1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Systems-on-a-Chip: Qualcomm…

Na ja, und dann?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na ja, und dann?

    Autor: Der schwarze Ritter 29.09.16 - 14:22

    Ohne vernünftiges Breakout-Board wird trotzdem keiner groß was damit anfangen können. Bevor also nicht doch wieder ein größerer OEM die Dinger schon auf Platinen mit Anschlüssen aufbringt, ist die Situation dieselbe wie vorher auch. Lediglich die Möglichkeit dazu ist jetzt gegeben.

  2. Re: Na ja, und dann?

    Autor: Graveangel 29.09.16 - 14:28

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne vernünftiges Breakout-Board wird trotzdem keiner groß was damit
    > anfangen können. Bevor also nicht doch wieder ein größerer OEM die Dinger
    > schon auf Platinen mit Anschlüssen aufbringt, ist die Situation dieselbe
    > wie vorher auch. Lediglich die Möglichkeit dazu ist jetzt gegeben.


    Wäre es nicht viel schöner einen ZIF Sockel dafür zu haben?

  3. Re: Na ja, und dann?

    Autor: SchmuseTigger 29.09.16 - 14:56

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne vernünftiges Breakout-Board wird trotzdem keiner groß was damit
    > anfangen können. Bevor also nicht doch wieder ein größerer OEM die Dinger
    > schon auf Platinen mit Anschlüssen aufbringt, ist die Situation dieselbe
    > wie vorher auch. Lediglich die Möglichkeit dazu ist jetzt gegeben.

    Stimmt. Die werden das sicher ohne Board verkaufen. Würde ja auch keinen Sinn machen wenn die Enduser das auch benutzen könnten..

  4. Re: Na ja, und dann?

    Autor: tritratrulala 29.09.16 - 14:59

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne vernünftiges Breakout-Board wird trotzdem keiner groß was damit
    > anfangen können. Bevor also nicht doch wieder ein größerer OEM die Dinger
    > schon auf Platinen mit Anschlüssen aufbringt, ist die Situation dieselbe
    > wie vorher auch. Lediglich die Möglichkeit dazu ist jetzt gegeben.

    Verstehe den Einwand nicht. Natürlich wird kaum ein Hobbyist eine Platine für das Ding konstruieren, fertigen und bestücken können, aber für ein mittelständisches Unternehmen sollte das kein Problem darstellen.

    Traditionell redet man auf dem SoC-Markt über Stückzahlen im Bereich Hunderttausende bis Millionen. Das ist für kleinere Serien mit vielleicht wenigen Tausenden oder Zehntausenden Einheiten dann natürlich nicht interessant. Mit dem neuen Vertriebsmodell von Qualcomm nun allerdings schon. Ein sehr guter Schritt!

  5. Re: Na ja, und dann?

    Autor: floewe 29.09.16 - 15:07

    Exakt das ist die News, richtig! Mit Board kann die ja eh jeder kaufen. Wobei Enduser für ein SoC sicher nicht Karl Müller ist, sondern eher Entwickler von Kleinserien integrierter Steuerungen usw.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.16 15:14 durch floewe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ASYS Group - ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt
  2. FiSCHER Akkumulatorentechnik GmbH, Neuss
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Orgentec Diagnostika GmbH, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 55,99€
  2. 59,99€
  3. 4,25€
  4. 77,97€ (Release 19.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de