Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thunderbolt 3: In Sapphires eGPU…

Was an so einem Gerät ist so teuer?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was an so einem Gerät ist so teuer?

    Autor: ryazor 06.12.18 - 12:11

    300 bzw. 500 Tacken? Wofür?

    Was zum Geier macht diese Gehäuse so extrem teuer und unattraktiv?
    Das Netzteil kann es eher nicht sein, das Gehäuse an sich auch nicht. Die mitgelieferte RX 580 ist bestimmt keine Nitro+ und selbst dann sind die restlichen Komponenten doch keine rund 250 wert?

    Ein einfaches, leeres TB-PCIe-Gehäuse mit einigermaßen annehmbarer PSU für 100-150¤ muss doch profitabel möglich sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.18 12:13 durch ryazor.

  2. Re: Was an so einem Gerät ist so teuer?

    Autor: jo-1 06.12.18 - 12:23

    ryazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 300 bzw. 500 Tacken? Wofür?
    >
    > Was zum Geier macht diese Gehäuse so extrem teuer und unattraktiv?
    > Das Netzteil kann es eher nicht sein, das Gehäuse an sich auch nicht. Die
    > mitgelieferte RX 580 ist bestimmt keine Nitro+ und selbst dann sind die
    > restlichen Komponenten doch keine rund 250 wert?
    >
    > Ein einfaches, leeres TB-PCIe-Gehäuse mit einigermaßen annehmbarer PSU für
    > 100-150¤ muss doch profitabel möglich sein.

    rechnen wir mal nach:

    • 150 EUR bei Dir auf dem Gabentisch
    • minus Händlermarge (Kistenschieber) => 40 EUR
    • minus Transportkosten zu Dir => 10 EUR
    • minus 19 % Mehrwertsteuer => 29 EUR
    • minus 14 % Einfuhrzoll in die EU => 11 EUR
    • minus Transport in die EUR => 3 EUR
    • minus Marge bei Hersteller => 25 EUR

    bleiben am Ende des Tages bei 150 EUR Verkaufspreis für den Hersteller rund 30 EUR Herstellungskosten - da soll natürlich auch Forschung und Entwicklung sowie CE Kennzeichnung und Zulassung n der EU bezahlt werden sowie ggfls. updates und Reparatur

    Glaube kaum, dass da irgend ein Hersteller Spaß dran hätte.

  3. Re: Was an so einem Gerät ist so teuer?

    Autor: Codemonkey 06.12.18 - 15:27

    Und aus diesem Grund gibt es nichts in Deutschland zu kaufen das nicht mindestens 150¤ kostet!

    Spaß beiseite, aber ich denke es fallen ggf. auch noch Lizenzgebühren an?

    TB3 ist wahrscheinlich nicht so verbreitet und die Nachfrage eher ein Nischenmarkt, klar ist ein PC Gehäuse ähnlich aufgebaut und nur wenig komplexer, aber dort kann man weniger Gewinn einkalkulieren, da der Verkauf nur über die deutlich höheren Verkausfszahlen Spaß macht.

    Die Nachfrage nach TB3 Gehäusen ist wahrscheinlich nicht so sonderlich groß und das obwohl wir jetzt schon zu zweit sind und gerne eins hätten!

  4. Re: Was an so einem Gerät ist so teuer?

    Autor: Seargas 06.12.18 - 16:30

    Ja die Lizenzgebühren fressen da viel, wenn auch nicht alles weg.
    Intel hatte mal angekündigt diese für sowohl Host als auch Client Geräte zu streichen
    und TB3, abgesehen von der Chip Bestellung selbst, frei zu machen in 2018,
    Ist aber bisher noch keine Meldung dass dies passiert ist.

    Der Thunderbolt 3 Chip selbst ist wohl auch recht teuer, aber es geht.
    Die Lizenzen rechnen sich allerdings nach Anwendungszweck, je mehr es kann desto mehr kostet es.

  5. Re: Was an so einem Gerät ist so teuer?

    Autor: nachgefragt 06.12.18 - 16:47

    Zu Thunderbolt 1 Zeiten sollten Lizenznehmer über 100$ pro Einheit entrichten.
    Das war allerdings kurz nachdem Apple noch das Exclusivrecht drauf hatte.
    Ka wie es aktuell ist.

    Ich hatte 2012 ein TH05 von Bplus. Eigentlich geiles Teil: Netzteil und Gehäuse dazu und der EGPU war fertig.

    http://egpu.pl/wp-content/uploads/2014/01/TH05_P1.jpg

    Das wurde genau deshalb zurück gerufen aber kaum jemand wird es zurückgeschickt haben. Man munkelte Sie hätten keine Lizenz bezahlt und die Platine für 120 Euro verscherbelt. Fand Intel (und zu der Zeit vermutlich auch Apple) gar nicht prickelnd. Offiziel wurde sie wegen technischen Problemen zurück gerufen; die konnte aber keiner der Käufer nachvollziehen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.18 16:53 durch nachgefragt.

  6. Re: Was an so einem Gerät ist so teuer?

    Autor: jo-1 07.12.18 - 10:41

    nachgefragt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zu Thunderbolt 1 Zeiten sollten Lizenznehmer über 100$ pro Einheit
    > entrichten.
    > Das war allerdings kurz nachdem Apple noch das Exklusivrechte drauf hatte.

    Ich glaube nicht, dass Apple jemals Exklusivrechte hatte - die andren waren einfach etwas mehr abwarten - auch bei USB hatte Apple niemals Exklusivrechte - ebensowenig wie bei FireWire

    > Ka wie es aktuell ist.
    >

    https://thunderbolttechnology.net

    > Ich hatte 2012 ein TH05 von Bplus. Eigentlich geiles Teil: Netzteil und
    > Gehäuse dazu und der EGPU war fertig.
    >
    > egpu.pl
    >
    > Das wurde genau deshalb zurück gerufen aber kaum jemand wird es
    > zurückgeschickt haben. Man munkelte Sie hätten keine Lizenz bezahlt und die
    > Platine für 120 Euro verscherbelt. Fand Intel (und zu der Zeit vermutlich
    > auch Apple) gar nicht prickelnd. Offiziel wurde sie wegen technischen
    > Problemen zurück gerufen; die konnte aber keiner der Käufer nachvollziehen.

    Quelle?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. B&R Industrial Automation GmbH, Essen
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn
  3. Hays AG, Offenbach
  4. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Zölle: Gopro verlagert Produktion für US-Markt
      Zölle
      Gopro verlagert Produktion für US-Markt

      Der Actionkamerahersteller Gopro reagiert auf die von den USA gegenüber China angedrohten Importzölle: Die Produktion der Waren für den US-Markt wird von China in andere Länder verlagert.

    2. LTE-Probleme: Vorsicht beim Aufspielen von iOS 12.1.1
      LTE-Probleme
      Vorsicht beim Aufspielen von iOS 12.1.1

      Mit iOS 12.1.1 hat Apple in der vergangenen Woche ein Update für sein mobiles Betriebssystem veröffentlicht. Dieses verursacht bei einigen Nutzern Probleme mit der LTE-Funktion.

    3. Neue API-Lücke: Google+ macht noch schneller zu
      Neue API-Lücke
      Google+ macht noch schneller zu

      Googles Mutterkonzern Alphabet macht das soziale Netzwerk Google+ aufgrund eines neu entdeckten Fehlers in der API noch schneller zu als ursprünglich geplant. Nun soll schon im April 2019 Schluss sein.


    1. 07:49

    2. 07:29

    3. 21:00

    4. 18:28

    5. 18:01

    6. 17:41

    7. 16:43

    8. 15:45