1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam Controller im Test…

GameStar Testvideo

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GameStar Testvideo

    Autor: Anonymer Nutzer 07.11.15 - 10:59

    Hier, das GameStar Video zeigt sehr Eindrucksvoll, dass das Teil leider etwas für die Mülltonne ist:

    https://www.youtube.com/watch?v=6yj8jGiYMpo

  2. Re: GameStar Testvideo

    Autor: Lord Gamma 07.11.15 - 11:09

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier, das GameStar Video zeigt sehr Eindrucksvoll, dass das Teil leider
    > etwas für die Mülltonne ist:
    >
    > www.youtube.com

    Die angesprochenen Bugs wurden durch ein Firmwareupdate gefixt.
    Hier, das GamerMuscleVideos Video zeigt sehr eindrucksvoll, dass das Teil sich deutlich präziser bedienen lässt als alle anderen Gamepads:
    [www.youtube.com]

  3. Re: GameStar Testvideo

    Autor: pythoneer 07.11.15 - 11:50

    Das einzige was ich wirklich eindrucksvoll finde sind die reviews und die darauf folgenden re-reviews. Gerade beim Steamcontroller fällt mir auf, dass sich so gut wie jeder am Anfang negativ darüber äußert oder zumindest sehr zurückhaltend ist mit Lob. Nach vielen solcher Fälle kann man davon ausgehen, dass die Lernkurve des Steamcontrollers sehr steil ist und man einige Zeit braucht sich daran zu gewöhnen. Ähnlich wie damals als man das erste mal überhaupt einen Controller in den Händen gehalten hat.

    Dieses Gefühl der Hilflosigkeit führt bei vielen leider dann dazu es auf einen inhärenten Fehler des Steamcontrollers zu schieben. Jemand der Rollschuh fährt hat Probleme auf Rollerskates, jemand der Ski fährt hat Probleme auf Snowboards, jemand der BMW fährt hat Probleme in GoKart. Macht es deswegen Rollerskates, Snowboards und GoKarts schlechte? Das muss jeder für sich entscheiden.

    Interessant ist dann aber, dass viele nach ihren relativ schlechten Reviews noch ein zweites hinter her schieben in dem sie die Sache etwas relativieren oder sich komplett 180 Grad in ihrer Meinung ändern und sich sogar für ihr erstes Review entschuldigen.

    Der Steamcontroller braucht einfach Zeit sich daran zu gewöhnen und wer nach 10 Minuten nicht die Kill-Listen in CS:GO anführt braucht sich nicht zu wundern. Nein der Steamcontroller ersetzt keine Tastatur+Maus schon gar nicht sofort. Leute die auf T+M trainiert sind können sich auch gar nicht schnell an was anderes gewöhnen. Es gäbe nichts womit sie besser spielen könnten – überhaupt – weil man sich an jede andere Eingabe gewöhnen muss.

    Es gibt aber momentan niemanden – oder kaum jemanden – der trainiert ist im Steamcontroller um das Gegenteil zu zeigen. Es gibt ein paar Videos von Leuten die relativ gut mit dem Ding CS:GO spielen können, was aber einfach daran liegt, dass er länger geübt hat.

    Wenn ich ein 10 Finger qwertz Tipper bin, dann kann ich auch nicht in 10 Minuten auf ner Dvorak Tastatur schneller Tippen. Ich muss mich erst daran gewöhnen selbst wenn das Layout besser ist zum schneller Tippen. Mich aber hinzusetzen und nach 10 Minuten zu sagen "Dvorak ist was für die Mülltonne" ist ziemlich dämlich.

    Genau das erlebe ich auch gerade bei den Leuten die einen Steamcontroller haben. Jeder hat ziemlich große Probleme am Anfang sich daran zu gewöhnen, nach einer Weile sind viele aber durchaus positiv gestimmt. Wer also seit Kinderschuhen den xbox oder ps Controller benutzt hat und den auch nur für Spiele benutzt die dafür gemacht sind, der wird auch keinen großen Mehrwert im Steamcontroller sehen. Und wer Games mit T+M auf kompetitive Art spielt und kein Problem damit hat die ganze Zeit vorm PC zu sitzen wird daran auch keinen großen Sinn sehen.

    Dafür ist der Steamcontroller auch gar nicht gemacht. Er will mir ganz einfach alle Spiele auf den TV bringen egal ob für Controller designed oder nicht. Und den Mehrgewinn an Komfort muss man sich mit Einbußen erkämpfen ABER – und darum geht es – NICHT so viele Einbußen wie mit einem "normalen" Controller! Er soll einfach nur in ALLEN möglichen Spielen durchschnittlich besser sein als ein "normaler" Controller gerade in den fällen wo eine einigermaßen präzise Maussteuerung von nöten ist.

    Das traue ich dem Steamcontroller zu und darum werde ich es auch ab Dienstag selber ausprobieren.

  4. Re: GameStar Testvideo

    Autor: Garius 08.11.15 - 10:52

    Ich würde gern mal eine Kritik von jemanden hören, der sich schon mal früher intensiv mit Tastenbelegungen auseinandergesetzt hat. Gerade die freie Konfigurierbarkeit dürfte dafür sorgen, dass viele den Steam Controller falsch nutzen. Ähnliche Stimmen gibt es auch immer wenn es um Mehrtastenmäuse geht. Dabei ist es erstaunlich was man mit denen alles machen kann, wenn man den ein oder anderen Kniff bei der Tastenbelegung herausgefunden hat. Ich bin auf Dienstag gespannt wie ein Flitzebogen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Security Architect (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen, Gefrees, Mannheim, München, Oberhausen
  2. IT-Consultant im Bereich ERP-Systeme/ERP-Systemadmini- strator (m/w/d)
    CCV GmbH, Au i. d. Hallertau
  3. Manager Informationssicherheit (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  4. Product Owner S / 4HANA (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ (Bestpreis)
  2. 9,99€ (mit Rabattcode "5YKNCM65")
  3. 89,90€ (Bestpreis)
  4. 59,99€ (Release 07.12.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. RAM: DDR5-Speicher kostet knapp 50 Prozent mehr
    RAM
    DDR5-Speicher kostet knapp 50 Prozent mehr

    Crucial verkauft bereits DDR5, weshalb auch die Preise feststehen. Allzu teuer ist der RAM nicht, aber bei DDR4-Speicher sind die Zugriffszeiten besser.

  2. The Divine Force: Star Ocean setzt auf Neustart
    The Divine Force
    Star Ocean setzt auf Neustart

    Zwei flugfähige Helden und Abenteuer im All: Die legendäre Rollenspielserie Star Ocean will auf fast allen Plattformen neue Fans finden.

  3. Fördersumme ausgeschöpft: KfW beendet Wallbox-Förderung - erst einmal
    Fördersumme ausgeschöpft
    KfW beendet Wallbox-Förderung - erst einmal

    Der Förderbank KfW liegen bereits mehr Anträge vor, als der Fördertopf für private Ladestellen hergab. Eine weitere Aufstockung der Mittel ist ungewiss.


  1. 14:00

  2. 13:57

  3. 13:40

  4. 13:20

  5. 13:00

  6. 12:35

  7. 12:15

  8. 12:00