Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Teo-XXS: Lüfterloser Atom-PC als…

fitPC2

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. fitPC2

    Autor: fitpc2 25.11.09 - 18:47

    Unterschiede zum fitPC2, außer dass man hier auf ein Kontron-Board setzt, bei dem man den RAM selbst tauschen kann?

  2. Re: fitPC2

    Autor: SailorMoon 25.11.09 - 19:14

    Der fit-PC2 hat 1024MB RAM, 160GB HD, HDMI, 6x USB, WLAN, verbraucht weniger Strom, sieht besser aus und kostet zudem noch weniger.

    Der Haken ist aber, dass er in Deutschland schwer zu bekommen ist. Amazon.fr verkauft z.B. die Diskless-Variante für 250€, liefert aber nicht nach D.

  3. Re: fitPC2

    Autor: josi 25.11.09 - 19:17

    Dieser fitPC2 ist ja mal ein geiles Teil!!!!

  4. Re: fitPC2

    Autor: Sinnfrei 25.11.09 - 19:44

    Sieht super aus, und der Laden in Voerendaal (Niederlande) ist gerade mal 20 Minuten von mir entfernt. Danke.

  5. Re: fitPC2

    Autor: fitpc2 25.11.09 - 20:51

    fitpc2 ist ueber pcgreen (420eur incl.) oder sh edv vertrieb (419 zzgl.) zu bekommen. Direkt vom Hersteller gibt es das ganze deutlich guenstiger - selbst wenn man shipping und zoll (als computer muesste er doch sogar zollfrei sein) draufrechnet. nachteil beim kauf von compulab ist die lange wartezeit (insbesondere im garantiefall...). Wer nur das Mainboard will, der findet evtl. folgende Produkte interessant:

    Portwell NANO-8045-1600
    Kontron KTUS15 Plus
    Kontron 03001-0000-16-2 pITX-SP 1.6 GHz standard
    Kontron 03001-0000-16-0 pITX-SP 1.6 GHz plus

  6. Re: fitPC2

    Autor: Fieen 25.11.09 - 20:54

    Finde ich auch ;-) Gepaart mit einer SSD Festplatte!

  7. Re: fitPC2

    Autor: Ford Prefect 26.11.09 - 10:38

    Man kann den Fit-PC2 auch in den USA kaufen, beim derzeitigen Dollarkurs für ca. 230 Euro (free shipping in USA).

    Natürlich hat nicht jeder die Möglichkeit, sich aus den USA etwas schicken zu lassen. Wer sie aber hat, das ist das günstigste, was man derzeit findet. Inkl. Post nach DE (winziges Paket ;) und Zoll immer noch unter 300 Euro.

  8. Re: fitPC2

    Autor: Industrie 26.11.09 - 11:33

    Das ist ja der letzte Dreck, wo soll ich dass denn einsetzen? Nicht Staub- nicht Spritzwassergeschützt.. und HDMI braucht der Hans an der Fräse auch nicht.

  9. Re: fitPC2

    Autor: fitpc2 26.11.09 - 13:20

    Die Buchse ist als HDMI ausgefuehrt, um Platz zu sparen. IMHO liegt ein HDMI-DVI-Kabel sogar bei. Wenn der Hans aber auch kein DVI braucht, dann darf er oder sein Chef auch nicht den Teo-XXS kaufen. Auch wenn der fitPC2 wohl keine Zertifizierung fuer Staub- und Spritzwasserschutz hat, sehe ich zumindest in ersterem kein Problem...

  10. Re: fitPC2

    Autor: Industrie 26.11.09 - 19:26

    Nun, fitPC2 und Teo-XXS sind für so unterschiedliche Zielgruppen konstruiert dass ein Vergleich wenig Sinn macht. Allerdings bietet der Verweis auf den fitPC2 etwas Stoff für die "brauch-mer-ned-im-daddel-raum"-Fraktion; und zugegeben er ist chic. In die Werkhalle kommt er trotzdem nicht ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Ludwigsburg, Herrenberg, Karlsruhe, Mainz
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. ING-DiBa AG, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 152,00€
  2. 79,00€
  3. 59,99€
  4. ab 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Heimautomatisierung Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent
  2. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  3. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

  1. Quartalsbericht: Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark
    Quartalsbericht
    Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark

    Amazon macht im ersten Quartal 3,6 Milliarden US-Dollar Gewinn. Doch das Umsatzwachstum fällt von 43 auf 17 Prozent.

  2. Partner-Roadmap: Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022
    Partner-Roadmap
    Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022

    Roadmaps von Dell zufolge wird Intel in den kommenden Jahren primär das Mobile-Segment mit Prozessoren im 10-nm-Verfahren bedienen. Im Desktop-Bereich müssen Comet Lake und Rocket Lake mit zehn Kernen und 14 nm gegen AMDs Ryzen 3000/4000 mit 7(+) nm antreten.

  3. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
    Mobilfunk
    Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

    Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.


  1. 23:51

  2. 21:09

  3. 18:30

  4. 17:39

  5. 16:27

  6. 15:57

  7. 15:41

  8. 15:25