1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Statt Kabeln: Airtame verbindet TV…

Derzeit wird maximal Stereoton übertragen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Derzeit wird maximal Stereoton übertragen

    Autor: war:head 02.12.13 - 11:10

    Zum Streamen von Filmen also komplett ungeeignet und die Latenz ist noch nicht absehbar, damit zum Zocken also potentiell ebenfalls nicht zu gebrauchen (da könnte man Stereo noch akzeptieren).

    Wozu genau sollte ich dieses 100¤-Dingens jetzt also nutzen?

  2. Re: Derzeit wird maximal Stereoton übertragen

    Autor: Perma 02.12.13 - 11:18

    Präsentationen, Schulungen, Pornos usw.

  3. Re: Derzeit wird maximal Stereoton übertragen

    Autor: Malocchio 02.12.13 - 11:20

    Das geht alles mit den bestehenden Lösungen nicht?

  4. Re: Derzeit wird maximal Stereoton übertragen

    Autor: bin_wieder_da 02.12.13 - 12:22

    Welche Lösungen gibt es denn? Ich suche schon länger nach einer Klimbims-freien Variante und sehe Airtame als durchaus interessanten Versuch bei moderaten Kosten zur Übertragung von Präsentationsinhalten o.Ä.

    war:head schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und die Latenz ist noch nicht absehbar, damit zum Zocken also
    > potentiell ebenfalls nicht zu gebrauchen

    Wo steht das jetzt mit den Latenzen? Wenn das gut umgesetzt ist könnte es durchaus flink werden, vielleicht eher mit Lags versehen, aber nach meinem Verständnis ist es unmöglich, dass bei diesem Konzept ein De-syncing einsetzt.

    Und ich erinnere mich noch gut an Doom2 auf den 386er - Framerate von 1frame/sek, und dennoch hab ich's ungecheatet durchgeschafft - visuelle Reize werden beim Spielen oft überschätzt... Es kommt auf die innere Landschaft an, und vor allem darauf, dass die Eingabeverzögerung nicht mit dem Gameplay außeinanderläuft.

  5. Re: Derzeit wird maximal Stereoton übertragen

    Autor: myxter 02.12.13 - 14:38

    Für das Geld, glaube ich, kann es das Apple TV besser.

    Bildschirmerweiterung: Windows/Mac OS
    Mirroring: Windows/Mac OS/iOS
    Video ohne Mirroring, d.h. das ATV übernimmt das Decodieren und es gibt keinen Sound-lag: iOS
    Audio only: Windows/Mac OS/iOS/Android

    Nachteil: Das ATV ist halt kein praktischer Stick den man mal eben schnell mitnehmen kann.

    Btw: Können Miracast und co. inzwischen auch Audio-Only? Laut Wikipedia hat sich da noch nichts getan..

  6. Re: Derzeit wird maximal Stereoton übertragen

    Autor: Trollversteher 02.12.13 - 14:43

    >Nachteil: Das ATV ist halt kein praktischer Stick den man mal eben schnell mitnehmen kann.

    Dafür funktionierts auch auf etwas älteren TVs/AV-Receivern, die noch keinen USB Port haben ;-)

  7. Re: Derzeit wird maximal Stereoton übertragen

    Autor: Anonymer Nutzer 02.12.13 - 22:16

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Nachteil: Das ATV ist halt kein praktischer Stick den man mal eben schnell
    > mitnehmen kann.
    >
    > Dafür funktionierts auch auf etwas älteren TVs/AV-Receivern, die noch
    > keinen USB Port haben ;-)

    Eigentlich sieht das HD ready Label tatsächlich kein USB-Port vor.
    In der Praxis haben haben aber 95% aller HD ready-TVs auch USB.
    Ein TV mit HDMI,der kein USB-Port hat,muss man erstmal finden.

    @ war:head

    Ich könnte mir Vorstellen, wenn man heute überhaupt ein Medium digitalisiert das außer Stereo, noch andere Mehrkanal-Tonsysteme unterstützt, genau da versucht Platz zu sparen.
    Wenn man die DTS-(HD Master) Tonausgabe hören will,kann man ja immer noch das Optische Speichermedium starten.
    PC Spiele mit DTS gibt es übriges sogut wie keine,da die Tonspur mit den Speichergrößen von DVD-ROMs nicht realisiert werden kann. Der AVR (Teilweise auch einige Kopfhörer mit speziellen DACs) macht aus dem Signal nur Virtuellen Surround. Das macht er allerdings auch bei diesem Stick. Es gibt zB einige Filme(Star Wars,Der Soldat JamesRyan, Black Hawk Down ect.PP.) wo man grade mal alle Tonspuren auf eine DVD bekommen würde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. iS Software, Regensburg
  2. Porsche Digital GmbH, Berlin
  3. J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg am Inn
  4. Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,98€ (nach 1 Monat 9,99€/Monat für Amazon Music Unlimited - frühestens zum Ende des ersten...
  2. (aktuell u. a. LG-Fernseher günstiger (u. a. LG 49UN73906LE (Modelljahr 2020) für 449€), Eufy...
  3. (u. a. "Alles fürs Lernen zuhause!" und "Cooler Sommer, heiße Preise" und )
  4. (u. a. Mount & Blade II - Bannerlord für 28,99€, Resident Evil 3 (2020) für 24,99€, Detroit...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
Die mit Abstand besten Desktop-APUs

Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
  2. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren
  3. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"