1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam Controller im Test: Neue…

Warum nicht eine STEAM Tastatur Maus entwickelt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nicht eine STEAM Tastatur Maus entwickelt?

    Autor: Unix_Linux 08.11.15 - 11:45

    Wieso haben die nicht ihre Ressourcen in eine perfekte "Couch Tastatur maus" Entwicklung gesteckt?

    Das wäre doch die sinnvollere Lösung, als eine Konsole nachempfinden zu wollen. Dabei kommt halt so ein Murks wie der steam controller raus.

    Wenn ich Konsolen feeling haben will, nehme ich die ps4 und nicht steam.

    Ich warte immer noch auf eine Couch Tastatur Lösung, die perfekt ist.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.11.15 11:59 durch Unix_Linux.

  2. Re: Warum nicht eine STEAM Tastatur Maus entwickelt?

    Autor: most 08.11.15 - 12:42

    Sehr gute Frage!

    Eine Funkmaus inkl. optimaler Befestigungsmöglichkeit für Couch oder Sessel. Vielleicht so was wie eine Sitzunterlage, das ein verstellbares Mousepad hat. Durch das eigene Gewicht wird dann das Gestell stabilisiert.

    Oder etwas wie den Couchmaster, nur kleiner. Denn eine vollständige Tastatur braucht man ja meist gar nicht. Da gibt es ja ebenfalls bereits so 10er Blöcke nur für eine Hand.

  3. Re: Warum nicht eine STEAM Tastatur Maus entwickelt?

    Autor: Spiritogre 08.11.15 - 13:17

    Bluetooth Tastaturen für Tablets oder eben auch die Couch mit entsprechenden Touchpads gelegentlich auch Trackballs oder ähnliches gibt es aber schon ohne Ende ab etwa 15 Euro. Da kann man die Leute also nicht so gut ausnehmen wie mit einem dediziertem Gaming Gerät.

  4. Re: Warum nicht eine STEAM Tastatur Maus entwickelt?

    Autor: dEEkAy 09.11.15 - 11:15

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso haben die nicht ihre Ressourcen in eine perfekte "Couch Tastatur
    > maus" Entwicklung gesteckt?
    >
    > Das wäre doch die sinnvollere Lösung, als eine Konsole nachempfinden zu
    > wollen. Dabei kommt halt so ein Murks wie der steam controller raus.
    >
    > Wenn ich Konsolen feeling haben will, nehme ich die ps4 und nicht steam.
    >
    > Ich warte immer noch auf eine Couch Tastatur Lösung, die perfekt ist.


    Roccat Sova
    Couchmaster etc.
    Sowas gibt es zu hauf wenn man mal googlet.

    Btw, wenn ich Konsolenfeeling haben will kaufe ich mir eine Konsole, daher auch KONSOLENfeeling.
    Wenn ich mit einem Gamepad am TV zocken will, tue ich das unabhängig von meinem "Rechengerät".

    Warum manche Leute Couch-Gaming NUR MIT Konsolen verbinden können verstehe ich nicht.

    360er Pad an, Steam Big Picture an. Loszocken. Einfacher gehts nicht.

  5. Re: Warum nicht eine STEAM Tastatur Maus entwickelt?

    Autor: Unix_Linux 09.11.15 - 14:56

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unix_Linux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso haben die nicht ihre Ressourcen in eine perfekte "Couch Tastatur
    > > maus" Entwicklung gesteckt?
    > >
    > > Das wäre doch die sinnvollere Lösung, als eine Konsole nachempfinden zu
    > > wollen. Dabei kommt halt so ein Murks wie der steam controller raus.
    > >
    > > Wenn ich Konsolen feeling haben will, nehme ich die ps4 und nicht steam.
    >
    > >
    > > Ich warte immer noch auf eine Couch Tastatur Lösung, die perfekt ist.
    >
    > Roccat Sova
    > Couchmaster etc.
    > Sowas gibt es zu hauf wenn man mal googlet.
    >

    Diese Lösungen sind eher frickellösungen. Ich rede von ausgereiften Produkten

  6. Re: Warum nicht eine STEAM Tastatur Maus entwickelt?

    Autor: TheUnichi 09.11.15 - 16:54

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso haben die nicht ihre Ressourcen in eine perfekte "Couch Tastatur
    > maus" Entwicklung gesteckt?
    >
    > Das wäre doch die sinnvollere Lösung, als eine Konsole nachempfinden zu
    > wollen. Dabei kommt halt so ein Murks wie der steam controller raus.
    >
    > Wenn ich Konsolen feeling haben will, nehme ich die ps4 und nicht steam.
    >
    > Ich warte immer noch auf eine Couch Tastatur Lösung, die perfekt ist.

    Es gibt tausende Mäuse und Tastaturen, auch diverse, die sich bequem auf einer Couch verwenden lassen.

    Was bitte erwartest du hier?

    Steam hat doch schon längst den PC-Markt, sie wollen jetzt zum Konsolen-Markt aufschließen, dessen großer Vorteil eben a) in der Kompaktheit und b) in den Controllern steckt.

    Warum soll ich bitte 2 Geräte zur Eingabe verwenden (Eins davon völlig überflüssig mit allen Tasten das Alphabets), wenn eines völlig reicht?

  7. Re: Warum nicht eine STEAM Tastatur Maus entwickelt?

    Autor: Unix_Linux 09.11.15 - 17:03

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unix_Linux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso haben die nicht ihre Ressourcen in eine perfekte "Couch Tastatur
    > > maus" Entwicklung gesteckt?
    > >
    > > Das wäre doch die sinnvollere Lösung, als eine Konsole nachempfinden zu
    > > wollen. Dabei kommt halt so ein Murks wie der steam controller raus.
    > >
    > > Wenn ich Konsolen feeling haben will, nehme ich die ps4 und nicht steam.
    >
    > >
    > > Ich warte immer noch auf eine Couch Tastatur Lösung, die perfekt ist.
    >
    > Es gibt tausende Mäuse und Tastaturen, auch diverse, die sich bequem auf
    > einer Couch verwenden lassen.
    >
    > Was bitte erwartest du hier?
    >
    > Steam hat doch schon längst den PC-Markt, sie wollen jetzt zum
    > Konsolen-Markt aufschließen, dessen großer Vorteil eben a) in der
    > Kompaktheit und b) in den Controllern steckt.
    >
    > Warum soll ich bitte 2 Geräte zur Eingabe verwenden (Eins davon völlig
    > überflüssig mit allen Tasten das Alphabets), wenn eines völlig reicht?

    Dann denn mir doch welche.

  8. Re: Warum nicht eine STEAM Tastatur Maus entwickelt?

    Autor: TheUnichi 09.11.15 - 18:44

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Unix_Linux schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wieso haben die nicht ihre Ressourcen in eine perfekte "Couch Tastatur
    > > > maus" Entwicklung gesteckt?
    > > >
    > > > Das wäre doch die sinnvollere Lösung, als eine Konsole nachempfinden
    > zu
    > > > wollen. Dabei kommt halt so ein Murks wie der steam controller raus.
    > > >
    > > > Wenn ich Konsolen feeling haben will, nehme ich die ps4 und nicht
    > steam.
    > >
    > > >
    > > > Ich warte immer noch auf eine Couch Tastatur Lösung, die perfekt ist.
    > >
    > > Es gibt tausende Mäuse und Tastaturen, auch diverse, die sich bequem auf
    > > einer Couch verwenden lassen.
    > >
    > > Was bitte erwartest du hier?
    > >
    > > Steam hat doch schon längst den PC-Markt, sie wollen jetzt zum
    > > Konsolen-Markt aufschließen, dessen großer Vorteil eben a) in der
    > > Kompaktheit und b) in den Controllern steckt.
    > >
    > > Warum soll ich bitte 2 Geräte zur Eingabe verwenden (Eins davon völlig
    > > überflüssig mit allen Tasten das Alphabets), wenn eines völlig reicht?
    >
    > Dann denn mir doch welche.

    Mäuse und Tastaturen?

    http://gaming.logitech.com/de-de
    http://www.gamersglobal.de/sites/gamersglobal.de/files/news/teaser/3972/CouchmasterTeaser.jpg

    Was willst du sonst haben?

    Alles, was komfortabler ist, läuft auf einen Controller hinaus. Dafür gibt es sie ja, dafür wurden sie entwickelt.

  9. Re: Warum nicht eine STEAM Tastatur Maus entwickelt?

    Autor: Unix_Linux 09.11.15 - 20:37

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unix_Linux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > TheUnichi schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Unix_Linux schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Wieso haben die nicht ihre Ressourcen in eine perfekte "Couch
    > Tastatur
    > > > > maus" Entwicklung gesteckt?
    > > > >
    > > > > Das wäre doch die sinnvollere Lösung, als eine Konsole
    > nachempfinden
    > > zu
    > > > > wollen. Dabei kommt halt so ein Murks wie der steam controller raus.
    >
    > > > >
    > > > > Wenn ich Konsolen feeling haben will, nehme ich die ps4 und nicht
    > > steam.
    > > >
    > > > >
    > > > > Ich warte immer noch auf eine Couch Tastatur Lösung, die perfekt
    > ist.
    > > >
    > > > Es gibt tausende Mäuse und Tastaturen, auch diverse, die sich bequem
    > auf
    > > > einer Couch verwenden lassen.
    > > >
    > > > Was bitte erwartest du hier?
    > > >
    > > > Steam hat doch schon längst den PC-Markt, sie wollen jetzt zum
    > > > Konsolen-Markt aufschließen, dessen großer Vorteil eben a) in der
    > > > Kompaktheit und b) in den Controllern steckt.
    > > >
    > > > Warum soll ich bitte 2 Geräte zur Eingabe verwenden (Eins davon völlig
    > > > überflüssig mit allen Tasten das Alphabets), wenn eines völlig reicht?
    > >
    > > Dann denn mir doch welche.
    >
    > Mäuse und Tastaturen?
    >
    > gaming.logitech.com
    > www.gamersglobal.de
    >
    > Was willst du sonst haben?
    >
    > Alles, was komfortabler ist, läuft auf einen Controller hinaus. Dafür gibt
    > es sie ja, dafür wurden sie entwickelt.

    Oh mein gott, wie kann man so einfallslos sein. Das ist einfach nur peinlich.

    Ich habe was von innovativer Lösung für das Couch gaming geschrieben. Kein frickelwerk.

    Du hast nichts verstanden.

  10. Re: Warum nicht eine STEAM Tastatur Maus entwickelt?

    Autor: pythoneer 10.11.15 - 00:14

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh mein gott, wie kann man so einfallslos sein. Das ist einfach nur
    > peinlich.
    >
    > Ich habe was von innovativer Lösung für das Couch gaming geschrieben. Kein
    > frickelwerk.
    >
    > Du hast nichts verstanden.


    Ich bin ja selber Linux-User und kann mir auch immer die Kritik anhören, was ich denn da mit meinem Linux so "rum frickle". Ich kann das auch gut nachvollziehen. Linux ist halt nicht so Plug&Play und "Stressfrei" wie nen PC mit fertigem Windows oder ner Konsole. Ich mag ja damit gut zurecht kommen mir nen ArchLinux zu installieren, der Großteil der Leute tut es aber nun mal nicht. Ich finde es schade, wenn man sich selber nicht in die Laage anderer Menschen hineinversetzten kann, die einfach nicht den ganzen Stress wollen. Und mal ehrlich, der Ratschlag sich da irgendwie tausend Tools zu installieren und sich son komischen CouchMaster zu kaufen erinnert mich an genau dieses Verhalten meiner Linux-Kameraden die einfach nicht begreifen wollen, dass es Menschen gibt die sich sowas nicht antun wollen. Genauso gibt es Leute, denen es einfach zu viel Aufwand ist mit 10 Tools hin und her zu probieren und denen es einfach zu dämlich ist son Couchmaster zu benutzen. Wie spiel ich da mit Kumpels zusammen die ich auf nen Bier einlade? Die LACHEN mich aus! Es gibt halt leider Leute, die können die Welt nur aus dem eigenen Blickwinkel sehen, dass ist verdammt schade. Verhindert es doch Leute zu verstehen, die anderer Meinung und Auffassung sind. Es gibt nun mal viele, denen ist son kindischer Couchmaster einfach zu blöde. Genauso wie es einige zu blöde ist sich mit ArchLinux auseinander zu setzten, gibt doch Windows ist alles fertig und geht! Und ich kann das super verstehen auch wenn ich selber total anderer Meinung bin aber ich bin in der Laage den Standpunkt von anderern nach zu vollziehen.

    Und wenn man zu sowas hier in der Laage ist mit dem Steamcontroller, dann brauch ich auch son Couchmaster und 10 frickel Tools nicht.

    https://www.youtube.com/watch?v=Xi7BOjzT1ks

    Von daher kann ich dir nur zustimmen, er hat es einfach nicht verstanden.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.15 00:22 durch pythoneer.

  11. Re: Warum nicht eine STEAM Tastatur Maus entwickelt?

    Autor: TheUnichi 10.11.15 - 14:05

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unix_Linux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oh mein gott, wie kann man so einfallslos sein. Das ist einfach nur
    > > peinlich.
    > >
    > > Ich habe was von innovativer Lösung für das Couch gaming geschrieben.
    > Kein
    > > frickelwerk.
    > >
    > > Du hast nichts verstanden.
    >
    > Ich bin ja selber Linux-User und kann mir auch immer die Kritik anhören,
    > was ich denn da mit meinem Linux so "rum frickle". Ich kann das auch gut
    > nachvollziehen. Linux ist halt nicht so Plug&Play und "Stressfrei" wie nen
    > PC mit fertigem Windows oder ner Konsole. Ich mag ja damit gut zurecht
    > kommen mir nen ArchLinux zu installieren, der Großteil der Leute tut es
    > aber nun mal nicht. Ich finde es schade, wenn man sich selber nicht in die
    > Laage anderer Menschen hineinversetzten kann, die einfach nicht den ganzen
    > Stress wollen. Und mal ehrlich, der Ratschlag sich da irgendwie tausend
    > Tools zu installieren und sich son komischen CouchMaster zu kaufen erinnert
    > mich an genau dieses Verhalten meiner Linux-Kameraden die einfach nicht
    > begreifen wollen, dass es Menschen gibt die sich sowas nicht antun wollen.
    > Genauso gibt es Leute, denen es einfach zu viel Aufwand ist mit 10 Tools
    > hin und her zu probieren und denen es einfach zu dämlich ist son
    > Couchmaster zu benutzen. Wie spiel ich da mit Kumpels zusammen die ich auf
    > nen Bier einlade? Die LACHEN mich aus! Es gibt halt leider Leute, die
    > können die Welt nur aus dem eigenen Blickwinkel sehen, dass ist verdammt
    > schade. Verhindert es doch Leute zu verstehen, die anderer Meinung und
    > Auffassung sind. Es gibt nun mal viele, denen ist son kindischer
    > Couchmaster einfach zu blöde. Genauso wie es einige zu blöde ist sich mit
    > ArchLinux auseinander zu setzten, gibt doch Windows ist alles fertig und
    > geht! Und ich kann das super verstehen auch wenn ich selber total anderer
    > Meinung bin aber ich bin in der Laage den Standpunkt von anderern nach zu
    > vollziehen.
    >
    > Und wenn man zu sowas hier in der Laage ist mit dem Steamcontroller, dann
    > brauch ich auch son Couchmaster und 10 frickel Tools nicht.
    >
    > www.youtube.com
    >
    > Von daher kann ich dir nur zustimmen, er hat es einfach nicht verstanden.

    Was dein Post überhaupt hier sucht, frage ich mich. Hat nichts mit dem Thema zu tun und was _ich_ meine, habt ihr eben so nicht verstanden.

    Meine Frage war (und darauf habe ich bis jetzt keine Antwort), was er sich denn _vorstellt_, was das für ein ominöses Gerät sein soll, dass Pointing Device und alphabetische Tastatur in einem Gerät vereint, mit dem sich sauber auf der Couch zocken lässt.

    Denn egal, in welche Richtung ihr das spinnt, werdet ihr am Ende bei einem Controller ähnlich dem Xbox oder Steam-Controller landen.

    http://www.xbox.com/en-US/xbox-one/accessories/communications/chatpad

    Vielleicht solltet ihr mal weniger rummaulen sondern euch auch wirklich mit euren eigenen Aussagen beschäftigen, wer bitte soll euch denn sonst ernst nehmen? Logitech? Razer?

    Wenn ihr so was wie sinnvolle Einwände hättet, wäre es ja okay, aber ihr sagt einfach "Ja, Controller sind doch kacke, ich wünsche mir ein Gerät, dass ich nicht erklären kann, das wäre sicher besser als ein Controller/Maus+Tastatur"

    Dein gesamter Post ist einfach nur Gefasel und Geblubber darüber was für ein toller Linux-Typ du bist und ist hier einfach völlig fehl am Platz, zumal du absolut _nichts_ der Vor-Posts verstanden hast, Null.
    Du verstehst nicht, dass manche Leute sich einfach den Linux-Stress nicht geben wollen, also warum soll man Verständnis für deinen Linux-Quatsch aufbringen.

  12. Re: Warum nicht eine STEAM Tastatur Maus entwickelt?

    Autor: D43 10.11.15 - 15:57

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pythoneer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Unix_Linux schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Oh mein gott, wie kann man so einfallslos sein. Das ist einfach nur
    > > > peinlich.
    > > >
    > > > Ich habe was von innovativer Lösung für das Couch gaming geschrieben.
    > > Kein
    > > > frickelwerk.
    > > >
    > > > Du hast nichts verstanden.
    > >
    > >
    > > Ich bin ja selber Linux-User und kann mir auch immer die Kritik anhören,
    > > was ich denn da mit meinem Linux so "rum frickle". Ich kann das auch gut
    > > nachvollziehen. Linux ist halt nicht so Plug&Play und "Stressfrei" wie
    > nen
    > > PC mit fertigem Windows oder ner Konsole. Ich mag ja damit gut zurecht
    > > kommen mir nen ArchLinux zu installieren, der Großteil der Leute tut es
    > > aber nun mal nicht. Ich finde es schade, wenn man sich selber nicht in
    > die
    > > Laage anderer Menschen hineinversetzten kann, die einfach nicht den
    > ganzen
    > > Stress wollen. Und mal ehrlich, der Ratschlag sich da irgendwie tausend
    > > Tools zu installieren und sich son komischen CouchMaster zu kaufen
    > erinnert
    > > mich an genau dieses Verhalten meiner Linux-Kameraden die einfach nicht
    > > begreifen wollen, dass es Menschen gibt die sich sowas nicht antun
    > wollen.
    > > Genauso gibt es Leute, denen es einfach zu viel Aufwand ist mit 10 Tools
    > > hin und her zu probieren und denen es einfach zu dämlich ist son
    > > Couchmaster zu benutzen. Wie spiel ich da mit Kumpels zusammen die ich
    > auf
    > > nen Bier einlade? Die LACHEN mich aus! Es gibt halt leider Leute, die
    > > können die Welt nur aus dem eigenen Blickwinkel sehen, dass ist verdammt
    > > schade. Verhindert es doch Leute zu verstehen, die anderer Meinung und
    > > Auffassung sind. Es gibt nun mal viele, denen ist son kindischer
    > > Couchmaster einfach zu blöde. Genauso wie es einige zu blöde ist sich
    > mit
    > > ArchLinux auseinander zu setzten, gibt doch Windows ist alles fertig und
    > > geht! Und ich kann das super verstehen auch wenn ich selber total
    > anderer
    > > Meinung bin aber ich bin in der Laage den Standpunkt von anderern nach
    > zu
    > > vollziehen.
    > >
    > > Und wenn man zu sowas hier in der Laage ist mit dem Steamcontroller,
    > dann
    > > brauch ich auch son Couchmaster und 10 frickel Tools nicht.
    > >
    > > www.youtube.com
    > >
    > > Von daher kann ich dir nur zustimmen, er hat es einfach nicht
    > verstanden.
    >
    > Was dein Post überhaupt hier sucht, frage ich mich. Hat nichts mit dem
    > Thema zu tun und was _ich_ meine, habt ihr eben so nicht verstanden.
    >
    > Meine Frage war (und darauf habe ich bis jetzt keine Antwort), was er sich
    > denn _vorstellt_, was das für ein ominöses Gerät sein soll, dass Pointing
    > Device und alphabetische Tastatur in einem Gerät vereint, mit dem sich
    > sauber auf der Couch zocken lässt.
    >
    > Denn egal, in welche Richtung ihr das spinnt, werdet ihr am Ende bei einem
    > Controller ähnlich dem Xbox oder Steam-Controller landen.
    >
    > www.xbox.com
    >
    > Vielleicht solltet ihr mal weniger rummaulen sondern euch auch wirklich mit
    > euren eigenen Aussagen beschäftigen, wer bitte soll euch denn sonst ernst
    > nehmen? Logitech? Razer?
    >
    > Wenn ihr so was wie sinnvolle Einwände hättet, wäre es ja okay, aber ihr
    > sagt einfach "Ja, Controller sind doch kacke, ich wünsche mir ein Gerät,
    > dass ich nicht erklären kann, das wäre sicher besser als ein
    > Controller/Maus+Tastatur"
    >
    > Dein gesamter Post ist einfach nur Gefasel und Geblubber darüber was für
    > ein toller Linux-Typ du bist und ist hier einfach völlig fehl am Platz,
    > zumal du absolut _nichts_ der Vor-Posts verstanden hast, Null.
    > Du verstehst nicht, dass manche Leute sich einfach den Linux-Stress nicht
    > geben wollen, also warum soll man Verständnis für deinen Linux-Quatsch
    > aufbringen.

    +1
    Denk dir nix, unix_linux ist unzufrieden aber weiß vermutlich selber nicht warum...

  13. Re: Warum nicht eine STEAM Tastatur Maus entwickelt?

    Autor: pythoneer 11.11.15 - 11:12

    Dein Textverständnis geht auch gegen null oder?

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du verstehst nicht, dass manche Leute sich einfach den Linux-Stress nicht
    > geben wollen, ...

    Pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Ich bin ja selber Linux-User und kann mir auch immer die Kritik anhören, was ich denn da mit meinem Linux so "rum frickle". Ich kann das auch gut nachvollziehen. Linux ist halt nicht so Plug&Play und "Stressfrei" wie nen PC mit fertigem Windows oder ner Konsole.

    _strip_

    Pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann das auch gut nachvollziehen. Linux ist halt nicht so Plug&Play und "Stressfrei" wie nen PC mit fertigem Windows oder ner Konsole.

    _strip_

    Pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Linux ist halt nicht so "Stressfrei" wie nen PC mit fertigem Windows oder ner Konsole.

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Was dein Post überhaupt hier sucht, frage ich mich. Hat nichts mit dem Thema zu tun und was _ich_ meine, habt ihr eben so nicht verstanden.

    Echt jetzt? Wenn du nicht mal diese eine offensichtliche Information aus meinem Post mitgenommen hast, dann wundert es mich auch gar nicht, dass du ihn in seiner gänze auch nicht begriffen hast.

  14. Re: Warum nicht eine STEAM Tastatur Maus entwickelt?

    Autor: Garius 11.11.15 - 11:46

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Echt jetzt? Wenn du nicht mal diese eine offensichtliche Information aus
    > meinem Post mitgenommen hast, dann wundert es mich auch gar nicht, dass du
    > ihn in seiner gänze auch nicht begriffen hast.
    Ich hab's auch nicht verstanden, also erklär esdoch wenigstens mir nochmal. Es soll kein Gerät sein wie der Steam Controller, weil er nicht "perfekten" Ersatz für Maus und Tastatur bietet. Es soll aber auch eben nicht Maus und Tastatur sein weil....ja warum eigentlich nicht?
    Es soll also ein Gerät sein, dass 105 Tasten und Maussteuerung vereint und keine ebene Fläche braucht um bedient zu werden. Was soll das für ein Gerät sein? Und wieso ist ein Utensil wie der Couchmaster Frickelarbeit? Das Ding wird gekauft und fertig ist. Da gibt's nichts zu installieren oder konfigurieren. Das knallst du dir über die Beine und gut is.

    Mal ganz abgesehen davon funktioniert der Steam Controller ganz hervorragend, auch bei Shooter, wie viele Videos beweisen. Natürlich muss man sich damit auseinandersetzen und ein bisschen offen für Umgewöhnung sein. Aber das will ja dann auch wieder keiner.

    Da muss man schon sagen, was genau man will. Wenn man nur zurückblubbert wie peinlich die Vorschläge doch seien, obwohl man nicht klar benannt hat, was man sich denn unter "perfekt" vorstellt, braucht man sich nicht wundern, dass man auf Unverständnis stößt. Wasch mir den Pelz aber mach mich nicht nass geht halt nicht.

    Was denn dem Steam Controller fehlen soll, hat immer noch keiner gesagt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.11.15 12:04 durch Garius.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. Landkreis Oberhavel, Oranienburg
  3. AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  4. Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 398,15€ (Bestpreis!)
  2. 798,36€ (Bestpreis!)
  3. 661€ (mit Rabattcode "YDE1NUMXRJSHH3QM" - Bestpreis!)
  4. (u. a. Oculus Go 64GB für 178,45€, PS4 1TB Ghost of Tsushima Bundle mit 2. Dualshock 4 für 328...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Workflow: Arbeite lieber asynchron!
Workflow
Arbeite lieber asynchron!

Die Arbeit im Homeoffice ist geprägt von Ablenkung und Terminen. Dabei geht es auch anders: mit asynchroner Kommunikation.
Von Eike Kühl

  1. Anzeige Top ausgestattet im Homeoffice
  2. Schule daheim Wie uns ein wenig Technik zu besseren Ersatzlehrern macht
  3. Richterin Homeoffice birgt Gefahr der Selbstausbeutung