1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Razer Mamba Tournament…

Online-Konto?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Online-Konto?

    Autor: inhol 16.06.15 - 16:17

    "Dieser erfordert ein Online-Konto und synchronisiert Einstellungen über mehrere Geräte hinweg"
    Ein absolutes NoGo! Ich glaub es hackt!

  2. Re: Online-Konto?

    Autor: peterbarker 16.06.15 - 19:47

    mich wundert dass sich sonst niemand darüber beschwert... du hast natürlich vollkommen recht.

    Genau aus diesem Grund kommen mir nur Zowie und SteelSeries ins Haus die keine Treiber benötigen sondern alles auf der Maus Einstellbar ist.

  3. Re: Online-Konto?

    Autor: Lynd 16.06.15 - 22:42

    Man muss sich nur einmal online mit Synapse registieren danach kann man dem Programm sagen das es offline bleiben soll. Und nein das ist kein No go sondern manchmal praktisch wenn man seine Orbweaver an nen anderen Rechner anschließt hat man seine Einstellungen gleich mit auf dem Rechner und muss nicht rummachen. Aber wie gesagt man kann es nach der Registrierung abschalten. Nebenbei läuft auch die Verwaltung der Garantie über das Programm wenn man das möchte.

  4. Re: Online-Konto?

    Autor: gebannterheisetroll 16.06.15 - 22:52

    Lynd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nebenbei läuft auch die Verwaltung der Garantie über das
    > Programm wenn man das möchte.

    Genial. Ich kenn das noch so, dass man den Kassenzettel dafür aufhebt... ;)

  5. Re: Online-Konto?

    Autor: igor37 17.06.15 - 10:26

    Lynd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nebenbei läuft auch die Verwaltung der Garantie über das
    > Programm wenn man das möchte.

    Ab welchem Datum wird die Garantie dann runtergezählt? Datum der Aktivierung? Datum der Produktion? Je nachdem wie lange das Teil in einem Regal liegt ist das vielleicht nicht so ideal.

  6. Re: Online-Konto?

    Autor: inhol 17.06.15 - 10:35

    Lynd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss sich nur einmal online mit Synapse registieren danach kann man dem
    > Programm sagen das es offline bleiben soll.

    Spielt überhaupt keine Rolle, ob "nur einmal" und dann nie wieder. Hardware, die man zum Gebrauch online registrieren MUSS kommt mir nicht ins Haus.

  7. Re: Online-Konto?

    Autor: Chantalle47 17.06.15 - 15:40

    gebannterheisetroll schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lynd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nebenbei läuft auch die Verwaltung der Garantie über das
    > > Programm wenn man das möchte.
    >
    > Genial. Ich kenn das noch so, dass man den Kassenzettel dafür aufhebt... ;)

    Das ist echt Oldschool. :p Aber ja, stimmt schon, so ein ganzes Regal voller Leitz-Ordner mit Kassenbelegen ist schon sinnvoll. :D

  8. Re: Online-Konto?

    Autor: inhol 17.06.15 - 15:51

    Chantalle47 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist echt Oldschool. :p Aber ja, stimmt schon, so ein ganzes Regal
    > voller Leitz-Ordner mit Kassenbelegen ist schon sinnvoll. :D

    Jo, und für jeden Hersteller - am besten noch für jedes Gerät - einen eigenen Account mit extra Nickname und hochkomplexen PW wünscht sich auch jeder!
    Will man den registrierten Rotz dann mal verkaufen, geht der Ärger erst richtig los.
    Nein danke!

    Fehlt nur noch, dass ich meine Tomaten registrieren muss, bevor ich sie essen darf. ;-)

  9. Re: Online-Konto?

    Autor: igor37 17.06.15 - 16:01

    Nach allem, was ich über Razer-Mäuse gehört und gelesen habe kommt man sowieso nicht zum Verkaufen, weil die Dinger davor den Geist aufgeben.

  10. Re: Online-Konto?

    Autor: Anonymer Nutzer 17.06.15 - 16:35

    inhol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Dieser erfordert ein Online-Konto und synchronisiert Einstellungen über
    > mehrere Geräte hinweg"
    > Ein absolutes NoGo! Ich glaub es hackt!

    Ja Razer sollte man meiden, eben wegen derer Onlinezwang Cloud Scheiße die sie Treiber nennen aber die ohne Internet nicht zu installieren ist...

  11. Re: Online-Konto?

    Autor: Anonymer Nutzer 17.06.15 - 16:37

    Lynd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss sich nur einmal online mit Synapse registieren danach kann man dem
    > Programm sagen das es offline bleiben soll. Und nein das ist kein No go
    > sondern manchmal praktisch wenn man seine Orbweaver an nen anderen Rechner
    > anschließt hat man seine Einstellungen gleich mit auf dem Rechner und muss
    > nicht rummachen. Aber wie gesagt man kann es nach der Registrierung
    > abschalten. Nebenbei läuft auch die Verwaltung der Garantie über das
    > Programm wenn man das möchte.

    Was für ein Stuss "Argument"...
    Würde man in die Maus einen Flash Speicher integrieren und nicht so endlos geizig sein (trotz Premium Preisen), könnte man die Profile in der Maus selber speichern! Dann hätte man seine Einstellungen immer im Gerät! -.-
    Und ohne Internet geht gar nichts mehr! Erst nachdem man es im Internet aktiviert hat kann man den Offlinemodus nutzen! FÜR HARDWARE! Das ist ein absolutes No Go!

  12. Re: Online-Konto?

    Autor: Anonymer Nutzer 17.06.15 - 16:39

    inhol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lynd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man muss sich nur einmal online mit Synapse registieren danach kann man
    > dem
    > > Programm sagen das es offline bleiben soll.

    > Spielt überhaupt keine Rolle, ob "nur einmal" und dann nie wieder.
    > Hardware, die man zum Gebrauch online registrieren MUSS kommt mir nicht ins
    > Haus.

    Sehr vernünftige Einstellung :)
    Nicht nur daß man dadurch seine Rechte einbüßt gekauftes auch zu nutzen wie und wann man will, nein man ist auch noch aufs Inet angewiesen. UND wenn mal was am Server spackt geht gar nichts mehr! -.- Und natürlich erhält der Hersteller auch Daten über einen... Und das alles nur mit der faulen Ausrede sparen zu müssen weil Flash ja so teuer sei... ALS OB! USB Sticks mit Gigabyte an Speicher in Miniaturformat werden einem förmlich nachgeschmissen! Bei einer so teuren Maus solche Argumente als Firmenleitung zu bringen ist einfach nur peinlich und zeigt eindeutig, daß es nur eine faule Ausrede ist!

  13. Re: Online-Konto?

    Autor: Ach 17.06.15 - 17:33

    Nach vielen Jahren mit einer ganzen Reihe von Razer Mäusen war dann mit der Taipa erst mal Schluss. Eigentlich hat mir die Razer Hardware immer ganz gut gefallen. Leicht, gute Ergonomie mit klasse Druckpunkten, und anstatt den ein bis andertalb Jahren, nach denen sich bei mir bis dato jede Maus wegen irgendeines Hardwarefehlers(meistens die Taster Schalter) verabschiedete, waren die Razer Modelle in aller Regel erst nach zwei bis zweieinhalb Jahren "verbraucht".

    Nachdem ich mit der Taipa aber die Online-Anmelde-Tortur miterleben durfte, bei der man dann erst mal in der Software nach dem doofen Schalter suchen muss, um die Software davon abzuhalten, sich nicht tatsächlich bei jedem(!) Windowsstart mit den Razer Servern zu verbinden, da war die Laune dann erst mal unten. Wollen die mir doch tatsächlich einen Softwaredongel in mein System pflanzen! Alternativ zum Dongel Treiber bittet mich Razer dann doch allen Ernstes, die Maus rein(!) über Popel On Board Windows Mauseinstellung zu verwalten wenn ich mich eben nicht nicht registrieren will. Ohne Onlinekonto keine Razor Treiber, keine Razor Software, was für eine ausgesprochene Frechheit.

    Denkt man, ist ja nicht so schlimm, weil die Razer Mäuse muss man ja nur einmal einstellen, nutzt man eben den systemunabhängig integrierten Profilspeicher, einer der Killerfeatures, wegen denen man seiner Zeit überhaupt erst auf die Razer Produkte aufmerksam wurde. Ja, das denkt man dann doch Pustekuchen! Razer hat den Speicher rausgeschmissen!

    Kann ich nur sagen, es hackt! Mir durch einen unerwarteten und wesentlichen Funktionsbeschnitt an eurer Hardware aufzunötigen zu wollen mein Nutzerverhalten an euch zwangsabzutreten, und das nachdem ich über Jahre fleißig das Razer Kosten Extra investierte, wie kann man nur in einem einzigen Modelwechsel seinen guten Ruf und sein Geschäftsmodell so dermaßen verkorksen?

    Ist es bei mir halt jetzt eine EVGA Torq X(sehr zufrieden, wenn nicht gar begeistert!) und bei jemand anderem halt eine Rocket, Steel Series, ..., es gibt mittlerweile und zum Glück ein nettes Grüppchen hochpotenter Produktalternativen zum füllen der sich aufgetanen Lücke. Also dann mal vielleicht noch ein Danke für das Öffnen der Augen! Schaltet Razer eben mal seine Surveillance Experimente mit ihren treuen Hardwarekäufern ab und baut wieder den Profilspeicher ein, vielleicht kann man ja dann wieder mal eine vorsichtiges Auge auf Razer werfen, so eine Frechheit!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Dr. Beck & Partner GbR, Nürnberg
  2. Wissenschaftler*in - Internet der Dinge (IOT) - mit Promotionsmöglichkeit
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  3. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Schock GmbH, Regen
  4. Business Intelligence (BI) Berater (m/w/d)
    Iodata GmbH, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. (u. a. Project Wingman für 17,99€, Staxel für 4,99€, One Step from Eden für 13,50€)
  3. 59,99€ (PC), 69,99€ (PS4, PS5, Xbox One/Series X)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6

    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung