Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Geforce GTX 480 - Nvidias…

ATI hat die Zeichen der Zeit erkannt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ATI hat die Zeichen der Zeit erkannt.

    Autor: Tristan23 31.03.10 - 11:45

    Also erst mal eines vorweg: Ich hab in meinem Leben schon eine Menge Hardware verbaut. Matrox, ATI, Nvidia, ... immer die, in meinen Augen, "beste" Lösung halt.

    Und im Moment ist das halt eine ATI Grafikkarte.

    Nvidia hat z.Z. einfach keine up-to-date Lösung für den Desktop-Bereich. Ihre alte Hardware einfach neu zu verpacken und mit neuen Namen zu versehen ist schlichtweg eine Sauerei! Wie der Gammelfleisch-Skandal.

    Und der laute, stromfressende Heizlüfter GTX480 ist echt nur was für GPGPU Anwendungen und Leute die immer die schnellste Karte - egal zu welchen Kosten - wollen.

    Die Mehrheit scheint allerdings umzudenken. Nicht mehr GHz, Gigabyte und FPS sind gefragt - sondern Effizienz.


    Und da hat ATI die Zeichen der Zeit erkannt:
    Vergleicht man die letzte Karten-Generation (RV6x0) mit der aktuellen Generation (RV7x0), also z.B. die 2900XT mit der HD5770, dann
    - ist die 5770 etwa doppelt so schnell
    - frisst unter Last die Hälfte an Strom
    - bei idle sogar nur einen Bruchteil
    - und hat auch noch einen deutlich größeren und besseren Funktionsumfang (z.B. DX11).

    Das ist ECHTER Fortschritt.

  2. Re: ATI hat die Zeichen der Zeit erkannt.

    Autor: Emulex 31.03.10 - 20:27

    Geb dir grundsätzlich zu 100% recht, aber ich denke Fermi ist keine alte Hardware sondern lediglich ein noch nicht ausgereiftes Konzept.
    Mal schaun wie sich das entwickelt.

    Zum Glück muss ich ja nicht bei einem Hersteller bleiben sondern kann wechseln wie ich möchte ;)

    Emulex

  3. Re: ATI hat die Zeichen der Zeit erkannt.

    Autor: Tristan23 31.03.10 - 21:10

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geb dir grundsätzlich zu 100% recht, aber ich denke Fermi ist keine alte
    > Hardware ...

    Die Fermi meinte ich auch nicht mit "Gammelfleisch". Das ist durchaus ein neues Design - allerdings eines, das total in die Hose ging.

    Ich meinte mit "Gammelfleisch" den Umstand, daß Nvidia alten Karten einfach neu klingende Namen gibt. So wurde z.B. aus der 8600GT die 9500GT, die 8800GS heißt jetzt 9600GSO, usw. Eine richtige Verbraucherverarsche ist das.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mercoline GmbH, Berlin
  2. MVV Umwelt Asset GmbH, Mannheim
  3. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar
  4. DCC Duisburg CityCom GmbH, Duisburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 24,99€
  3. (-25%) 44,99€
  4. (-76%) 9,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00