der sich anhand der Daten ein Produkt sucht und dann diese Auswahl noch über Erfahrungsberichte validiert. Auf irgendwelches blabla des Herstellers verzichte ich lieber, da geht der Informationsgehalt gegen null.

  7. Re: Golem.de kennt die Zukunft

    Autor: FreiGeistler 06.06.19 - 21:27

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, da wäre ich ohnehin nicht gerne. Ich bin kein aktiver Werbekonsument
    > und lasse mir irgendwelche Produkte vorstellen. Also andere Zielgruppe.
    > Ich bin eher jemand, der sich anhand der Daten ein Produkt sucht und dann
    > diese Auswahl noch über Erfahrungsberichte validiert. Auf irgendwelches
    > blabla des Herstellers verzichte ich lieber, da geht der Informationsgehalt
    > gegen null.

    Der Unterhaltungswert steigt dafür mit ein paar Fragen. ^^

  8. Re: Golem.de kennt die Zukunft

    Autor: WeitWeitWeg 06.06.19 - 22:47

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Die beklatschen grundsätzlich jeden Mist.
    > Finde ich sehr befremdlich, wie die da alles mögliche brüllend und
    > klatschend "hinnehmen".
    > WOOOOHHH! JEAH!

    Das ist normal fuer amerikanische Verhaeltnisse. Du kriegst direkt ein Feedback vom Publikum (auch nicht so tollen) . Apple versucht es wie ein Familienfest zu veranstalten und nicht wie eine Aktionaersversammlung.

  9. Re: Golem.de kennt die Zukunft

    Autor: quineloe 06.06.19 - 22:56

    autores09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > &. Diesmal nicht. Nur
    > für kaum jemanden da drin ist die workstation offensichtlich gedacht, das
    > richtet sich an größere Studios.

    Warum wird es dann vor einem Haufen herkömmlicher Apple-Jünger präsentiert?

    Verifizierter Top 500 Poster!

  10. Re: Golem.de kennt die Zukunft

    Autor: Thunderbird1400 07.06.19 - 16:45

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum wird es dann vor einem Haufen herkömmlicher Apple-Jünger präsentiert?

    Weil die Präsentation auch im Internet für jeden einsehbar ist, nicht nur für die anwesenden Gäste.

    autores09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann als Journalist doch keine solchen statements ohne Basis/ Belege abliefern.

    Seit wann berichten Journalisten oder allgemein Medien neutral oder unparteiisch, oder zeigen sogar für jede Behauptung Belege?
    Willkommen in der Realität.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.06.19 16:50 durch Thunderbird1400.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach
  2. ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Raum Norddeutschland
  3. spectrumK GmbH, Berlin
  4. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,99€
  2. 279€ (Bestpreis!)
  3. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
      Windows 10
      Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

      Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

    2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
      Keystone
      Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

      Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

    3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
      The Witcher
      Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

      Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


    1. 13:00

    2. 12:30

    3. 11:57

    4. 17:52

    5. 15:50

    6. 15:24

    7. 15:01

    8. 14:19