Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SXSW-Konferenz: Aus Plato hätte…

Ich will kein Spielverderber sein, aber der Genderwahnsinn nervt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich will kein Spielverderber sein, aber der Genderwahnsinn nervt...

    Autor: divStar 13.03.18 - 19:54

    "Dennoch konnten die Nutzerinnen Eingaben direkt über den Bildschirm tätigen und nicht bloß über eine externe Tastatur."

    Und die Nutzer (also männliche) konnten das nicht?

    Grammatikalisch korrekt ist es -zumindest derzeit - immer noch "Nutzer" zu schreiben (meinetwegen auch "Nutzerinnen und Nutzer").

    Es ärgert mich nicht weil ich als Mann hier diskriminiert wurde, sondern weil der Genderwahnsinn zu offensichtlichen Fehlern führt. Nutzerinnen ist der Plural von Nutzerin und ich bin mir sicher, dass auch damals die Zahl der weiblichen PC-Nutzer und -Interessierten gering war (obwohl sogar meine Mutter eine Ausnahme ist, denn sie ist selbst angewandte Informatikerin).

    Schreibt zur Not einfach NutzerInnen - dann wäre zumindest klar was ihr meint. Zwar wäre auch das grammatikalisch falsch; es würde aber Sätze nicht unnötig lang machen, denn das Subjekt in einem Satz ist zwar oft, aber bei weitem nicht immer von großem Interesse (deswegen gibt es ja auch Pronomen).

    Ich schreibe das hier weil ich solche von Genderwahn durchzogenen Artikel hier bei Golem bisher nicht gesehen habe und diese mich daher nicht genervt haben. Ich neige Plattformen, die dazu neigen dem Genderwahnsinn sogar auf Kosten korrekter Grammatik zu folgen, zu meiden. Wäre schade um Golem. Im Englischen gibt es das Gott sei Dank nicht und ich kann zur Not wechseln.

  2. Re: Ich will kein Spielverderber sein, aber der Genderwahnsinn nervt...

    Autor: Handle 14.03.18 - 02:04

    Ist mir auch negativ aufgefallen.

  3. Re: Ich will kein Spielverderber sein, aber der Genderwahnsinn nervt...

    Autor: mimimi123 14.03.18 - 07:23

    Ihr habt eine dünne Haut, Stufe 1 ist fehlerhafte Rechtschreibung, dann Genderismus. Ab da sehen die meisten schon rot und sind „getriggert“. Ich weiß, wir Jungs haben auch Ängste, aber muss man sich wirklich von sowas bedroht fühlen?

    Sich über „_Innen“ aufzuregen, finde ich genauso kleinlich, wie darauf zu bestehen.

    Oder anders im SJW-Sprech gesagt: Ich glaube das hier ist kein „Safe-Space“ für ängstliche Jungs... ;DD



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.18 07:23 durch mimimi123.

  4. Re: Ich will kein Spielverderber sein, aber der Genderwahnsinn nervt...

    Autor: vlad_tepesch 14.03.18 - 07:53

    Das hat nix mit Bedrohungsgefühl zu tun.
    Der Lesefluss wird nur massiv durch fehlerhafte Grammatik oder Sonderlocken, wie Unterstriche oder Großbuchstaben in Wörtern gestört.
    Ich finde, dass es auch das Verständnis erschwert, weil mehr Ressourcen auf das Parsen dieser kruden Syntaxen aufgewendet werden muss.

  5. Re: Ich will kein Spielverderber sein, aber der Genderwahnsinn nervt...

    Autor: AllDayPiano 14.03.18 - 08:20

    Ich hab mich fast nicht getraut, etwas zu sagen.

    Mich nervt dieser Gender-Käse in dem Artikel auch enorm.

    1) Nutzer, also die männliche Form, wird ausgeschlossen, weil "Nutzerin" prinzipiell ausschließlich die weibliche Form darstellt.

    2) Ist es inkonsequent durchgeführt. An einigen Stellen im Text hat dann der Zwang zur politischen Korrektheit nachgelassen.

    Was soll das auch? Bis vor zwei / drei Jahren war klar, dass die männliche Form seit vielen hundert Jahren beide Geschlechter meint. Nur jetzt neuerdings wird da ein Fass aufgemacht, und künstlich ein Problem erzeugt, das gar nicht existiert.

    Keine Frau wird diskriminiert, weil die deutsche Sprache nunmal so ist, wie sie ist.

    Aber Frauen werden sehr wohl diskiminiert, wenn sie nicht das gleiche Verdienenen. Wenn sie bei Beförderungen hinten angestellt werden. Wenn sie keine 50% Quote in vielen Berufszweigen erreichen können, weil die Platzhirsche "Männer" keine Frauen unter sich wollen (siehe Aufsichtsräte, u.d.gl.)

    DA sollte man ansetzen und DA MUSS sich was ändern.

  6. Re: Ich will kein Spielverderber sein, aber der Genderwahnsinn nervt...

    Autor: theFiend 14.03.18 - 09:56

    AnonymityMatters schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > oder ähnlicher Schwachsinn auftaucht, werde ich niemals wieder Golem
    > lesen.

    Da du mit Sicherheit auch nix für dieses Medium zahlst, wird das Golem aber ganz gehörig ärgern...

    Ist schon immer lustig zu sehen wie sehr sich einige von Sprache in ihrer Männlichkeit bedroht fühlen...

  7. Re: Ich will kein Spielverderber sein, aber der Genderwahnsinn nervt...

    Autor: AllDayPiano 14.03.18 - 09:57

    Was hat das mit Männlichkeit zu tun?

  8. Re: Ich will kein Spielverderber sein, aber der Genderwahnsinn nervt...

    Autor: theFiend 14.03.18 - 10:01

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hat das mit Männlichkeit zu tun?

    Brauchst dir ja nur den "verlauf" hier anschauen. Ist immer das gleiche... irgendwer beschwert sich über die genderneutrale Sprache, dann kommt einer der irgendwelche Frauenquoten auf den Tisch bringt, und am Ende wird gemeinsam darüber getrauert das man nicht mehr unter sich ist...

  9. Re: Ich will kein Spielverderber sein, aber der Genderwahnsinn nervt...

    Autor: AllDayPiano 14.03.18 - 10:27

    Am schlimmsten ist die neue Asteriskenseuche. Nicht nur, dass es den Lesefluss komplett zerstört, sondern ist es für das Maskulinum auch ausgesprochen falsch angewendet.

    Politik*innen oder Fahrzeugführ*innen sind da nur zwei grobe Beispiele für das, was bei den regelmäßigen Campact-Emails so vorkommt.

  10. Re: Ich will kein Spielverderber sein, aber der Genderwahnsinn nervt...

    Autor: AllDayPiano 14.03.18 - 10:28

    Hä?

  11. Re: Ich will kein Spielverderber sein, aber der Genderwahnsinn nervt...

    Autor: theFiend 14.03.18 - 11:33

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am schlimmsten ist die neue Asteriskenseuche. Nicht nur, dass es den
    > Lesefluss komplett zerstört, sondern ist es für das Maskulinum auch
    > ausgesprochen falsch angewendet.
    >
    > Politik*innen oder Fahrzeugführ*innen sind da nur zwei grobe Beispiele für
    > das, was bei den regelmäßigen Campact-Emails so vorkommt.

    Ich bin da schon bei dir... aber ehrlich, so dramatisch isses nun auch nicht.

  12. Re: Ich will kein Spielverderber sein, aber der Genderwahnsinn nervt...

    Autor: AllDayPiano 14.03.18 - 12:13

    Nein, dramatisch nicht. Nur unangenehm. Und ich bin weißgott niemand, der eine Frau nicht auf Augenhöhe mit einem Mann sieht.

    Ich habe das Gefühl, Feministen haben sich genau dieses Thema ausgesucht, um relativ bequem eine breite Masse zu sensibilisieren und bewusst zu reizen.

    Das Ende vom Lied: Autoren wissen nicht mehr, wie sie es schreiben müssen, damit sie keinen Shitstorm ernten, Andere wollen auf biegen und brechen korrekt sein und Kunden von Sparkassen klagen vor dem BGH...

    Das ist doch alles irgendwie absurd! Ich möchte doch nur einen Artikel lesen, und nicht über 10-15 mal über krampfhafte Gleichstellung stolpern.

  13. Re: Ich will kein Spielverderber sein, aber der Genderwahnsinn nervt...

    Autor: ip_toux 15.03.18 - 01:08

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was hat das mit Männlichkeit zu tun?
    >
    > Brauchst dir ja nur den "verlauf" hier anschauen. Ist immer das gleiche...
    > irgendwer beschwert sich über die genderneutrale Sprache, dann kommt einer
    > der irgendwelche Frauenquoten auf den Tisch bringt, und am Ende wird
    > gemeinsam darüber getrauert das man nicht mehr unter sich ist...

    Du solltest den Verkauf selbst noch mal lesen und versuchen zu verstehen, bevor du irgend welche Vorurteile bringst. Oder bist du nur ein Troll und versuchst zu ärgern? Denn anders kann ich mir diesen völligen Unsinn den du da eben geschrieben hast nicht erklären.

    Ich kann das Thema aber auch mal aus meiner Sicht ausführen, Frauen wollen Gleichberechtigung? Dann sollen sie diese auch erfahren, also los raus auf die Baustellen, in den Tiefbau, in dir Möbellager und ja es gibt auch Frauen die sich an Kindern vergehen (Lehrer) sind das dann Kinderschänderinen? Also bitte wo soll das hinführen. Das man sich ständig über solche sinnlosen Sachen aufregen muss. Die Menschheit (Industriestaaten) lernen einfach nicht mehr zu schätzen was sie haben. Als meine Frau letzten jammerte weil sie sich den Fingernagel bei irgendwas abgebrochen hat und dann sauer war, habe ich ihr ein Foto aus dem Syrien Krieg ausgedruckt und gesagt "dort könntest du jetzt auch leben, also sei froh was du hast und lerne es zu schätzen" Sie hat die Botschaft verstanden und sieht nun einiges etwas anders.

    Manchmal sollte man die Deutschen (keine angst, bin selbst Biodeutscher) aufzeigen dass es ihnen gut geht und man es auch hätte anders haben können, wäre man wo anders geboren!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.18 01:16 durch ip_toux.

  14. Re: Ich will kein Spielverderber sein, aber der Genderwahnsinn nervt...

    Autor: Technik Schaf 15.03.18 - 07:25

    mimimi123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr habt eine dünne Haut, Stufe 1 ist fehlerhafte Rechtschreibung, dann
    > Genderismus. Ab da sehen die meisten schon rot und sind
    > „getriggert“. Ich weiß, wir Jungs haben auch Ängste, aber muss
    > man sich wirklich von sowas bedroht fühlen?
    >
    > Sich über „_Innen“ aufzuregen, finde ich genauso kleinlich, wie
    > darauf zu bestehen.
    >
    > Oder anders im SJW-Sprech gesagt: Ich glaube das hier ist kein
    > „Safe-Space“ für ängstliche Jungs... ;DD

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
    Gaming-Tastaturen im Test
    Neue Switches für Gamer und Tipper

    Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
    2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
    3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
    Resident Evil 2 angespielt
    Neuer Horror mit altbekannten Helden

    Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
    Von Peter Steinlechner

    1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

    1. Raiju Mobile: Razer präsentiert Smartphone-Controller für 150 Euro
      Raiju Mobile
      Razer präsentiert Smartphone-Controller für 150 Euro

      Mit dem Raiju Mobile hat Razer seine Controller-Reihe für Sonys Playstations auf Smartphones erweitert. Das Mobiltelefon kann in eine neigbare Halterung gesteckt werden, neben den gewohnten Steuerungselementen stehen vier programmierbare Buttons zur Verfügung.

    2. Datenschutz: Löschen des Tracking-Verlaufs auf Facebook macht Probleme
      Datenschutz
      Löschen des Tracking-Verlaufs auf Facebook macht Probleme

      Im Mai 2018 hatte Facebook versprochen, dass Nutzer ihren Tracking-Verlauf löschen können - ein sehr weitgehendes Zugeständnis an den Datenschutz. Jetzt hat sich das Unternehmen mit einem Zwischenstand über die Umsetzung gemeldet.

    3. Callcenter: Unerlaubte Telefonwerbung kann teuer werden
      Callcenter
      Unerlaubte Telefonwerbung kann teuer werden

      Die Bundesnetzagentur hat zwei Callcenter mit einem Bußgeld von 300.000 Euro belegt. Mehr als 1.400 Verbraucher hatten sich über die Methoden der Firmen beschwert.


    1. 17:23

    2. 16:43

    3. 15:50

    4. 15:35

    5. 15:06

    6. 14:41

    7. 13:47

    8. 12:27