1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Teredo-Protokoll: Xbox One braucht…

Technische Information von Microsoft zum XBOX One Netzwerk

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Technische Information von Microsoft zum XBOX One Netzwerk

    Autor: DaTruAndi 06.12.13 - 14:09

    Wie sieht Microsoft siehe im Folgenden.
    Angeblich wird natives IPv6 verwendet, sofern moeglich ("Xbox One will dynamically assess and use the best available connectivity method (Native IPv6, Teredo, and even IPv4)".
    Ob dies stimmt, kann ich natuerlich nicht sagen :)
    Quelle: http://download.microsoft.com/download/A/C/4/AC4484B8-AA16-446F-86F8-BDFC498F8732/Xbox%20One%20Technical%20Details.docx
    Auszug (Empfehlung Original komplett lesen):
    "Teredo
    IPv6 is not yet globally available in the consumer Internet market. For the majority of users, Teredo will be used to provide P2P connectivity. Teredo is an IPv6 transition technology that provides Teredo clients a tunneled IPv6 address for P2P connectivity.
    Teredo can also be used to provide connectivity to hosts on the native IPv6 Internet, using a Teredo relay. However, that capability will be rarely used by Xbox One.
    The Teredo implementation on Xbox One behaves similar to that on Windows® 7 and 8.1. The design of Teredo is described in RFC 4380, RFC 5991, and RFC 6081. We have additional documentation on Teredo available on TechNet.
    Even for users that do have native IPv6 – Teredo will be used to interact with IPv4-only peers, or in cases where IPv6 connectivity between peers is not functioning. In general, Xbox One will dynamically assess and use the best available connectivity method (Native IPv6, Teredo, and even IPv4). The implementation is similar in sprit to RFC 6555.
    For that reason, it is important for all interested network operators to understand Teredo operating requirements. Xbox One does not support operating on an IPv6-only network because of the need to reliably interoperate with nodes on IPv4-only networks.
    "



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.13 14:12 durch DaTruAndi.

  2. Re: Technische Information von Microsoft zum XBOX One Netzwerk

    Autor: nie (Golem.de) 06.12.13 - 15:33

    Tja, dem steht meiner Meinung nach das RFC 4380 klar entgegen. Dort heißt es mitsamt der Hervorhebung (stammt also nicht von mir):

    "The Teredo-capable nodes MUST NOT behave as Teredo clients if they already have IPv6 connectivity through any other means, such as native IPv6 connectivity."

    Siehe: http://www.ietf.org/rfc/rfc4380.txt

    Diese Spezifikation von Teredo stammt aber aus dem Jahr 2006, und es wäre nicht das erste Mal, dass die RFCs sich in Details widersprechen.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  3. Re: Technische Information von Microsoft zum XBOX One Netzwerk

    Autor: DaTruAndi 06.12.13 - 21:31

    nie (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, dem steht meiner Meinung nach das RFC 4380 klar entgegen. Dort heißt
    > es mitsamt der Hervorhebung (stammt also nicht von mir):
    >
    > "The Teredo-capable nodes MUST NOT behave as Teredo clients if they
    > already have IPv6 connectivity through any other means, such as native IPv6
    > connectivity."
    Sehe den Widerspruch nicht.
    Im Microsoft Dokument steht, dass die beste verfuegbare Verbindung genommen wird, also wenn nur IPv6 Partizipanten, dann sollte nach dem Dokument auch nur IPv6 verwendet werden. Wenn aber auch nur einer dabei ist, der Teredo/IP4 braucht, dann ist das natuerlich nicht moeglich, da man diesen ja sonst aussperren wuerde.

  4. Re: Technische Information von Microsoft zum XBOX One Netzwerk

    Autor: tunnelblick 07.12.13 - 11:32

    das sollte man aber immerhin mal im artikel erwähnen, finde ich, da es die thematik doch in ein anderes licht rückt.

  5. Re: Technische Information von Microsoft zum XBOX One Netzwerk

    Autor: Anonymer Nutzer 07.12.13 - 12:56

    > da es die thematik doch in ein anderes licht rückt.

    wollen wir das? :)

  6. Re: Technische Information von Microsoft zum XBOX One Netzwerk

    Autor: tunnelblick 07.12.13 - 13:17

    da golem es nicht für nötig hält, den artikel upzudaten, wollen sie es wohl offenbar nicht, was den anderen threads, welche an der objektivität zweifeln lassen, nur noch mehr futter gibt.

  7. Re: Technische Information von Microsoft zum XBOX One Netzwerk

    Autor: RalfS 07.12.13 - 13:52

    Und ich dachte, das Ziel sei "nur", dass alle mit IPv6 umgehen können:
    - diejenigen mit IPv4 werden per Teredo auf IPv6 gehievt
    - diejenigen mit nativem IPv6 sollen natives IPv6 verwenden - aber gerade die haben die Probleme, weil da auf Teredo geschaltet wird (beispielsweise die neusten Telekom IP-Anschlüsse unterstützen natives IPv6 und deshalb gibt es dort Probleme, weil die Router nicht einsehen, da Teredo durchzulassen)

    Und deshalb ist mein Verständnis, dass Microsoft da Mist gemacht hat.
    Man korrigiere mich bitte gegebenenfalls.

  8. Re: Technische Information von Microsoft zum XBOX One Netzwerk

    Autor: Endwickler 07.12.13 - 13:54

    RalfS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich dachte, das Ziel sei "nur", dass alle mit IPv6 umgehen können:
    > - diejenigen mit IPv4 werden per Teredo auf IPv6 gehievt
    > - diejenigen mit nativem IPv6 sollen natives IPv6 verwenden - aber gerade
    > die haben die Probleme, weil da auf Teredo geschaltet wird (beispielsweise
    > die neusten Telekom IP-Anschlüsse unterstützen natives IPv6 und deshalb
    > gibt es dort Probleme, weil die Router nicht einsehen, da Teredo
    > durchzulassen)
    >
    > Und deshalb ist mein Verständnis, dass Microsoft da Mist gemacht hat.
    > Man korrigiere mich bitte gegebenenfalls.

    So, wie du es beschreibst, sieht es anscheinend aus.

  9. Re: Technische Information von Microsoft zum XBOX One Netzwerk

    Autor: DaTruAndi 08.12.13 - 04:22

    RalfS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich dachte, das Ziel sei "nur", dass alle mit IPv6 umgehen können:
    > - diejenigen mit IPv4 werden per Teredo auf IPv6 gehievt
    > - diejenigen mit nativem IPv6 sollen natives IPv6 verwenden - aber gerade
    > die haben die Probleme, weil da auf Teredo geschaltet wird (beispielsweise
    > die neusten Telekom IP-Anschlüsse unterstützen natives IPv6 und deshalb
    > gibt es dort Probleme, weil die Router nicht einsehen, da Teredo
    > durchzulassen)
    Lese ich anders.
    Nach Beschreibung: Wenn die Xbox One an IPv6 haengt und mit einer IPv6 Gegenseite kommuniziert ist diese Verbindung natives IPv6.
    Wenn die Xbox One an IPv6 haengt und die Gegenseite kein natives IPv6 hat, dann Teredo.
    Wenn die Xbox One an IPv6 haengt und mit mehreren Gegenseiten kommuniziert, wovon einige natives IPv6 haben aber zumindest ein einzelner kein natives IPv6 kann - dann wird halt Teredo benoetigt.

    Ob dies auch so implementiert ist wie beschrieben - ist eine andere Frage, die ich leider nicht beantworten kann :)

  10. Re: Technische Information von Microsoft zum XBOX One Netzwerk

    Autor: whatTHEfuck 09.12.13 - 09:26

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Gruss an die NS of America>

    am Rande: warum grüßt du die Nationalsozialisten der USA ??

  11. Re: Technische Information von Microsoft zum XBOX One Netzwerk

    Autor: 0xDEADC0DE 09.12.13 - 09:33

    DaTruAndi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lese ich anders.
    > Nach Beschreibung: Wenn die Xbox One an IPv6 haengt und mit einer IPv6
    > Gegenseite kommuniziert ist diese Verbindung natives IPv6.

    Was für eine Gegenseite? Kommunizieren die XBoxen miteinander oder nicht doch eher über einen Server, was ich stark annehme. MS wäre schön blöd, wenn sie die Daten zwischen den Clients direkt nicht über die eigene Server umleitet, schon um Cheater & Co. zu blockieren.

  12. Re: Technische Information von Microsoft zum XBOX One Netzwerk

    Autor: DaTruAndi 09.12.13 - 18:07

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was für eine Gegenseite? Kommunizieren die XBoxen miteinander oder nicht
    > doch eher über einen Server, was ich stark annehme. MS wäre schön blöd,
    > wenn sie die Daten zwischen den Clients direkt nicht über die eigene Server
    > umleitet, schon um Cheater & Co. zu blockieren.
    Behaupte mal, dass die meisten Games weiterhin "P2P" kommunizieren werden und nicht etwa ein unabhaengiges Stueck Serversoftware irgendwo laeuft, dass die ganze Gamelogik nochmal abbildet.
    Das ist (ob man es mag oder nicht) Industriestandard.
    Im Kontext geht es auf jeden Fall um P2P Verbindungen und diese werden in der Regel wie folgt geschuetzt:
    "Proper authentication of peers and integrity of data traffic is critical to fair, safe gaming. To this purpose, transport-mode IPsec is used for most P2P traffic in most games, with IKEv2 used for security setup (RFC 5996)."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg
  2. Versorgungseinrichtung der Bezirksärztekammer Koblenz, Koblenz
  3. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen, Soest

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Einhell-Werkzeug, Neues Xiaomi Mi 11 5G mit 150-Euro-Amazon-Gutschein)
  2. 3 Monate gratis (danach 14,99€ pro Monat, jederzeit kündbar)
  3. (u. a. Asus GeForce RTX 3060 Ti TUF Gaming OC für 863€)
  4. (u. a. AMD Ryzen 5 5600X für 329€, AMD Ryzen 7 5800X für 429€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de