1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Supercomputer und Datencenter…

Wozu noch Laptops

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu noch Laptops

    Autor: TC 27.06.17 - 12:30

    99% der Tasks lassen sich auch an einem iPad(Pro) erledigen und braucht man wirklich mal mehr Leistung oder Peripherie gibts ja noch das MBP.

    Für den Consumer haben wir ja noch Acer etc pp

  2. Re: Wozu noch Laptops

    Autor: carp 27.06.17 - 12:51

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 99% der Tasks lassen sich auch an einem iPad(Pro) erledigen und braucht man
    > wirklich mal mehr Leistung oder Peripherie gibts ja noch das MBP.

    MS Office auf einem iPad(Pro), na dann...

  3. Re: Wozu noch Laptops

    Autor: Sharra 27.06.17 - 12:53

    carp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TC schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 99% der Tasks lassen sich auch an einem iPad(Pro) erledigen und braucht
    > man
    > > wirklich mal mehr Leistung oder Peripherie gibts ja noch das MBP.
    >
    > MS Office auf einem iPad(Pro), na dann...

    Sorry, aber ich möchte auch keine weitreichenden Schreibarbeiten auf einem Laptop erledigen. -Die Ergonomie leidet massiv darunter. Jemand, der exzessiv mit Office arbeitet, braucht einen ordentlichen Monitor, und eine gescheite Tastatur dazu, und keinen billigen Tastatur-Ersatz.

  4. Re: Wozu noch Laptops

    Autor: Anonymer Nutzer 27.06.17 - 12:54

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 99% der Tasks lassen sich auch an einem iPad(Pro) erledigen und braucht man
    > wirklich mal mehr Leistung oder Peripherie gibts ja noch das MBP.
    >
    > Für den Consumer haben wir ja noch Acer etc pp

    Der war gut! Und das MBP ist kein Laptop?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.17 12:55 durch PocketIsland.

  5. Re: Wozu noch Laptops

    Autor: Anonymer Nutzer 27.06.17 - 12:59

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > carp schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > TC schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > 99% der Tasks lassen sich auch an einem iPad(Pro) erledigen und
    > braucht
    > > man
    > > > wirklich mal mehr Leistung oder Peripherie gibts ja noch das MBP.
    > >
    > > MS Office auf einem iPad(Pro), na dann...
    >
    > Sorry, aber ich möchte auch keine weitreichenden Schreibarbeiten auf einem
    > Laptop erledigen. -Die Ergonomie leidet massiv darunter. Jemand, der
    > exzessiv mit Office arbeitet, braucht einen ordentlichen Monitor, und eine
    > gescheite Tastatur dazu, und keinen billigen Tastatur-Ersatz.

    Mein Fujitsu Ultrabook hat einen besseren Monitor als mein Desktop im Büro.
    Es gibt durchaus sehr gute Notebooks. Worauf ich hingegen gar nicht anbieten könnte sind Tablets.

  6. Re: Wozu noch Laptops

    Autor: Apfelbrot 27.06.17 - 13:04

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > carp schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > TC schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > 99% der Tasks lassen sich auch an einem iPad(Pro) erledigen und
    > braucht
    > > man
    > > > wirklich mal mehr Leistung oder Peripherie gibts ja noch das MBP.
    > >
    > > MS Office auf einem iPad(Pro), na dann...
    >
    > Sorry, aber ich möchte auch keine weitreichenden Schreibarbeiten auf einem
    > Laptop erledigen. -Die Ergonomie leidet massiv darunter. Jemand, der
    > exzessiv mit Office arbeitet, braucht einen ordentlichen Monitor, und eine
    > gescheite Tastatur dazu, und keinen billigen Tastatur-Ersatz.

    Sorry aber das ist einfach nur Schwachfug.
    Mal abgesehen davon dass Tastaturen reine Geschmackssache sind und ich seit gut 10 Jahren nur noch Notebooktastaturen und Notebook ähnliche Tastaturen nutzen möchte.
    Meine 111 (oder wie viele auch immer) Tasten hab ich da auch.

  7. Re: Wozu noch Laptops

    Autor: Sharra 27.06.17 - 13:06

    Apfelbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > carp schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > TC schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > 99% der Tasks lassen sich auch an einem iPad(Pro) erledigen und
    > > braucht
    > > > man
    > > > > wirklich mal mehr Leistung oder Peripherie gibts ja noch das MBP.
    > > >
    > > > MS Office auf einem iPad(Pro), na dann...
    > >
    > > Sorry, aber ich möchte auch keine weitreichenden Schreibarbeiten auf
    > einem
    > > Laptop erledigen. -Die Ergonomie leidet massiv darunter. Jemand, der
    > > exzessiv mit Office arbeitet, braucht einen ordentlichen Monitor, und
    > eine
    > > gescheite Tastatur dazu, und keinen billigen Tastatur-Ersatz.
    >
    > Sorry aber das ist einfach nur Schwachfug.
    > Mal abgesehen davon dass Tastaturen reine Geschmackssache sind und ich seit
    > gut 10 Jahren nur noch Notebooktastaturen und Notebook ähnliche Tastaturen
    > nutzen möchte.
    > Meine 111 (oder wie viele auch immer) Tasten hab ich da auch.

    Und wie viele Stunden am Tag tippst du? Also durchgehend, nicht mal eben 2 Wörter bei Google eingeben, und dann hier oder da mal ein Passwort.

  8. Re: Wozu noch Laptops

    Autor: hyperlord 27.06.17 - 13:06

    Gut, dass das MBP kein Laptop ist...

  9. Re: Wozu noch Laptops

    Autor: Komischer_Phreak 27.06.17 - 13:11

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 99% der Tasks lassen sich auch an einem iPad(Pro) erledigen

    Nö. Das Arbeiten an Tablets ist einfach nur grauenhaft. Tablets werden Notebooks nie ersetzen. Sieht man auch schön daran, das der Tablet-Markt stagniert. Die Masse der Leute nutzt die Dinger zum surfen, casual-gaming und vielleicht ein paar Mails lesen. Ernsthaftes Arbeiten an einem Tablet ist ein Alptraum.

  10. Re: Wozu noch Laptops

    Autor: Sharra 27.06.17 - 13:13

    Komischer_Phreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TC schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 99% der Tasks lassen sich auch an einem iPad(Pro) erledigen
    >
    > Nö. Das Arbeiten an Tablets ist einfach nur grauenhaft. Tablets werden
    > Notebooks nie ersetzen. Sieht man auch schön daran, das der Tablet-Markt
    > stagniert. Die Masse der Leute nutzt die Dinger zum surfen, casual-gaming
    > und vielleicht ein paar Mails lesen. Ernsthaftes Arbeiten an einem Tablet
    > ist ein Alptraum.


    Ich denke mit einer Ausnahme: Blutooth Tastatur und Maus dran, und das Ding nur als Bildschirm. Das dürfte die gravierensden Mängel aufheben. Dass die Kiste natürlich nicht mal ansatzweise an die Leistung eines guten Laptops rankomm ist klar, kommt aber auf das Nutzerprofil an, ob das ins Gewicht fällt.

  11. Re: Wozu noch Laptops

    Autor: username135 27.06.17 - 13:42

    Fotoverwaltung und Bearbeitung ist noch ein Graus auf Tablets ohne Kartenslot und Windows. Aber vielleicht ändert sich das ja in den kommenden Jahren

  12. Re: Wozu noch Laptops

    Autor: HerrWolken 27.06.17 - 13:55

    Software. Viel Sofware gibt's nicht für iOS oder MacOS, nur für Win. Wozu ein MBP, wenn man eh Win benutzt?

  13. Re: Wozu noch Laptops

    Autor: 1nformatik 27.06.17 - 14:27

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 99% der Tasks lassen sich auch an einem iPad(Pro) erledigen ...

    Ja, stimmt, das meiste kann am iPad erledigt werden, habe auch selbst ein iPad. Aber schon mal versucht am iPad Pro mit Tastatur auf dem Schoß auf dem Sofa mit iPad Tastatur zu schreiben?

  14. Re: Wozu noch Laptops

    Autor: Stahlreck 27.06.17 - 14:28

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke mit einer Ausnahme: Blutooth Tastatur und Maus dran, und das Ding
    > nur als Bildschirm. Das dürfte die gravierensden Mängel aufheben. Dass die
    > Kiste natürlich nicht mal ansatzweise an die Leistung eines guten Laptops
    > rankomm ist klar, kommt aber auf das Nutzerprofil an, ob das ins Gewicht
    > fällt.

    Zu dumm das iOS keine Mäuse unterstützt und auch keinen Ständer hat. Wozu sollte man ein iPad Pro denn genau holen, wenn man sich ein Surface oder ein ähnliches Gerät der OEMs holen kann? Hat volles Windows, kann man als Tablet nutzen und hat auch nen praktischen Kickstand. Wer die Tastatur des Pro nicht mag, kann immer noch ne eigene BT Tastatur nutzen und das Ding immer noch als Tablet nutzen...oder man holt sich das teurere Book und hat mehr Laptop als Tablet...aber eben immer noch ein Tablet wenns gebraucht wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.17 14:34 durch Stahlreck.

  15. Re: Zum Arbeiten.

    Autor: Neuro-Chef 27.06.17 - 15:00

    TC schrieb:
    > 99% der Tasks lassen sich auch an einem iPad(Pro) erledigen
    Bist du zufällig vonm Beruf iPad-Spieletester?

    > und braucht man
    > wirklich mal mehr Leistung oder Peripherie gibts ja noch das MBP.
    Wo gibt's denn die Apple Dockingstation?

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  16. Re: Wozu noch Laptops

    Autor: NobodZ 27.06.17 - 15:09

    username135 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fotoverwaltung und Bearbeitung ist noch ein Graus auf Tablets ohne
    > Kartenslot und Windows. Aber vielleicht ändert sich das ja in den kommenden
    > Jahren

    Fotoverwaltung, bin da zum Glück weder auf Windows noch einen Kartenslot angewiesen, damit ist es in der Tat nur ein Verwalten...

  17. Re: Wozu noch Laptops

    Autor: matzenordwind 27.06.17 - 15:18

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 99% der Tasks lassen sich auch an einem iPad(Pro) erledigen und braucht man
    > wirklich mal mehr Leistung oder Peripherie gibts ja noch das MBP.
    >
    > Für den Consumer haben wir ja noch Acer etc pp

    Oh man, dass ist das typisch, eingeschränkte Consumer Denken.
    2/3 der Aufgaben an einem sind meist zwar Standard Office Themen. Aber trotzdem ist ein Tablet dafür ungeeignet. Gibt nen iPad einer Sekretärin / Assistentin in die Hand und sag ihr sie solle damit ihre tägliche Arbeit machen. No Way!
    Und das Argument, für mehr dann nen MacBook zu nehmen, ist auch fern jeglicher Realität. Es ist ja nun mal so, dass ein Großteil der Anwendungen Windows basiert sind und entsprechende Umgebungen voraussetzen.

  18. Re: Wozu noch Laptops

    Autor: Icestorm 27.06.17 - 15:36

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 99% der Tasks lassen sich auch an einem iPad(Pro) erledigen und braucht man
    > wirklich mal mehr Leistung oder Peripherie gibts ja noch das MBP.
    >
    > Für den Consumer haben wir ja noch Acer etc pp

    Und warum muss es ein iPad sein?

  19. Re: Wozu noch Laptops

    Autor: Icestorm 27.06.17 - 15:41

    Apfelbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > carp schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > TC schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > 99% der Tasks lassen sich auch an einem iPad(Pro) erledigen und
    > > braucht
    > > > man
    > > > > wirklich mal mehr Leistung oder Peripherie gibts ja noch das MBP.
    > > >
    > > > MS Office auf einem iPad(Pro), na dann...
    > >
    > > Sorry, aber ich möchte auch keine weitreichenden Schreibarbeiten auf
    > einem
    > > Laptop erledigen. -Die Ergonomie leidet massiv darunter. Jemand, der
    > > exzessiv mit Office arbeitet, braucht einen ordentlichen Monitor, und
    > eine
    > > gescheite Tastatur dazu, und keinen billigen Tastatur-Ersatz.
    >
    > Sorry aber das ist einfach nur Schwachfug.
    > Mal abgesehen davon dass Tastaturen reine Geschmackssache sind und ich seit
    > gut 10 Jahren nur noch Notebooktastaturen und Notebook ähnliche Tastaturen
    > nutzen möchte.
    > Meine 111 (oder wie viele auch immer) Tasten hab ich da auch.

    Es ist doch immerwieder erstaunlich, wie Leute ihre Angewohnheiten und Präferenzen als allgemeingültig darstellen.
    Wer mit Onscreen-Tastatur oder Kurzhubtasten auskommt, der soll die nutzen.
    Andere brauchen eine Tastatur mit mehr Haptik.

  20. Re: Wozu noch Laptops

    Autor: Keridalspidialose 27.06.17 - 15:45

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 99% der Tasks lassen sich auch an einem iPad(Pro) erledigen und braucht man

    99% deiner "Tasks" vielleicht.

    > wirklich mal mehr Leistung oder Peripherie gibts ja noch das MBP.

    Ja. Eben. braucht man mal was anderes als ein Spielzeug greift man zum Laptop, das auch ein MacBook Pro von Apple sein kann.

    Schön dass du dich selbst widerlegst.

    ___________________________________________________________

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Brüninghoff GmbH & Co. KG, Heiden
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. MEHRKANAL GmbH, Essen
  4. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,90€
  2. (aktuell u. a. EA-Aktion (u. a. FIFA 20 für 14,50€), Rage 2 für 11€, The Elder Scrolls V...
  3. 224,19€ (bei lego.com)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
Der bessere Ultrabook-i7

Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit
  2. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
  3. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren

Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer