1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Surface Ergonomic Keyboard…

Passt farblich zum Mac

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Passt farblich zum Mac

    Autor: elgooG 07.02.17 - 16:34

    Bluetooth und farblich abgestimmt mit den meisten Mac-Kisten. Wäre tatsächlich eine Überlegung wert.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  2. Re: Passt farblich zum Mac

    Autor: /mecki78 07.02.17 - 17:34

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bluetooth und farblich abgestimmt mit den meisten Mac-Kisten. Wäre
    > tatsächlich eine Überlegung wert.

    Ergonomie fängt damit an, dass man kurze Weg zur Maus oder zum Trackpad hat, das ist wichtiger als geschwungene Tastaturen oder zerteilte Tastenfelder und genau hier versagt diese Tastatur bereits, sofern du nicht Linkshänder bist. Eine ergonomische Tastatur mit festen verbauten Nummernblock rechts ist genauso sinnvoll wie Benzin dadurch zu sparen, dass man mehr mit dem Privatjet fliegt. Klar spart das Benzin, denn der Privatjet fliegt mit Kerosin, aber sowohl finanziell als auch umweltpolitisch ist das natürlich Unfug.

    /Mecki

  3. Re: Passt farblich zum Mac

    Autor: Vielfalt 07.02.17 - 17:39

    ...passt farblich zum Surface. * verbessert

  4. Re: Passt farblich zum Mac

    Autor: maverick1977 08.02.17 - 09:17

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ergonomie fängt damit an, dass man kurze Weg zur Maus oder zum Trackpad
    > hat, das ist wichtiger als geschwungene Tastaturen oder zerteilte
    > Tastenfelder und genau hier versagt diese Tastatur bereits, sofern du nicht
    > Linkshänder bist.

    Und da ist schon der gröbste Denkfehler. Jemand, der viel schreibt, nutzt die Maus dann doch eher wenig. Es geht hauptsächlich um die Texteingabe. Ich verwende seit Jahren das Microsoft Natural Keyboard 4000. Entspannter kann man überhaupt keine Texte eingeben. Keine verkrampften Handgelenke, keine unmöglichen Haltungen für die Finger. die Schultern werden entlastet, weil man nicht verkrampft die Hände parallel halten muss... Es ist in der Tat ein entspanntes Gefühl, dass man beim schreiben hat.

    Der fest verbaute Nummernblock ist für Arbeiten in der Verwaltung auch unabdingbar. Man weiß immer auf Anhieb, wo sich die nummerischen Tasten gerade befinden. Man braucht nicht suchen und muss nicht Maus und Nummernfeld tauschen, wenn man eines der beiden bei der aktuellen Arbeit mehrfach braucht.

    <ironie>
    Aber hey... Schon klar. Das Teil kommt von Microsoft. Muss ja was daran zu motzen geben! Alle anderen Tastaturhersteller packen ebenfalls seit Jahrzehnten den nummerischen Tastenblock rechts neben die Buchstaben. Aber die Tastaturen sind wenigstens gerade und sehen aus wie immer.
    </ironie>

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede
  4. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39