1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Razer Mamba Tournament…

Elektroschrott

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Elektroschrott

    Autor: hayling9 16.06.15 - 16:18

    Als ehemaliger Besitzer von 5 Razer Mäusen, kann ich nur jedem von diesem teuren Schrott abraten - Razer war bzw. ist eine art Pionier in sachen terminierte Haltbarkeit und hat es perfektioniert, dass die Geräte auf den Punkt genau ihre Macken kriegen oder ganz den Geist aufgeben.

  2. Re: Elektroschrott

    Autor: plastikschaufel 16.06.15 - 16:24

    hayling9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als ehemaliger Besitzer von 5 Razer Mäusen, kann ich nur jedem von diesem
    > teuren Schrott abraten - Razer war bzw. ist eine art Pionier in sachen
    > terminierte Haltbarkeit und hat es perfektioniert, dass die Geräte auf den
    > Punkt genau ihre Macken kriegen oder ganz den Geist aufgeben.

    Hab seit einigen Jahren eine Roccat Kone+ und bin sehr zufrieden damit. Einzig das bekannte Manko Mausrad bei dieser Serie. Aber naja, einmal auseinander genommen und sauber gemacht und es läuft wieder.

    Wer auch immer auf die Idee kam, Reibungskontakte und -flächen eines Mausrades so einzuschmieren, dass der Kontakt verloren geht, ist ein Vollidiot.

    Schmiermittel abwischen -> läuft wie ne 1.

  3. Re: Elektroschrott

    Autor: Eheran 16.06.15 - 16:31

    Ich habe seit.... 2007! eine Razer DIAMONDBACK 3G
    Das sind mehrere 1'000h Spielstunden, insbesondere FPS.
    Funktioniert noch tadellos.

    Zwei große Mankos:
    Der Treiber verursacht sporadisch einen BSOD - beim Win8.1 jetzt nur etwa alle paar Wochen mal. Vorher bei Win7 durchaus öfter.
    Diese "gummierung" für die Griffigkeit lößt sich auf - genau wie auch in Autos usw.
    Kann das nicht nachvollziehen. Ich finde diese "Griffigkeit" weder besonders toll noch sonstwas, dafür sieht/fühlt es sich dann beim Auflösen selbiger absolut scheiße aus/an.
    Habe sie dann überall abgekratz, dass ich eben den blanken Kunststoff fühle ohne Unebenheiten usw. - ist noch so "griffig" obwohl der sehr glatt ist...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.15 16:32 durch Eheran.

  4. Re: Elektroschrott

    Autor: dEEkAy 16.06.15 - 17:10

    plastikschaufel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hayling9 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Als ehemaliger Besitzer von 5 Razer Mäusen, kann ich nur jedem von
    > diesem
    > > teuren Schrott abraten - Razer war bzw. ist eine art Pionier in sachen
    > > terminierte Haltbarkeit und hat es perfektioniert, dass die Geräte auf
    > den
    > > Punkt genau ihre Macken kriegen oder ganz den Geist aufgeben.
    >
    > Hab seit einigen Jahren eine Roccat Kone+ und bin sehr zufrieden damit.
    > Einzig das bekannte Manko Mausrad bei dieser Serie. Aber naja, einmal
    > auseinander genommen und sauber gemacht und es läuft wieder.
    >
    > Wer auch immer auf die Idee kam, Reibungskontakte und -flächen eines
    > Mausrades so einzuschmieren, dass der Kontakt verloren geht, ist ein
    > Vollidiot.
    >
    > Schmiermittel abwischen -> läuft wie ne 1.


    Ich hatte sowohl eine Roccat Kone als auch eine Roccat Kova (beide jeweils 2x kaputt gegangen). Nie wieder Roccat seit dem.
    Bei der ersten Kone ist das Mausrad durchgebrochen (war noch ne Kinderkrankheit). Bei der zweiten Kone ging der Rechtsklick nicht mehr wirklich (League of Legends, DotA 2 etc gezockt).
    Bei der Kova sah das in etwa auch so aus. Die letzte Kova ist in den Müll gewandert weil wieder das Mausrad hin ist, ich kann zwar drücken und höre einen Klick, es passiert aber nichts.

    Achja, ablösendes Gummi, herauslaufender Kleber, Doppelklickfehler etc hatte ich bei den Kova/Kones auch.

    35 Euro Speedlink Decus Gaming Mouse und gut ist. Liegt auch 10x besser in der Hand.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.15 17:12 durch dEEkAy.

  5. Re: Elektroschrott

    Autor: medium_quelle 16.06.15 - 19:43

    Hatte seit 2011 eine Razer Naga. Habe das Gerät 4x umgetauscht. Hat sich immer irgendwas selbst zerstört. Lösung vom Problem: Habe mir ein Notebook mit Numpad gekauft und meine MX518 wieder raus geholt.

  6. Re: Elektroschrott

    Autor: Mixermachine 16.06.15 - 22:20

    Wow hätte nicht gedacht, dass die Razer Mäuse so anfällig sind.
    Zocken schon ca 4 Jahre mit einer Microsoft Sidewinder x8 (davor x7)

    Das Teil hält auch schon bei einem Kumpel seit Jahr und Tag, zusätzlich ist der Lademechanismus absolut genial gelöst (Ladekabel per Magnet befestigt).
    Die Batterie ist im einfach AA Format gehalten und spendet der Maus (mit einer Eneloop) lange Betriebsstunden

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.15 22:25 durch Mixermachine.

  7. Kann ich nur bestätigen

    Autor: daZe 16.06.15 - 23:10

    Hatte bereits 3 Modelle von Razer und alle drei hatten nach spätestens 2 Jahren Probleme beim klicken (z.B. ungewollter Doppelklick oder schlicht keine Klick-Erkennung mehr).
    Bin mit der Marke Razer jetzt auf jeden fall durch!
    Habe mir jetzt eine Corsair Vengeance angeschafft. Sieht zumindest stabil aus, mal sehen ob sie die Gewährleistungszeit übersteht....

  8. Re: Kann ich nur bestätigen

    Autor: sn1x 17.06.15 - 00:27

    Kann ich auch bestätigen. Weiß nicht mehr, welches Modell es war (ist schon etwas länger her) aber bin wieder zu Logitech zurückgekehrt.
    Die Mäuse halten bei exzessiver Nutzung auch nicht ewig aber auf jedenfall viel länger.

  9. Re: Kann ich nur bestätigen

    Autor: Alexspeed 17.06.15 - 06:25

    Logitech MX518 ... 11 Jahre im Einsatz, keine Probleme. :D

  10. Re: Kann ich nur bestätigen

    Autor: Ripper121 17.06.15 - 08:21

    Habe auch ne Logitech G7s und bin sehr zufrieden. Kann man mit und ohne Batterie benutzen. Das Freistellbare Mausrad ist auch genial.

  11. Re: Kann ich nur bestätigen

    Autor: kiTcuT 17.06.15 - 10:03

    Wow also das die razer teile so wenig taugen ist mir neu. Hatte meine damals noch logitech mx 500 von 2001 bis 2013 im einsatz und mir dann, eher aus hygienischen gründen die neuste version der selben bauform geholt (g400 oder so heisst die nun). Bin danit echt zufrieden und ist mittlerweile auch schon wieder 2 jahre problemlos im dauereinsatz! Wollte eigentlich zu weihnachten auf ne razer tastatur umsteigen aber ich glaube das überleg ich mir nochmal, oder sind die mäuse da ein eigenes phänomen?

  12. Re: Kann ich nur bestätigen

    Autor: The_Grinder 17.06.15 - 10:48

    Muss leider auch sagen, dass die Razer Mäuse die ich bisher hatte zwar alle geil waren aber eben auch nach fast der selben zeit immer die gleichen probleme hatten. Nämlich das bereits genannte "doppelklicken obwohl man nur einmal klickt". Kann einen echt wahnsinnig machen.

  13. Re: Kann ich nur bestätigen

    Autor: dEEkAy 17.06.15 - 10:51

    kiTcuT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wow also das die razer teile so wenig taugen ist mir neu. Hatte meine
    > damals noch logitech mx 500 von 2001 bis 2013 im einsatz und mir dann, eher
    > aus hygienischen gründen die neuste version der selben bauform geholt (g400
    > oder so heisst die nun). Bin danit echt zufrieden und ist mittlerweile auch
    > schon wieder 2 jahre problemlos im dauereinsatz! Wollte eigentlich zu
    > weihnachten auf ne razer tastatur umsteigen aber ich glaube das überleg ich
    > mir nochmal, oder sind die mäuse da ein eigenes phänomen?


    hab ne razerlycosa tastatur und die is dreck
    funktioniert manchmal einfach nicht mehr, muss man also neu aus/einstecken. beleuchtung geht manchmal einfach so aus. touchfeld für helligkeit etc geht manchmal nicht. alt + tab funktioniert manchmal nicht richtig, man drück drauf und die fenster gehen sofort wieder zu. steckt man die tastatur neu ein geht's meist wieder.

    razer und roccat, kannste in die tonne kloppen

  14. Re: Kann ich nur bestätigen

    Autor: petergriffin 17.06.15 - 11:06

    selbes problem tritt gerade bei meiner RAT 7 auf, nach ca. 3 Jahren.
    Schade aber ich die war leider eh nicht so ergonomisch wie ich es mir erhofft hatte.

  15. Re: Kann ich nur bestätigen

    Autor: k41 17.06.15 - 12:14

    2 Razer Naga
    1 Razer Lachesis
    1 Razer Mamba
    Aktuell Roccat Kone+

    Alle "Doppelclick Fehler" oder "Springen des Mauszeigers" für schnelle Spiele und starken Gebrauch absolut unbrauchbar. Die Razer-Geräte waren alle ziemlich genau nach der Garantie hinüber(1-2 Monate, eingebaute Selbstzerstörung?!). Die Kone+ hat 9 Monate gemacht, wurde anstandslos getauscht.

    Logitec hat die gleichen Fehler, auch bei den 100+ Euro Geräten.

    Tastaturen können die benannten Firmen auch nicht bauen, Cooler Master ist da hochwertiger und langlebiger trotz der gleich verbauten Switche.

    Bitte keine Werbung für den Müll machen @Golem.

    Danke.

  16. Re: Kann ich nur bestätigen

    Autor: ibsi 17.06.15 - 14:03

    Also ich hab noch die Original Logitech G5 (nicht die refresh, sondern die hier: http://www.amazon.de/Logitech-G5-Laser-Mouse/dp/B000AOIP9Y )

    Die habe ich seit über 8 Jahren. Zwischenzeitlich hatte ich das Problem mit den Doppelklicks bei einem klick oder aber auch das die Maus "los lässt" obwohl man noch drückt, aber das ist nur sehr sporadisch (in den letzten paar Wochen gar nicht). Gab es bis vor ... 1/2 Jahr auch nicht bei mir.

    Von der hätte ich mir damals gleich 2 holen sollen :D

  17. Re: Elektroschrott

    Autor: Anonymer Nutzer 17.06.15 - 16:56

    hayling9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als ehemaliger Besitzer von 5 Razer Mäusen, kann ich nur jedem von diesem
    > teuren Schrott abraten - Razer war bzw. ist eine art Pionier in sachen
    > terminierte Haltbarkeit und hat es perfektioniert, dass die Geräte auf den
    > Punkt genau ihre Macken kriegen oder ganz den Geist aufgeben.

    Meine zwei Razer Geräte (Death Adder und Arctosa) gingen sogar weit vor Ablauf der Garantie in die Knie... (Macken tauchten auf bzw. Qualitätsmängel traten ein)... Der Schrott ist niemals über 100¤ wert gewesen zusammen! Ich bin so sauer auf den Kauf und bereue ihn bis heute -.-

  18. Re: Kann ich nur bestätigen

    Autor: Ripper121 18.06.15 - 08:24

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich hab noch die Original Logitech G5 (nicht die refresh, sondern die
    > hier: www.amazon.de )
    >
    > Die habe ich seit über 8 Jahren. Zwischenzeitlich hatte ich das Problem mit
    > den Doppelklicks bei einem klick oder aber auch das die Maus "los lässt"
    > obwohl man noch drückt, aber das ist nur sehr sporadisch (in den letzten
    > paar Wochen gar nicht). Gab es bis vor ... 1/2 Jahr auch nicht bei mir.
    >
    > Von der hätte ich mir damals gleich 2 holen sollen :D


    Ich hab die selbe auch seit 10 Jahren oder so :D und bis auf ein Kabelbruch war damit nie was, geht bis heute (nach kabeltausch) +1 für logitech

  19. Re: Kann ich nur bestätigen

    Autor: MegaTefyt 24.06.15 - 12:47

    Man siehe sich nur die Bewertungen bei Amazon für die aktuelle Mamba an (ich war auch kurz davor, die zu kaufen). Erst super Bewertungen, dann 3-4 Wochen später Update auf 1 Stern, weil kaputt und dann gehen ewigen Diskussionen mit dem Razer Support los - und das für 120 Euro.

    Ich muss zwar sagen, meine Razer Deathadder war schon gut und hat ein paar Jährchen gehalten, aber wenn ich verschiedene Berichte lese, dann war das eher ein Glücksfall.

    Habe mich dann für eine Mionix Avior 8200, für 80 Euro sicher auch kein Schnäppchen, aber 8200 DPI, gute Konfigurationsmöglichkeiten und vor allem eine nicht billig wirkende Verarbeitung waren mir das doch wert.

  20. Re: Kann ich nur bestätigen

    Autor: Gucky 21.10.16 - 08:41

    Ich hatte eine Mamba 2013, Fazit nach 2 Jahren:
    - Akku defekt, hat sich ausgebeult und sogar das Akku Fach von innen geöffnet...aber nicht geplatzt...
    - Nach unter einem Monat gingen die aufgeklebten Seitlichen Gummierungen ab, weil der Kleber warm wurde durch meine Hand und dadurch weich...
    - Die gesamte Oberfläche besteht aus einer Art billigen Sprüh-Beschichtung unter der Beschichtung ist eine weitere, welcher Sprüh-Kleber für die erste ist. Leider nutzt sich die Oberfläche ab (sie ist auch kratzerempfindlich: Fingernagel z.b.) und dann kommt die klebrige Unterbeschichtung zum Vorschein. Reinigen ist auch unmöglich.
    -Nach nicht mal 2 Jahren hat der Schalter für die Linkemaustaste einen defekt.

    Bin jetzt auf die Logitech G502 umgestiegen und nach einem halben Jahr bisher nur eine Beanstandung: ich komme manchmal ungewollt auf die Profil-wechsel-Taste...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Hays AG, Dortmund,Düsseldorf
  3. Hays AG, Berlin
  4. DECATHLON Deutschland SE & Co. KG, Plochingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,49€
  2. 21€
  3. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme