Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Taiyo Yuden: Einer der größten…

Es sieht schlecht aus für optische Medien

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es sieht schlecht aus für optische Medien

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.06.15 - 11:32

    Streaming, Video on Demand, Flash-Speicher, externe Festplatten.
    ZU viel konkurrenz.

    Ich hoffe ja, dass die Medien auch beim Kaufbereich verschwinden und stattdessen read-only SD-Karten verkauft werden, damit man sich die langsamen und nervig lauten Laufwerke entlich sparen kann.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: Es sieht schlecht aus für optische Medien

    Autor: Wolframm 16.06.15 - 12:01

    Also mein DVD-Laufwerk ist deutlich schneller als die 08/15 SD-Karten.

  3. Re: Es sieht schlecht aus für optische Medien

    Autor: MarioWario 16.06.15 - 12:27

    … aber denk' doch auch mal an die arme Landbevölkerung - ohne AOL-CD haben die gar kein Internet … und viele habe so wenig Bandbreite, da wird selbst SA-CD zum Problem :-)

  4. Re: Es sieht schlecht aus für optische Medien

    Autor: Dwalinn 16.06.15 - 12:45

    read-only SD-Karten sind leider noch deutlich teurer als eine Bluray.

  5. Re: Es sieht schlecht aus für optische Medien

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.06.15 - 12:53

    Also ich habe nur SD-Karten, die mindestens 20 MB/s lesen. Die meisten schaffen sogar 50 MB/s.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  6. Re: Es sieht schlecht aus für optische Medien

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.06.15 - 12:53

    :D

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: Es sieht schlecht aus für optische Medien

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.06.15 - 12:53

    Quelle?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: Es sieht schlecht aus für optische Medien

    Autor: Dwalinn 16.06.15 - 13:07

    Warum soll ich jetzt ne Quelle besorgen?^^

    Ein 25 GB Rohling einer Bluray kostet im Laden rund 1¤ für mich, für einen Großabnehmer der die Daten dann raufpresst ist das nochmal günstiger.....

    Eine ganz normale wiederbeschreibbare SD karte mit 32 GB kostet im Laden mindestes 10¤

    Wenn du eine read-only SD-Karten für weniger bekommst kannst du gerne den Link posten.

  9. Re: Es sieht schlecht aus für optische Medien

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.06.15 - 13:09

    Weil read-only SD-Karten ja auch die gleiche Flashtechnik beinhalten müssen. *double facepalm*...

    Ich sag dazu besser nichts mehr, sonst geht's aufn Bolzplatz.

    #!@x&%!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  10. Re: Es sieht schlecht aus für optische Medien

    Autor: plutoniumsulfat 16.06.15 - 13:32

    Stattdessen könntest du auch mal eine Quelle oder wenigstens eine Erklärung liefern, anstatt es dauernd von allen anderen zu fordern und selbst nur Behauptungen aufzustellen.

  11. Re: Es sieht schlecht aus für optische Medien

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.06.15 - 13:39

    https://de.wikipedia.org/wiki/Programmable_Read-Only_Memory
    https://en.wikipedia.org/wiki/Mask_ROM

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  12. Re: Es sieht schlecht aus für optische Medien

    Autor: RaZZE 16.06.15 - 13:55

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > de.wikipedia.org
    > en.wikipedia.org


    Uh ker. wikipedia Quellen. Die sind ja bekannt als seriöse quelle.

    Grüße an den Planeten Deviluke ;)

  13. Re: Es sieht schlecht aus für optische Medien

    Autor: Dwalinn 16.06.15 - 14:19

    Zudem habe ich beim überfliegen der Texte auch keine Preise gesehen. Ich weiß zwar nicht was ein universal oder Warner Bros bezahlen muss wenn sie 100.000 BDs pressen lassen, aber wenn ich schon für 25 Disc nur 25¤ zahle kann das ja nicht viel sein. Meine Kern Aussage war schließlich nur
    >read-only SD-Karten sind leider noch deutlich teurer als eine BluRay

    Mein fehler war nur das ich es als Tatsache hingestellt habe und nicht als Vermutung. Einzigen Vergleich den man im Netz findet sind schließlich normale SD Karten daher habe ich darauf meine Aussage gestützt.

  14. Re: Es sieht schlecht aus für optische Medien

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.06.15 - 14:21

    Die Aussage passt bei normalen SD-Karten, also entferne das "read-only" und du hast Recht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  15. Re: Es sieht schlecht aus für optische Medien

    Autor: katzenpisse 17.06.15 - 09:06

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Streaming, Video on Demand, Flash-Speicher, externe Festplatten.
    > ZU viel konkurrenz.
    >
    > Ich hoffe ja, dass die Medien auch beim Kaufbereich verschwinden und
    > stattdessen read-only SD-Karten verkauft werden, damit man sich die
    > langsamen und nervig lauten Laufwerke entlich sparen kann.

    Mein CD-Player ist nicht nervig laut und die Geschwindigkeit ist mir eigentlich egal :-D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Keller Lufttechnik GmbH & Co.KG, Kirchheim
  3. BASF SE, Ludwigshafen am Rhein
  4. NOVO Data Solutions GmbH & Co. KG, Bamberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 299,00€ (zzgl. Versand)
  3. (u. a. Civilization VI für 27,99€, Xcom 2 für 11,99€, Tropico 6 El Prez Edition für 36,99€)
  4. (u. a. Deapool 2, Vikings, X-Men Dark Phoenix, Terminator u.v.m.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
    Elektrautos auf der IAA
    Die Gezeigtwagen-Messe

    IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
    2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
    3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

    1. Elektroauto: BMW baut keinen Nachfolger für den i3
      Elektroauto
      BMW baut keinen Nachfolger für den i3

      Der i3 von BMW ist das erste rein elektrisch betriebene Fahrzeug des Herstellers. Es ist bisher 150.000 Mal verkauft worden und wird auch im Carsharing-Betrieb erfolgreich eingesetzt. Einen Nachfolger wird es jedoch nicht geben.

    2. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
      Adyen
      Ebay Deutschland kassiert nun selbst

      Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

    3. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
      Android
      Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

      Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.


    1. 07:16

    2. 19:09

    3. 17:40

    4. 16:08

    5. 15:27

    6. 13:40

    7. 13:24

    8. 13:17