Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Summit Ridge: AMDs Zen-Chip ist so…

Beeindruckt bin ich nicht so sehr

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beeindruckt bin ich nicht so sehr

    Autor: genussge 18.08.16 - 15:34

    Da präsentiert AMD einen Prozessort der es mit einem Intel Core i7 aufnehmen kann. Ist ja nicht schlecht aber der entscheidende Haken: Erst ab 2017 im Handel.
    Das wirkt ja jetzt schon so, als wäre AMD mit Platz zwei zufrieden.

    Bin sehr auf den Preis gespannt, denn auch der Preis vom i7 wird bis 2017 fallen.

  2. Re: Beeindruckt bin ich nicht so sehr

    Autor: Anonymer Nutzer 18.08.16 - 15:37

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wirkt ja jetzt schon so, als wäre AMD mit Platz zwei zufrieden.

    Da kämpft 'ne Ameise mit 'nem Elefanten. Was anderes als Platz zwei kommt für AMD nicht infrage. Leider. Aber immer noch besser als ein (Intel-) Monopol so ganz ohne Fortschritt (außer im Preis).

  3. Re: Beeindruckt bin ich nicht so sehr

    Autor: Anonymer Nutzer 18.08.16 - 15:40

    ?? Was für Erwartungen hast du eigentlich? Das ZEN der über CPU wird und für 100.- einen 1800.- CPU verblässt?

    Ich bin überglücklich wenn AMD zu Intel aufschließest hätte eher mit ca 10% weniger leistung gerechnet. Du Profitierst auch davon denn der 1000.- Intel CPU wird günstiger dank AMD! also ist doch super.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.16 15:42 durch Helites.

  4. Re: Beeindruckt bin ich nicht so sehr

    Autor: lejared 18.08.16 - 15:48

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ja nicht schlecht aber der entscheidende Haken: Erst ab
    > 2017 im Handel.
    > Das wirkt ja jetzt schon so, als wäre AMD mit Platz zwei zufrieden.

    Naja, nachdem es derzeit aber auch so aussieht, als wenn Intel bei Kaby Lake und Cannonlake (Die-Shrink) keine wesentlichen Performancesteigerungen einplant, tut sich da ja bis ca. 2019 auch nicht mehr viel.

    Wenn die Angaben von AMD also stimmen und sie noch kleine Optimierungen für die nächsten zwei Jahre auf Lager haben, dann sieht es für AMD die nächsten Jahre (endlich) mal wieder gut aus.

    Und natürlich hoffe ich, dass Intel (wegen Zen!) endlich mal wieder gezwungen ist, den Preis zu drücken.

  5. Re: Beeindruckt bin ich nicht so sehr

    Autor: crypt0 18.08.16 - 15:51

    Jap, hat eigentlich nur Vorteile - naja außer für Intel viell ;-)

  6. Re: Beeindruckt bin ich nicht so sehr

    Autor: Seismoid 18.08.16 - 16:50

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da präsentiert AMD einen Prozessort der es mit einem Intel Core i7
    > aufnehmen kann. Ist ja nicht schlecht aber der entscheidende Haken: Erst ab
    > 2017 im Handel.


    Na, wer nicht 1000 Lappen hinlegen will wird sich doch noch freuen dürfen, wenn i7-Octacore-Leistung für die Hälfte* zu haben sein wird.

    > Das wirkt ja jetzt schon so, als wäre AMD mit Platz zwei zufrieden.
    Und ARM hat es auch schon aufgegeben Intel vom Thron zu stoßen - sowas aber auch ...

  7. Re: Beeindruckt bin ich nicht so sehr

    Autor: masel99 18.08.16 - 16:55

    Die Frage wird auch sein welchen Takt AMD mit den CPUs so erreicht.

    Aktuell scheint ja bei 3 Ghz Schuß zu sein, wenn man den i7 6900k (von 3,2Ghz) auf 3Ghz runtertakten muss um vergleichbar zu sein?

  8. Re: Beeindruckt bin ich nicht so sehr

    Autor: JouMxyzptlk 18.08.16 - 17:32

    masel99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aktuell scheint ja bei 3 Ghz Schuß zu sein, wenn man den i7 6900k (von
    > 3,2Ghz) auf 3Ghz runtertakten muss um vergleichbar zu sein?

    Das lese ich aus dem Artikel nicht raus. Die Zen CPU lief auf 3 GHz, dass der i7 auf 3 GHz sein soll steht da nicht.
    Wenn auch der Zen-CPU der übliche kompakte AMD Kühler drauf ist (wie auf dem Bild zu sehen) ist viel Luft nach oben und hoffentlich gute Kühlung möglich. Bei meinem Phenom II X4 940 habe ich 170 Watt verbraten, uns trotzdem blieb er locker unter 65°C weil die Abwärme gut von der CPU abgeführt werden konnte.
    Bei Sandy Bridge ging das auch noch gut, ab Ivy Bridge ging es damit immer schlechter weil die Wärmeverteilung von Die und Heat-Spreader bis zum Kühler schlechter wurde. Und das ist Intel nie richtig angegangen...

    Ultra HD ist LOW RES! 8K bis 16K sind mein Metier.

  9. Re: Beeindruckt bin ich nicht so sehr

    Autor: Der Spatz 18.08.16 - 17:35

    Aktuell ist das ein Prototyp der gegen ein schon länger "optimiertes" Serienmodell angetreten ist.

    Und selbst wenn später bei 3GHz Schluß ist. Für dann (sofern die bei gleichem Takt wirklich vergleichbare Leistung bringen) 8% weniger "Max-Power" vielleicht 50% weniger zahlen ist doch auch nett.

  10. Re: Beeindruckt bin ich nicht so sehr

    Autor: Anonymer Nutzer 18.08.16 - 17:59

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das lese ich aus dem Artikel nicht raus. Die Zen CPU lief auf 3 GHz, dass
    > der i7 auf 3 GHz sein soll steht da nicht.

    Dann kannst Du nicht lesen! Da steht:
    "Als Beweis verglich AMD live einen Summit Ridge mit Intels Broadwell-EP alias Core i7-6900K: Beide Chips nutzen acht Kerne und wurden mit 3 GHz getaktet, wenngleich der Takt des Topmodells später höher liegen soll."

  11. Re: Beeindruckt bin ich nicht so sehr

    Autor: Hotohori 18.08.16 - 18:00

    Der Spatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aktuell ist das ein Prototyp der gegen ein schon länger "optimiertes"
    > Serienmodell angetreten ist.
    >
    > Und selbst wenn später bei 3GHz Schluß ist. Für dann (sofern die bei
    > gleichem Takt wirklich vergleichbare Leistung bringen) 8% weniger
    > "Max-Power" vielleicht 50% weniger zahlen ist doch auch nett.

    Wenn AMD denn den wirklich günstiger anbieten können, das ist ja auch noch nicht gesagt.

  12. Re: Beeindruckt bin ich nicht so sehr

    Autor: David64Bit 18.08.16 - 19:40

    AMD wird den Top-Zen sicherlich nicht für über 1000 Euro anbieten.

  13. Re: Beeindruckt bin ich nicht so sehr

    Autor: masel99 18.08.16 - 19:48

    Wenn sich Käufer dafür finden, warum denn nicht? Aber ich schätze da wird Intel was dagegen haben. ;)

  14. Re: Beeindruckt bin ich nicht so sehr

    Autor: lecram 18.08.16 - 19:54

    Ich denke AMD wird primär darauf bedacht sein überhaupt wieder Marktanteile zu gewinnen und wie sollen sie es gegen die etablierte Intel-Konkurrenz schaffen, wenn nicht im Preis? AMD hat ohnehin schon für Skepsis aufgrund "vergeigter" (siehe kürzlich RX 480, für mich gabs da keine "großen" Probleme aber für Medien und Hater war es ein gefundenes Fressen) Markteinführungen gesorgt, irgendwie muss man da die Leute dazu bewegen sich an was Neues zu wagen. Ich rede nicht von Spottpreisen ala 300¤ für nen 8c/16t, aber gesunde 30% weniger als man bei Intel lassen müsste wären auf alle Fälle ein Anreiz.

    Für den Fall das Zen sogar an der Konkurrenz vorbei zieht sieht es natürlich ein wenig anders aus, wenn auch derzeitig wenig wahrscheinlich.

    Das ganze hängt am Ende einfach davon ab, wie Leistung/Verbrauch bei Intel und AMD zum Zeitpunkt der Markteinführung aussehen. Jetzt ist erstmal alles Spekulation....

  15. Re: Beeindruckt bin ich nicht so sehr

    Autor: ckerazor 18.08.16 - 20:06

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da präsentiert AMD einen Prozessort der es mit einem Intel Core i7
    > aufnehmen kann. Ist ja nicht schlecht aber der entscheidende Haken: Erst ab
    > 2017 im Handel.
    > Das wirkt ja jetzt schon so, als wäre AMD mit Platz zwei zufrieden.
    >
    > Bin sehr auf den Preis gespannt, denn auch der Preis vom i7 wird bis 2017
    > fallen.

    Intel hat die Performance vom i7 von Sandy Bridge (2008) bis Skylake (2016) um ganze 20% gesteigert*. AMD hat mit geringen finanziellen Mitteln einen Rückstand von 5! Intel Generationen aufgeholt. Wenn dich das nicht beeindruckt, was bitteschön dann?

    AMD hat hier praktisch unmögliches geleistet und eine unheimliche Glanzleistung hingelegt. Wenn die bis jetzt gezeigte Performance sich auch in anderen Benchmarks bestätigt, ist diese Nachricht von heute die wichtigste für die x86 Welt seit vielen Jahren.

    - Endlich wieder Wettbewerb im Highend Bereich
    - Intel wird gezwungen Preise nach unten anzupassen
    - Auch im Highend Bereich kann man jetzt wieder zwischen Herstellern wählen und war vorher dem Intel Monopol ausgeliefert
    - möglicherweise schnellere Innovationszyklen

    Heute ist ein guter Tag. Und was ich hier und auf anderen Seiten gelesen habe, beeindruckt und erfreut mich sehr.

    *Angabe gültig für Quadcore CPUs.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.16 20:07 durch ckerazor.

  16. Re: Beeindruckt bin ich nicht so sehr

    Autor: AssKickA 18.08.16 - 20:21

    Alf Edel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JouMxyzptlk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das lese ich aus dem Artikel nicht raus. Die Zen CPU lief auf 3 GHz,
    > dass
    > > der i7 auf 3 GHz sein soll steht da nicht.
    >
    > Dann kannst Du nicht lesen! Da steht:
    > "Als Beweis verglich AMD live einen Summit Ridge mit Intels Broadwell-EP
    > alias Core i7-6900K: Beide Chips nutzen acht Kerne und wurden mit 3 GHz
    > getaktet, wenngleich der Takt des Topmodells später höher liegen soll."


    Danke gut aufgepasst. Ich war schon überrascht ob das wirklich sein kann. Aber da der 6900K mit Turboboost bis 3,7 GHz geht haben die bestimmt auch den Turboboost abgeschaltet..... Mein Core i7 4790K läuft ohne dass ich manuell selbst irgendwas übertakten würde bei Bedarf konstant 300-400 MHz schneller als Standard Takt nur weil ich einen Corsai H110i GT drauf gepackt habe und der CPU erkennt, dass die Temperatur relativ konstant bleibt ....

    Wirklich interessant wäre allerdings auch für mich ein Wechsel zurück zu AMD (CPUs) erst, wenn die Leistung des zu dem Zeitpunkt aktuellen Core i7 der Preisklasse 350¤ (sprich wenn der jetzt kommen würde den Core i7 6700K (der immerhin im Standardtakt schon mit 4GHz läuft) bei gleichem oder effizienterem Verbrauch für mindestens 100¤ günstiger bei gleichem Preis eines ebenbürtig ausgestatteten Mainboards. Aber wenn die schon jetzt so "rumtricksen" und den für den breiteren Markt viel eher interessanteren Core i7 6700K weg lassen, damit die Trickserei mit dem Takt nicht so auffällt (sind ja "nur" 200 MHz weniger anstatt gleich ein ganzes GHz) und von mir vermutet auch noch unter Abschaltung des Turboboostes (sonst würde die Drosselung auf 3GHz wohl eher keinen Sinn ergeben) wird er dies wohl nicht leisten können .... Schade, ich bin ein Freund der Firma die aktuell die bessere Leistung im Gesamtpaket anbietet und ansonsten nicht Intel verschrieben. Ich hatte schonmal nach 80286 und 80386 von Intel nen 80486 von AMD der allerdings beim Kauf gerade verboten wurde weil der wohl ein kompletter Intel Klon war. Dann nach P1-P4 Zeiten hatte ich lange Zeit verschiedene AMD64 Prozessoren weil Intel sich damals zu verrannt hat in Netburst und zu spät in 64 Bit eingestiegen ist. Jedoch schon mit dem ersten Core CPU ist das derbst umgeschlagen und seit dem Core2Duo habe ich aktuell (höchst zufrieden immer) ausschließlich Intel CPUs im Einsatz .... Daher müsste da wirklich technisch gleichwertige CPUs von AMD kommen zu ordentlich günstigerem Preis um mich nochmal zu einem Wechsel zu bewegen. Jedoch sag niemals nie. Gerade bei GPUs Nvidia und AMD bin ich über die Jahre häufiger mal hin und her gewechselt.....

  17. Re: Beeindruckt bin ich nicht so sehr

    Autor: plutoniumsulfat 18.08.16 - 22:09

    Sandy Bridge ist von 2011.

  18. Re: Beeindruckt bin ich nicht so sehr

    Autor: ckerazor 18.08.16 - 22:35

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sandy Bridge ist von 2011.

    Richtig. Ich korrigiere das dann. Oder auch nicht, da der Edit Button wohl nach einiger Zeit verschwindet. Nun, an der Kernaussage meines Postings ändert die falsche Jahresangabe eh nichts.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.16 22:36 durch ckerazor.

  19. Re: Beeindruckt bin ich nicht so sehr

    Autor: plutoniumsulfat 18.08.16 - 22:38

    Wollte ich damit auch nicht sagen, nur so könnte der Eindruck entstehen, AMD holt mal eben 8 Jahre von Intel in 4 Jahren auf ;)

  20. Re: Beeindruckt bin ich nicht so sehr

    Autor: gruffi 18.08.16 - 22:42

    Also manchmal muss man sich über die Erwartungen mancher Leute echt wundern. Glaubst du echt, so weit wie AMD momentan mit dem 4-5 Jahre alten Orochi Design hinter den schnellsten Intel Desktopprozessoren liegt, würde man einfach mal locker deutlich vorbeiziehen oder wie?

    In Blender unter Windows schneidet AMD momentan überdurchschnittlich schlecht ab. Unter Linux schaut das etwas anders aus. Das ist unter Windows jedenfalls sowas wie ein Best-Case Szenario für Intel. Sollte AMD da also mit dem Broadwell-E bei 8C/16T gleichziehen, dann wäre das schon ein gewaltiger Fortschritt.

    2017 kann Intel maximal Skylake-E nachschieben, der allerdings nur die üblichen paar Prozent drauflegen wird. Die architektonischen Verbesserungen von Broadwell auf Skylake halten sich in Grenzen mit ~5% oder so. Die 14nm Fertigung ist die gleiche. Also auch wenn Zen erst 2017 erhältlich sein wird, ist da kein Haken dran. Selbst wenn er am Ende vielleicht 10/20% hinter Broadwell/Skylake-E landen sollte, ist das immer noch mehr als respektabel. Man sollte dabei nämlich nicht vergessen, der hier verwendete Broadwell-E ist ein 140W TDP Prozessor, Summit Ridge hingegen wurde bisher nur mit maximal 95W TDP angekündigt. Die Effizienz schaut also äusserst vielversprechend aus.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. Streit Service & Solution GmbH & Co. KG, Hausach bei Villingen-Schwenningen
  3. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Potsdam
  4. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 334,00€
  2. 98,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

    Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

  2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
    Zotac Zbox Mini
    Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

    Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

  3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
    Fujifilm GFX 100
    Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

    Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


  1. 17:50

  2. 17:30

  3. 17:09

  4. 16:50

  5. 16:33

  6. 16:07

  7. 15:45

  8. 15:17