Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Synology DS419Slim: Neues NAS für…

Was soll das, Synology?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll das, Synology?

    Autor: megaseppl 20.06.19 - 12:11

    Ich verstehe es nicht.... warum gibt es das Modell nicht endlich mal mit LAN-Geschwindigkeiten oberhalb von 1Gbit.
    Der Wettbewerb, den ich aus anderen Gründen nicht will, schafft es doch auch. PCs und Macs sind mittleweile ja auch zu relativ geringen Aufpreisen (selbst bei Apple, wie dem mac mini) mit 10 Gbit verfügbar. Nur Synology bietet nix mit schnellem LAN fürs SOHO.

    Ich würde so gerne endlich Arbeitsdaten im Netzwerk zentralisieren statt in allen PCs und Macs eigene SSDs für Daten einbauen zu müssen und separat sichern zu müssen - nur bietet Synology da kein passendes Modell an.
    Für Video- und Bildbearbeitung reicht 1 Gbit einfach nicht mehr. Für Zentrale VM-Images langt das ebenfalls nicht, da braucht es mehr. Dabei ließen sich auf allen Betriebssystemen die Nutzerverzeichnisse so schön auf ein Netzwerkgerät mappen... nur fehlt von Synology das entsprechende Gerät.
    Auch müsste ich so nur von dieser einen NAS Sicherungen erzeugen, statt jeden meiner Rechner separat zu sichern.

  2. Re: Was soll das, Synology?

    Autor: F.o.G. 20.06.19 - 16:01

    du kannst doch eine DS1517 mit einer 10G Netzwerkkarte aufrüsten. Oder verstehe ich dein Problem nicht?

  3. Re: Was soll das, Synology?

    Autor: megaseppl 20.06.19 - 16:19

    Die 1517+ frisst zu viel Strom, ist viel zu groß (dafür müsste ich auch meinen Keller mit 10Gbit versorgen) und laut (habe hier zwei von den Nachfolgern) - und zudem zu teuer.
    Das Teil soll umbemerkt im Büro stehen. Das ist mit den Kloppern der 15xx-Serie nicht wirklich bei mir möglich.
    Bevorzugen würde ich zudem ein Gerät mit mehreren m.2-Schnittstellen. Preislich tut sich bei den SSDs ja nicht mehr viel, das Gerät könnte aber dadurch noch weit kleiner werden und am Ende die Größe einer externen 3,5" HDD haben.
    Auch würde ich keine zwei Jahre alte Hardware bzw. Auslaufmodelle von Synology kaufen. Du verlierst sonst 2 Jahre Software-Support.
    Von QNAP gibt es da Modelle mit 10Gbit für rund 500 Euro.
    Ich mag allerdings Synology und möchte ungerne wechseln.

  4. Re: Was soll das, Synology?

    Autor: mgutt 21.06.19 - 09:49

    Ein 4er RAID Gehäuse mit M.2 würde dir in einem zu kleinen Gehäuse quasi in Flammen aufgehen. Gerade als RAID gehen die Platten dann ja nie schlafen. Aber wenn man sie geschickt anordnet und mit Kühlkörpern versieht sollte es schon recht kompakt funktionieren.

    Ich verstehe Syno aber auch nicht. Wäre ich Syno, würde ich 2.5 Zoll Dual Port Multiplier Einsätze für die bestehenden NAS verkaufen statt separate kleine Modelle anzubieten. Außerdem sind mindestens 2.5 Gbit Pflicht. Es müssen nicht direkt 10 Gbit sein, da dies auch in Sachen Energieverbrauch ja auch so eine Sache ist.

    Ich selbst habe jetzt aber auch Geld in die Hand genommen. Eine DS1618+ mit 10 Gbit und verbinden werde ich den PC direkt mit dem NAS und die Gigabit Ports als Netzwerkbrücke konfigurieren. Auf die Art komme ich nach wie vor mit dem PC ins Netz und brauche keinen 10 Gbit Switch, während das NAS im Keller laut sein darf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.19 09:54 durch mgutt.

  5. Re: Was soll das, Synology?

    Autor: anybody 23.06.19 - 15:03

    > Ein 4er RAID Gehäuse mit M.2 würde dir in einem zu kleinen Gehäuse quasi in
    > Flammen aufgehen. Gerade als RAID gehen die Platten dann ja nie schlafen.

    Hu? Eine SSD hat keine Spindeln die drehen müssen um in Bereitschaft zu bleiben. Also viel besser für ein RAID. Eine SSD ist im Prinzip immer weitgehend schlafend sofern sie nicht gerade etwas liest oder - vom Stromverbrauch/Hitze schlimmer - schreibt.

    Und selbst wenn sie zu heiss werden: Dann drosselt der controller. Sollte im RAID auch gedrosselt locker für 5GbE, vermutlich sogar für 10GbE reichen. Viel Sinn denke ich macht es trotzdem nicht - wenn man viel Platz braucht sind SSDs in den allermeisten Fällen noch zu klein und wenn man viel Geschwindigkeit möchte, braucht es auch kein RAID das schafft eine M.2 PCIe auch ganz alleine.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.06.19 15:05 durch anybody.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. TÜV SÜD Gruppe, München
  4. spectrumK GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. ab 369€ + Versand
  3. 529,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19