Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Storage Pod 3.0: Speicherlösung…

Festplatten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Festplatten

    Autor: nicoledos 25.02.13 - 08:45

    mit gleicher Firmware und Charge. Der Vorschlag ist doch doch recht boese. Es braucht nur einen kleinen Firmwarebug und das gesamte RAID ist hin. Gemischt erhoeht zwar das Risiko einen Bug zu erwischen, senkt aber gleichzeitig die Folgen, wenn ein Bug zuschlägt.

  2. Re: Festplatten

    Autor: Casandro 25.02.13 - 09:01

    Du baust solche Systeme nicht so, dass die es nicht aushalten, wenn ein RAID kaputt geht.

  3. Re: Festplatten

    Autor: bebbo 25.02.13 - 09:16

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du baust solche Systeme nicht so, dass die es nicht aushalten, wenn ein
    > RAID kaputt geht.

    Das Problem nennt sich "systematischer Fehler". Es kann durchaus passieren, dass eine Charge oder eine Firmware einen Bug hat.

    => Sind alle aus einer Charge, dann sind alle Platten davon betroffen. Da hilft dann auch kein RAID, sondern nur ein Backup.

    Genau das Gegenteil ist zu empfehlen: Man soll immer möglichst unterschiedliche Chargen, ja sogar Hersteller verwenden! Nur so kann man systematischen Fehlern vorbeugen.

    Bebbo

  4. Re: Festplatten

    Autor: FraterVitalier 25.02.13 - 09:19

    Ja, nur ich gebe nicoledos recht... Hatte neulich das Problem, das in einem RAID alle 5 Festplatten aus der selben Charge stammten. Die Mistdinger gingen fast gleichzeitig kaputt. Hatten ja alle die exakt gleichen Betriebsstunden runter. Ich konnte gar nicht schnell genug Festplatten nachstopfen, wie mir die Dinger um die Ohren flogen. Wenn genug Festplatten verrecken, nützt die beste Redundanz nichts.

    Ok, ist ein extremes Beispiel. Aber bei der Fertigung dieser fünf Platten gab es wohl ein Problem, was zum Ausfall der Festplatten nach ~8760 Betriebsstunden führte. In Zukunft werde ich drauf achten, das die Firmware nach Möglichkeit gleich ist, aber die Produktionschargen gemischt sind.

  5. Re: Festplatten

    Autor: der_Volker 25.02.13 - 10:30

    Das war auch mein erster Gedanke. vor zwei Jahren hat mich der Seagate Bug bei der 7200.4 erwischt, von vier Platten sind drei innerhalb eines Tages ausgefallen.

  6. Re: Festplatten

    Autor: elgooG 25.02.13 - 10:43

    FraterVitalier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, nur ich gebe nicoledos recht... Hatte neulich das Problem, das in einem
    > RAID alle 5 Festplatten aus der selben Charge stammten. Die Mistdinger
    > gingen fast gleichzeitig kaputt. Hatten ja alle die exakt gleichen
    > Betriebsstunden runter. Ich konnte gar nicht schnell genug Festplatten
    > nachstopfen, wie mir die Dinger um die Ohren flogen. Wenn genug Festplatten
    > verrecken, nützt die beste Redundanz nichts.
    >
    > Ok, ist ein extremes Beispiel. Aber bei der Fertigung dieser fünf Platten
    > gab es wohl ein Problem, was zum Ausfall der Festplatten nach ~8760
    > Betriebsstunden führte. In Zukunft werde ich drauf achten, das die
    > Firmware nach Möglichkeit gleich ist, aber die Produktionschargen gemischt
    > sind.

    Oje, das war sicher ein harter Arbeitstag. xD

    Ich denke aber nicht das es ein Extrembeispiel ist. So etwas scheint öfter aufzutreten. Generell sollte man das Risiko lieber nicht eingehen. Das aktuellste Backup ist nur selten aktuell genug, da hilft nur geräteübergreifendes Spiegeln.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  7. Re: Festplatten

    Autor: Charles Marlow 25.02.13 - 11:57

    Soviele defekte, neue Platten (z.T. aus der Packung) wie die letzten zwei Jahre, hatte ich noch nie!

    Und gerade auch die teuren und grossen Modelle sind davon betroffen.

    Hätte ich mir nur die Samsung Spinpoint F4 (2GB) ZEHNMAL gekauft, als es sie für 55 Euro gab. :(

  8. Re: Festplatten

    Autor: Charles Marlow 25.02.13 - 12:14

    der_Volker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das war auch mein erster Gedanke. vor zwei Jahren hat mich der Seagate Bug
    > bei der 7200.4 erwischt, von vier Platten sind drei innerhalb eines Tages
    > ausgefallen.

    Diese Scheissdinger! Da habe ich drei reklamiert und bin dann auf Samsung gewechselt. Schade, dass die auch von Seagate übernommen wurden.

    Und WD ist auch nicht mehr der Bringer - jede Menge Ärger mit den lahmarschigen Caviar Greens ab 2TB.

  9. Re: Festplatten

    Autor: Endwickler 25.02.13 - 12:19

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soviele defekte, neue Platten (z.T. aus der Packung) wie die letzten zwei
    > Jahre, hatte ich noch nie!
    >
    > Und gerade auch die teuren und grossen Modelle sind davon betroffen.
    >
    > Hätte ich mir nur die Samsung Spinpoint F4 (2GB) ZEHNMAL gekauft, als es
    > sie für 55 Euro gab. :(

    Für 2 GB sind 55 Euro aber schon recht viel. :-)

  10. Re: Festplatten

    Autor: Charles Marlow 25.02.13 - 12:22

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für 2 GB sind 55 Euro aber schon recht viel. :-)

    LOL, ja stimmt. ;)

    Sorry, ich meinte natürlich TB.

  11. Re: Festplatten

    Autor: narfomat 26.02.13 - 18:22

    und warum baut ihr (honks) consumerfestplatten in eure RAID-5 serverarrays ein ??? baut halt festplatten ein die für serverbetrieb ausgelegt sind, jeder hersteller hat welche, bei seagate ES, bei wd RE und bei hitachi ULTRASTAR...

  12. Re: Festplatten

    Autor: Anonymer Nutzer 27.02.13 - 11:03

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und warum baut ihr (honks) consumerfestplatten in eure RAID-5 serverarrays
    > ein ??? baut halt festplatten ein die für serverbetrieb ausgelegt sind,
    > jeder hersteller hat welche, bei seagate ES, bei wd RE und bei hitachi
    > ULTRASTAR...

    Ach hau bloß ab mit den scheiß WD RE Platten... die sind ja schlimmer als alles andere!
    Mir hats jetzt innerhalb von 4 Monaten 3 Stück zerlegt, züm Glück geht der RAID Rebuild recht flott... so ein Dreck.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DASGIP Information and Process Technology GmbH, Jülich
  2. Sedus Stoll AG, Dogern
  3. ERGO Group AG, Düsseldorf
  4. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  3. 294€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

  1. Verbraucherschutz: Vodafone-Pass muss auch im EU-Ausland gelten
    Verbraucherschutz
    Vodafone-Pass muss auch im EU-Ausland gelten

    Wer einen Vodafone-Tarif mit Vodafone-Pass hat, kann bestimmte Apps ohne Anrechnung auf das Datenvolumen nutzen. Das ging bisher nur in Deutschland, muss aber auch für das EU-Ausland gelten, hat das Landgericht Düsseldorf entschieden.

  2. HPE Primera: Perfekte Verfügbarkeit mit Fußnote
    HPE Primera
    Perfekte Verfügbarkeit mit Fußnote

    Mit einem neuen Angebot will HPE potenzielle Kunden locken. Im Vordergrund steht das Versprechen einer perfekten Verfügbarkeit des Primaer-Storage-Systems. Im Hintergrund: die Fußnoten.

  3. Werbung: AR-Lippenstift für Youtube-Influencer
    Werbung
    AR-Lippenstift für Youtube-Influencer

    Influencer können künftig auf Youtube nicht mehr nur einfach für bestimmte Produkte werben, Zuschauer sollen diese auch virtuell ausprobieren. Möglich macht das Augmented Reality.


  1. 11:35

  2. 11:03

  3. 10:48

  4. 10:36

  5. 10:10

  6. 09:40

  7. 09:24

  8. 09:12