Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Summit Ridge: AMDs Zen-Chip ist so…

Na endlich mal wieder... Bitte x264 Benchmark machen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na endlich mal wieder... Bitte x264 Benchmark machen!

    Autor: JouMxyzptlk 18.08.16 - 17:20

    Intel tritt seit Sandy Bridge mit jeder Prozessorgeneration auf der Stelle mit 5% bis vielleicht 10% mehr pro Takt. 10% natürlich nur bei angepassten Anwendungen.
    Wenn der Zen hinten raus mit dem i7-6700k gleich ziehen kann ist klar was mit hoher Wahrscheinlichkeit meinen i7-4960X ersetzt.
    Aber für mich zählt nur ein Benchmark: x264 - das möchte ich verglichen haben.

  2. Re: Na endlich mal wieder... Bitte x264 Benchmark machen!

    Autor: Unix_Linux 18.08.16 - 18:23

    wenn du mit x264 die codec encodierung meinst, empfehle ich dir eine geforce karte mit nvida nvenc. ist eh um mehrere faktoren schneller als jeder prozessor.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.16 18:23 durch Unix_Linux.

  3. Re: Na endlich mal wieder... Bitte x264 Benchmark machen!

    Autor: JouMxyzptlk 18.08.16 - 18:34

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn du mit x264 die codec encodierung meinst, empfehle ich dir eine
    > geforce karte mit nvida nvenc. ist eh um mehrere faktoren schneller als
    > jeder prozessor.

    Oh bitte, die Bildqualität von nvenc ist ein Alptraum, und die Komprimierung auch.
    Wenn jemand den Unterschied nicht sieht ist er heftigst Youtube geschädigt. Und selbst bei Youtube gibt es einen Unterschied ob man gut encodetes videomaterial hoch lädt oder "quick & dirty", so einige der Kommentare erwähnen das.

    Aber ich steh nicht alleine mit der Meinung:
    http://www.compression.ru/video/codec_comparison/h264_2012/
    und schau mal in den Doom9 foren...

  4. Re: Na endlich mal wieder... Bitte x264 Benchmark machen!

    Autor: Graveangel 18.08.16 - 18:36

    Ist nicht der Nachfolger interessanter?
    Würde bitten, deine Gründe zu listen, weshalb du nicht den 265er nutzt. Rein aus technischer Neugier.

  5. Re: Na endlich mal wieder... Bitte x264 Benchmark machen!

    Autor: plutoniumsulfat 18.08.16 - 19:03

    Wie gut, dass der 4960X etwa 30% mehr Dampf als der 6700K hat....

  6. Re: Na endlich mal wieder... Bitte x264 Benchmark machen!

    Autor: mars96 18.08.16 - 19:11

    Nachdem ich meinen Desktop nun nach Jahren auch mal wieder aktualisiert habe (vom AMD PhenomII 965 zu einem aktuelle Xeon E3-1260L v5 also der 45W Variante) muss ich auch mal meine x264 Encoding Skripte wieder auspacken.
    Ich hoffe die x264 Entwickler haben nicht wieder alle Parameter geändert (oder die Settings hinter den Parameters) wie ich es beim letzten Mal feststellen musste als ich nach Monaten mal wieder ein neues x264 Release getestet habe.
    Ich würde ungerne wieder Tage damit verbringen die optimalen Einstellungen wieder herzustellen.

    Insgesamt hat sich der x264 Encoder über die Zeit wirklich gut entwickelt und der ist vor allem ausgereift. Es gab früher durchaus die eine oder andere Verschlimmbesserung.

    Bezüglich des Nachfolgers ist es zum einen Sache der Werkzeugkette, die zum Einsatz kommt (unter Windows z. B. FFDShow, VirtualDub, AviSynth, Rauschunterdrückungsfilter (in der Kombination wie von meinem Freund und Qualitätsfanatiker Uwe hier beschrieben: http://www.uwe-freese.de/software-projekte/virtualdub-filter/rauschfilter.html), etc.) und zum anderen eine Sache des Players. Was nützt mir ein Video auf Basis des h.265 wenn mein Player das (aktuell) nicht vernünftig abspielen kann.

  7. Re: Na endlich mal wieder... Bitte x264 Benchmark machen!

    Autor: Eheran 18.08.16 - 19:26

    >Aber ich steh nicht alleine mit der Meinung
    Der Test da ist 4 Jahre alt. Da steckte die Auslagerung von Berechnungen auf die GPU noch in den Kinderschuhen. Entsprechend viel hat sich verbessert.

  8. Re: Na endlich mal wieder... Bitte x264 Benchmark machen!

    Autor: Unix_Linux 18.08.16 - 20:51

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unix_Linux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wenn du mit x264 die codec encodierung meinst, empfehle ich dir eine
    > > geforce karte mit nvida nvenc. ist eh um mehrere faktoren schneller als
    > > jeder prozessor.
    >
    > Oh bitte, die Bildqualität von nvenc ist ein Alptraum, und die
    > Komprimierung auch.
    > Wenn jemand den Unterschied nicht sieht ist er heftigst Youtube geschädigt.
    > Und selbst bei Youtube gibt es einen Unterschied ob man gut encodetes
    > videomaterial hoch lädt oder "quick & dirty", so einige der Kommentare
    > erwähnen das.
    >
    > Aber ich steh nicht alleine mit der Meinung:
    > www.compression.ru
    > und schau mal in den Doom9 foren...

    das ist nicht dein ernst mir ein 4 jahre alten link zu schicken oder ? du schickst mir ein link wo von cuda geredet wird. und ich rede von nvenc. ausserdem gibt es ja mittlerweile auch h265 nvenc.

    bitte nicht immer mit scheuklappen durch die gegend laufen. und wie mein voredner schon sagte, gibt es seitens nvidia auch bereits deutliche verbesserungen.

    die hardware (grafikchip) ist vorhanden der rest ist software, die sich ändern kann.

    grafikkarten haben einfach deutlich mehr "dampf" was rohe rechenleistung angeht.

  9. Re: Na endlich mal wieder... Bitte x264 Benchmark machen!

    Autor: RaZZE 18.08.16 - 21:44

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > grafikkarten haben einfach deutlich mehr "dampf" was rohe rechenleistung
    > angeht.

    Grundsätzlich muss ich dir bei deinen vorherigen Aussagen Recht geben. Aber in dem Punkt hast du unrecht. Bzw sie ist unglücklich ausgedrückt.

  10. Re: Na endlich mal wieder... Bitte x264 Benchmark machen!

    Autor: Neutrinoseuche 19.08.16 - 06:42

    Wenn die ganzen Video- und Bildbearbeitungssachen AVX nutzen, dann wird der Zen hinter dem i7 liegen. Es wird leider nur AVX mit 128Bit unterstützt im Gegensatz zu AVX mit 512Bit bei Intel. Das soll aber spätestens mit Zen+ ausgebügelt werden. Das ist allerdings kein Beinbruch bei Spielen. Da nutzen ganz wenige AVX und dann nur mit 128Bit. Nur wer eben Video- oder Grafikbearbeitung, Codierung, Decodierung etc. betreibt und bei dem die Software explizit AVX in 256 oder 512Bit nutzt der kann mehr von Intel profitieren. Für alle anderen ist es egal.

  11. Re: Na endlich mal wieder... Bitte x264 Benchmark machen!

    Autor: ms (Golem.de) 19.08.16 - 07:30

    Selbst AVX-128 ist noch weit davon entfernt bei Consumer-Software in absehbarer Zeit Standard zu werden. Wer mal eben flott ein Video für iPhone oder so umwandelt, bei dem macht das meist Quicksync oder die CPU-Kerne mit SSE.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  12. Re: Na endlich mal wieder... Bitte x264 Benchmark machen!

    Autor: HubertHans 19.08.16 - 08:11

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Intel tritt seit Sandy Bridge mit jeder Prozessorgeneration auf der Stelle
    > mit 5% bis vielleicht 10% mehr pro Takt. 10% natürlich nur bei angepassten
    > Anwendungen.
    > Wenn der Zen hinten raus mit dem i7-6700k gleich ziehen kann ist klar was
    > mit hoher Wahrscheinlichkeit meinen i7-4960X ersetzt.
    > Aber für mich zählt nur ein Benchmark: x264 - das möchte ich verglichen
    > haben.

    Ich bezweifle das sich der Umstieg lohnt. AMD wird auch Geld fuer die CPU nehmen. Und die werden sie genauso wenig verschenken wie die Intel.

  13. Re: Na endlich mal wieder... Bitte x264 Benchmark machen!

    Autor: HerrLich 19.08.16 - 15:58

    x264 ist extrem für populäre CPU-Typen optimiert. Im source code von x264 kann man teilweise Kommentare finden, warum manche SIMD-Instruktionen auf bestimmten CPUs nicht benutzt werden bzw. man einen Workaround für langsame CPU-Features eingebaut hat. Bevor die x264-Entwickler sich nicht der neuen Zen-CPUs angenommen haben, wäre der x264-Benchmark für mich gerade nicht aussagekräftig.

  14. Re: Na endlich mal wieder... Bitte x264 Benchmark machen!

    Autor: zZz 20.08.16 - 20:09

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn du mit x264 die codec encodierung meinst, empfehle ich dir eine
    > geforce karte mit nvida nvenc. ist eh um mehrere faktoren schneller als
    > jeder prozessor.


    Dass das schneller sein mag ist eine Sache, aber ihm ging es doch offensichtlich darum, x264 als Benchmark heranzuziehen (er wird schon seine Gründe haben!)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Jetter AG, Ludwigsburg
  2. MTS Group, Landau, Rülzheim
  3. Ultima (Deutschland) GmbH, Münster
  4. Hays AG, Baden-Württemberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)
  2. (u. a. Outlander, House of Cards)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland