Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla K10: Kepler mal zwei mit…

Zile der Kaufinteressieren --> Neureiche ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zile der Kaufinteressieren --> Neureiche ?

    Autor: Ampel 16.05.12 - 10:20

    Manchmal frage ich mich was die Hersteller solcher Grafikakrten vorhaben. Es ist immer wieder traurig anzusehen das Preise für Hardware verlangt werden die sich ein Normal sterblicher kaum leisten kann. Diejenigen die meistens nicht wissen was sie mit Ihrem Geld kaufen sollen ,kaufen sich dann so nen Kram. Man muss aber auch wissen das diese zielgruppe eine Firma nicht finanzieren kann durch den Kauf Ihrer Produkte. Vor allem wenn sie nur in geringen stückzahlen produziert wird ( für den Preis) . Die breite Masse ist hier die Mittlere bis Untere Käuferschicht. Dafür müssten sie aber auch die Preise entsprechend anpassen. Ich glaube das kaum einer (oder nur sehr wenige) Kaufinteressierten bereit sind mehr als 1000 Euro für EINE Grafikkarte zu zahlen.
    Hier stimmt das Preis / Leistungsverhältnis in keinster weise. Eher würde die Mittlere und Untere Kaufgrupe eine Grafikakrte kaufen die im Preisbereich von z.B. 250 bis 500 Euro liegt ( oder noch günstiger) . Hier muss die Industrie mal drüber Nachdenken undauch entsprechende Produkte anbieten wenn Sie überleben will. Denn allein nur von den hochpreisigen Produkten allein wird Sie nicht überleben können.

  2. Tesla ist nicht für Spiele

    Autor: Puppenspieler 16.05.12 - 10:24

    http://www.nvidia.de/page/tesla_computing_solutions.html

    " Diese speziell für High Performance Computing (HPC) entwickelten Grafikprozessoren liefern bis zu 10-mal mehr Anwendungsleistung und sind ideal für Anwendungsbereiche wie seismische Berechnungen, biochemische Simulationen, Wetter- und Klimamodelle, Signalverarbeitung, Finanzmathematik, CAE, CFD und Datenanalyse."

  3. Re: Tesla ist nicht für Spiele

    Autor: Anonymster Benutzer 16.05.12 - 13:08

    Puppenspieler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.nvidia.de
    >
    > " Diese speziell für High Performance Computing (HPC) entwickelten
    > Grafikprozessoren liefern bis zu 10-mal mehr Anwendungsleistung und sind
    > ideal für Anwendungsbereiche wie seismische Berechnungen, biochemische
    > Simulationen, Wetter- und Klimamodelle, Signalverarbeitung,
    > Finanzmathematik, CAE, CFD und Datenanalyse."

    Hab sofort meine Bestellung storniert. Wenn Solitaire nicht unterstützt wird, dann hat die Karte im Büro keine Daseinsberechtigung.

  4. Re: Zile der Kaufinteressieren --> Neureiche ?

    Autor: inb4 16.05.12 - 13:33

    Ampel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manchmal frage ich mich was die Hersteller solcher Grafikakrten vorhaben.
    > Es ist immer wieder traurig anzusehen das Preise für Hardware verlangt
    > werden die sich ein Normal sterblicher kaum leisten kann. Diejenigen die
    > meistens nicht wissen was sie mit Ihrem Geld kaufen sollen ,kaufen sich
    > dann so nen Kram. Man muss aber auch wissen das diese zielgruppe eine Firma
    > nicht finanzieren kann durch den Kauf Ihrer Produkte. Vor allem wenn sie
    > nur in geringen stückzahlen produziert wird ( für den Preis) . Die breite
    > Masse ist hier die Mittlere bis Untere Käuferschicht. Dafür müssten sie
    > aber auch die Preise entsprechend anpassen. Ich glaube das kaum einer (oder
    > nur sehr wenige) Kaufinteressierten bereit sind mehr als 1000 Euro für EINE
    > Grafikkarte zu zahlen.
    > Hier stimmt das Preis / Leistungsverhältnis in keinster weise. Eher würde
    > die Mittlere und Untere Kaufgrupe eine Grafikakrte kaufen die im
    > Preisbereich von z.B. 250 bis 500 Euro liegt ( oder noch günstiger) . Hier
    > muss die Industrie mal drüber Nachdenken undauch entsprechende Produkte
    > anbieten wenn Sie überleben will. Denn allein nur von den hochpreisigen
    > Produkten allein wird Sie nicht überleben können.

    harhar... kein bock auf nen langen beitrag, aber allein das fehlen eines video ausgangs sollte dich doch schon zum denken anregen.

  5. Re: Zile der Kaufinteressieren --> Neureiche ?

    Autor: senad01 16.05.12 - 14:40

    Zielgruppe für Normalos: GT / GTX / Radeon Karten bis 300¤
    Zielgruppe für Gamer: GTX / Radeon 400-600¤
    Zielgruppe für CAD / DSS Anwender: Quadro / FirePro 800-6000¤
    Tesla = Simulation (Weltraum, Wetter, Erdölbohrungen,...), extreme Projekte (Teilchenbeschleuniger in Genf, Berechnung der Wirkung von Wasserstofbomben,...)

    1000¤ für eine so potente Karte sind gar nicht mal so schlecht.

    Ein Dot ist entweder da oder nicht !

  6. Re: Zile der Kaufinteressieren --> Neureiche ?

    Autor: Wertzuasdf 16.05.12 - 21:24

    Was mich aber dennoch interessieren würde: Weshalb spendierte Nvidia dem Keppler "nur" eine so geringe DP Performance?
    Denn ich dachte bislang immer, dass für den Fermi die hohe DP Performance ein großer Vorteil für diverse GPGPU Simulationen gewesen wäre . . . . .

  7. Re: Zile der Kaufinteressieren --> Neureiche ?

    Autor: gorsch 17.05.12 - 00:08

    >Denn ich dachte bislang immer, dass für den Fermi die hohe DP Performance ein großer Vorteil für diverse GPGPU Simulationen gewesen wäre . . . . .
    Die GK104 war eben für Gamerkarten designt, da ist DP komplett irrelevant. Um da vor GK110 nochmal ein Tesla Produkt nachzuliefern, vermarkten sie es eben für SP-Anwendungen. Für Compute-Anwendungen braucht man i.d.R. entweder DP, oder man braucht es nicht. Da gibt es nix dazwischen.
    Aber es ist nicht nur DP, allein an der Tatsache, dass sie gleich zwei Chips auf die K10 packen, lässt sich ablesen, dass die GK104 für viele Compute-Anwendungen eine Gurke ist. Ein einzelner Chip hätte es in so manchem Benchmark wohl nicht mit einem Fermi-Produkt aufnehmen können.

  8. Re: Tesla ist nicht für Spiele

    Autor: Endwickler 21.05.12 - 18:35

    Oh nein, Mist, keine Hardwarebeschleunigung für Solitaire???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  3. Hessisches Ministerium des Innern und für Sport, Wiesbaden
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim (Pfalz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...
  2. 349,99€
  3. 229,99€
  4. 43,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27