Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Kingstons halbe Intel-SSD…

Was soll das bringen, wenn Windows 7 alleine schon 25GB schluckt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll das bringen, wenn Windows 7 alleine schon 25GB schluckt?

    Autor: durchschnitt 27.10.09 - 10:35

    Bin doch recht erschrocken über den immensen Platzbedarf von W7. Mit so kleinen SSDs kann man zmundest seine Systempartition nicht umstellen.

  2. Re: Was soll das bringen, wenn Windows 7 alleine schon 25GB schluckt?

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 27.10.09 - 10:39

    Wie hast Du das denn hinbekommen?

    Windows 7 64 (Professional) belegt bei mir knapp 10GB exklusive der Swap Datei. Vista 64 Ultimate belegte zuvor allerdings wirklich ~25GB. Sicher das Du da nicht etwas durcheinander bringst?

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  3. Re: Was soll das bringen, wenn Windows 7 alleine schon 25GB schluckt?

    Autor: lol xD 27.10.09 - 11:12

    tut er ganz sicher^^

    ich hab bei mir zu hasue win7 professional (allerdings 32 bit)
    auf einer 50gb partition laufen und eigentlich so alle wichtigen programem die man so braucht sind auch drauf... ich hab nicht mal 25GB voll^^

  4. Re: Was soll das bringen, wenn Windows 7 alleine schon 25GB schluckt?

    Autor: Anonymer Nutzer 27.10.09 - 11:43

    Nun, die Programme werden im Normalfall auch nicht viel schlucken schätze ich.

  5. Re: Was soll das bringen, wenn Windows 7 alleine schon 25GB schluckt?

    Autor: kasperlitheater 27.10.09 - 12:03

    25 GB für Vista?

    http://www.google.ch/search?q=vista+shadow+copy+disable&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a

  6. Re: Was soll das bringen, wenn Windows 7 alleine schon 25GB schluckt?

    Autor: Christian Voigt 27.10.09 - 12:23

    Kann ich auch nicht nachvollziehen, Windows7 64Bit Ultimate :
    windows ordner + users ordner beide programm-ordner ergeben nach neuinstallation + deutschem udn englischem sprachpaket + updates 8,5GB, mit wichtigen anwendungen komme ich auf ca 11GB hier.

  7. Re: Was soll das bringen, wenn Windows 7 alleine schon 25GB schluckt?

    Autor: Schnittdurch 27.10.09 - 12:44

    Selbst wenn es 25 GB belegen würde, dann wären immernoch ca. 12 GB frei für Programme und sonstigen Kram. sinnvollerweise lagert man dann plattenlastiges auf eine Festplatte aus, also erzähl doch keine Märchen dass es üfr keine Systempartition reichen soll.

  8. Re: Schattenkopien...

    Autor: Bouncy 27.10.09 - 13:30

    belegen 15% des festplattenplatzes. dh es kann durchaus sein, dass der eine nur auf eine belegung von 10gb auf einem kleinen c: laufwerk kommt, während der andere eine terrabyte-festplatte unpartitioniert benutzt und windows sich darauf auf zig gigabyte "aufbläht". außerdem haben nur die höheren editionen schattenkopien integriert, so dass es gewaltige unterschiede zwischen dem home-vista des einen und dem ultimate-vista des anderen geben kann...
    das nur mal so nebenbei, ihr streithähne ;)

  9. Re: Schattenkopien...

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 27.10.09 - 13:37

    Es ging selbstverständlich um die Größe einer frischen Installation. Oder nicht? Ich meine, wir sind hier doch bei den Profis. Oder nicht? o.O.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  10. oder Updateinstallation

    Autor: Tingelchen 27.10.09 - 15:56

    Es kann auch die Updateinstllation sein. Ich denke die meisten hatten vorher Vista drauf. Das frist ja auch etwa 7GB oder so (nicht genau im Kopf, weil auch völlig egal ist). Da beim Update jedoch ein komplettes Backup vom alten System angefertigt wird um bei einem Fehlerfall es wiederherstellen zu können, liegen bei einigen wohl das alte Vista + Win7 dann auch der Platte was sich dann natürlich aufsummiert :)

  11. Re: Schattenkopien...

    Autor: Shadow27374 27.10.09 - 21:55

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ging selbstverständlich um die Größe einer frischen Installation. Oder
    > nicht? Ich meine, wir sind hier doch bei den Profis. Oder nicht? o.O.


    Eine frische Installation Windows 7 RTM Ultimate 64 benötigte bei mir ca. 15gb.

  12. Re: Schattenkopien...

    Autor: titrat 28.10.09 - 09:27

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ging selbstverständlich um die Größe einer frischen Installation. Oder
    > nicht? Ich meine, wir sind hier doch bei den Profis. Oder nicht? o.O.

    Vista und weitere Programme belegten nach der Installation hier auch um die 50 GB der SSD - danach ging es aber ohne mein Zutun auf unter 30 GB herunter. Ich vermute, das die Schattenkopien und Temp-Dateien damit zu tun haben, die während der Installationen und Updates anfielen.

    Anfangs hatte ich schon Schrecken, ob die 80-GB SSD zu klein sei, bis heute aber sind gerade mal 50 GB gefüllt - dazu gehört mittlerweile auch viel auslagerbarer Müll wie Testinstallationen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Hilden
  2. BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern
  3. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  4. Wacker Neuson SE, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,90€ (zzgl. Versand)
  2. 124,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Elektrotacker für 67,99€, Akku Stichsäge für 95,99€, Akku Schlagbohrschrauber für...
  4. (Gutscheincode MSPC50) Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
    Schienenverkehr
    Die Bahn hat wieder eine Vision

    Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
    Eine Analyse von Caspar Schwietering

    1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
    2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
    3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
      Routerfreiheit
      Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

      Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

    2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
      Mercedes EQV
      Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

      Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

    3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
      Fogcam
      Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

      Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


    1. 18:01

    2. 17:40

    3. 17:03

    4. 16:41

    5. 16:04

    6. 15:01

    7. 15:00

    8. 14:42